Unbekannte Seefahrer befuhren schon 500 Jahre vor den Wikingern den Nordatlantik

unbekannte-seefahrer-nordatlantik

Während bislang allgemein den Wikingern die Erstbeseglung und -besiedlung des Nordatlantiks bis hin nach Neufundland zugeschrieben wurde, belegen neue Funde auf den Färöer-Inseln nun, dass die Inselgruppe schon bis zu 500 Jahre zuvor von Europäern besiedelt wurde. Wer diese Seefahrer jedoch genau waren ist weiterhin unbekannt. Der Fund stellt nicht nur die Historie der Seefahrt und Kolonisation des Nordatlantikraumes in Frage sondern hat auch Auswirkungen für unsere Vorstellungen der Kolonisation ähnlicher Inselgruppen weltweit.

Bei den Funden handelt es sich um vom Wind verwehte Sandablagerungen und darin beinhaltete Anteile von Torfasche aus menschlicher Aktivität, die in der Ausgrabungs-stätte Sondum auf der Insel Sandoy freigelegt wurde und in der die Forscher Gersten-körner fanden. Gerste ist war jedoch auf den Färöer zur damaligen Zeit nicht heimisch.

Das Getreide musste also von irgendjemandem auf die Inseln gebracht und hier vielleicht sogar auch angebaut worden sein. Die datierbaren Körner waren vermutlich zufällig mit-verbrannt worden und dann gemeinsam mit der Torfasche auf die Sandflächen zwischen dem 4. und 6. – und 6. und 8. Jahrhundert aufgetragen worden. Hierbei handelte es sich um eine verbreitete zeitgenössische Methode der Eindämmung von Winderosion.

Wie die Forscher um den Archäologen Dr. Mike Church von der Durham University aktuell im Fachjournal “Quaternary Science Reviews” berichten, wurden die Färöer-Inseln – da auf halbem Weg zwischen den Küsten Norwegens und Schottlands und Island gelegen (s.Abb.) – von den Wikingern im 11. Jahrhundert als Sprungbrett zu den Küsten Nordamerikas genutzt.

“Jetzt aber”, so kommentiert Church seine Entdeckung, “gibt es begründete archäo-logische Beweise für eine Kolonisation der Färöer durch Menschen schon 300 bis 500 Jahre vor der umfangreichen Besiedlung der Inseln durch die Wikinger im 9. Jahr-hundert. Allerdings wissen wir bislang noch nicht, wer diese Menschen waren und woher sie kamen.”

Die Archäologen vermuten, dass ein Großteil möglicher archäologischer Beweise für diese frühe Kolonisation schon durch die Wikinger zerstört wurde. Zumindest würde dies das Fehlen der sonst gewöhnlichen archäologischen Funde für Siedlungen erklären. “Zu-gleich wirft dieser Umstand auch Fragen über die Geschichte der menschlichen Be-siedlung anderer Inselsysteme auf, auf denen ebenfalls ehemals vorhandene archäo-logisch auswertbare Beweise von späteren Siedlern zerstört worden sein könnten.

“Auch wenn wir noch nicht wissen, wer diese Menschen waren, die sich hier einst nieder-gelassen hatten und auch nicht woher sie kamen, so zeigt der Fund doch, dass sie Torf-asche herstellten, in dem sie Torf zuvor stachen, diesen trockneten und verbrannten. Alles das deutet daraufhin, dass sie sich hier für längere Zeit aufhielten und nicht nur einmal kurz an Land gegangen waren”, erläutert der Mitautor der Studie Símun V Arge vom Nationalmuseum der Färöer-Inseln.

Jetzt müsse man diese Daten erst einmal “verdauen”, die eine derart frühe Besiedlung der Inseln belegen, so die Forscher- Auch müsse man sie in Beziehung zu anderen Quellen setzten und fragen, ob ähnliche Szenarios auch auf anderen Inselgruppen weltweit möglich vorstellbar sind. Dies, so die Hoffnung der Archäologen, könnte zu einer ganzen Reihe neuer archäologischer Funde führen.

Quellen: dur.ac.uk/sciencedirect.com/grenzwissenschaft-aktuell.de vom 26.08.2013

Weitere Artikel:

Die Nordpol-Verschwörung (Video)

Rungholt – Atlantis der Nordsee (Video)

Astrophänomene & germanische Mythologie: Schleiertanz am Himmel & Bifröst (Radio & Video)

Die Pyramide von Austerlitz: ‘Pharao’ Napoleon, Prinz Bernhard und die Bilderberger (Videos)

Brasilianisches Atlantis? Geologen finden Beweise für versunkenen Kontinent im Südatlantik

Teotihuacán: Archäologen finden hunderte “Gold”-Kugeln unter Pyramide des Quetzalcoatl (Video)

Und sie bewegt sich doch! – Die Erdexpansionstheorie (Dokumentation)

Neue Karte zeigt Erdkruste 100 Mal genauer

Teotihuacán: Roboter entdeckt unbekannte Kammern unterhalb der Pyramide des Quetzalcoatl

Archäologie: Riesenhügel auf dem Seegrund – Tinte der Macht

Archäologie: Doppelleben einer Osterinsel-Statue, “Bombe” war Bürgerkriegs-Kanonenkugel, Burg unter Parkplatz

Fossilienfälschung: Der Piltdown-Mensch bleibt auch nach 100 Jahren rätselhaft

Rätsel um Phantominsel Sandy Island gelöst

DNA-Analyse belegt: Urzeitmenschen paarten sich mit unbekannter Spezies

Unterirdische Pyramidenstruktur in Italien entdeckt

Weltbilderschütterung: Die richtige Entzifferung der Hieroglyphenschriften (Video-Vortrag)

Rätsel um “Bermuda-Dreieck der Vögel” in North Yorkshire

Seltsame Landkarten und weltbewegende Fehler

Satellitenbild-Archäologin will unbekannte Pyramiden-Komplexe in Ägypten mit “Google Earth” entdeckt haben

Mysteriöse Nazca-Geoglyphen: Forscher entdecken bislang unbekanntes Bodenlabyrinth

10.500 v. Chr. – Der Untergang der ersten Hochkultur (Video)

Mystisches Prag: ‘Heiliges Kreuz’ – Bauten der Tempelritter – Alchemie – Jerusalem-Verbindung (Videos)

Erdbahnparameter und Permafrost verursachten Serie von globalen Hitzeschocks – “Weltkarte des Piri Reis” mit eisfreier Antarktis

Hueyatlaco: Menschheit – 250.000 bis 600.000 alter Homo sapiens in Mexiko (Video)

In 90 Tagen statt 90 Jahren: Archaisches Bauwunder

Die Fälschung der antiken, mittelalterlichen und neuzeitlichen Geschichte (Videos)

Fund in Schottland: Der älteste Kalender der Welt (Video)

About aikos2309

2 comments on “Unbekannte Seefahrer befuhren schon 500 Jahre vor den Wikingern den Nordatlantik

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*