Umweltchemikalien während der Schwangerschaft führen zu Übergewicht bei Kindern

titel

Ob Outdoor-Jacken, Pizzakartons oder Brandschutz-Schaum: All diese Gegenstände profitieren von perfluorierten Alkylsubstanzen (PFAS). Diese Stoffe machen Textilien schmutz- und wasserabweisend, sie sind in den Antihaft-Beschichtungen von Verpackungen oder Bratpfannen enthalten, und sie sind schwer entflammbar. Außerdem bleiben die chemisch und biologisch äußerst stabilen Chemikalien in der Natur praktisch ewig erhalten. Auch in der Nahrungskette reichern sie sich an, da sie im Körper sie nur extrem langsam abgebaut oder ausgeschieden werden.

Flussabwärts vom Chemiewerk

Das ist bedenklich: Viele PFAS wirken als sogenannte Umwelthormone und schädigen besonders die Entwicklung von Kindern. Tierversuche deuten außerdem darauf hin, dass sie krebserregend sind und unfruchtbar machen. Einer der wichtigsten Vertreter dieser Chemikalien, die Perfluoroktansulfonsäure, ist aus diesen Gründen mittlerweile verboten. Einer der Ersatzstoffe mit ähnlichem Namen, die Perfluoroktansäure (PFOS), galt lange als unbedenklich, ist aber mittlerweile ebenfalls umstritten.

Eine Studie von Forschern um Joseph Braun von der Brown University im US-Bundesstaat Rhode Island liefert neue Argumente gegen den Einsatz von PFOS: Sie untersuchten die möglichen Effekte des Zusatzstoffes an 204 Müttern aus der Stadt Cincinnati. In einem Chemiewerk am Ohio River, flussaufwärts der Stadt, war PFOS jahrelang genutzt worden.

Betroffene Kinder nehmen schneller zu

Die Forscher teilten die Frauen in drei Gruppen ein, basierend auf der Menge an PFOS, die während der Schwangerschaft in ihrem Blut auffindbar war. Anschließend bestimmten sie regelmäßig das Gewicht und Körperfett der Kinder sowie deren Body-Mass-Index (BMI). Die Daten der Studie decken jeweils den Zeitraum von der Schwangerschaft der Mutter bis zum achten Lebensjahr des Kindes ab.

Die Auswertung zeigte einen deutlichen Zusammenhang: Je mehr PFOS die Mütter ausgesetzt waren, desto mehr nahmen später ihre Kinder zu. Der schnellste Zuwachs geschah zwischen zwei und acht Jahren. Interessanterweise hatten die Kinder der am meisten betroffenen Gruppe mit zwei Jahren im Schnitt noch den niedrigsten BMI, mit acht Jahren hatten sie dagegen die anderen Gruppen überholt (Unsere Schadstoffe sind überall: Chemie in Deiner Jacke – und am Ende der Welt (Video)).

Sie nahmen also nicht nur stärker zu, sondern auch deutlich schneller. Dies könne nach Ansicht der Forscher erklären, warum einige frühere Studien keinen Effekt von PFOS zeigten: Diese bewerteten nur einen ungünstig ausgewählten Zeitpunkt.

414j9IsQfRL

Andere Ursachen scheiden aus

In den Gruppen mit höherer PFOS-Konzentration wog das Körperfett der Kinder 0,4 bis 1,1 Kilogramm mehr als bei durchschnittlichen Achtjährigen. Dieses zusätzliche Fettgewebe klingt zunächst nach nicht sehr viel. Es sei aber genug, um später ein mögliches Gesundheitsrisiko darzustellen, sagt Braun. Ein Überschuss an Körperfett bewirkt unter anderem ein größeres Risiko, an Typ-2-Diabetes zu erkranken. „Es gibt keine Grenze, ab der wir sagen können, man sollte kein weiteres Fett ansetzen“, betont Braun. Denn wenn man das Diabetesrisiko bei Erwachsenen betrachte, so steige es praktisch linear mit zunehmendem BMI an.

Braun betont jedoch, dass die Studie bislang nur eine statistische Korrelation zeigt. PFOS ist demnach nicht zwangsläufig die Ursache für das höhere Gewicht der Kinder. Um andere Einflussfaktoren auszuschließen, berücksichtigten die Forscher bei ihrer Auswertung unter anderem auch soziale und ethnische Ursachen wie Einkommen und Abstammung, das Körpergewicht und die Ernährung der Mutter und ob diese rauchte oder nicht.

Außerdem schlossen die Wissenschaftler andere bekannte Umwelthormone mit ähnlicher Wirkung, wie Bisphenol A (Umweltchemikalie mit versteckten Spätfolgen: Bisphenol A wirkt generationsübergreifend) oder Phtalate, aus (Gesundheit: Die giftigsten Verpackungen für Lebensmittel (Videos) und Phthalate: Hormonell wirksame Kuscheltiere – Wenn Kosmetik und Kleidung giftig sind. Der gewichtsteigernde Effekt von PFOS blieb jedoch über all diese Korrekturen erhalten.

51EePF-TS0L

Andere Ursachen

Verglichen mit früheren, teilweise widersprüchlichen Studien halten die Forscher ihre Ergebnisse jedoch für zuverlässiger: Erstens basieren ihre Untersuchungen nicht allein auf dem Gewicht der Kinder, sondern auch auf deren Körperfett. Außerdem beobachteten sie die Entwicklung der Kinder über einen längeren Zeitraum. Im Gegensatz dazu hatte eine frühere Studie in der Nähe desselben Chemiewerks allein auf Gewichtsangaben der Mütter über ihre Kinder basiert. Auch in dieser Studie war kein Effekt durch PFOS erkennbar.

Braun und Kollegen wollen den Zusammenhang in weiteren Studien genauer erforschen, und auch den Ursachen dahinter auf die Spur kommen. Dazu wollen sie Kinder auch weiterhin beobachten. Außerdem wollen sie auch den Wasserhaushalt der Kinder und Mütter während der Schwangerschaft berücksichtigen: Trinken gilt als der wichtigste Weg, auf dem PFOS in den Körper gelangt.

Literatur:

Die Moral-Industrie: Greenpeace, Amnesty, Attac… Wie NGOs unsere Politik machen von Niko Colmer

Lass dich nicht vergiften!: Warum uns Schadstoffe chronisch krank machen und wie wir ihnen entkommen von Joachim Mutter

Giftcocktail Körperpflege: Der schleichende Tod aus dem Badezimmer von Marion Schimmelpfennig

 

Quelle: de.sott.net vom 12.11.2015

Weitere Artikel:

Plastikpartikel auch in Meersalz nachgewiesen

Unsere Schadstoffe sind überall: Chemie in Deiner Jacke – und am Ende der Welt (Video)

Greenpeace: Die Propagandafabrik – Schwindelfeldzug zur Sicherung des Geldregens

Studie: Fast alle Seevögel haben bis 2050 Plastik gefressen (Video)

Plastikmüll: Fast unsichtbare Zeitbombe für die Meere

Phthalate: Hormonell wirksame Kuscheltiere – Wenn Kosmetik und Kleidung giftig sind

Supermarkt „Plastikfreie Zone“: Leben ohne Kunststoff

Nano-Titandioxid in Milch, Joghurt, Zahnpasta, etc. – Liste der Produkte und Hersteller

Die Plastik-Invasion: Vermüllte Ozeane

Unerforschte Umweltgifte aus Deos, Duschgels und Zahnpasta belasten Seen im Alpenraum

Riesiges Hochhaus sammelt Plastikmüll im Pazifik

Australien: Verbot von Mikroplastik in Produkten

Das langsame Ende der Plastiktüten

Neues Gesetz in US-Bundesstaat: Kalifornien verbietet Plastiktüten

Mineralwasser und Bier durch Mikroplastikfasern verunreinigt

19-Jähriger will Meere vom Plastikmüll befreien (Videos)

Nano-Titandioxid in Milch, Joghurt, Zahnpasta, etc. – Liste der Produkte und Hersteller

Giftcocktail Körperpflege: Der schleichende Tod aus dem Badezimmer

Alltagschemikalien schaden: Sonnenmilch und Zahnpasta machen unfruchtbar

Endstation Gehirn: Die Verblödung schreitet voran

Granaten und Mikroperlen: Unsere Gewässer sind dramatisch vermüllt

Der Spermien-Mythos (Video)

“Dumm wie Brot”: Wie Weizen schleichend Ihr Gehirn zerstört

Medikamente und Chemie grenzenlos im Wasser (Videos)

Viele Speiseöle mit Mineralöl und Weichmachern belastet

Steigende Lebenserwartung?

Deutsche nicht so blöd wie Medienkartell meint

Lebensmittel-Importe: China auf deutschen Tellern (Video)

Mysterium am Bahnhof: Ein Mann starrt ins Leere

Die Massenpsyche und die Verbreitung bodenlos dummer Ideen (Teil 2 & Video)

Studie beweist erstmals: Meditation bewirkt Veränderungen in der Genexpression

Warnung vor Gefahr durch Aluminium: Angstschweiß wegen Deos

Herrschaft der Narren: Blödmaschinen – Die Fabrikation der Stupidität

Körper und Geist: Warum Waldspaziergänge so gesund sind

Generation Weichei: Wenn Mama und Papa nur das Beste wollen (Videos)

Medienpropaganda: belogen, betrogen und für dumm verkauft (Video)

Gewürz Curcumin kann Darmkrebs ohne Chemotherapie stoppen

Gefahr für Kinder: Fluorid kann ADHS verursachen

Finger weg, giftig! Gesundheitsgefährdende Stoffe in Tastatur, Maus, Handy…

Gesellschaft: “Auf dem besten Wege in die absolute Verblödung”

Studie bestätigt: Aspartam verursacht Krebs

Kosmetik-Check: Kinderprodukte stark hormonell belastet

Die Akte Aluminium (Video)

Politische Dummheit kann man lernen, man braucht nur deutsche Schulen zu besuchen

Verzicht als Lebensstil: Wir hätten gern ein Downgrade

Mobilfunk, Elektrosmog, Handy-Strahlung – die verschwiegene Gefahr (Videos)

Inhaltsstoffe von Zahnpasta sind offenbar so gefährlich wie Asbest

Das universelle Verblödungssystem (Video)

Nestlé und Mars: Das große Geschäft mit den Haustieren – “Hungeranregendes Haustierfutter – incl. Zusatzstoffe”

Warum die Umweltorganisation Greenpeace die Existenz von Chemtrails an unserem Himmel bestreitet

Von der Großstadt aufs Land: Unsere kleine Selbstversorger-Farm (Video)

Die Ja-Sager – Deutschland züchtet eine dumme Generation

Ein Drittel belastet – Hormonelle Stoffe in Pflegeprodukten

Zu viel Fluorid: Dumm durch Zahnpasta

Abfall Anonymous

Coca-Cola – das süße „Gift“ der Menschheit

Die Flourid-Lüge: Australiens TV durchbricht die Zensur (Video)

Krebs und Tumore durch Handy-Strahlung: Forscher finden alarmierende Spuren im Speichel

Volksverdummer: BRAVO bietet Studiengang

Studie zur Gedächtnisleistung – Zucker soll Vergessen fördern

Chemotherapie: Das falsche Versprechen der Heilung vom Krebs

Alte Apfelsorten schützen von Allergiesymptomen

Stiftung Warentest: Wasser mit ‘mangelhaften’ Geschmäckle

Salz: Weißes Gold oder weißes Gift?

Obst und Gemüse mit Perchlorat kontaminiert

Massenmord an Büffelkälbern für Mozzarella in Italien

Gefährliche Phosphate in Lebensmitteln

Industrie verabreicht zum Frühstück Mehlpampe mit Zucker – Einträgliches Geschäft zu Lasten der Gesundheit von Kindern

180.000 Todesfälle mehr durch Energydrink, Eistee, Fruchtsaft und Limo…

Untersuchung von Stiftung Warentest: Zu viele Keime im Salat 

Die Menschen werden dümmer!

Aspartam – Wie wir systematisch vergiftet werden (Videos)

Dickmacher in Softdrinks: So süß, so schädlich

Fluor/Fluorid ist giftig und nicht lebenswichtig außer in pflanzlicher Form

Aspartam – Gift aus dem Supermarkt in Säften, Energy-Drinks, Kaugummis, Bonbons und mehr

Schimmel-Alarm bei deutschem Supermarkt-Käse

7 Milliarden Gehirnwäsche-Kandidaten?

Wenn Informationen verdummen – Die zwölf Gebote des Idiotentums in TV-Nachrichten

Massen-Hypnose durch Kino und Fernsehen (Video)

Organisierte Kriminalität im Gesundheitswesen – wie Patienten und Verbraucher betrogen werden

Uran in Trinkwasser gefährdet Kleinkinder – Bundesministerien schweigen – Radioaktivität in Düngemitteln und Geschirrreinigern

Transgene Nahrungsmittel-Matrix: Blinde Kühe im Koma, unfähig zu leiden

Mineralöl in Lebensmitteln 

Die Milch machts: Krankheit (Video)

Zukunft pflanzen – Bio für 9 Milliarden / Sepp Holzer – Vielfalt statt Einfalt, ohne Pestizide – die Massen-Lemminge (Videos)

Chemotherapie: Das falsche Versprechen der Heilung vom Krebs

About aikos2309

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*