Kein Scherz – Chinesen kaufen frische Luft in Flaschen aus Kanada (Videos)

titel

Würden Sie auch Luft in Flaschen kaufen? China hat nicht nur Probleme mit verseuchtem Trinkwasser und Mineralwasser, sondern auch mit der Luft. Sie kaufen jetzt Luft zum Atmen aus Kanada. Wirklich kein Scherz.

Schon erschreckend, dass die Chinesen Luft zum Atmen aus Kanada kaufen und immer mehr Lebensmittel in die EU aus China importiert werden. Siehe: Vorsicht: Noch mehr hochbelastete Lebensmittel aus China!

In unserem Beitrag Video: Warum Trinkwasser in Flaschen unsinnig ist – It doesn’t make sense to buy bottled water vom letzten Jahr haben wir von der Kampagne aus Australien berichtet, die Flaschen mit Luft und Sonne in einem eigens dafür eingerichteten Webshop und Shop verkauften. Diese tolle lustige Aktion zielte darauf, auf Wasserflaschen zu verzichten und lieber gleich zum Leitungswasser zu greifen. Die Melbourne Water Corporation „Yarra Valley Water“ waren selber erstaunt, wie viele Menschen in der Tat diese Flaschen kauften (Pepsi: Nur Leitungswasser statt Quellwasser verkauft und Abgefüllt – das Geschäft mit dem Wasser (Video).

Auch ein kanadisches Unternehmen, welches Luft aus den Rocky Mountains in Flaschen abfüllt, hat nie gedacht, dass sich ihr Produkt als Kassenschlager entwickeln würde.

Als wir den Artikel bekamen, der von Jennifer Pak aus Shenzhen im Telegraph verfasst wurde, fiel uns gleich die australische Aktion ein. Auch die Nordsee bietet tolle Luft, vielleicht sollten wir damit Marmeladengläser füllen und auf unsere Seite stellen. Man kann ja nie wissen, vielleicht wird es auch zum Verkaufsschlager- „Luft von der Nordsee- garantiert ungebraucht!“

Wir haben für Sie den am 15. Dezember im als seriös geltenden Telegraph erschienenen Beitrag übersetzt und es ist kein Witz, sondern bitterer Ernst. In unserer Übersetzung erfahren Sie, wie wertvoll frische Luft sein kann. Fröhliches Durchatmen!

Chinesen kaufen frische Luft in Flaschen aus Kanada

Was als Scherzartikel begann – ein kanadisches Unternehmen füllt Luft aus den Rocky Mountains in Flaschen ab – erwies sich als im von Luftverschmutzung geplagten China als Kassenschlager. Die erste Lieferung war in nur vier Tagen ausverkauft.

Die Verkaufzahlen des kanadischen Jungunternehmens explodierten, da in China die Luftverschmutzung immer schlimmer wird.

Vitality Air, im vergangenen Jahr in Edmonton im Westen Kanadas gegründet, begann den Verkauf nach China vor weniger als zwei Monaten.

„Unsere erste Lieferung mit 500 Flaschen frischer Luft war innerhalb von vier Tagen ausverkauft”, erzählt Mitbegründer Moses Lam dem Telegraph in einem telefonischen Interview.

Eine Palette mit über 4000 weiteren Flaschen ist auf dem Weg nach China, aber auch diese Lieferung ist laut seiner Aussage bereits verkauft.

7.7 Liter frische Luft aus dem Banff National Park in den majestätischen Rocky Mountains geht in China für ca. 100 Yuan (£10) weg und ist damit 50 Mal teurer, als eine Flasche Mineralwasser dort kostet.

Die meisten der Kunden leben in den großen Städten im Nordosten und Süden Chinas, wo Warnungen vor Luftverschmutzung inzwischen zum Alltag gehören.

Die staatliche Nachrichtenagentur Xinhua hat kürzlich ein Bild online gestellt, das zeigte, dass das Stadtzentrum am Dienstag nahezu unsichtbar unter dem Smog verschwand. Die Überschrift „Intensiver Smog erneut in China“ zeigt die Frustration vor Ort.

Das passiert gerade eine Woche, nachdem man in Peking Alarmstufe Rot im Bereich Luftverschmutzung ausgerufen hatte und die Hälfte der Fahrzeuge ein Fahrverbot erhielten.

Das kanadische Unternehmen ist aber nicht das erste, das den Chinesen frische Luft verkauft.

  • Bereits vergangenes Jahr erhielt Liang Kegang, ein Künstler aus Peking, einen Betrag im Wert von £512 für ein Glas mit Luft, das er während einer Geschäftsreise in Frankreichs Süden abgefüllt hatte
  • 2013 verkaufte der Multimillionär Chen Guangbiao mit Limodosen vergleichbare Büchsen mit Luft, die in weniger industrialisierten Regionen Chinas abgefüllt waren für 5 Yuan (£0.50) je Büchse.

Moses Lam von Vitality Air gibt zu, dass die Gründung des Unternehmens eigentlich als Witz begann. Er und sein Kompagnon Troy Paquette füllten eine Plastiktasche mit Luft und verkauften diese für weniger als 50 Pence in Ebay. Die zweite Tasche erzielte bereits $160 (£105).

Video: Sales of canned Canadian air booming in China

„In dem Moment wurde uns bewusst, dass es wirklich einen Markt dafür gibt“, sagt er.

Vitality Air verkauft frische Luft und Sauerstoff in Flaschen sowohl in Nordamerika als auch in Indien und dem Mittleren Osten. China ist dabei der größte internationale Markt.

Harrison Wang, Vertreter des Unternehmens in China sagt, dass es sich bei den Käufern hauptsächlich um wohlhabende chinesische Frauen handele, die diese für ihre Familien oder als Geschenk erwerben. Aber auch Seniorenheime und sogar exklusive Nachtclubs hätten ihr Produkt auf Lager gelegt.

„Frische Luft ist in China ein Luxus, wirklich sehr kostbar”, so Harrison Wang. Er wurde bereits von mehreren Händlern kontaktiert, die die Produkte vertreiben wollen.

Das größte Problem, mit dem Vitality Air derzeit konfrontiert ist, ist es, den wachsenden Bedarf zu befriedigen, schließlich wird jede Flasche per Hand mit frischer Luft befüllt.

bild2

(Screenshot)

bild3

(Sceenshot)

bild5

(Screenshot)

„Es ist sehr arbeitsintensiv, aber wir wollen auch, dass es ein einzigartiges Produkt mit Fun-Faktor bleibt“, erzählt Lam. „Möglicherweise sind die Augen größer als der Magen.“

Der zunehmende Auftragseingang war eine positive Überraschung für ihn, nicht zuletzt deshalb, weil er von Freunden und Familie zunächst für seine Idee ausgelacht wurde, etwas zu verkaufen, was für Kanadier eine Selbstverständlichkeit ist.

„Meine Eltern hatten mir gesagt, dass ich meinem bisherigen Job nicht kündigen solle“, erzählt er. Ein Rat an den er sich bisher noch gehalten hat (Stadtluft schadet dem Gehirn: Landleben bevorzugt).

bild6

Quelle: netzfrauen.org am 20.12.2015

Wenn diese Szene aus ‚Spaceballs‘ mal nicht als Inspirationsquelle gedient hat …

Video:

Literatur:

51ski1cy9UL

Menschenzeit: Zerstören oder gestalten? Wie wir heute die Welt von morgen erschaffenvon Christian Schwägerl

Kritik des Anthropozäns: Plädoyer für eine neue Humanökologie von Jürgen Manemann

Sepp Holzers Permakultur: Praktische Anwendung für Garten, Obst- und Landwirtschaft von Sepp Holzer

Weitere Artikel:

Durchbruch für China: Yuan wird Welt-Reservewährung

Die Wahrheit über den China-Boom – auf Pump

Mehr Unabhängigkeit: BRICS-Staaten vs. Wall Street und City of London

Afrika: China greift nach Namibia

Ohne Glacé-Handschuhe: China gegen Wall-Street-Spekulanten

BRICS auf dem Vormarsch: Frei vom Dollar (Video)

Das Erdbeben an den Börsen: Was steckt dahinter?

China schlägt zurück: Die USA sind schuld an dem Börsen-Crash

Börsen im freien Fall: Dow Jones und Dax tiefrot

China – ein Börsencrash lässt die Welt erzittern

Kommt der Super-Crash? Wachsende Zahl von Prognosen sagt Finanz-Apokalypse voraus

”Es wird Zeit sein Geld unter der Matratze zu verstecken”

China – ein Börsencrash lässt die Welt erzittern

Babylons Bankster: Die Alchemie von Höherer Physik, Hochfinanz und uralter Religion

Weltregierung: Blaupause der Neuen Weltordnung (Videos)

Die Neue Weltordnung darf nicht stattfinden! (Video)

Deutschland stirbt – für den Endsieg des Kapitalismus

Russischer Abgeordneter: Deutschland ist eine ganz gewöhnliche US-Kolonie (Videos)

Von der ersten Zentralbank, zum amerikanischen Bürgerkrieg, den R(T)othschilds bis zur Federal Reserve

Meinungsmache: Rothschild Presse in Deutschland seit 1849 (Videos)

ZDF-Staatsfernsehen: Antirussische-Propaganda für Kinder in Deutschland (Video)

Historisch: Europas Landkarte im Zeitraffer (Video)

Die Geschichte der „Neuen Weltordnung“

Sie leben! Der konsumierende Unhold (Video)

Was Putin verschweigt, sagt sein Berater: Deutschland steht unter US-Okkupation (Video)

About aikos2309

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*