Komet Lemmon und Panstarrs im März auf Visite

Anzeige

Schicksalsdatum 26 : So will Schäuble Ihr Gold beschlagnahmen

WARNUNG: Die EU-Regierung hat klammheimlich eine neues „Gold-Gesetz“ verabschiedet... Als Besitzer von Gold, Silber und Platin stehen Sie ab dem 26. auf einer Stufe mit Terroristen und dem organisierten Verbrechen. Bitte nehmen Sie diese WARNUNG ernst!

Klicken Sie jetzt einfach HIER und erfahren Sie, wie es wirklich um Ihr Gold steht!

komet-lemmon

Am 23. März 2012 wurde mit dem Mount Lemmon Survey ein Objekt entdeckt, das sich wie ein Asteroid verhielt, es wurde als neuer Asteroid publiziert, der in einer 11.000 Jahre dauernden Flugbahn als langperiodischer Vertreter seiner Klasse um die Sonne kreist.

Weitere Aufnahmen zeigten allerdings ein leicht diffuses, elliptisches Objekt – dies wäre bei der Entfernung für einen Asteroiden nicht möglich, es sind kometen-typische Anzeichen. Seither wird das Objekt als Komet C/2012 F6 (Lemmon) geführt. Durch seinen Gasausstoss erscheint er am Nachthimmel grün.

Am 24. März 2013 soll C/2012 F6 den Perihel der Erde durchlaufen, die Erde passiert am 16. August den Schweif des Kometen. Er wird sich dabei der Sonne bis auf 0.7AE nähern. Gemäss unserer Berechnungen könnte er zwischen 1. und 2. Grössenklasse hell werden, also gut mit bloßen Augen zu sehen sein.

Allerdings läuft der Komet im Februar knapp am Himmelssüdpol vorbei und taucht erst im Mai 2013 am mitteleuropäischen Morgenhimmel auf. Er dürfte im Mai und Juni 2013 ein schönes Objekt für die Beobachtung mit einem Fernglass sein.

Komet C/2011 L4 (Panstarrs)

Im Juni 2011 entdeckte das 1.8m Pan-STARRS Teleskop auf Hawaii ein Objekt mit einer Helligkeit von nur gerade 19½ Grösse. Es war ein bisher unbekannter Komet. Nach-forschungen ergaben, dass der Komet bereits ein paar Wochen vorher fotografiert, aber nicht als neues Objekt erkannt wurde. Zu diesen Zeiten befand sich der Komet in einem Abstand von der Sonne vom 7.9-fachen des Sonnen-Erdabstands (astronomische Einheiten, AE), also bereits innerhalb der Saturnbahn.

komet-panstarrs

Unseren aktuellen Berechnungen nach wird er am 11. März 2013 den Perihel der Erde durchlaufen, wobei er sich mit einem Sonnenabstand von 0.3 AE innerhalb der Merkur-bahn aufhalten wird. In Erdnähe gelangt er am 5. März 2013, wobei er uns ziemlich genau gleich nahe stehen wird wie die Sonne. Seine maximale Helligkeit dürfte -1 bis -6. Grösse erreichen.

Er ist damit zwar nicht annähernd so hell wie Komet Lovejoy im Dezember 2011 (maximal -13½ Grösse), dürfte aber um den Jahreswechsel 2012/2013 ein Fernglas-objekt und vom März bis Mai 2013 einfach mit bloßen Augen zu sehen sein. Und dies, im Gegensatz zu Komet Lovejoy, hoch an unserem mitteleuropäischen Nachthimmel.

Im Oktober 2012 weist der Komet C/2011 L4 eine Helligkeit von 10.-9. Grösse auf und steht zu tief an unserem Himmel, um beobachtbar zu sein. Er taucht erst wieder im März 2013 über unseren nächtlichen Horizont.

Quellen: PRAVDA-TV/kometen.info/indextrader24.blogspot.de/astronomie.info vom 06.01.2013

Weitere Artikel:

Rendezvous: Asteroid DA14 und Komet Ison

Survivalangel: Himmelserscheinungen, Planeten und der Flug der Erde (Videos)

Nemesis: Der unentdeckte “Todesstern” (Video)

Unbekannte Quelle im All stört in wiederkehrenden Rhythmen das Erdmagnetfeld (Video)

Astronomen beobachten erneut hellen Blitz auf Jupiter (Video)

Droht der Erde eine galaktische Superwelle?

Asteroiden-Bergbau geplant

Mit Peilsender gegen Killer-Asteroid: Russland will Apophis „verwanzen“

Komet Halley glüht auf – Orioniden im Anflug

Unser Sonnensystem ist ein Vortex!

About aikos2309

13 comments on “Komet Lemmon und Panstarrs im März auf Visite

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*