Heinz „GMO“ Ketchup von Israel verboten: Zu viel Maissirup und zu wenig Tomaten

Anzeige

Schicksalsdatum 26 : So will Schäuble Ihr Gold beschlagnahmen

WARNUNG: Die EU-Regierung hat klammheimlich eine neues „Gold-Gesetz“ verabschiedet... Als Besitzer von Gold, Silber und Platin stehen Sie ab dem 26. auf einer Stufe mit Terroristen und dem organisierten Verbrechen. Bitte nehmen Sie diese WARNUNG ernst!

Klicken Sie jetzt einfach HIER und erfahren Sie, wie es wirklich um Ihr Gold steht!

titel1

Heinz, die bekannte und bei Familien beliebte Ketchup Marke, wurde in Israel verboten, weil es nicht genug Tomatenfeststoff enthält. Israels Gesundheitsministerium hat erklärt, dass es nicht genug Tomatenpaste enthält um als Ketchup eingestuft werden zu können.

Die Entscheidung fiel, nachdem der größte Ketchup Rivale in Israel eine Kampagne gegen Heinz ins Leben gerufen hatte, mit der Anfrage, dass die Definition für Ketchup geändert werden sollte. Die weltbekannten Marke wurde nun zur „Tomaten-Würze“ degradiert – obwohl davon zwei Millionen Flaschen jeden Tag auf der ganzen Welt verkauft werden.

Die Kampagne

Schon im Januar 2015 schrieb eine israelische Firma namens Osem einen offenen Brief an die Einzelhändler, welcher besagte, dass sie Heinz Ketchup unabhängig getestet hatten und feststellten, dass es nur 21 Prozent Tomatenkonzentrat enthält.

Sie schrieben weiterhin, dass ihre Marke 61 Prozent Tomatenkonzentrat enthält und prangerten an, dass „die falsche Angabe von Tomatenkonzentrat in den Produkten die israelischen Verbraucher irreführt und ein Verstoß gegen die Bestimmungen des Gesetzes zum Schutz der Verbraucher ist.“

Dies löste einen Krieg zwischen Osem und Diplomat aus, welche Heinz Ketchup in Israel vermarkten – jetzt hat sich auch das Gesundheitsministerium damit beschäftigt . Nach der Prüfung und Untersuchung, hat das Ministerium auch entschieden, dass Heinz nicht genug Tomatenfeststoff oder Tomatenpaste enthält, als dass es den Namen „Ketchup“ verdienen könnte.

Also, was ist in Heinz Ketchup?

Wir fangen an, viel mehr bewusst zu werden, dass verarbeitete Lebensmittel wie Heinz Ketchup mehr Dinge enthalten, als wir ursprünglich gedacht hatten – auch giftige Chemikalien. Bio-Produkte und Hausmannskost werden mehr und mehr in den Haushalten begünstigt.

Es gibt mehrere Gründe, warum man das Zutaten-Etikett von Heinz Ketchup lesen und verstehen sollte. Auf den ersten Blick wird man wahrscheinlich feststellen, dass einige der Zutaten fraglich sind, aber wenn man es ein wenig tiefgründiger betrachtet, wird man Dinge finden, die nicht nur ungesund, sondern auch giftig und gefährlich sind, wenn man sie über längere Zeit verbraucht.

Die vollständige Liste der Zutaten ist wie folgt:

Tomatenkonzentrat

Destillierter Essig

High Fructose Corn Syrup

Maissirup

Salz, Gewürze, Zwiebelpulver, natürliches Aroma

Dieses Etikett wird, wie bei anderen Zutaten-Etiketten auch, von dem meisten zum wenigsten in Bezug auf die Menge der Zutaten aufgelistet – was bedeutet, dass es anscheinend die größte Menge an Tomatenkonzentrat im Vergleich zu den anderen Zutaten beinhaltet; obwohl wir wissen, wie in Israel ermittelt wurde, dass dies nur 21 Prozent sind.

Heinz versucht die Verbraucher über die tatsächlichen Inhaltsmengen zu täuschen – mit „High Fructose Corn Syrup“ und „Maissirup“ ist es eigentlich genau dasselbe.

Zum einen will man den Verbraucher glauben machen, dass Maissirup gesünder ist als High Fructose Corn Syrup und zum anderen ist es auch so, dass die Verbraucher glauben, dass die Mehrheit an Bestandteilen Tomatenkonzentrat ist. Aber wenn man die zwei Maissirups kombiniert, würden sie viel höher auf der Liste stehen – in der Tat würden sie wahrscheinlich als Hauptbestandteil in Heinz Ketchup über das Tomatenkonzentrat kommen.

Maissirup ist extrem ungesund und wirkt wie konzentrierter Zucker im Körper, wenn er verstoffwechselt wird. Er verursacht Spitzen im Blutzuckerspiegel, die die Leber im Laufe der Zeit schädigen, verursacht Übergewicht, Herzkrankheiten, Diabetes und vieles mehr („Happy Meal“ des Grauens: So sieht ein McDonald’s-Menü nach sechs Jahren aus).

Der Maissirup wird wahrscheinlich auch aus Gen-Mais hergestellt sein, so dass man tatsächlich mehr gentechnisch veränderte Lebensmittel isst, als Tomaten. Der Branntweinessig, die zweithöchste Zutat auf der Liste, wird auch meistens aus Gen-Mais hergestellt. So ist es eigentlich ein Mais-basiertes Produkt mit einem Schuss von Tomaten für eine gute Maßnahme.

Als ob alles nicht schon schlimm genug wäre: Das „Salz, Gewürze, Zwiebelpulver und natürliches Aroma“, welches am Ende hineingerührt wird, ist die Art von billigem Salz, welches Bluthochdruck, Vergiftung im Körper und mineralische Ungleichgewichte verursacht – was zu Gesundheitsstörungen führt, wenn es häufig verbraucht wird (Geben Sie Ihrem Baby Cola! (Videos)).

Gewürze sind wahrscheinlich nicht oben auf der Liste der wichtigen Dinge, die sie zu Hause vorbereiten wollen, aber sie können überlegen ob sie es nicht tun wollen. Es ist nicht besonders schwierig, ein Ketchup zu Hause selbst zu machen – und ihres wird wahrscheinlich mehr Tomaten als Mais enthalten!

Literatur:

Food, Inc. – Was essen wir wirklich?

Saat der Zerstörung. Die dunkle Seite der Gen-Manipulation von F William Engdahl

Opium fürs Volk: Natürliche Drogen in unserem Essen von Udo Pollmer

Der Gen-Food Wahnsinn

Quellen: PublicDomain/epochtimes.de am 09.02.2016

Weitere Artikel:

„Happy Meal“ des Grauens: So sieht ein McDonald’s-Menü nach sechs Jahren aus

McDonalds beginnt Restaurants in den USA, Japan und China zu schließen

McDonald‘s: Nahrung aus dem Chemielabor (Video)

McDonald’s und Coca Cola in der Krise

Haufenweise Zusatzstoffe: Das steckt alles in McDonald’s-Fritten (Video)

Coca-Cola bezahlt wissenschaftliche Studien: Junk Food ist gar nicht ungesund! (Video)

Kinder-Ernährung: Werbeverbot für ungesunde Lebensmittel gefordert

„Big Mac“ ist out: Deutsche meiden McDonald’s – McDoof bläst eisiger Wind in Russland entgegen

Geben Sie Ihrem Baby Cola! (Videos)

Ein Hoch auf Bolivien: Erstes Land Südamerikas ist McDonalds-frei (Videos)

Warum Deine Großeltern keine Lebensmittelallergien hatten … Du aber schon

Koffeinhaltige Energydrinks: Riskante Wachmacher

Aspartam: Die Chronik der Legalisierung eines Süßstoffs

Energy-Drinks: Die ersten Staaten verbieten Red Bull & Co. – Übelkeit, Herzrasen, Nierenversagen (Video)

Krebs liebt Zucker

Amphetamine: Stimmungsaufheller in Weihnachtsleckereien

Die süßen Todesengel der Lebensmittelindustrie

Nach Todesfällen: US-Behörde ermittelt gegen Energy-Drink

Erschreckendes Testergebnis: Baby-Breie voller Zucker, Fett und Reinigungsmittel

Lieber länger leben: Intermittierendes Fasten scheint lebensverlängernde Wirkung zu haben

Der Geist ist stärker als die Gene (Videos)

Unser täglich Brot (Video)

Studie beweist erstmals: Meditation bewirkt Veränderungen in der Genexpression

Selber ernten macht gesund: Mundraub statt Supermarkt

Moderne Phytotherapie: Die 30 besten Heilpflanzen (Video)

“Kuschelhormon” Oxytocin: Futter für die Freundschaft

Die süßen Todesengel der Lebensmittelindustrie

“Dumm wie Brot”: Wie Weizen schleichend Ihr Gehirn zerstört

Erschreckendes Testergebnis: Baby-Breie voller Zucker, Fett und Reinigungsmittel

Endstation Gehirn: Die Verblödung schreitet voran

“Too fat to fight”: Britische Soldaten leiden an Übergewicht

Fast ein Drittel der Weltbevölkerung ist laut neuer Studie zu dick

Fettleibigkeit: Nordrhein-Westfalen plant Fitneßtests für Kinder

Die Diktatur der Dummen

Die Deutschen werden immer dicker!

Sammelklage USA: Geld zurück für “fettige” und ungesunde Nutella

Dickmacher in Softdrinks: So süß, so schädlich

Giftcocktail Körperpflege: Der schleichende Tod aus dem Badezimmer

Steigende Lebenserwartung?

Warnung vor Gefahr durch Aluminium: Angstschweiß wegen Deos

«Smartphone-Zombies» leben gefährlich

Der Preis der Bananen (Video) 

Gefahr für Kinder: Fluorid kann ADHS verursachen

Krebsrisiko: Giftiges Benzol in Erfrischungsgetränken (Video)

Finger weg, giftig! Gesundheitsgefährdende Stoffe in Tastatur, Maus, Handy…

Kosmetik-Check: Kinderprodukte stark hormonell belastet

Die Akte Aluminium (Video)

Inhaltsstoffe von Zahnpasta sind offenbar so gefährlich wie Asbest

Nestlé und Mars: Das große Geschäft mit den Haustieren – “Hungeranregendes Haustierfutter – incl. Zusatzstoffe”

Warum die Umweltorganisation Greenpeace die Existenz von Chemtrails an unserem Himmel bestreitet

Ein Drittel belastet – Hormonelle Stoffe in Pflegeprodukten

Zu viel Fluorid: Dumm durch Zahnpasta

Abfall Anonymous

Coca-Cola – das süße „Gift“ der Menschheit

Die Flourid-Lüge: Australiens TV durchbricht die Zensur (Video)

Krebs und Tumore durch Handy-Strahlung: Forscher finden alarmierende Spuren im Speichel

Studie zur Gedächtnisleistung – Zucker soll Vergessen fördern

Chemotherapie: Das falsche Versprechen der Heilung vom Krebs

Alte Apfelsorten schützen von Allergiesymptomen

Stiftung Warentest: Wasser mit ‘mangelhaften’ Geschmäckle

Salz: Weißes Gold oder weißes Gift?

Obst und Gemüse mit Perchlorat kontaminiert

Massenmord an Büffelkälbern für Mozzarella in Italien

Gefährliche Phosphate in Lebensmitteln

Industrie verabreicht zum Frühstück Mehlpampe mit Zucker – Einträgliches Geschäft zu Lasten der Gesundheit von Kindern

180.000 Todesfälle mehr durch Energydrink, Eistee, Fruchtsaft und Limo…

Untersuchung von Stiftung Warentest: Zu viele Keime im Salat 

Die Menschen werden dümmer!

Aspartam – Wie wir systematisch vergiftet werden (Videos)

Dickmacher in Softdrinks: So süß, so schädlich

Fluor/Fluorid ist giftig und nicht lebenswichtig außer in pflanzlicher Form

Aspartam – Gift aus dem Supermarkt in Säften, Energy-Drinks, Kaugummis, Bonbons und mehr

Schimmel-Alarm bei deutschem Supermarkt-Käse

7 Milliarden Gehirnwäsche-Kandidaten?

Das universelle Verblödungssystem (Video)

Tischgesellschaft: Der Verpixelte in der Gleichschaltung (Video)

Massen-Hypnose durch Kino und Fernsehen (Video)

Organisierte Kriminalität im Gesundheitswesen – wie Patienten und Verbraucher betrogen werden

Uran in Trinkwasser gefährdet Kleinkinder – Bundesministerien schweigen – Radioaktivität in Düngemitteln und Geschirrreinigern

Transgene Nahrungsmittel-Matrix: Blinde Kühe im Koma, unfähig zu leiden

Mineralöl in Lebensmitteln 

Die Milch machts: Krankheit (Video)

Meditation verändert Erbgut

About aikos2309

6 comments on “Heinz „GMO“ Ketchup von Israel verboten: Zu viel Maissirup und zu wenig Tomaten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*