Putin: «Bei uns gibt es keine imperialen Ambitionen» (Videos)

titelbild

Mehrere Stunden lang stellte sich Wladimir Putin den Fragen der Bürger seines Landes. Themen waren die Wirtschaftskrise, der Ukraine-Konflikt oder die Raketenlieferung an den Iran.

Die russische Wirtschaft hat nach Ansicht des russischen Präsidenten Wladimir Putin die Talsohle durchschritten. «Der Rubel hat sich stabilisiert und ist stärker geworden», sagte Putin am Donnerstag während einer live im Fernsehen übertragenen Fragerunde.

Wie in den Vorjahren stellte sich Putin in der rund vierstündigen TV-Sendung den Fragen seiner Landsleute. Mehr als drei Millionen Fragen waren eingegangen. Dabei ging es unter anderem um die Sorgen von Kleinsparern und die Nöte der Landwirte.

Russland ist wegen des niedrigen Ölpreises und der Sanktionen des Westens im Zuge des Ukraine-Konflikts kurzfristig in eine Krise gerutscht. Der Rubel verlor binnen eines Jahres die Hälfte seines Wertes.

Putin: Regierung hat in der Krise «höchst professionell» agiert

Für das laufende Jahr rechnet die Regierung mit einem Rückgang der Wirtschaftsleistung um drei Prozent. Im Dezember hatte Putin erklärt, die Wirtschaftskrise in seinem Land könne binnen zwei Jahren überwunden werden.

«Experten glauben, dass wir den Höhepunkt der Krise überwunden haben», sagte Putin nun am Donnerstag. Die Erholung könne schneller eintreten als erwartet. Am Mittwoch war der Rubel auf den höchsten Wert seit November gestiegen, ein Dollar kostete weniger als 50 Rubel.

Die Regierung habe in der Krise «höchst professionell» agiert, sagte Putin. Drängende Probleme wie die steigende Inflation, die hohe Arbeitslosigkeit und die Kapitalflucht, nannte der Kreml-Chef «nicht katastrophal». Ziel der Regierung sei es, die derzeitige Krise mit «minimalen Verlusten» zu überstehen.

Wohl keine Aufhebung von Sanktionen

Mit einer Aufhebung der von den USA und der EU wegen des Ukraine-Konflikts verhängten Strafmassnahmen rechnet Putin nach eigenen Worte aber nicht. Es handle sich um «politische» Massnahmen.

Russland müsse dies zum eigenen Vorteil nutzen und als Motor für Reformen betrachten. So profitiere die Landwirtschaft vom Importstopp für Lebensmittel aus der EU und den USA, den Moskau als Reaktion auf die Wirtschaftssanktionen verhängt hatte.

Putin forderte vom Westen mehr Respekt für die Interessen Russlands. Die USA wollten aber keine Verbündeten. «Als Supergrossmacht brauchen sie Vasallen», sagte er. Washington versuche, der ganzen Welt sein politisches und wirtschaftliches Modell aufzuzwingen. Auch die UdSSR habe dies in Osteuropa versucht – das sei aber ein Fehler gewesen.

Rechtfertigung der Lieferung an Iran

Putin nahm auch zu aussenpolitischen Fragen Stellung. So verteidigte er die Ausfuhrgenehmigung für das russische Luftabwehrsystem S-300 an den Iran gegen Kritik des Westens. Die Anlage «gefährdet Israel absolut nicht», sagte Putin.

«Der Iran demonstriert (im Atomstreit) eine grosse Flexibilität und den offenen Wunsch zum Kompromiss», meinte Putin im Staatsfernsehen. Der Konflikt sei bis auf «einige technische Fragen» beigelegt. Deswegen sehe er keinen Grund, das vor Jahren für 900 Millionen US-Dollar bestellte Raketensystem nicht an den Iran zu verkaufen.

Video:

Kein neues Imperium

Vorwürfe des Westens, der Kreml wolle ein neues Imperium aufbauen, wies Putin in der Fragerunde zurück. «Ich will betonen: Wir haben keine Ziele einer Wiedergeburt des Imperiums, bei uns gibt es keine imperialen Ambitionen.»

Allerdings sei eine Zusammenarbeit im postsowjetischen Raum nötig, damit sich der Lebensstandard der Menschen verbessere. Putin hatte den Zerfall der Sowjetunion vor mehr als 20 Jahren einst als grösste geopolitische Katastrophe des Jahrhunderts bezeichnet.

Der Kremlchef kritisierte eine Gleichsetzung von Nationalsozialismus und Stalinismus, wie dies Papst Franziskus vor kurzem getan hatte. Ein solcher Vergleich sei schon deswegen unmöglich, weil ein offenes Ziel des Nazismus die Ausrottung etwa von Juden und Slawen gewesen sei. Auch wenn man «die Hässlichkeit der Stalin-Ära» bedenke, habe sich das damalige Regime nie den Völkermord zum Ziel gesetzt.

Bei RT Deutsch lesen Sie weitere Aussagen von Putin.

Video:

Quellen: PRAVDA TV/20min.ch vom 16.04.2015

Weitere Artikel:

Putin: Ich habe den Eindruck, Frankreich und Deutschland suchen ehrlich den Frieden (Video)

Russland übernimmt BRICS-Vorsitz – Macht der USA beschneiden

Contra US-Dollar: Russland will bei Chinas Entwicklungsbank einsteigen

Abkehr der Verbündeten: IWF bereitet sich auf das Ende der US-Dollar-Ära vor

Brics-Länder starten Konkurrenz zu IWF und Weltbank

Währungs-Derivate im Volumen von 74.000 Milliarden Dollar als tickende Zeitbome

Russland beteiligt sich an IWF-Kredit für Ukraine

Der Dollar-Thron wackelt

Rückkehr der Geschichte: IWF-Kredite und Ölpreis brachten Sowjetunion zu Fall

Weltmacht IWF – Chronik eines Raubzugs

Gegen den Dollar: Russland und China stoßen US-Staatsanleihen ab

Die globale Verschuldung steigt auf gigantische 199 Billionen Dollar an

Iran verzichtet gänzlich auf US-Dollar im Außenhandel

Russland und Iran verstärken Kooperation: Gemeinsam gegen die USA

Öl-Preis fällt auf Sechs-Jahres-Tief – Euro fällt auf Neun-Jahres-Tief zum Dollar

Brasilien und Uruguay lösen sich vom US-Dollar

Der Dollar-Umweg: China und Russland handeln in Yuan

China überholt USA

Russland: Der Rubel rollt weiter in den Abgrund

Russland: Rubelschwäche – Ebbe im Portemonnaie (Video)

China – Russland – USA: Dollar-Dämmerung

Das „German Wunder“ ist vorbei

Der Petro-Yuan kommt: China schickt Zerstörer in den Persischen Golf (Video)

Die Ent-Dollarisierung geht weiter

Geheimer Putsch in China? Massive Militärmanöver deuten darauf hin

Die Geburt eines eurasischen Jahrhunderts

China und Russland wollen den Dollar entmachten (Videos)

Brics-Länder starten Konkurrenz zu IWF und Weltbank

TISA im Windschatten der WM: Das Finale der Globalisierung läuft – US-Botschaft: 20.000$ für TTIP Propaganda (Video)

Russland schlittert in Rezession – mehr US-Staatsanleihen abgestoßen – Mega Gas-Deal mit China

Russland und China planen Tiefseehafen vor der Krim – Eurasische Wirtschaftsunion startet 2015

EU: Der Kern ist faul

Hoffen auf frischen Wind aus Asien

Europäische Union: Der Staat ist eine Institution des Diebstahls (Video)

Einladung der Bankengruppe Rothschild: Bombendrohung bei Feier von Altkanzler Schröder

China warnt Obama: »Uns gefällt der Kurs nicht, den die USA einschlagen«

Angriff auf den Petrodollar?

Russischer Abgeordneter: Deutschland ist eine ganz gewöhnliche US-Kolonie (Videos)

Die USA haben den Afghanistankrieg aus eigenem Interesse begonnen und bestechen afghanische Medien

Russland: Fünf Jahre Gefängnis für Rehabilitierung des Nazismus – Wiederbelebung des Faschismus und der Bumerang-Effekt

USA organisieren von Deutschland aus Kidnapping und Drohnenkrieg

Ukraine: Die Krim legt ab – Westen verrennt sich in Sanktionen – China und Russland schmieden Allianz – EU-Abgeordneter: Westliche Medien zeigen uns pures Hollywood, alles Lüge (Videos)

Bundesrepublik Deutschland als Drehscheibe des NATO-Terrors

Enthüllung: USA wollten mit eigenem Twitter auf Kuba Unruhen schüren

Russland: Unter Druck, Freischwimmer-Kurs für den Rubel – Mehr Schulden im Ausland

Enormes Risiko: Die Kreditblase in China platzt

Angriffsorganisation Nato: Allianz rückt immer näher an Russlands Grenzen

Genf: Russland und Westen einigen sich auf Plan für Ukraine – Putin: Es wird keinen Eisernen Vorhang geben (Videos)

Gefährliche Geheimnisse: Wie USA und EU den Freihandel planen (Video)

Geoengenieering: Kampf gegen Luftverschmutzung – China testet Anti-Smog-Drohne zum “Wegsprühen”

USA: Angst vor dem Staat – Tausende Amerikaner geben Staatsbürgerschaft zurück

Lebensmittel-Importe: China auf deutschen Tellern (Video)

Wie sich die USA auf Panzerschlachten in Europa gefasst machen

Enorme Verkäufe: China flüchtet aus US-Anleihen

Russlands und Chinas Pläne für BRICS, um das Dollarsystem zu demontieren

Putin reist in den Iran: Die USA sind beunruhigt

Deutschland: Der geheime Plan (Videos)

Angriff auf US-Dollar: BRICS-Staaten gründen eigenen Währungsfonds

Was Putin verschweigt, sagt sein Berater: Deutschland steht unter US-Okkupation (Video)

About aikos2309

One thought on “Putin: «Bei uns gibt es keine imperialen Ambitionen» (Videos)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*