Wie groß ist unser Sonnensystem? Zwergplanet bricht Entfernungsrekord (Video)

Anzeige

Schicksalsdatum 26 : So will Schäuble Ihr Gold beschlagnahmen

WARNUNG: Die EU-Regierung hat klammheimlich eine neues „Gold-Gesetz“ verabschiedet... Als Besitzer von Gold, Silber und Platin stehen Sie ab dem 26. auf einer Stufe mit Terroristen und dem organisierten Verbrechen. Bitte nehmen Sie diese WARNUNG ernst!

Klicken Sie jetzt einfach HIER und erfahren Sie, wie es wirklich um Ihr Gold steht!

zwergplanet-sonnensystem

Das Objekt 2012 VP113 hat sogar einen deutlich größeren Abstand zur Sonne als Sedna, der als weit entfernteste Zwergplanet jenseits des Pluto galt. Unser sichtbares Sonnensystem ist offenkundig größer als bislang gedacht.

Den bislang fernsten Himmelskörper unseres Sonnensystems haben amerikanische Astronomen aufgespürt. Der Zwergplanet mit der vorläufigen Bezeichnung 2012 VP113 kommt der Sonne nie näher als rund zwölf Milliarden Kilometer, was der achtzigfachen Entfernung Erde-Sonne entspricht. Das berichten Chadwick Trujillo vom Gemini-Observatorium auf Hawaii und Scott Sheppard von der Carnegie Institution in Washington in der aktuellen Ausgabe der Zeitschrift „Nature“. Der Fund legt die Existenz weiterer Planeten in den fernen Außenbezirken unseres Systems nahe.

(Bild: Die Bahnen der Zwergplaneten 2012 VP113 (rot) and Sedna (orange). Die beiden Himmelskörper kreisen um den Kuipergürtel (blau) am Rande des Sonnensystems)

Der Zwergplanet 2012 VP113 weist einen Durchmesser von rund 450 Kilometern auf und zieht noch in einem deutlich größeren Abstand zur Sonne als der Zwergplanet Sedna, der bislang als das entfernteste Mitglied unseres Sonnensystems galt. Die beiden Zwerg-planeten sind rund 600 Millionen Kilometer voneinander entfernt. Damit zeige sich für die beiden Astronomen, dass Sedna kein Einzelgänger sei. Trujillo und Sheppard haben berechnet, dass es in dieser Region, der sogenannten inneren Oortschen Wolke, sogar rund 900 Himmelskörper mit Durchmessern von mehr als 1000 Kilometern geben könnte.

Keine Einzelerscheinung

Entdeckt haben Chadwick Trujillo und Scott Sheppard das neue Mitglied des Sonnen-systems mit der neuen Weltwinkelkamera am 4-Meter-NOAO-Teleskop in Chile. „Einige dieser Objekte der inneren Oortschen Wolke könnten in der Größe sogar mit Mars oder Erde konkurrieren“, glaubt Sheppard. Die Suche nach diesen entfernten Objekten der inneren Oortschen Wolke sollte ihrer Meinung nach fortgeführt werden, weil sie uns viel darüber verraten könnten, wie sich unser Sonnensystem gebildet und entwickelt hat.

Das Sonnensystem lässt sich einteilen in die inneren Gesteinsplaneten Merkur, Venus, Erde und Mars, die äußeren Gasriesen Jupiter, Saturn, Uranus und Neptun sowie den Kuiperfgürtel aus Tausenden eisigen Objekten, zu denen auch der degradierte Zwerg-planet Pluto zählt. Der Kuipergürtel reicht etwa bis zur 50fachen Entfernung der Erde zur Sonne. Weit außen vermuten Astronomen die Oortsche Wolke, Heimat zahlreicher Kometen.

Der im Jahr 2003 entdeckte Zwergplanet Sedna kommt der Sonne nie näher als die 76-fache Distanz Erde-Sonne. Bis zum Fund von 2012 VP113 sei nicht klar gewesen, ob es sich bei Sedna um einen Einzelgänger handele. Die Ähnlichkeit der Umlaufbahnen beider Zwergplaneten lege nun nahe, dass es viel weiter außen einen noch unbekannten Planeten mit mindestens der zehnfachen Erdmasse gebe, der mit seiner Schwerkraft Objekte wie Sedna und 2012 VP113 aus ihrer ursprünglichen Bahn werfe und in die innere Oortsche Wolke katapultiere.

Video:

Quellen: dpa/faz.net vom 28.03.2014

Weitere Artikel:

First Contact: Die wissenschaftliche Suche nach Leben im All (Videos)

Grenze des Vortex-Sonnensystems: Voyager 1 – So klingt der interstellare Raum (Videos)

US-Raumsonde: “Voyager 1″ hat das Sonnensystem verlassen (Video)

Alternative zum Urknall: Erzeugte ein hyperdimensionales Schwarzes Loch unser Universum? (Videos)

Voyager 1 ist am Rande des Sonnensystems (Videos)

Van-Allen-Gürtel: Rasende Elektronen formen vergängliches Band (Videos)

Venus: Superstürme toben heftiger als je zuvor – Transformation des Sonnensystems (Video)

Zwei Objekte aus der Oortschen Wolke bewegen sich ins Sonnensystem

Voyager 1: Auf der anderen Seite des Alls. Oder etwa nicht?

Beweist die geneigte Bahnebene unserer Planeten im Sonnensystem eine zweite Sonne?

Voyager 1 erreicht bald den interstellaren Raum (Video)

Lauschangriff auf extraterrestrische Raumsonden

Droht der Erde eine galaktische Superwelle?

Voyager 1: Wo ist die Grenze des Sonnensystems?

Kepler-78b: Astronomen sichten “unmöglichen” fernen Exoplaneten (Videos)

Die Milchstraße flattert (Video) 

Vorbild Star Trek: NASA-Physiker halten echten Warp-Antrieb für vorstellbar

Neues von Voyager 1 am Rande des Solarsystems

“Starwater” Sternenwasser – NASA entdeckt Eis auf Merkur – PlasmaVersum (Videos)

Unbekannte Quelle im All stört in wiederkehrenden Rhythmen das Erdmagnetfeld (Video)

Der “Black Knight” Satellit (Video)

Sonnensystem mit sieben Planeten entdeckt

Unser Sonnensystem ist ein Vortex!

“Alma”-Bilder: Genauer Blick auf “kältesten Platz im Universum” (Video) 

Ignorierte Plasma-Kosmologie: Pseudowissenschaft/-ler und Dogma vom “Urknall” und “sich ausdehnenden Universum” (Videos)

About aikos2309

4 comments on “Wie groß ist unser Sonnensystem? Zwergplanet bricht Entfernungsrekord (Video)

  1. Juhu… es wird wieder Zeit Planet X rauszukramen und vom Weltuntergang zu schwadronieren.
    Denn genau das wird jetzt wieder passieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*