Die Integrationsbeauftragte will Deutschland abschaffen (Videos)

Der frühere Bundesrichter Thomas Fischer hat Klage gegen Alexander Gauland wegen Volksverhetzung eingereicht. In der Aufregung darüber, wie er sich über Aydan Özoguz geäußert hat, wird verdeckt, was für Pläne Aydan Özoguz hegt und wie sie dabei von der SPD unterstützt wird. Sie bereitet das Ende von Deutschland vor.

Die Medien hatten bereits ausführlich berichtet, wie Gauland sich über die Integrationsbeauftragte Aydan Özoguz geäußert hatte und hatten ihm dabei die Formulierung “entsorgen” vorgeworfen. Nachzulesen u.a. in der Welt und im Bayernkurier.

Im Internet kursieren bereits Sammelstellen, die zeigen, dass die Formulierung “einen Politiker entsorgen” häufig verwendet wird. Inzwischen hat sich auch Angela Merkel der Empörungswelle angeschlossen und spricht von “Rassismus”.

Es lohnt sich unter diesen Umständen ein Blick auf die Hintergründe (Deutschland: Kontrollverlust – Wer uns bedroht und wie wir uns schützen (Videos)).

Unmittelbarer Anlass war die inzwischen berühmt-berüchtigte Äußerung von Aydan Özoguz: “Eine spezifisch deutsche Kultur ist, jenseits der Sprache, schlicht nicht identifizierbar.”

Es ist nicht der einzige empörende Satz, der deutlich macht, wie wenig sie von Deutschland hält und wie einseitig ihr Verständnis von Integration ist. Auch ihre Forderung: “Unser Zusammenleben muss täglich neu ausgehandelt werden”, stieß nicht auf Begeisterung bei denen, die noch was anderes zu tun haben.

Mit so einer Gallionsfigur wird Integration zur Einbahnstraße, die von jemandem befahren wird, der sich nicht an Geschwindigkeitsbeschränkungen hält, der täglich neu Gas gibt und nicht mit Gegenverkehr rechnen muss.

So kann sie ohne Gegenwind befürchten zu müssen, verkünden, man könne den Einwanderern “keine Anpassung an eine vermeintlich tradierte Mehrheitskultur per se verordnen” und man dürfe den Migranten nicht unterstellen, sie benötigten “Nachhilfeunterricht”, weil sie außerhalb des hiesigen Wertesystems stünden.

Für sie gehören das Verständnis von Mädchenvergewaltigung als “Kinderehe” ebenso zu einem neuen Deutschland ohne Kultur wie das “sehr große Augenmaß” bei der Verfolgung islamisch-terroristischer Verbrecherorganisationen.

Wie gefährlich sie ist, zeigt ein genauer Blick in ein unlängst von ihr vorgelegtes Impulspapier. Thomas Spahn hat hingesehen und schreibt dazu in Tichys Einblick: “Dieses Impulspapier des vorgeblichen Integrationsbeauftragten ist – bei Licht betrachtet – eine Kriegserklärung an die deutsche Gesellschaft.”

 

Sie fordert darin die Aufnahme eines neuen Staatsziels ins Grundgesetz und setzt voraus, dass die Bundesrepublik Deutschland ein “vielfältiges Einwanderungsland” ist, das eine “gleichberechtigte Teilhabe, Chancengleichheit und Integration aller Menschen” fördert – aller Menschen, wohlgemerkt.

Ihr Umgang mit der Sprache ist aufschlussreich. Immerhin sieht sie in der Sprache so etwas wie einen Restbestand von deutscher Kultur. Den respektiert sie allerdings auch nicht. Den Restbestand zerstört sie mit gendergerechten Sternchen, die ein – an der Stelle sowieso unangebrachtes – Bekenntnis zur sexuellen Vielfalt sowie einen Abschied von der Zweigeschlechtlichkeit ausdrücken sollen.

Wenn man sich auf ihre Sprache einlässt, lässt man sich auch auf ihr Denken ein. In diesem Denken gibt es keine Gemeinsamkeit mehr, kein Respekt vor Formen. Nur Zerfall. So schreibt sie von “wichtigen Partner*innen” und von “Migrant*innenorganisationen”.

Da stellt sich die Frage: Sieht sie uns, wenn schon nicht als Deutsche, überhaupt noch als Menschen oder als “Mensch*innen”?

Sie steht nicht allein. Jürgen Fritz vermutet in einem Gastbeitrag für Philosophia Perennis, dass die meisten SPD-ler, Linken und Grünen so wie Özoguz denken. Auch unsere Kanzlerin (Bild: Merkel entsorgt angewidert die Deutschlandfahne weg).

Anzeige

Literatur:

Das Migrationsproblem: Über die Unvereinbarkeit von Sozialstaat und Masseneinwanderung (Die Werkreihe von Tumult) von Rolf Peter Sieferle

Der Links-Staat von Christian Jung

Wenn das die Deutschen wüssten…: …dann hätten wir morgen eine (R)evolution! von Daniel Prinz

Die geheime Migrationsagenda von Friederike Beck

Videos:

Quellen: PublicDomain/freiewelt.net am 01.09.2018

Weitere Artikel:

Deutschland: Kontrollverlust – Wer uns bedroht und wie wir uns schützen (Videos)

About aikos2309

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*