Neuartiges Coronavirus: Frankreich meldet ersten Krankheitsfall

coronavirus-frankreich

Ein 65-jähriger Franzose hat sich mit dem neuartigen Coronavirus infiziert. Der Mann hat sich vermutlich in die Vereinigten Arabischen Emiraten angesteckt. Nun werden alle seine Kontakte in Frankreich untersucht, um eine mögliche Ausbreitung des Erregers zu stoppen.

30 bestätigte Krankheitsfälle seit September 2012, in 18 Fällen verlief die Infektion tödlich: Das neuartige Coronavirus, das dem Sars-Erreger ähnelt, war bislang vor allem auf der Arabischen Halbinsel ein Problem. Allein in der vergangenen Woche hatten die Behörden in Saudi-Arabien fünf neue Todesfälle gemeldet. Nun gibt es den ersten Fall in Frankreich. Der Betroffene, ein 65-jähriger Franzose, sei krank geworden, nachdem er von einer Reise in die Vereinigten Arabischen Emirate zurückgekehrt war, berichtet das französische Gesundheitsministerium.

Der Mann werde seit dem 23. April in einem Krankenhaus in Douai in Nordfrankreich behandelt. Er befinde sich in einem Isolierzimmer auf der Intensivstation des Kranken-hauses, müsse beatmet werden und erhalte Bluttransfusionen.

Eine Analyse des Virus am Pasteur-Institut bestätigte, dass es sich beim Erreger um das neuartige Coronavirus hCoV-EMC (“humanes Coronavirus-Erasmus Medical Center”) handle. Frankreichs Gesundheitsministerin Marisol Touraine sagte, es handle sich um einen Einzelfall, die Behörden würden aber dennoch alles unternehmen, um eine mögliche Verbreitung des Erregers zu verhindern. Man versuche deshalb, jeden zu erreichen, der mit dem Mann Kontakt hatte, bevor er ins Krankenhaus eingeliefert wurde.

“Wir müssen allen möglichen Infektionswegen folgen”

Die Weltgesundheitsorganisation WHO rät derzeit, bei ungeklärten Fällen von Lungen-entzündung zu testen, ob der Betroffene mit dem neuartigen Virus infiziert ist. “Wir müssen allen möglichen Infektionswegen folgen – möglicherweise von Tier zu Mensch oder eventuell auch in Krankenhäusern von Mensch zu Mensch”, sagte ein Sprecher der WHO.

Wie sich das Virus verbreitet, ist noch nicht klar. So ansteckend wie Sars ist es nicht, aber es scheint von Mensch zu Mensch übertragbar. Das legten unter anderem Fälle in Jordanien nahe, wo Krankenhauspersonal erkrankte, das Infizierte betreut hatte.

Das Virus scheint am engsten mit einem bei Fledermäusen vorkommenden Erreger verwandt. Deshalb untersuchen Wissenschaftler, ob die Tiere das Virus auf den Menschen übertragen.

Quellen: AP/dpa/SpiegelOnline vom 08.05.2013

Weitere Artikel:

H7N9: Karte zeigt Ausbreitung der neuen Vogelgrippe

Grippe macht Deutschen zu schaffen

Organisierte Kriminalität im Gesundheitswesen – wie Patienten und Verbraucher betrogen werden

Vietnam / Thailand – Mutierte Vogelgrippe

Bevölkerungskontrolle: Die Machenschaften der Pharmalobby – Von den IG Farben der Nazis zur EU und den USA

Eugenik: Äthiopische Jüdinnen – Israel streitet über Vorwürfe der Zwangsverhütung

Auftraggeber aus dem Westen: Die geheimen Pharmatests an DDR-Bürgern

Vertuschungsversuche: Impf-Kreuzzug der Gates in Afrika löst Welle von Lähmungen, Krämpfen, Halluzinationen bei Kindern aus

Vogelgrippe in Mexiko: 2.500.000 Hühner vernichtet

Bevölkerungsreduktion und Eugenik (Videos)

Gewissenlose Pharmafirmen testen Medikamente an nichtsahnender indischer Bevölkerung

Studien zu Arzneimitteln – Datengemauschel der Pillendreher

Tot am Strand – Neues Grippevirus wütet unter Seehunden vor der US-amerikanischen Ostküste

Eugenik: Bill Gates und das sozialverträgliche Frühableben

Staatenlos & Neue Welt Ordnung oder Heimat & Weltfrieden (Kurzfilm)

About aikos2309

0 comments on “Neuartiges Coronavirus: Frankreich meldet ersten Krankheitsfall

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*