Hollywood Stars: Sexueller Missbrauch, eine Fußfessel und neue Vorwürfe – wegen Trump-Unterstützung?

Teile die Wahrheit
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Die Luft wird immer dünner für den früheren Hollywood-Mogul Harvey Weinstein: Nach mutmaßlichen sexuellen Übergriffen wurden erst die Ermittlungen gegen ihn in den USA auf Bundesebene ausgeweitet.

Eine Stunde saß Harvey Weinstein (66) bei der Polizei – danach wurde er in Handschellen abgeführt. Der Filmproduzent hatte sich am Freitag den Behörden gestellt und Stellung zu den bisher zwei offiziellen Anklagen wegen Vergewaltigung und sexueller Nötigung genommen.

In Verwahrung wurde Weinstein nicht genommen: Für eine Million Dollar kaufte er sich frei und wird bis zu seinem Prozess mit einer elektronischen Fußfessel überwacht.

Wie TMZ berichtet, legte ein Gericht in Manhatten nach dem Aufenthalt auf der Wache die Bedingungen für seine vorläufige Freilassung fest: Neben der gezahlten, rund 857.000 Euro hohen Kaution, darf der 66-Jährige die US-Bundesstaaten New York und Connecticut nur mit Erlaubnis verlassen.

Außerdem musste die Hollywood-Größe seine Pässe abgeben, um nicht das Land zu verlassen und damit untertauchen zu können – ein Ortungsgerät am Fußknöchel hindert ihn ebenfalls daran.

Eine der zwei Anklagen stammt von Schauspielerin Lucia Evans. Sie soll von Weinstein im Jahr 2004 zum Oralsex gezwungen worden sein. Eine weitere Frau wirft ihm vor, sie vergewaltigt zu haben. Der Angeklagte beteuert jedoch weiterhin seine Unschuld.

Insgesamt meldeten sich mehr als 40 Frauen, vom Film-Mogul sexuell belästigt und bedrängt worden zu sein.

Zuvor war bekannt geworden, dass die Ermittlungen gegen Weinstein in den USA auf Bundesebene ausgeweitet worden waren. Die Ermittler wollen unter anderem herausfinden, ob der 66-Jährige etwa Frauen dazu gebracht habe, über Staatsgrenzen hinweg zu reisen, um sie belästigen zu können. Laut „New York Times“ wird auch untersucht, ob Weinstein gegen das Anti-Stalking-Gesetz verstoßen habe, etwa um Opfer einzuschüchtern (NXIVM: Der mächtige Kult, der reiche Frauen und Hollywood-Starlets in Mind-Control-Sklaven verwandelt (Videos)).

Der einst einflussreiche Filmproduzent hat Fehlverhalten eingeräumt, bisher aber Vorwürfe von nicht-einvernehmlichem Sex zurückgewiesen. Die von ihm gegründete Filmfirma hatte Weinstein nach Bekanntwerden der Vorwürfe im Oktober 2017 entlassen, seine Frau hat sich inzwischen von ihm scheiden lassen.

Seit Bekanntwerden der Missbrauchsvorwürfe gegen Weinstein wirbeln immer mehr Vorwürfe gegen prominente Filmschaffende die Unterhaltungsbranche auf. Eine unter den Schlagworten #MeToo und #TimesUp bekannt gewordene Bewegung entstand, die sich in weitere Branchen und Länder ausbreitete.

Nach Weinstein wurden in den USA unter anderem auch Regisseur James Toback, „House of Cards“-Star Kevin Spacey, Oscar-Preisträger Dustin Hoffman und „Rush Hour“-Regisseur Brett Ratner mit Vorwürfen sexueller Belästigung und Machtmissbrauch konfrontiert.

Am Donnerstag waren auch Vorwürfe gegen Oscar-Preisträger Morgan Freeman bekannt geworden. „Jeder der mich kennt oder mit mir gearbeitet hat, weiß, dass ich nicht jemand bin, der absichtlich verletzen oder wissentlich jemandem ein unbehagliches Gefühl vermitteln würde“, schrieb Freeman als Reaktion in einer Stellungnahme, die auch der Deutschen Presse-Agentur vorlag. „Ich entschuldige mich bei jedem, der sich unwohl oder nicht respektiert fühlte – das war nie meine Absicht.“ (Rothschilds in Untersuchung über Pädophilenring der Elite verwickelt)

Der US-Sender schilderte unter anderem den Fall einer jungen Produktionsassistentin, die nach eigenen Angaben im Sommer 2015 über mehrere Monate von Freeman belästigt wurde, während sie bei den Dreharbeiten für die Bankräuber-Komödie „Abgang mit Stil“ mitarbeitete. Sie warf ihm vor, sie wiederholt berührt zu haben, seine Hand auf ihren unteren Rücken gelegt und sie dort unerlaubt gestreichelt zu haben. Zudem habe er oft Kommentare über ihr Äußeres gemacht.

Freeman, der nächste Woche 80 Jahre alt wird, habe mehrfach versucht, ihren Rock hochzuheben und sie gefragt, ob sie Unterwäsche trage. Als der Schauspieler Alan Arkin ihn aufgefordert habe, dies zu lassen, sei er „ausgeflippt“ und „habe nicht gewusst, was er sagen sollte“.

Freeman sagt, die sexuellen Angriffsansprüche, die gegen ihn erhoben werden, sollen “seinem Ansehen schaden”, nachdem er Donald Trump öffentlich unterstützt hat.

Letztes Jahr schlug Morgan Freeman Hillary Clinton an und drängte Trump, “Hillary ins Gefängnis zu schicken” , um das öffentliche Vertrauen in Regierungsinstitutionen wiederherzustellen:

“Hillary sollte wegen ihrer ungesetzlichen Taten im Gefängnis sein und Präsident Trump sollte absolut, absolut dafür sorgen, dass dies die sehr starke Botschaft sendet, dass niemand, und ich meine niemand, über dem Gesetz in den Vereinigten Staaten von Amerika steht.” (Pädophile Elite: “Smallville”-Star gesteht Handel mit Kindern – Verbindung zu Rothschilds und Clintons (Video))


Freeman erwidert, dass die Gespräche mit den acht Frauen bewusst aus dem Zusammenhang gerissen wurden und “leichtherzig und humorvoll” sein sollten.

Pagesix.com berichtet: “Ich gebe zu, dass ich jemand bin, der versucht, Frauen und Männer dazu zu bringen, sich rundum wohl und geborgen zu fühlen“, sagt die 80-Jährige. “Als Teil davon würde ich oft versuchen, mit Frauen zu scherzen und sie zu beglückwünschen.”

“Alle Opfer von Körperverletzung und Belästigung verdienen es, gehört zu werden. Und wir müssen ihnen zuhören “, schrieb er in der Erklärung. “Aber es ist nicht richtig, entsetzliche Vorfälle sexueller Übergriffe mit unangebrachten Komplimenten oder Humor gleichzusetzen.”

Wenn Sie mehr über die sexuelle Ausbeutung von Frauen und Männern in Hollywood erfahren wollen, können Sie bereits heute das am 21. Juni 2018 erscheinende Buch “Illuminatenblut: Die okkulten Rituale der Elite” von Nikolas Pravda vorbestellen.

Anzeige

Literatur:

Codex Humanus – Das Buch der Menschlichkeit

Weltverschwörung: Wer sind die wahren Herrscher der Erde?

Freiheit nehmen: High-Tech-Krieg auf unseren Willen und wie wir uns wehren können

Whistleblower

Quellen: PublicDomain/epochtimes.de/de.pressfrom.com am 28.05.2018

Weitere Artikel:

Rothschilds in Untersuchung über Pädophilenring der Elite verwickelt

Pädophile Elite: Rockefellers erzielen Rekordsumme für Gemäldesammlung mit Bild einer Kinderprostituierten

Pädophile Elite: “Smallville”-Star gesteht Handel mit Kindern – Verbindung zu Rothschilds und Clintons (Video)

Die pädophilen Machenschaften der Eliten in Deutschland

NXIVM: Der mächtige Kult, der reiche Frauen und Hollywood-Starlets in Mind-Control-Sklaven verwandelt (Videos)

Kinder schützen: Pädophile Symbole erkennen (Video)

Die pädophilen Machenschaften der Eliten in Europa (Videos)

Großbritannien: Organisierter Missbrauch und Pädophilie seit 1981 – Polizei und Sozialarbeiter untätig

UN-Mitarbeiter für 60.000 Vergewaltigungen verantwortlich – Tausende Pädophile beschäftigt!

Pädophile Elite: Die Hölle für Weinstein, Obama und die Clintons (Videos)

Neuer sexueller Missbrauch: New Yorker Oper Met suspendiert Stardirigenten

Neue Gender-Disney-Serie: Prinzessinnen sind ab jetzt männlich – #Elsagate: Ekelfilme für Kinder (Videos)

Die dunkle Seite von Walt Disney (Videos)

Bill Clinton in neuen Sex-Skandal verwickelt

Die Clintons – Leichen pflastern ihren Weg (Videos)

Elton John mit Harvard-Menschlichkeitspreis geehrt – es gibt aber auch Pädophilie-Geschichten

Kunstbetrieb ein Underground-Netzwerk für Pädophile: Michael Jackson und die scheinheiligen Medien

Grässliche Netflix-Show sexualisiert Kinder, während Pädophilie zunehmend in der Gesellschaft um sich greift (Video)

Schulsexualerziehung: Ein Produkt der Pädophilen-Lobby

Ex-BBC-Journalistin tot – sie enthüllte Pädophilie-Verbrechen

Selbstmord? Wollten Chester Bennington (Linkin Park) und Chris Cornell (Soundgarden) einen Pädophilen-Ring enttarnen?

Der dunkle Kult der satanistischen Elite: Ein Livebericht über das Unsagbare

Ein ehemaliger Elitebanker berichtet, wie er Kinder bei einer Illuminati-Party opfern sollte (Video)

Jesuiten, Freimaurer und Illuminaten: Eine (un)heilige Allianz zur Etablierung der Neuen Weltordnung (Video)

About aikos2309

One thought on “Hollywood Stars: Sexueller Missbrauch, eine Fußfessel und neue Vorwürfe – wegen Trump-Unterstützung?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.