Magnetfeld: Sturm im Erdinneren – Umpolung längst überfällig

Anzeige

So will Schäuble Ihr Gold beschlagnahmen

WARNUNG: Die EU-Regierung hat klammheimlich eine neues „Gold-Gesetz“ verabschiedet... Bitte nehmen Sie diese WARNUNG ernst!

Klicken Sie jetzt dringend HIER um nicht enteignet zu werden!

Das Magnetfeld der Erde ist ein Segen für uns alle. Es lenkt den Sonnenwind, also den Strom elektrisch geladener Teilchen, zu den magnetischen Polen und lässt dann die Polarlichter, Aurora Borealis, erstrahlen. Das Magnetfeld wird durch die Rotation des äußeren um den inneren Erdkern erzeugt. Beide haben einen hohen Eisenanteil – auch Geodynamo genannt.

Steht uns eine Umpolung in absehbarer Zeit bevor?

Was aber wenn das Magnetfeld nicht da wäre oder sich verändert? Dass das Magnetfeld nicht stabil ist, kann man schon daran sehen, dass die magnetischen Pole kontinuierlich wandern, zuletzt mit ungefähr bis zu 60 Kilometer pro Jahr. Forschern der US-Raumfahrtbehörde Nasa zufolge bewegte sich der Pol zu Beginn des 20. Jahrhunderts noch mit einer Geschwindigkeit von 16 Stundenkilometern.

Was, wenn sogar eine Umpolung im Gange ist? Sprich: Der Nordpol zum Südpol wird und umgekehrt. Nasa-Forscher gehen davon aus, dass etwa alle 200.000 bis 300.000 Jahre passieren. Das letzte Mal, dass eine komplette Umpolung stattfand, ist allerdings 780.000 Jahre her.

Die Erde sei „überfällig“ für eine Umpolung, haben jetzt John Mound und Phil Livermore von der Universität Leeds konstatiert.

Und: Derzeit schwäche sich das Magnetfeld um fünf Prozent ab. Deswegen gebe es Überlegungen, dass sich das Magnetfeld in den kommenden 2000 Jahren komplett ändern könne.

Allerdings stellen die Forscher auch klar, dass es im Moment nicht möglich ist, die Entwicklung des Magnetfeldes vorherzusagen. Doch was wäre wenn? (Risiko Polsprung: Das Magnetfeld der Erde wird immer schwächer (Video))

Auswirkungen schon früher zu spüren

Die Pole müssen gar nicht vollständig wechseln. Auswirkungen bekommen wir auf der Erde viel früher spüren. Wenn das Magnetfeld schwach ist oder ein starker Sonnensturm die Erde trifft, dann dringt der Sonnenwind in die untere Atmosphäre ein.

Es entstehen Wechselwirkungen mit quasi allen stromführenden Geräten und Installationen. Durch die entstehenden, zum Teil starken Spannungsschwankungen wird es zu weitverbreiteten Stromausfällen kommen. Dadurch würde ein Großteil der modernen Infrastruktur kollabieren.

Betroffen wären zum Beispiel das Internet, GPS, elektrisches Licht, Elektroautos, Kühlschränke, Computer, Handys, Fernseher, Satelliten, Funkgeräte oder Radios (Bereiten sich Gemeinden heimlich auf künftige Blackouts im Stromnetz vor?).

Neben den immensen wirtschaftlichen Schäden wäre das Leben, so wie wir es jetzt führen wäre gar nicht mehr möglich. Beispiele hierfür gibt es genug. Im Jahr 2003 führte der sogenannte Halloween-Sturm in Schweden zu Stromausfällen und Flugroutenänderungen.

 

Könnte eine Umpolung ein Massensterben auslösen?

Und wie wirkt sich ein schwaches Magnetfeld auf die Tiere aus? Wale, Fledermäuse und auch Zugvögel orientieren sich stark an den Magnetfeldlinien. Biologen und Zoologen zufolge hätte eine Umpolung auf die Tierwelt weniger Auswirkung als auf unsere Technik. Demnach eichen Zugvögel bei Sonnenuntergang ihren Magnetfeldsinn täglich aufs Neue.

Auch haben Forscher keine Belege dafür gefunden, dass die Magnetumpolungen in der Vergangenheit zu einem Massensterben geführt haben.

Letztlich kennen wir noch gar nicht alle möglichen Auswirkungen oder gesundheitliche Risiken, die mit einem fehlenden oder schwachen Magnetfeld verbunden wären.

Wissen wächst rasant

Ein wichtiger Faktor für das Magnetfeld ist die Sonne. Es könnte jederzeit zu einem starken Sonnensturm kommen, der das Leben auf der Erde – so wie wir es kennen – kurzfristig lahmlegen würde.

Weltweit forschen Wissenschaftler daran, mehr über das Magnetfeld in Erfahrung zu bringen. Man versucht die flüssigen Teile des Kerns mit Modellen zu erfassen, ähnlich wie das Wetter auf der Erdoberfläche. Doch wie soll man den Erdkern messen, der fast 3000 Kilometer unter der Erdoberfläche liegt?

Seit Jahren messen immer mehr Beobachtungsstationen auf der ganzen Welt und zunehmend auch Satelliten das Erdmagnetfeld (Polsprung: Umkehrung des Erdmagnetfeldes schneller möglich als bisher gedacht (Videos)).

 

Wissenschaftler können von diesen Messwerten auf den Zustand des Erdkerns schließen und so in Zukunft vielleicht so etwas mehr über die Aufruhr im Erdinneren vorhersagen. Das Wissen über das Erdmagnetfeld wächst rasant. So wurde zum Beispiel ein Jetstream im Erdinneren entdeckt, ähnlich wie in der Atmosphäre.

Die Erkenntnisse, gerade in letzter Zeit, lassen darauf hoffen, dass bald konkreterer Vorhersagen für das Magnetfeld erstellt werden können.

Literatur:

Terra Mystica: Mysterien, Rätsel und Phänomene von Fernando Calvo

Die Erde hat ein Leck: Und andere rätselhafte Phänomene unseres Planeten von Axel Bojanowski

Die seltsamsten Orte der Welt: Geheime Städte, Wilde Plätze, Verlorene Räume, Vergessene Inseln von Alastair Bonnett

Quellen: PublicDomain/weather.com am 13.02.2017

Weitere Artikel:

Risiko Polsprung: Das Magnetfeld der Erde wird immer schwächer (Video)

Polsprung: Umkehrung des Erdmagnetfeldes schneller möglich als bisher gedacht (Videos)

Plasmajets lassen Erdmagnetfeld schwingen und Polarlicht flackern

Wechselhaftes Erdmagnetfeld: Umpolung und die Anomalie im Südatlantik (Video)

Neue Daten: Erdmagnetfeld ändert sich schnell (Videos)

Erdmantel unter der US-Ostküste trennt sich von der Erdkruste (Video)

Polsprung: Umkehrung des Erdmagnetfeldes schneller möglich als bisher gedacht (Videos)

Riesige Sauerstoffquelle im Erdmantel entdeckt

Erdachse verschoben – Stammesälteste der Inuit schreiben an NASA

Projekt Erdmantelbohrung: Droht uns eine Katastrophe? (Video)

Mysteriöses Erdloch in US-Bundesstaat verschluckt Straße und Autos (Video)

Die Erde öffnet sich: Riesige Schlucht reisst in Wyoming auf (Video)

Mysteriöse Erdlöcher: Versinkt Sibirien in Kratern? (Video)

Australien: Erdloch verschlingt Campingplatz (Video)

Sinklöcher: Blick in den Abgrund – Wenn das Erdreich plötzlich nachgibt

Naturphänomen: Das Loch, das immer wieder zurückkommt (Video)

Tausende Einsturzlöcher am Toten Meer (Videos)

Tore zur Hölle: Wo die glühenden Eingeweide der Erde zutage treten (Videos)

Polsprung: Umkehrung des Erdmagnetfeldes schneller möglich als bisher gedacht (Videos)

Riesiges Senkloch in der Stadt: In Neapel tut sich die Erde auf (Video)

Kreisrunde Krater: Neue rätselhafte Löcher in Sibiriens Boden entdeckt (Video)

Die launische Sonne: Widerlegt Klimatheorien

Auch im Pazifik tauen die Methanhydrate

Die CO2-Theorie ist nur geniale Propaganda

Antarktis: Methanquellen auch im Südpolarmeer

Tief unter dem Eis der Antarktis existiert Leben (Video)

Große Mengen von Methanaustritten am Kontinentalhang der US-Ostküste

Neue Studie zur Klimageschichte: Arktisches Meereis beeinflusste Stärke des Golfstromes

Zu Lande und zu Wasser: Methanlecks in der Erde (Videos)

Gigantischer Erdfall in Russland (Video)

Wellen am Atlantik immer größer (Videos)

Die CO2 Lüge – Panik für Profit: Einfluss des Universums, Geoengineering und Ende der Eiszeit

Ölbohrungen an der Ostseeküste: Bloß nicht Fracking sagen

Umwelt-Bundesamt: Klima-Skeptiker sind dumm oder korrupt

Ungewöhnlich: Atlantik hat keine Wirbelstürme

Das Senkloch in Bosnien, das den Weg ins Jenseits weist – Aktuell: Louisiana Senkloch in USA (Videos)

Der IPCC-AR-Report: Manipulationen desperater Warmisten, um uns unverfroren hinter´s Licht zu führen

Neue Studie zur Klimageschichte: Arktisches Meereis beeinflusste Stärke des Golfstromes

Thüringen: Erdfall in Tiefenort und bei Erfurt

Hohlräume legen Bahnverkehr lahm – Ruhrgebiet durchlöchert wie ein Schweizer Käse

“Das Tor zur Hölle”: Ein Riesenloch in der Wüste brennt bereits seit 40 Jahren (Videos)

Erst ein Grollen, dann ein Knall: Erdfall in Bayern – Vier Meter tiefer Krater im Fußballplatz

USA: Massiver Erdrutsch reißt Haus in die Tiefe – China: Überwachungsvideo zeigt Erdfall – Update: Louisiana Sinkloch (Videos)

Gewaltige Süßwasser-Reserven unter dem Meer

Bizarres Unglück in Florida: Mann unter Schlafzimmer von Sinkloch “verschluckt” (Videos)

Versenktes Gift: Wie alte Chemiewaffen bis heute die Meere vergiften (Video)

Wir wissen zuwenig über Fracking

Meeresforschung: Die geheimnisvolle Kraft der Riesenwirbel (Video)

Gewaltige Mengen Methangas vor der US-Ostküste werden freigesetzt

Das Meer ist kaputt

Die Sonne steckt hinter dem Klimawandel

About aikos2309

2 comments on “Magnetfeld: Sturm im Erdinneren – Umpolung längst überfällig

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*