Krankes Massaker in Conneticut soll endlich dem Serienkiller namens Regierung Waffenmonopol verschaffen

Anzeige

Schicksalsdatum 26 : So will Schäuble Ihr Gold beschlagnahmen

WARNUNG: Die EU-Regierung hat klammheimlich eine neues „Gold-Gesetz“ verabschiedet... Als Besitzer von Gold, Silber und Platin stehen Sie ab dem 26. auf einer Stufe mit Terroristen und dem organisierten Verbrechen. Bitte nehmen Sie diese WARNUNG ernst!

Klicken Sie jetzt einfach HIER und erfahren Sie, wie es wirklich um Ihr Gold steht!

obama-massaker-usa

Wieviele tote Kinder hat die US-Regierung und das US-Establishment seit 9/11 in Afghanistan und Irak zu verantworten? Die Massenmedien interessiert es nicht, ob es Hunderttausende oder Millionen waren. Was sagte Vincenzo Vinciguerra während seinem Prozess wegen verdecktem Regierungsterror unter Ägide der US-Regierung im Zuge von Operation Gladio noch gleich?

Man musste Zivilisten angreifen, die Bevölkerung, Frauen, Kinder, Unschuldige, Unbekannte die mit der Politik nichts zu tun hatten. Der Grund dafür war sehr einfach. Man wollte die italienische Bevölkerung dazu zwingen, den Staat um mehr Sicherheit zu bitten.

Der Einzelhandel in Amerika lästerte noch vortrefflich über Präsident Obama, der genügend Blut an den Händen hat, er sei der beste Waffenverkäufer in den USA. Mehr und mehr und mehr Zivilisten erkannten nämlich die Unfähigkeit und den Unwillen der Regierung, für Sicherheit zu sorgen. Je mehr Chaos, desto mehr Macht für die Obrigkeit. Deshalb und auf Grund der Plünderung des Landes durch Bürokraten und Banker, sorgten Bürger mehr denn je vor gegen Mitmenschen die bereit sind, bis zum Äußersten zu gehen.

Nicht einmal der geistig kranke oder gehirngewaschene Kino-Attentäter konnte diesen Trend kippen. Jetzt will das Establishment tote Kinder politisch ausbeuten, um die Zivilbevölkerung endlich zu entwaffnen und hilflos zu machen.

Bei einer Schießerei in einer Grundschule im US-Bundesstaat Connecticut sind nach einem Medienbericht mindestens 27 Menschen getötet worden. Wie der US-Sender CBS meldete, sind unter den Todesopfern mindestens 14 Kinder. Die Schießerei ereignete sich in der Sandy Hook Grundschule in der Stadt Newtown, nordöstlich von New York.

conneticut

Bei dem Todesschützen der Grundschule im US-Bundesstaat Connecticut handelt es sich nach Medienberichten um einen 24-jährigen Mann, der bei der Bluttat auch seine Eltern getötet hat. Ryan Lanza tötete demnach zuhause zuerst seinen Vater und fuhr dann zur Schule in Newtown nordöstlich von New York, wo er seine dort beschäftigte Mutter tötete. Die Polizei bestätigte zunächst keine Einzelheiten.

Das Weiße Haus kündigte unterdessen für 15.15 Uhr Ortszeit (21.15 Uhr MEZ) eine Erklärung von US-Präsident Barack Obama an. Der US-Sender CBS berichtete von mindestens 27 Toten bei der Bluttat in der Sandy Hook Grundschule, darunter mindestens 18 Kinder. Der Sender CNN vermeldete 20 Tote, darunter mindestens zehn Kinder. Die Polizei sprach zunächst nur von “mehreren” Toten.

Wen riefen die Bürger herbei um die Situation zu klären und den offensichtlich geistig kranken Täter zu stoppen? Bewaffnete Männer mit Schutzwesten, AR15-Gewehren, Remington-Scharfschützengewehren und Handfeuerwaffen. Bewaffnete Männer die zwar als Polizisten von der Regierung ihr Gehalt bekommen, aber dennoch zur Zivilbevölkerung zählen.

Natürlich schwadronieren die Massenmedien hauptsächlich über die Werkzeuge des Täters, nicht über seine kranke Psyche oder die Frage, wie so jemand überhaupt zum Zuge kam ohne dass der liebe Ersatzgott namens Staat ihn nicht vorher zwangs-eingewiesen hat.

Denjenigen, die keinen blassen Schimmer von Schusswaffen haben, sei gesagt: Der Täter hätte mit vergifteten Keksen oder Limo dank Rattengift aus dem Baumarkt, mit einem Küchenmesser oder seinem Auto noch weit mehr Schaden anrichten können. Noch immer töten mehr Swimming Pools oder andere alltägliche Dinge weitaus mehr Kinder, als das simple Werkzeug Schusswaffe.

Ohne perfekten Polizeistaat, der eine viel größere Bedrohung darstellt, kann jemand der auf Gesetze pfeift, vom Schwarzmarkt kaufen oder seine eigene Waffe bauen. Man nennt das Massaker das “Dunblane Amerikas” und befürwortet Waffenverbote für anständige unauffällige Bürger wie in Großbritannien. Dummerweise verdoppelte sich die Verbrechensrate auf der Insel dadurch.

Dies ist ein Scheidepunkt: Wenn die Bürger es überstehen ohne sich entwaffnen zu lassen, dann hat das Obama-Regime mit seinem Monopolanspruch auf Gewalt in dieser Hinsicht verschissen.

Wahrscheinlich wird wieder bekannt werden, dass sich der Täter in psychiatrischer Behandlung befand, wahrscheinlich werden wieder höchst verdächtige Verbindungen bekann werden, die in Richtung Gladio und MKULTRA-Gehirnwäsche deuten, wahrscheinlich wird wieder auf Drängen der Pharmaindustrie verschleiert werden, welche gefährlichen Psychopharmaka ihm höchstamtlich verschrieben wurden.

Natürlich wird wieder gefordert werden, dass der größte Serienkiller aller Zeiten, die Regierung, der einzige sein darf der bewaffnet ist. Egal ob wieder New Yorker Polizeibeamte geschnappt werden wegen dem Plan, Frauen zu kochen und zu essen, der Staat hat immer recht. Egal ob Bomben und abgereichertes Uran hunderttausende im Ausland töten, der Staat hat immer Recht.

Quellen: AFP/recentr.com vom 15.12.2012

Weitere Artikel:

Die narzisstische Störung in berühmten Werken der Popkultur (Videos)

7 Milliarden Gehirnwäsche-Kandidaten?

Die westlichen Geheimdienste – globale Dienstleister wie Occupy & Anonymous – „Umerziehung der Deutschen“ (Videos)

Operation „Fast and Furious“: Wie mexikanische Mörder US-Waffen bekamen

About aikos2309

6 comments on “Krankes Massaker in Conneticut soll endlich dem Serienkiller namens Regierung Waffenmonopol verschaffen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*