CERN: Neuer Rekord der Urknall-Höllenmaschine (Videos)

Anzeige

Schicksalsdatum 26 : So will Schäuble Ihr Gold beschlagnahmen

WARNUNG: Die EU-Regierung hat klammheimlich eine neues „Gold-Gesetz“ verabschiedet... Als Besitzer von Gold, Silber und Platin stehen Sie ab dem 26. auf einer Stufe mit Terroristen und dem organisierten Verbrechen. Bitte nehmen Sie diese WARNUNG ernst!

Klicken Sie jetzt einfach HIER und erfahren Sie, wie es wirklich um Ihr Gold steht!

cern-lhc-schwarzes-loch

Rekord im Atomforschungszentrum CERN: Der weltgrößte und umstrittene Teilchenbeschleuniger hat einen neuen Energierekord aufgestellt. Nach zweijähriger Aufrüstungsphase des Large Hadron Collider prallten in der riesigen Anlage jetzt erstmals Protonen mit einer Energie von 13 Teraelektronenvolt aufeinander.

Der bisherige Energierekord in dem auch „Weltmaschine“ genannten unterirdischen Beschleuniger (Large Hadron Collider, LHC) lag bei acht Teraelektronenvolt und stammte aus dem Jahr 2012, so das Atomforschungszentrum CERN in Genf.

Auf unsere Alltagswelt übertragen entspricht ein Teraelektronenvolt zwar in etwa nur der Bewegungsenergie eines fliegenden Moskitos. Im LHC und in der Welt der Protonen konzentriert sich die Energie jedoch auf einen winzig kleinen Raum, der billionenfach kleiner ist als ein Moskito.

Video:

Ende Mai 2015 wurde der weltgrößte Teilchenbeschleuniger neu gestartet, nach zweijährigen Upgrades von Hunderten Millionen Euro.

Die „Urknallmaschine“ soll Teilchen mit doppelt so hohen Energien als zuvor zerschmettern und dabei nach dem kleinsten Teilchen und extremen Phänomenen suchen. Dies stellt ein eventuell kleines (?) aber derzeit unvorhersehbares Risiko für den Planeten Erde dar.

Die selbe Gruppe von Kritikern, unter ihnen Professoren und Doktoren, welche beim ersten LHC-Betrieb Klagen in den USA und in Europa gegen CERN einreichte, opponiert nach wie vor gegen den Betrieb, wesentlich aus denselben Gründen wie dereinst. Die in Fachkreisen detailliert diskutierten Risiken, („Mini“-)Schwarze Löcher, Strangelets, Vakuum-Blasen, etc. stehen immer noch in Diskussion und werden – wohl zurecht – vielleicht immer in Diskussion stehen.

Die zwei Jahre des Upgrades wurden von CERN leider nicht zur Verbesserung der Sicherheit für Mensch und Umwelt genützt.

Der Sicherheitsreport ist mangelhaft, weil einseitig von CERN selbst erstellt und die Wissenschaft der Risikoforschung ist nach wie vor nicht im Sinne einer umfassenden Risikoprüfung einbezogen. Dies ist ein wissenschaftlicher und ein politischer Skandal und deswegen ist der Neustart ein schlechter Tag für die Menschheit und für die Wissenschaft gewesen.

Das Netzwerk „LHC-Kritik“/“LHC-Critique“ spricht sich weiterhin gegen jede öffentliche Finanzierung von gigantischen Teilchenbeschleunigeranlagen aus.

Hier die kritisierten Punkte:

– Konkrete Bedenken zahlreicher Experten bzgl. möglicher, existentieller Risiken durch den experimentellen subnuklearen
Reaktor LHC am Nuklearforschungszentrum CERN.

– Nach wie vor kein unabhängiges Risikoprüfungsverfahren.

-Wissenschaftliche Studie: CERN erfüllt weniger als ein Fünftel der zu erwartenden Kriterien einer modernen Risikoprüfung.
Dennoch überlassen die verantwortlichen Mitgliedsstaaten das Risikomanagement ganz dem Betreiber CERN selbst.

-CERN befindet sich auf exterritorialem Gebiet: Keine Möglichkeiten der direkten demokratischen Einflussnahme.

-Der LHC operiert derzeit auf Rekordniveau mit halber Designkapazität. 2013 sollen Konstruktionsmängel mit bis zu CHF 1
Mrd. behoben werden, um die „Urknallmaschine“ mit noch einmal doppelt so hohen Energien zu betreiben.

-„LHC-Kritik“ hat mit internationalen Experten zahlreiche Papiere mit konkreten sicherheitsrelevanten Vorschlägen erstellt.

-„LHC-Kritik“ fordert: Sofortige Einleitung einer unabhängigen und multidisziplinären Risikoprüfung.

-Bis auf weiteres keine milliardenteure Aufrüstung des LHC.

-Keine milliardenteure Neuerrichtung eines Schwer-IonenTeilchenbeschleuniger-Giganten in Darmstadt (FAIR)

Video:

Nur um zu veranschaulichen, wie sehr der gesamte Versuchsaufbau in der Luft schwebt: Selbst CERN muss zugeben, dass das sogenannte „Higgs-Boson“ nur „wahrscheinlich entdeckt“ wurde. Mit demselben wird man aller Voraussicht nach auch niemals irgendetwas anfangen können. Wir sprechen hier nicht von Anwendbarkeiten von Beschleunigertechnologie im medizinischen Bereich.

Es mag ein kleiner, aber äußerst unwahrscheinlicher Vorteil sein, wenn die Menschheit den Urknall jemals durchschaut hätte. Fatal wäre es aber mit Sicherheit – und dies hat das Atomzeitalter bereits gezeigt – käme sie jemals darauf, mit den beschriebenen extremen Phänomenen einen technischen Umgang zu finden.

Zahlreiche wissenschaftliche Papiere untermauern diese Einschätzungen.

Die nächsten paar Milliarden Jahre wären auch ohne CERN für die Menschheit schwer genug.

Literatur:

Löcher im Himmel. Der geheime Ökokrieg mit dem Ionosphärenheizer HAARP von Jeane Manning und Nick Begich

Der Geist hat keine Firewall: Neues Bewusstsein trifft Mind Control von Grazyna Fosar

Skalarwellentechnik: Dokumentation zur Skalarwellentechnik für das Experimentier-Set und das Power-Kit zur Übertragung elektrischer Skalarwellen. Erfahrungsberichte erweiterte 4. Auflage 2012 von Konstantin Meyl

Bewußtseins- und Gedankenkontrolle von Nick Begich

Kriegswaffe Planet Erde von Rosalie Bertell

Quellen: PRAVDA TV/FocusOnline//lhc-concern.info/oekonews.com vom 05.06.2015

Weitere Artikel:

CERN: Teilchenbeschleuniger ins Schwarze Loch? (Video)

HAARP: Das Wetter als Waffe – Wahn oder Wirklichkeit? (Video)

Neues Modell: Universum hat weder Anfang noch Ende

ELF-Wellen und „neue Waffen“ für Geheimdienste und Militär

Flucht aus der Milchstraße: US 708 – der schnellste Stern des Universums (Video)

Ignorierte Plasma-Kosmologie: Pseudowissenschaft/-ler und Dogma vom “Urknall” und “sich ausdehnenden Universum” (Videos)

Der Geruch des Universums (Video)

Alternatives Bild von der Entstehung des Universums: Heißer Urknall oder langsames Auftauen?

Die Geheimakten der NASA

10 ALLtagsprobleme in der Schwerelosigkeit (Videos)

Dem Ursprung des Sternenstaubs auf der Spur (Videos)

Alternative zum Urknall: Erzeugte ein hyperdimensionales Schwarzes Loch unser Universum? (Videos)

EmDrive: ‘Unerklärbares’ Antriebssystem ohne Treibstoff von NASA erfolgreich getestet (Video)

Mondgestein in holländischem Museum ist nur versteinertes Holz … wie man auf den Mond fliegt, ohne darauf zu landen (Videos)

NASA gelingen erstmals Detailaufnahmen eines Sonnensturms – Aktueller Sonnenzyklus (Videos)

Außerirdische Megazivilisationen sollen sich durch Abwärme verraten

NASA schickt einen ‘kuriosen’ Golfwagen zum Mars – Pyramiden, Kuppeln, Bauten…

Die CO2-Theorie ist nur geniale Propaganda

Astronomen des Vatikans verstärken Suche nach »außerirdischen Schwestern und Brüdern«

Satellitenbild der Woche: Nasa zeigt XXL-Zoomfoto vom Mond-Nordpol

Klima: Australisches Wetteramt der Manipulation von Temperaturaufzeichnungen angeklagt

Indisches Militär beobachtet und erforscht UFOs im Grenzland zu Pakistan und Tibet

Nasa-Leichtsinn: Astronaut ertrank fast im Weltraum in defektem Raumanzug (Video)

First Contact: Die wissenschaftliche Suche nach Leben im All (Videos)

Ufo-Häuser in Taiwan: Die Geisterstädte der Außerirdischen (Videos)

NASA: Prospektions-Roboter für Rohstoff-Abbau auf dem Mond (Video)

UFO-Alarm in Bremen: Die Wahrheit ist immer noch dort draußen

Kalter-Krieg-Posse: Komm, wir bombardieren den Mond! Viel Lärm um Nichts (Shakespeare)

Van-Allen-Probes-Mission: NASA-Sonden finden Strahlungsgürtel der Erde

Vulkan Teide auf Teneriffa: Wolken-Ufos über der Mondlandschaft (Videos)

Arecibo-Botschaft: Aliens, bitte melden! (Video)

“Starwater” Sternenwasser – NASA entdeckt Eis auf Merkur – PlasmaVersum (Videos)

NASA-Foto: Artefakt auf dem Mond?

Religionen und außerirdische Lebensformen (Video)

Elektronenabwehr à la ‘Star Trek‘: Unsichtbarer Schutzschild um die Erde entdeckt

Der “Black Knight” Satellit (Video)

About aikos2309

One thought on “CERN: Neuer Rekord der Urknall-Höllenmaschine (Videos)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*