RFID-Chips: Schweden ist Vorreiter bei implantierten Datenträgern

Anzeige

Schicksalsdatum 26 : So will Schäuble Ihr Gold beschlagnahmen

WARNUNG: Die EU-Regierung hat klammheimlich eine neues „Gold-Gesetz“ verabschiedet... Als Besitzer von Gold, Silber und Platin stehen Sie ab dem 26. auf einer Stufe mit Terroristen und dem organisierten Verbrechen. Bitte nehmen Sie diese WARNUNG ernst!

Klicken Sie jetzt einfach HIER und erfahren Sie, wie es wirklich um Ihr Gold steht!

titelbild1

Was bisher nur zur Kennzeichnung von Haustieren bekannt war, soll in Zukunft auch Arbeit und Alltag der Menschen revolutionieren. Zumindest technisch kein Problem mehr ist es, dass durch Implementierung eines nur reiskorngroßen Mikrochips unter der Haut Menschen mit ihrer bloßen Hand Schlösser öffnen oder beim Einkauf bezahlen können.

Bei den Implantaten handelt es sich um Chips mit RFID- und NFC-Technologie, dem gleichen System, das es ermöglicht, an Supermarktkassen durch das bloße Auflegen von Bankkarten bezahlen zu können. Geschätzt wird, dass mittlerweile schon rund 50.000 Chips bei Menschen implantiert wurden.

Vorreiter der Entwicklung ist mal wieder Schweden. Dort haben sich inzwischen mindestens 300 Menschen einen RFID-Chip implantieren lassen, der mit der sogenannten Nahfeldkommunikationstechnik ausgerüstet ist. In einem Bürokomplex im Stockholmer Stadtzentrum können Angestellte über RFID-Chips Türen öffnen, Kopierer oder das Rabattsystem in der Kantine nutzen (Warum nach dem Bargeldverbot jeder einen RFID Chip bekommen soll (Video)).

Die skandinavische Airline SAS wiederum ließ versuchsweise einen Passagier ein Flugzeug boarden, der die nötige Flugkarte in einem Chip in seiner Hand gespeichert hatte. Geplant ist bei der Fluggesellschaft, eine derartige Lösung künftig auch für Kunden des Vielflieger-Programms anzubieten.

Ein kalifornisches Unternehmen wiederum will die Technologie mit der digitalen Währung Bitcoin kombinieren, so dass Kunden beim Einkaufen mit Mikrochips in ihren Körpern bezahlen können. Auch die persönliche Visitenkarte könnte in Zukunft per Chip unter der Haut getragen werden und bei Bedarf über ein Smartphone ausgelesen werden.

Naheliegend ist der Gedanke, dass in der Zukunft auch amtliche Identifikationsdokumente wie Ausweise oder Reisepässe per Chip implementiert werden könnten. Rein technisch wären heute schon smarte Hirnimplantate möglich, die Menschen untereinander vernetzten können (Krieg gegen Bargeld eskaliert: Japan testet Fingerabdrücke als “Geld“).

Inzwischen wächst allerdings nicht nur die Liste der Anwendungsmöglichkeiten für die neue Technik, sondern auch die Sorge wegen der Folgen für die Gesellschaft. Von den technischen Möglichkeiten her besteht die Gefahr, dass die implementierten Chips staatliche Überwachungsmaßnahmen völlig neuer Dimensionen erschließen.

Auch großen Internetkonzernen könnte die Technik bislang ungeahnte Möglichkeiten eröffnen, detaillierte Kundenprofile zu erstellen. Zumindest bislang gilt die Technik als sicher, wenn es um Missbrauch durch Kriminelle geht.

Um den Chip auszulesen und sensible Daten zu stehlen, müsste ein Krimineller das Lesegerät direkt an die Hand des Implantierten halten – das gehe nicht, ohne dass dieser es bemerkt, so ein Befürworter des sogenannten Biohacking.

  

Prognosen, wann das Einpflanzen von Chips Einzug in den Alltag halten wird, sind bislang schwer abzugeben. Alexander Krützfeldt, der sich als Autor des Buchs „Wir sind Cyborgs“ intensiv mit dem Thema Biohacking beschäftigt hat, geht davon aus, dass sich die Technik dann durchsetzen wird, wenn es dem Kunden mehr Nutzen bietet (Mensch 2.0: Wie uns die schöne neue Cyborg-Welt schmackhaft gemacht werden soll (Videos)).

Bislang verfügen die Implantat allerdings erst über sehr beschränkte Einsatzmöglichkeiten, wie etwa das Öffnen einer Haustür.

Literatur:

Der Goldkrieg: Seit 150 Jahren kontrolliert ein westliches Bankenkartell den Goldhandel und die Weltfinanzen. Jetzt gibt es eine Gegenmacht! von Michael Morris

Was Sie nicht wissen sollen!: Einigen wenigen Familien gehört die gesamte westliche Welt – und nun wollen sie den Rest! von Michael Morris

Bargeldverbot: Alles, was Sie über die kommende Bargeldabschaffung wissen müssen von Ulrich Horstmann

2018: Das Ende des Bargelds? – Die kommende Transition: Das Ende der Freiheit der Völker nähert sich von Robin de Ruiter

Quellen: PublicDomain/PAZ am 16.04.2016

Weitere Artikel:

Krieg gegen Bargeld eskaliert: Japan testet Fingerabdrücke als “Geld“

Sind die Sparkassen die Vorreiter zur Abschaffung des Bargeldes in Deutschland?

Bye-bye Bargeld

Bargeldverbot: Angriff auf 100-Dollar-Note

Abschaffung des Bargelds: Der Weg in die totale Kontrolle (Video)

Warum nach dem Bargeldverbot jeder einen RFID Chip bekommen soll (Video)

Bargeld-Abschaffung: Das Ende unseres Finanzsystems rückt näher

Bargeldlos in der Krise: Ohne Strom kommt der Handel zum Stillstand

Wenig Vertrauen in Banken: Schweizer setzen auf Bargeld

5.000 Euro: Bundesregierung will Bargeld beschränken

Bargeld ist Freiheit (Video)

Bargeld-Verbot: Erste Banken in Europa wollen Matratzen der Kunden leeren

Geldsystem als okkulte Religion

EZB verschärft Strafzinsen für überschüssiges Geld

EU führt erstmals Meldepflicht für Bargeld und Schmuck ein

EU-Einlagensicherung: Raubzug auf deutsche Spareinlagen

Irland probt das Bargeld-Aus

Die heimliche Enteignung durch das Weltfinanzkartell

Besser als Bargeld: Orwell lässt grüßen

Ein Schauermärchen mit fatalen Folgen: „Abschaffung des Bargeldes ist Entmündigung der Bürger!“

Papiergeld-Monopol: Schulden-Kollaps! Schneeballsystem der Zentralbanken stürzt ein

Der erste Schritt zum Bargeldverbot in Deutschland: Finanzminister fordert Bargeld-Obergrenze

Kommt der Super-Crash? Wachsende Zahl von Prognosen sagt Finanz-Apokalypse voraus

Der Krieg gegen das Bargeld: Offiziell sanktionierter Diebstahl

Krisenvorsorge: Was essen Sie, wenn die Geschäfte geschlossen bleiben? (Video)

”Es wird Zeit sein Geld unter der Matratze zu verstecken”

China – ein Börsencrash lässt die Welt erzittern

Todesurteil des Euro ist gefällt – Am 17. Oktober 2015 folgt der nächste große Crash! (Video)

Bis zum bitteren Ende – Die größte Insolvenzverschleppung der Geschichte geht weiter

Stehen wir wieder vor einer Revolution in Europa?

Zukunft der EU: Schrumpfen der Bevölkerung, Reiseverbote, kontrollierte Medien und “One Planet Economy”

Wird Europa den Zusammenbruch des Euro-Systems überleben?

Enteignung der Sparer soll geregelt werden: EU zwingt Länder plötzlich zu „Bail-in“-Gesetzen

Bankster: “Ein Bargeldverbot ist die einzige Lösung für das Problem der Negativzinsen”

Die große Umverteilung: EZB erleichtert deutsche Sparer um 190 Milliarden Euro

Tabubruch: Neukunden der Bank bekommen keine Zinsen auf Guthaben

EU plant offenbar Massenzugriff auf private Bankkonten – über’s Wochenende

Geldschein-Verbot: Wo der „Krieg gegen das Bargeld“ tobt

Zentralbanken diskutieren Bargeld-Verbot, um globale Bank-Flucht zu stoppen

Babylons Bankster: Die Alchemie von Höherer Physik, Hochfinanz und uralter Religion

Medien: Herrschaft und Indoktrination

Napoleons Traum wird wahr: Die EZB erzwingt den Einheits-Staat in Europa

BIZ – Hitlers Kriegsbank: Wie US-Investmentbanken den Weltkrieg der Nazis finanzierten und das globale Finanzsystem vorbereiteten

Ungarische Parlamentarier werfen EU-Fahnen aus dem Fenster (Video)

Nulands abgehörtes “Fuck the EU” Telefonat belegt hohen Grad der Einmischung der USA in der Ukraine (Video)

Der langsame Tod der Demokratie in Europa

Deutschland stirbt – für den Endsieg des Kapitalismus

Russischer Abgeordneter: Deutschland ist eine ganz gewöhnliche US-Kolonie (Videos)

Von der ersten Zentralbank, zum amerikanischen Bürgerkrieg, den R(T)othschilds bis zur Federal Reserve

Historisch: Europas Landkarte im Zeitraffer (Video)

Die Geschichte der „Neuen Weltordnung“

Sie leben! Der konsumierende Unhold (Video)

Was Putin verschweigt, sagt sein Berater: Deutschland steht unter US-Okkupation (Video)

About aikos2309

6 comments on “RFID-Chips: Schweden ist Vorreiter bei implantierten Datenträgern

  1. Das ist doch krank. Eines ist klar: Sollte ein solcher Chip verpflichtend werden, werde ich mich mit aller Kraft dagegen wehren! Ich werde mich nicht derartig überwachen lassen.

  2. Ich denke, das wird sich nicht weltweit durchsetzen. In dem Land, in dem ich lebe, ist Zahlung mit Bargeld noch vorherrschend. Bevor die Leute sich einen Chip einpflanzen lassen, möchten sie erst einmal eine Kranken- und Sozialversicherung haben. Beides ist hier eher noch die Ausnahme. Sollte ein solcher Chip in den westlichen Ländern verpflichtend werden, dann wäre es für diejenigen, die sich keinen implantieren lassen wollen, empfehlenswert, in ein Land der Erde auszuwandern, wo sich das nicht durchsetzen lässt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*