Schon wieder Weltuntergang: Blutmond und Kollision mit dem mysteriösen Planeten Nibiru (Video)

bild1

Wie aus einem Bericht in der Dailymail hervor geht, soll der geheime Planet „Nibiru“ gegen Mitte September auf die Erde stürzen. Bei der Kollision mit unserem Planeten würde dies sein Ende bedeuten. Die Apokalypse wird uns laut Astronomen jedoch nicht ereilen.

Der mysteriöse Planet Nibiru sei ein „Phantom-Planet“, der eigentlich gar nicht existent sei. Es würde am 16. September ein sogenannter Blutmond entstehen, der zu diesem Zeitpunkt kurz rötlich erscheint, während der Vollmund in den Kernschatten der Erde eintaucht.

Schon weit früher wurde dieses Blutmond-Ereignis als Vorbote für den befürchteten Armageddon, den Weltuntergang gehalten. „Es gibt absolut keine Zweifel, dass hier ein Planet in unserem Sonnensystem ist, der nicht hierher gehört“, wird in einem Video auf YouTube erklärt (New Horizons: Ein neues Kapitel bei der Suche nach Planet X (Nibiru) ?).

Weltuntergang reloaded

Kaum ein Jahr vergeht ohne Ankündigung des Weltuntergangs. Und auch heuer müssen sich die Menschen auf Armageddon vorbereiten – und zwar schon im nächsten Monat.

Es passiert schon wieder! Im September geht die Welt unter. In regelmäßigen Abständen prophezeien manche Menschen der Erde das endgültige Ende – und auch in diesem Jahr bleibt der Bevölkerung ein Armageddon nicht erspart. Was passieren wird? Kurz: die Erde kollidiert mit einem mysteriösen Planeten.

Um es gleich zu erwähnen: Nibiru ist ein Phantomplanet. Ihn gibt es nicht. Also so ganz offiziell, denn bisher konnte kein Astronom ihn orten. Für die Verschwörungstheoretiker laut Dailymail natürlich gefundenes Fressen, denn das sei ganz klar ein Zeichen für Vertuschungsversuche der Regierung.

Doch wie kommen die Endzeit-Fans auf die Idee, Nibiru stünde ausgerechnet jetzt bereit für ein Endzeit-Szenario? Auslöser ist der Blutmond, bei dem für kurze Zeit der Vollmond in den Kernschatten der Erde eintaucht. Bei dieser Finsternis verschwindet der Mond nicht komplett, sondern ist weiterhin erleuchtet – und zwar rötlich.

bild2

(Ein Fleck auf der Linse – oder doch ein mystischer Planet, der da rechts des Mondes auftaucht?)

Und hier kommt der Unterschied, denn dass der Mond rot wird, erklären Astronomen und Verschwörer unterschiedlich. Laut Astronomen bricht ein Teil des auf die Erde scheinenden Sonnenlichts in der Erdatmosphäre und wird in den Erdschatten gelenkt. Da aber die blauen Lichtanteile stärker gestreut werden als die roten, landen nur die rötlichen Wellen auf dem Erdtrabanten. Das Ergebnis: der Blutmond.

Diese Theorie schmeckt den Endzeit-Fans überhaupt nicht. Sie behaupten, Nibiru sei der wahre Grund für den roten Mond – da er diesem schon so nahe sei und seinen roten Schatten auf ihn werfe.

Belegt wird das ganze durch ein Video, das vor wenigen Tagen auf YouTube landete. Aufgenommen in Pennsylvania, zeigt es den roten Himmelskörper und einen seltsamen roten Fleck rechts daneben.

Und dieser Fleck – nein, laut Erzähler des Videos ist es definitiv KEINE Lichtreflexion auf der Linse – ist Nibiru. „Es gibt absolut keine Zweifel, dass hier ein Planet in unserem Sonnensystem ist, der nicht hierher gehört“, erzählt die Stimme. So weit, so gut (Planetenklau: Zwergplanet in unserem eigenen Sonnensystem und Dramatische Veränderungen in unserem Sonnensystem (Video)).

 41WMBGTJ5ML

Doch warum steht uns ausgerechnet jetzt die Apokalypse bevor? Der Blutmond hat schon seit langer Zeit den Ruf eines Vorboten für das Ende der Welt.

Die US-Pastoren Mark Blitz und Jahn Hagee gingen 2008 aber noch einen Schritt weiter und versicherten in ihrer „Blutmond-Prophezeiung“, dass nach vier Mondfinsternissen der Weltuntergang bevor stünde. Und schon der Prophet Joel sagte laut Bibel: „Die Sonne wird in Finsternis und der Mond in Blut verwandelt werden, ehe denn der große und schreckliche Tag des Herrn kommt.“

Nächster Blutmond am 16. September?

Sollte es im September also einen Blutmond geben, wäre es laut dem Erzähler des Videos der vierte in Folge (Juni, Juli, August und September) und demnach sei es „an der Zeit, sich vorzubereiten“. Den 16. September sollten wir in unseren Kalendern also schon mal blutrot markieren.

Was genau dann geschehen wird, ist allerdings noch offen. Entweder, Nibiru trifft uns kurz und schmerzlos voll auf die Neun und die Erde zerspringt in Billionen Teile, oder aber, es kommt zu einem leichten Streifschuss, der eine Pol-Umkehrung zur Folge hat und die alles Leben auf der Erde vernichten wird (Polsprung: Umkehrung des Erdmagnetfeldes schneller möglich als bisher gedacht (Videos)).

 

Und selbst, wenn Nibiru uns knapp verfehlt, sieht es für Mensch und Tier schlecht aus. Denn auch dann käme es zu einer Umkehrung der Pole, und um dem blauen Planeten endgültig den Rest zu geben, könnte der mystische Planet Plasma-Energie-Teilchen gen Erde schleudern, die unser Klima durcheinander wirbeln (Haben Astronomen »Planet X« und »Nemesis« entdeckt?).

Alle drei Szenarien klingen nicht gerade prickelnd. Doch um der Bevölkerung zumindest ein bisschen Mut zu machen: Die Astronomen sind sich ziemlich sicher, dass es nicht soweit kommen wird – denn wäre tatsächlich ein Planet auf Amokfahrt in Richtung Erde, hätten Forscher ihn längst entdeckt. Was Forscher manchmal behaupten…

Literatur:

Nicht von dieser Welt: Dinge, die es nicht geben dürfte von Hartwig Hausdorf

DIE ANUNNAKI. Vergessene Schöpfer der Menschheit von Gerald R. Clark

Historia Mystica: Rätselhafte Phänomene, dunkle Geheimnisse und das unterdrückte Wissen der Menschheit von Lars A. Fischinger

Video:

Quellen: PublicDomain/PRAVDA TV/shortnews.de/tz.de am 28.08.2016

Weitere Artikel:

Massensterben auf der Erde durch „Planet X“ (Video)

Haben Astronomen »Planet X« und »Nemesis« entdeckt?

Die Anunnaki: Vergessene Schöpfer der Menschheit

New Horizons: Ein neues Kapitel bei der Suche nach Planet X (Nibiru) ?

Planetenklau: Zwergplanet in unserem eigenen Sonnensystem

Nibiru / Planet X reloaded

Polverschiebung durch Planet X?

Planet X: Astronomen finden Hinweise auf weiteren Planeten im Sonnensystem

Das nimmermüde Phantom – Nibiru, Planet X, Hercolubus

Planet X / Nibiru? Mondanomalie und weitere Veränderungen

Exoplanet mit gigantischem Ringsystem entdeckt (Video)

Universum: Forscher entschlüsseln „Säulen der Schöpfung“ in 3D (Video)

Dunkel, kalt und weit entfernt: Kreisen zwei weitere Erden um unsere Sonne?

Acht potenziell lebensfreundliche Supererden entdeckt (Video)

Astronomen entdecken unpünktlichen Exoplaneten

Planetarische Nebel: Ein kosmischer Diamantenring (Video)

Herkunft der Magellanschen Wolken bleibt rätselhaft

Orionnebel: Astronomen untersuchen Pferdekopfnebel

“Der Rat der Riesen” – 3D-Karte zeigt kosmische Nachbarschaft der Milchstraße (Video)

Zwei Objekte aus der Oortschen Wolke bewegen sich ins Sonnensystem

Alternatives Bild von der Entstehung des Universums: Heißer Urknall oder langsames Auftauen?

Der Urgrund der Entstehung von Leben im Universum ist enträtselt

Die Wahrheit: Das Gottesteilchen tritt zurück!

Jupitermond Ganymed: Astronomen erstellen geografische Karte der nächsten Erde (Video)

First Contact: Die wissenschaftliche Suche nach Leben im All (Videos)

Raumsonde Rosettas Reise zum Rendezvous (Videos)

Neuigkeiten vom Ende des Universums

Ignorierte Plasma-Kosmologie: Pseudowissenschaft/-ler und Dogma vom “Urknall” und “sich ausdehnenden Universum” (Videos)

Weden – Chronik der Asen (Video)

Heilige Geometrie und das fraktale Universum (Videos)

Alternative zum Urknall: Erzeugte ein hyperdimensionales Schwarzes Loch unser Universum? (Videos)

US-Raumsonde: “Voyager 1″ hat das Sonnensystem verlassen (Video)

Voyager 1 ist am Rande des Sonnensystems (Videos)

Van-Allen-Gürtel: Rasende Elektronen formen vergängliches Band (Videos)

Venus: Superstürme toben heftiger als je zuvor – Transformation des Sonnensystems (Video)

Voyager 1: Auf der anderen Seite des Alls. Oder etwa nicht?

Beweist die geneigte Bahnebene unserer Planeten im Sonnensystem eine zweite Sonne?

Voyager 1 erreicht bald den interstellaren Raum (Video)

Lauschangriff auf extraterrestrische Raumsonden

Droht der Erde eine galaktische Superwelle?

Voyager 1: Wo ist die Grenze des Sonnensystems?

Kepler-78b: Astronomen sichten “unmöglichen” fernen Exoplaneten (Videos)

Die Milchstraße flattert (Video) 

Vorbild Star Trek: NASA-Physiker halten echten Warp-Antrieb für vorstellbar

Neues von Voyager 1 am Rande des Solarsystems

“Starwater” Sternenwasser – NASA entdeckt Eis auf Merkur – PlasmaVersum (Videos)

Unbekannte Quelle im All stört in wiederkehrenden Rhythmen das Erdmagnetfeld (Video)

Der “Black Knight” Satellit (Video)

Sonnensystem mit sieben Planeten entdeckt

Unser Sonnensystem ist ein Vortex!

“Alma”-Bilder: Genauer Blick auf “kältesten Platz im Universum” (Video) 

Grenze des Vortex-Sonnensystems: Voyager 1 – So klingt der interstellare Raum (Videos)

About aikos2309

6 comments on “Schon wieder Weltuntergang: Blutmond und Kollision mit dem mysteriösen Planeten Nibiru (Video)

  1. Ahhh wiedermal der mysteriöse getarnte, überlichtgeschwindigkeit fliegende Nibiru,
    Also lass ma sehen:
    Wenn ein Erdgroßes Objekt unmitelbar vor der Kollision mit uns stünde (Und das is ja jedesmal laut den Nibiruianern so), hätte man ihn schon seit mehr als 2 Jahre SEHR SEHR SEHR deutlich sehen müssen, und er müßte jetzt langsam mondgroß sein (wenn er innerhalb der nächsten woche oder so einschlagen würde). Jedenfalls größer als jedes (ausser der Mond) Objekt am Himmel.
    Es sei denn natürlich dieser Planet hat ein Tarnschild, oder bewegt sich mit einem guten % der Lichtgeschwindigkeit (so 20 – 30 % der Lichtgeschwindigkeit). (Damit er die Distanz von wo er ein Lichtpunkt ist bis hierher in vertretbarer Zeit schaffen würde,
    der %-Anteil wäre je nach noch bestehender Entfernung größer bis über 100%).

    Also grob gesagt, Weltuntergänge mit:
    – Asteroiden > Ja sehr wahrscheinlich
    – Sonnensturm > Ja auch sehr wahrscheinlich.
    – 3. Weltkrieg > Ja leider auch sehr wahrscheinlich.
    – Supervulkan > Auch denkbar.
    – Nibiru > schließe ich zu 90 % aus, Aber bitte belehren mich die Nibiruaner eines besseren, man will ja offen sein, aber bitte dann mit Fakten, keine Legenden oder interpretationen von Lenseflairs oder irgendeines Lichtpunktes der alles sein kann.

  2. http://www.welt.de/vermischtes/article157888989/Blitze-toeten-mehr-als-300-Rentiere-auf-einmal.html

    Ich möchte noch mal an die 4-5 neuen Haarp Generation 5 Anlagen in Norwegen erinnern.

    Ich habe schon als Kind mehrmals erlebt, wenn ein Blitz Tiere tötet. damals waren es Rinder, aber von den vielelicht 20 bis 60 Stück wurden dann maximal 5 Stück im Umkreis von 10 Meter getötet und auch nur dann, wenn diese am Weidezaun standen, der den Strom verteilte. Dass mehrere Hundert Tiere sterben, ohne Stahlzaun und man diesen sehr wohlernährten Tieren danna uch noch eine Krankheit unterstellen will ist genauso glaubwürdig, wie das Sterben der Wale bei Militärmanövern mit den leistungsstarken Echolotanlagen auf einen Innenohrparasiten zu rechnen.

    das erinnert irgendwie auch an das Massensterben der kleinen Antilopen in Kashazachstan.

  3. Und schon wieder Nibiru Hype…genauso schlimm wie Albinos in Afrika oder Nashornpulver, Aberglaube ist nicht totzukriegen und geht einher mit seiner Schwester, die Dummheit.
    Die einzige Übersetzungsquelle der Sumerischen Tafeln war Zecharia Sitchin, und der hat garantiert einiges falsch verstanden oder gar erfunden…das unterstelle ich mal ganz braun ;-).. Nibiru mag real sein, aber NICHT HIER im Sonnensystem. Alleine schon die Gravitationsanomalien die ein massiver Körper verursacht würden rechtzeitig indirekt gemessen werden durch orbitale Anomalien der anderen Körper – so wie bei Planet Nine.
    Es gibt noch einen ganzen Haufen großer unbekannter Körper jenseits der OOrtschen Wolke.

    Es ist eher krass wieviele Menschen nicht richtig denken können.

    Blutmond? morgen kaufe ich ein paar Blutorangen, oder besser etwas Blutwein.

  4. Grüß Gott,
    Der Stern(Nibiru) ist in Richtung Erde unterwegs, doch den Zeitpunkt der Ankunft bestimmen zu wollen ist unvernünftig und verbreitet nur Ablehnung und Spott, wenn das Geschehen nicht eintrift.
    In der Zusammenfassenden Ausarbeitung aus Prophezeiungen wird das Geschehen
    offenbart.

    Vom Stern (Wermut, Planet X, Nibiru u. a. Bezeichnungen) der der Erde einen Stoß versetzen wird und den Weltenbrand beendet. Dies wird auch als Eingriff Gottes kundgetan.
    In dieser kurzen Zusammenfassung habe ich einige Texte aus der Bibel und mehrere Texte aus Neuoffenbarungen Gottes durch Bertha Dudde aufgezeigt. Diese Texte beleuchten ganz deutlich, dass ein größerer Himmelskörper in Richtung Erde prophezeit ist und aus meiner Sicht auch schon unterwegs ist. Kurz vorher wird ein großer Weltenbrand ( 3. Weltkrieg ) ausbrechen. Ich glaube, dass diese Geschehnisse schon kurz bevor stehen. Einen Zeitpunkt der Ankunft des Sterns, der der Erde einen mächtigen Stoß versetzen wird ,sollte kein Mensch bestimmen wollen, denn nur Gott weiß diesen. Jedoch an den Zeichen der Zeit kann ein geistig aufgeschlossener Mensch erkennen, dass der Tag nicht mehr fern ist. Durch Bertha Dudde hat Gott viele Offenbarungskundgaben, die das Endzeitgeschehen und auch das dazugehörige Geschehen des Eingriffs Gottes beleuchten der Menschheit gegeben. Wiederholungen sind beabsichtigt damit sich das Wissen stärker bei den interessierten Lesern einprägt

    Texte aus der Bibel:
    Offb.8,11 Und der Name des Sterns heißt Wermut. Und der dritte Teil der Wasser wurde zu Wermut, und viele Menschen starben von den Wassern, weil sie bitter geworden waren.
    Offb.16,18 -21 Und der siebente Engel goss aus seine Schale in die Luft; und es kam eine große Stimme aus dem Tempel vom Thron, die sprach: Es ist geschehen! Und es geschahen Blitze und Stimmen und Donner, und es geschah ein großes Erdbeben, wie es noch nicht gewesen ist, seit Menschen auf Erden sind – ein solches Erdbeben, so groß. Und aus der großen Stadt wurden drei Teile, und die Städte der Heiden stürzten ein. Und aBabylon, der großen, wurde gedacht vor Gott, dass ihr gegeben werde der Kelch mit dem Wein seines grimmigen Zorns. Und alle Inseln verschwanden, und die Berge wurden nicht mehr gefunden. Und ein großer Hagel wie Zentnergewichte fiel vom Himmel auf die Menschen; und die Menschen lästerten Gott wegen der Plage des Hagels; denn diese Plage ist sehr groß.

    Schlüsselereignisse kurz zusammengefasst.
    1. Geistige Verflachung und Verfall der Erdenmenschheit.
    2. Vermehrte Kriege, Erdbeben, Naturkatastrophen, Unglücksfälle und Krankheiten.
    3. Aufstände gegen die Obrigkeiten (Politik) die ihre Bürger immer mehr unterdrücken.
    Stürzen irdischer Macht!
    4. Sichtbar werden eines Sternes der sich in Richtung Erde bewegt.
    3. Hinscheiden eines irdischen Machthabers.
    6. Lichterscheinung am Himmel…. Kreuz Christi….!
    7. Ausbruch eines großen Weltenbrandes ( Dritter Weltkrieg).
    8. Eingriff Gottes durch einen Stern der der Erde einen Stoß versetzen wird und den
    Weltenbrand beendet.

    Die unten aufgeführten Texte aus Originalkundgaben von Gottesoffenbarungen durch Bertha Dudde, habe ich sporadisch ausgesucht. Sie sind also nicht nach den oben gegliederten Schlüsselereignissen geordnet. Möge jeder Leser selbst sich ein Urteil bilden, nach den Worten von Jesus:
    „Prüfet alles und das Gute behaltet“.

    Wer die komplette Zusammenfassung mit 15 Seiten haben will, kann diese gerne von mir haben.

    Josef Viehbeck
    Mühlenweg 9
    84555 Jettenbach
    Tel:08638 – 8855856
    E-Mail: josefviehbeck@t-online.d

    2. Ausarbeitung Januar 2016

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*