Wolkenphänomen: Leuchtende Nächte über Deutschland und Europa (Videos)

Anzeige

Schicksalsdatum 26 : So will Schäuble Ihr Gold beschlagnahmen

WARNUNG: Die EU-Regierung hat klammheimlich eine neues „Gold-Gesetz“ verabschiedet... Als Besitzer von Gold, Silber und Platin stehen Sie ab dem 26. auf einer Stufe mit Terroristen und dem organisierten Verbrechen. Bitte nehmen Sie diese WARNUNG ernst!

Klicken Sie jetzt einfach HIER und erfahren Sie, wie es wirklich um Ihr Gold steht!

nachtleuchtende-wolken1

In diesen Nächten kann ein beeindruckendes Schauspiel beobachtet werden: Nach Sonnenuntergang glitzert plötzlich der Himmel. Was hat es damit auf sich?

Über Norddeutschland glitzern die Nächte, es ist Hochsaison für leuchtende Nachtwolken. Nach Sonnenuntergang glimmt oft der Himmel. Die Sternwarte Hannover hat jetzt beeindruckende Fotos des Naturphänomens gemacht.

(Foto: Leuchtende Nachtwolken über Hannover in der Nacht zu Donnerstag um 23:23 Uhr)

Auch in den nächsten Nächten dürfte der Blick nach oben lohnen. Radargeräte registrieren verräterische Echos hoch oben in der Atmosphäre. Leuchtende Nachtwolken erscheinen an der Grenze zum Weltall. Silber-bläulich glimmen die feinen Schleier aus winzigen Eispartikeln in der Dämmerung. Derzeit formen sich vermehrt Eisschleier – sie verraten sich durch die Radarechos.

Die Nachtwolken schweben 85 Kilometer über der Erde an der Grenze zum Weltall. Von dort reflektieren ihre Eispartikel das Licht der untergegangenen Sonne, sodass sie wie von selbst zu leuchten scheinen. Erst wenn die Sonne mehr als 16 Grad unter den Horizont getaucht ist, also etwa eine Stunde nach Sonnenuntergang, erlischt ihr Glimmen.

Wie der Hauch an einer kalten Fensterscheibe

Die schönen Überflieger sind allerdings meist nur in hiesigen Breiten zu beobachten, von der Ostsee bis nach Österreich. Sie erscheinen nur im Sommer, etwa zwischen Mitte Mai und Mitte August. In niedrigeren Breiten hingegen ist es selbst in der Mesosphäre für Eiswolken zu warm. Und nördlich des 65. Breitengrades gibt es die Eisschleier zwar, aber man sieht sie nicht, weil der Himmel dort im Sommer nicht dunkel wird.

Das Höhenklima ist eigentlich ungünstig für die Wolken: Die Eisschleier bilden sich, obwohl es 85 Kilometer über der Erde zigmillionen Mal trockener ist als in der Sahara. Dass in der extremen Dürre dennoch frostiger Nebel entsteht, liegt an der extremen Kälte von rund minus 140 Grad Celsius: Wie an einer kalten Fensterscheibe genügt in 80 Kilometer Höhe ein Hauch, um Nebel zu erzeugen.

Weitere faszinierende Fotos hier.

Video: Leuchtende Nachtwolken in der Nacht vom 03. auf den 04. Juli. Aufgenommen in Harpstedt im Landkreis Oldenburg (Niedersachsen)

Video aus den Niederlanden

Fotos aus weiteren europäischen Ländern hier.

Quellen: skyweek.wordpress.com/SpiegelOnline vom 04.07.2014

Weitere Artikel:

Nachleuchtende Wolken und Ankunft des Sommerdreiecks im Juni (Video)

Nachtleuchtende Wolken treten früher auf (Video)

Ostern – Ostara – Eostra – Ostarun: Der Tanz der Sonne – das Fest der Auferstehung

Nachtleuchtende Wolken expandieren

Magnetfeld der Milchstraße kartiert

Dem Ursprung des Sternenstaubs auf der Spur (Videos)

Apokalypse? Blutrote Mondfinsternis steht bevor (Nachtrag & Video)

Fütterungszeit für ein Schwarzes Loch – Zerreißprobe im Herzen der Milchstraße (Video)

Neue gigantische Sternenkarte: Zoom durch die Milchstraße (Video)

Droht der Erde eine galaktische Superwelle?

Gaswolke & Schwarzes Loch: Von einem kosmischen Monster zerfetzt (Video)

Rekord-Gammablitz im All sorgt für Aufsehen

“Der Rat der Riesen” – 3D-Karte zeigt kosmische Nachbarschaft der Milchstraße (Video)

Alternatives Bild von der Entstehung des Universums: Heißer Urknall oder langsames Auftauen?

Herkunft der Magellanschen Wolken bleibt rätselhaft

Der Urgrund der Entstehung von Leben im Universum ist enträtselt

Die Wahrheit: Das Gottesteilchen tritt zurück!

Gammastrahlenblitze verblüffen Astronomen: Kosmisches Ereignis bricht Energierekord (Video)

Kosmische Erdnuss: Der größte gelbe Stern (Videos)

Jupitermond Ganymed: Astronomen erstellen geografische Karte der nächsten Erde (Video)

First Contact: Die wissenschaftliche Suche nach Leben im All (Videos)

Raumsonde Rosettas Reise zum Rendezvous (Videos)

Neuigkeiten vom Ende des Universums

Ignorierte Plasma-Kosmologie: Pseudowissenschaft/-ler und Dogma vom “Urknall” und “sich ausdehnenden Universum” (Videos)

Weden – Chronik der Asen (Video)

Heilige Geometrie und das fraktale Universum (Videos)

Alternative zum Urknall: Erzeugte ein hyperdimensionales Schwarzes Loch unser Universum? (Videos)

US-Raumsonde: “Voyager 1″ hat das Sonnensystem verlassen (Video)

Voyager 1 ist am Rande des Sonnensystems (Videos)

Van-Allen-Gürtel: Rasende Elektronen formen vergängliches Band (Videos)

Venus: Superstürme toben heftiger als je zuvor – Transformation des Sonnensystems (Video)

Zwei Objekte aus der Oortschen Wolke bewegen sich ins Sonnensystem

Voyager 1: Auf der anderen Seite des Alls. Oder etwa nicht?

Beweist die geneigte Bahnebene unserer Planeten im Sonnensystem eine zweite Sonne?

Voyager 1 erreicht bald den interstellaren Raum (Video)

Lauschangriff auf extraterrestrische Raumsonden

Droht der Erde eine galaktische Superwelle?

Voyager 1: Wo ist die Grenze des Sonnensystems?

Kepler-78b: Astronomen sichten “unmöglichen” fernen Exoplaneten (Videos)

Die Milchstraße flattert (Video) 

Vorbild Star Trek: NASA-Physiker halten echten Warp-Antrieb für vorstellbar

Neues von Voyager 1 am Rande des Solarsystems

“Starwater” Sternenwasser – NASA entdeckt Eis auf Merkur – PlasmaVersum (Videos)

Unbekannte Quelle im All stört in wiederkehrenden Rhythmen das Erdmagnetfeld (Video)

Der “Black Knight” Satellit (Video)

Sonnensystem mit sieben Planeten entdeckt

Unser Sonnensystem ist ein Vortex!

“Alma”-Bilder: Genauer Blick auf “kältesten Platz im Universum” (Video) 

Grenze des Vortex-Sonnensystems: Voyager 1 – So klingt der interstellare Raum (Videos)

Wie Menschen aus dem All dirigiert werden

About aikos2309

5 comments on “Wolkenphänomen: Leuchtende Nächte über Deutschland und Europa (Videos)

  1. HAARP, Chemtrails und 2.Sonne (daher nachts zu hell). Annäherung seit etwa 2003. 2015/2016 wird sehr sehr interessant

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*