Erste genetisch „gezüchtete“ Kinder schließen dieses Jahr die Highschool ab

genetische-kinder

Ende der 1990er Jahre wurden einige Embryos genetisch verändert und erhielten Erbmaterial von drei verschiedenen Menschen. Einige dieser Personen schließen in diesem Jahr die Highschool ab. Wie der Gesundheitszustand dieser Menschen ist, ist nicht bekannt.

Im Jahr 1997 wurden erstmals in den USA Embryos genetisch manipuliert und erhielten das Erbmaterial nicht nur von Vater und Mutter, sondern auch von einer dritten Person. Die 30 Embryos erhielten auf diese Weise zusätzliche Stücke an mitochondrialer DNA von zwei Müttern. Diese Kinder haben technisch gesehen also drei Eltern. Einige von Ihnen stehen nur vor Ihrem Highschool Abschluss.

Designer Kinder

Es ist nicht klar, in welchem Gesundheitszustand sich die so genetisch veränderten Menschen jetzt befinden, da ihre Identität geheim gehalten wird. Allerdings sollen in diesem Jahr 17 von ihnen ihre Highschool abschließen. Es ist auch nicht klar, ob diese Teenager besser in der Schule sind als ihre „normal“ gezeugten Mitschüler. Doch dies war nicht das Ziel dieser genetischen Veränderung. Zwar sollten prinzipiell „Designerkinder“ erschaffen werden, welche auch mit den besten Merkmalen der Eltern ausgestattet sind, Ziel der genetischen Veränderung war aber hauptsächlich, dass die Kinder nicht die erblich bedingten Krankheiten Ihrer Eltern bekommen können.

Dies führte damals wie heute zu einer Diskussion über die Moral, ob eine solche genetische Manipulation ethisch in Ordnung ist und ob man „bessere“ Menschen oder Menschen nach den direkten Vorstellungen der Eltern schaffen darf.

Roulette mit den Genen

Mittlerweile ist es nicht mehr erlaubt, Embryos auf eine derartige Weise genetisch zu verändern, da Embryos inzwischen als „biologische Produkte“ zählen und diese seit 2002 unter eine andere Gesetzgebung fallen. Da jedoch die bereits so „gezüchteten“ Kinder ihr genetisch verändertes Erbgut weitergeben können, befindet sich genetische verändertes Erbgut also nun auch unter uns und kann und wird sich weiter verbreiten. Dies könnte sich auf zukünftige Generationen auswirken. Ob positiv oder negativ, das wird die Zeit zeigen.

Quellen: PRAVDA TV/thehealthsite.com/gulli.com vom 29.09.2014

Weitere Artikel:

Frankenstein Junior: Wissenschaftler sind bereit, genmanipulierte Babys von drei Eltern zu erzeugen

Pränatale Diagnostik als eugenische Selektion

Optogenetik: Programmierung von falschen Erinnerungen durch Licht (Videos)

Cyborgs, wir alle (Videos)

Hybriden der Zukunft: Kreuzungen von Mensch und Tier

Eugenik: Bill Gates und das sozialverträgliche Frühableben

Der Geist ist stärker als die Gene (Videos)

Evolutionstheorie: Herr-der-Ringe-Vorzeit

Warum können Babys von Natur aus tauchen?

Bevölkerungsreduktion und Eugenik (Videos)

Forscher züchten Virus, das die Menschheit auslöschen kann

Echte KI seit 30 Jahren in Entwicklung

Die geklonte Gesellschaft (Video)

Pharmazeutische Industrie: Fast alle Studien manipuliert (Videos)

About aikos2309

7 comments on “Erste genetisch „gezüchtete“ Kinder schließen dieses Jahr die Highschool ab

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*