Steckt hinter Insider „Q“ John F. Kennedy jr.? Große Enthüllungen für Juli 2018 angekündigt! (Video)

QAnon, oder abgekürzt einfach „Q“, betrat die Bühne erstmals Ende Oktober 2017 und gab sich zunehmend als militärischer Insider und Sprachrohr der Allianzkräfte zu erkennen – den sogenannten „White Hats“ –, die im Hintergrund einen Kampf nach dem anderen gegen den sogenannten Schattenstaat bzw. Mitglieder der Kabale führen, um die dunklen Elemente aus unserer Welt nach und nach von ihren Macht- und Kontrollposten zu entfernen und letzten Endes die Menschheit aus ihrer modernen Sklaverei zu befreien.

Die Herrschenden haben die Masse lange glauben lassen, sie seien übermächtig und unbezwingbar. Es sollte unter den Menschen blanke Hoffnungslosigkeit und Resignation gesät werden. Doch das ist mit absoluter Sicherheit nicht der Fall!

Die Kabale befindet sich gerade in ihren letzten Atemzügen und ringt verbittert ums Überleben! Am 4.11.2018 und auch später kündigte „Q“ bereits das bevorstehende „Große Erwachen“ an. Jetzt soll es endlich bald soweit sein! Am Ende des Artikels werde ich zudem aufzeigen, wer sich mit großer Wahrscheinlichkeit hinter „Q“ verbergen könnte. Aber eins nach dem anderen… von Daniel Prinz.

Die Botschaften von „Q“ sind stets gespickt mit Hintergrundinformationen (u.a. Pädophilie in Elitenkreisen, Korruption beim FBI oder dem Justizministerium, Hintergründen übers Finanzsystem, Rothschilds, Vatikan) sowie Ankündigungen über bevorstehende Ereignisse und den Fortschritt der Allianz.

So hatte „Q“ schon im Vorwege z.B. über die geplante Befreiung von Nordkorea aus den Klauen der Kabale berichtet – und tatsächlich ist das geschehen, womit kaum jemand gerechnet hatte: Frieden zwischen Nord- und Südkorea! Iran sei als nächstes dran, das von dem terroristischen Mullah-Regime befreit werden solle (siehe dazu auch den Q-Beitrag 1604 vom 27. Juni 2018).

Auch die Entmachtung der saudischen Prinzen soll auf das Konto der Allianz gehen. Am Ende der Liste sollen – neben Israel –, Deutschland und Europa als letzte Bastion der Eliten stehen, die wiederum eng mit dem iranischen Mullah-Regime zusammenarbeiten! Die USA erwägen jetzt schon den Abzug ihrer Besatzungstruppen aus Deutschland, was als Hinweis in diese Richtung gedeutet werden kann.

Zunehmend stellte sich heraus, dass „Q“ aus dem direkten Umfeld von US-Präsident Trump stammen muss. So hatte Trump schon mal dieselbe Wortwahl bzw. dieselben Codewörter wie „Q“ benutzt, und zwar nachdem „Q“ diese erstmalig erwähnt hatte. Den Skeptikern wurde zunehmend der Wind aus den Segeln genommen, die glaubten, dass „Q“ nur ein Quacksalber sei.

Nachfolgend nur ein paar Beispiele, die zeigen, wie nah er am Präsidenten dran sein muss:

  • Auf Trumps offiziellem Twitterkanal wurde am 8.11.2017 eine Aufnahme aus der Air Force One eingestellt. Schaut man sich die Dateiendung des Bildes an, so finden wir einen direkten Bezug auf „Q“: DOITQJ8UIAAowsQ.jpg – in diesem Dateinamen gibt es demnach zwei Hinweise. Der erste lautet: Do it Q (Tue es, Q) und der zweite: J8UIAAowsQ, welcher bisher noch nicht entziffert werden konnte. Das „ows Q“ dürfte aber ein weiterer Wink sein. „Q“ selbst bezog sich auf diesen Hinweis in einem Beitrag vom 1.12.2017, um den Leuten mitzuteilen, dass es in dieser Hinsicht keine Zufälle gibt. Auf dem Foto sieht man vor Trump eine Ausgabe der Financial Times, die auf der Titelseite die Verhaftung von saudischen Prinzen wegen Korruption thematisiert, die von „Q“ im Vorwege ebenfalls angekündigt wurde. Die Araber stellten eine der wichtigen Geldquellen für den Schattenstaat da, welcher nun ausgetrocknet sein sollen (Dank an den Eulenspiegel Blog für diesen und andere Detailfunde!).
  • Am 12.3.2018 veröffentlichte Trumps Twitterkanal u.a. ein Foto, auf dem er ein T-Shirt mit der Aufschrift „17“ hochhält, dass ihm überreicht wurde. Da Trump der 45. US-Präsident ist, hätte auf dem T-Shirt eigentlich die „45“ stehen sollen. Obama erhielt ein Shirt mit dem Aufdruck „44“. Der 17. Buchstabe im Alphabet ist „zufälligerweise“ der Buchstabe „Q“.
  • Auf einer Rallye, bei der Trump vor Publikum spricht, trug ein Gast ein T-Shirt mit dem Aufdruck „Q“. Trump nahm ihn bestätigend zur Kenntnis. Das Ganze wurde aus verschiedenen Blickwinkeln gefilmt. Auf einer anderen Veranstaltung wurde derselbe Gast, der sich auf Twitter VIPAnon nennt, von Trump erkannt und erneut gewürdigtVIPAnon berichtet, dass bei jeder weiteren Veranstaltung, wo Trump auftritt, im Saal mehr und mehr Leute T-Shirts mit dem Aufdruck „Q“ tragen, um Solidarität mit der Befreiungsbewegung zu signalisieren. Und auch „Q“ erwiderte in seinen Beiträgen wiederum diese Geste von Trump (hier und hier) und kündigte an, dass es mehrere solcher direkten Bestätigungen geben wird.

Man beachte bei dem Ganzen auch die zeitliche Abfolge zwischen den Q-Ankündigungen und dem Handeln der Trump-Administration. Anfang Oktober machte Trump vor der Presse die Ankündigung, dass die Truppe um ihn herum, „die Ruhe vor dem Sturm sein könnte“. Auf Nachfrage von Reportern, was er damit meine, entgegnete Trump nur, dass sie es schon herausfinden werden. Ende Oktober 2017 meldete sich dann „Q“ das erste Mal und seitdem nehmen die Wendungen auf und hinter der Weltbühne dramatisch zu!

„Juli 2018 – der Monat, als die Welt die Wahrheit entdeckte“

Ende Juni machte „Q“ sehr bedeutende Ankündigungen, die uns auf die kommenden Ereignisse vorbereiten wollen:

Hier beschreibt Q in kurzen Ausführungen, dass verzweifelte Behörden dumme Sachen anstellen. Zudem verlinkt er auf einen vielsagenden Twitter-Eintrag der offiziellen Wikileaks-Seite. In diesem Beitrag fragt „Wikileaks“, weshalb QAnon Trump-Wähler dazu bringe, den Neo-Konservatismus und den Regimewechsel im Iran zu begrüßen.

Direkt darüber schreibt „Q“, dass „Ihr zwar die Seite habt, wir aber die Quelle.“ (Quelle = Julian Assange?) Mit anderen Worten, die Wikileaks-Plattform wurde von einer Behörde gekapert. Des Weiteren heißt es, Panik sei gut und richtig und der Juli 2018 soll der Monat sein, an dem die Welt die WAHRHEIT erfahren hat. Keine Verschwörungen mehr. Es wäre Zeit zu liefern.

Einen Tag später brachte er einen weiteren Beitrag und zitierte einen früheren. Folgende Kernaussagen machte er dabei:

Das Spiel ist aus, wenn die Öffentlichkeit Bescheid weiß.

Ihr werdet SCHEITERN. [die Kabale meinend]

Ihr habt die KONTROLLE verloren. [die Kabale meinend]

KEINE SCHAFE MEHR.

Wir werden freigeben. [unbequeme Wahrheiten]

Wir werden LICHT scheinen.

ES GIBT KEINE VERSTECKE MEHR.

ROTE WELLE. [was könnte er hiermit gemeint haben?]

WHITE SQUALL. [ein US-Spielfilm]

WIR VERTRAUEN IN GOTT.

Seine weiteren Ausführungen darunter lassen interessante Dinge durchblicken:

Der Versuch, Russland etwas anzuhängen, wird scheitern und dies würde bald enthüllt werden. Das Ziel, Trump von Putin fernzuhalten, sei gescheitert. Bolton, der nationale Sicherheitsberater, und Putin sollten dem Establishment Angst machen. Angebliche Feinde seien Freunde. Das BÖSE habe keinen Platz hier.

Die USA stehen nicht mehr zum (Aus)verkauf. Das Zeitalter, in dem US-amerikanische Bürger weltweit besteuert werden, während der Rest freien Zugang zu den US-amerikanischen Märkten habe, sei vorüber. Die Drahtzieher der erzwungenen Migration und ihre Beweggründe würden ebenso enthüllt werden.

Das Treffen zwischen Bolton und Putin ebnete den Weg für ein Gipfeltreffen zwischen Trump und Putin am 16. Juli 2018 in Helsinki. Die Establishment-Medien leiten aus diesem Treffen ein „Albtraum für Europa“ ab, was nicht verwunderlich ist, da diese ja schon seit Jahren vergeblich versuchen, einen Dritten Weltkrieg gegen Russland heraufzubeschwören (anstatt Frieden zu stiften).

Am 28. Juni will „Q“ die bereits erwachten Leute nochmals eindeutig auf die kommenden Ereignisse vorbereiten:

Es muss geschehen. Die Kabale fürchtet nichts mehr als das Erwachen der Öffentlichkeit. Sie zerstört sich selbst gerade. Der Aufbau im Hintergrund sei nun bald vollendet. Wir, die vorbereiteten Leute, seien der Rahmen und die Unterstützung. Denn die Menschen werden verloren und in Panik sein. Sie werden sich ablehnend verhalten und Führung brauchen, wenn die Enthüllungen beginnen.

Wir sollen keine Angst haben, denn die Allianz werde siegen. Das Timing sei alles. Hinweise auf die Umstrukturierung des FBI und des US-Justizministeriums und auf Medienberichte über Verhaftungen im Zusammenhang mit Pädophilie (siehe auch hier) sowie Rücktritten diverser Leute.

Die ultimative Wahrheit müsse enthüllt werden, um das Böse zu beseitigen. Die Wahrheit müsse so überzeugend sein, um eine (politische) Spaltung zu verhindern, und das weltweit. An einer früheren Stelle meinte „Q“ bereits, dass „die Wahrheit 99% aller Leute ins Krankenhaus bringen würde“.

Eine Abkürzung, die „Q“ sehr häufig bringt, ist WWG1WGA, das für „Where we go one we go all“ steht. Dies ist ein Zitat aus dem Film „White Squall“, auf den sich „Q“ ja bezogen hat. In dem Film geht es um eine Gruppe von Leuten, die auf offener See mit ihrem Schiff einen großen Sturm überleben und dieser Spruch ist auf einer Glocke auf dem Schiff eingraviert.

Noch mehr Symbolik. Übersetzt bedeutet das Zitat wörtlich: „Wo einer von uns hingeht, da gehen wir alle hin“(sinngemäß: „Einer für alle, und alle für einen“) – zusammen durch dick und dünn. Es geht um Zusammenhalt, darum, die Leute zusammenzuschweißen, und dass wir uns nicht weiter spalten lassen. Das, so finde ich, sollten sich auch vor allem die Deutschen zu Eigen machen.

Auch der bekannte US-Forscher und Autor David Wilcock brachte Anfang Juli ein Updateheraus und schreibt, dass vier unabhängige Insiderkontakte ihm bestätigt hätten, dass die Allianz gerade dabei sei, mehrere Billionen US-Dollar legal zu konfiszieren, die der Schattenstaat gestohlen hatte. Eine Insiderschätzung spricht dabei von 30 Billionen US-Dollar, die dem legitimen Wirtschaftskreislauf in Form von „Wohlstandsfonds“ wieder zugeführt werden sollen.

Derweil sei die Zahl an versiegelten Anklageschriften auf über 40.000 angestiegen! Dies könne man selbst auf der Webseite pacer.gov nachprüfen, dem öffentlichen Zugang zu elektronischen Einträgen der US-Gerichte. Dies ist umso bedeutender, da die gewöhnliche Anzahl an solch versiegelten Anklageschriften sich jährlich nur auf etwa 1.000 beläuft. Werden diese jetzt im Juli geöffnet und kommt es zu den bereits angekündigten Massenverhaftungen?

Laut Wilcocks Informationen hätten hunderte geheime „Grand Juries“ sowie Anwälte diese Anklageschriften produziert. Und „Q“ sichert zu, dass es keinen Bürgerkrieg in den USA geben wird. Die Massenmedien verbreiten koordiniert Hysterien und Ängste, gerade auch in Bezug auf Nordkorea.

Wer steckt hinter dem mysteriösen „Q“?

Weltweit wird gerätselt und spekuliert, wer eigentlich hinter „Q“ stecken könnte. Klar ist, dass Trump in seinem Kampf, den „Sumpf auszutrocknen“, nicht allein ist. Aber die Neugier, welche Person „Q“ nun ist, reißt nicht ab. Einige meinen, „Q“ sei Trump selber, da beide eine ähnliche Ausdrucksweise verwenden. Einige wenige Beiträge werden mit „Q+“ signiert. Dies könnte in der Tat Trump selbst sein.

Doch nun tauchten im Netz hoch interessante Funde auf, die mit weiteren Puzzleteilen zusammengesetzt, nahelegen, dass es sich um „Q“ um den bei einem vermeintlichen Flugzeugabsturz 1999 ums Leben gekommenen John F. Kennedy Jr. handeln könnte! Wie kommt man gerade auf ihn? Im Netz tauchten Bilder der Grabstätte seines 1963 von Mitgliedern der Kabale ermordeten Vaters John F. Kennedy auf (sowie dessen Bruder Robert F. Kennedy), von der Luftperspektive aufgenommen:

Die Form eines „Q“ ist hier wirklich deutlich zu erkennen. Am 8. April 2018 brachte „Q“ folgenden Eintrag:

Präsident Trump (POTUS) und JFK Jr. stehen demnach in Verbindung zueinander. 1999 war der mutmaßliche Flugzeugabsturz und 2000 kam Hillary Rodham Clinton (HRC) in den Senat. Das war der „Beginn“ und wir sollen die „Show genießen“. Diese Aufzählung von „Q“ legt nahe, dass JFK Jr. Hillary Clinton anscheinend im Weg stand und daher „beseitigt“ werden musste. Folgende Collage an Puzzleteilchen verdichtet die JFK Jr. – Trump-Verbindung noch mehr:

Am selben Tag des 8. April und noch einmal am 13. April 2018 brachte „Q“ den Code „Sparrow Red“ ins Spiel. „Sparrow“ bedeutet übersetzt Spatz oder Sperling. In einem früheren Artikel schrieb ich, dass dieser Code eine Anspielung auf den Spielfilm „Red Sparrow“ sein könnte („Roter Sperling“), in dem eine russische Agentin ein Doppelspiel mit der CIA treibt. Aber was, wenn es sich bei diesem Code um ein Hinweis auf JFK Jr. handelt und nicht um eine russische Beteiligung?

Eine Autorin mit dem Namen „Rochelle Sparrow“ (sehr wahrscheinlich ein Pseudonym, vermutlich ein Kennedy-Familienmitglied) hat ein Buch mit dem Titel „JFK is still alive“ geschrieben („JFK ist immer noch am Leben“), in dem sie enthüllt, dass der CIA JFK ermordet hat. Das Buchcover ist in roter Farbe gehalten („Sparrow Red“). Die Lerche heißt im englischen „lark“. Es gibt einen amerikanischen Sperling, der „Lark Sparrow“ genannt wird. Der Secret Service – die Leibgarde des US-Präsidenten und seiner Familie – hat für alle US-Präsidenten und ihre Familienmitglieder interne Codenamen. Der Codename für JFK Jr. lautete „Lark“.

In dem vorhin erwähnten Film „White Squall“, auf den sich „Q“ bezieht, hört man im Hintergrund die Stimme von JFK bei einer Rede über die Kubakrise. Schon wieder so ein symbolischer „Zufall“.

Der offizielle Todestag von JFK Jr. war ein 16. Juli. Trump und Putin treffen sich auf den Tag genau 19 Jahre später, am 16. Juli 2018. Dies könnte ein weiterer dezenter Hinweis sein. Ich denke, dass es nach diesem Gipfeltreffen jedenfalls rund gehen könnte.

In einem früheren März-Beitrag in Bezug auf Trumps Verhandlungen mit Nordkorea kündigt „Q“ schon fast provokant an, dass wir warten sollten, bis wir erfahren, wer die ganze Zeit (also er) mit der Öffentlichkeit kommuniziert habe und fragt, wie viele „Zufälle“ es bräuchte, bis es mathematisch unmöglich wird?

Wenn ich nun all die Teile zusammensetze, so wage ich mal folgende vorsichtige These:

Trump und JFK Jr. sind/waren miteinander befreundet und haben dieselben politischen Ziele. Der Absturz des Flugzeugs, das JFK Jr. selbst geflogen haben will, ermöglicht zwei weitere Varianten: Der Absturz fand zwar statt, weil man ihn ermorden wollte, er überlebte aber und sein Tod wurde vorgetäuscht (Hillary Clinton kam somit zum Zuge als Senatorin).

Oder aber der ganze Absturz war von vornherein inszeniert, um seinen Tod vorzutäuschen, da er nur so im Hintergrund ungestört an einem wichtigen Plan arbeiten konnte, den sein Vater einst nicht mehr im Stande war umzusetzen, nämlich die Entmachtung der dunklen Herrscherkaste hier auf unserem Planeten! Sein Vater JFK hatte ja seinerzeit tatsächlich vorgehabt, u.a. die US-amerikanische Zentralbank und die CIA zu zerschlagen. Letztere ist ein Produkt des Vatikans und des Jesuitenordens.

Seit spätestens 1999 war dieser neue Plan vermutlich schon in Arbeit gewesen, um alle Schritte bis ins kleinste Detail zu planen; sicherlich auch, wie und auf welchem Wege mit der Öffentlichkeit kommuniziert werden solle, ohne die eigene Sicherheit dabei zu gefährden. Eine gewisse Geheimhaltung muss auch daher weiterhin gewahrt werden, bis der Systemwechsel vollzogen ist.

Denn die Korruption und Infiltration der Kabale geht weltweit von der obersten Regierungsebene hinab bis in die kleinste kommunale Ebene. Es gibt keine Bereiche mehr, die nicht infiltriert seien. Diese Elemente zu entfernen haben daher rund 20 Jahre Planung und Vorbereitung benötigt. Trump war vermutlich ebenfalls von Anfang an mit involviert und als Teil der Allianz für den späteren Posten des US-Präsidenten aufgebaut worden.

Es bleibt also weiterhin hoch spannend und schauen wir mal, wenn sich dann eines Tages das Geheimnis um „Q“ gelüftet hat, vielleicht sogar bereits nach der ersten Enthüllungswelle, die für Juli angekündigt wurde.

Die „Q“-Bewegung entwickelt sich mittlerweile zunehmend zu einer weltweiten Befreiungsbewegung! Es ist der richtige Schritt in die richtige Richtung. Er ist längst überfällig. Die Menschheit hat es verdient. Wir haben die ganze Infrastruktur der Untergrundbasen und der geheimen Raumfahrtprogramme mit unseren Steuern all die letzten Jahrzehnte bezahlt. Wir alle, die gesamte Menschheit!

Und nun stehen wir vor einem Paradigmenwechsel! Mehr Details und Hintergründe über das Wirken der Kabale und wie diese es geschafft hat, die Erde für die Menschheit in ein Gefängnis ohne Gittern zu verwandeln, können Sie in meinen beiden Enthüllungsbüchern unzensiert nachlesen.

Literatur:

Der Weg in die Weltdiktatur: Krieg und Frieden im 21. Jahrhundert. Die Strategie des Pentagon

Codex Humanus – Das Buch der Menschlichkeit

Weltverschwörung: Wer sind die wahren Herrscher der Erde?

Geboren in die Lüge: Unternehmen Weltverschwörung

Video:

Quellen: PublicDomain/dieunbestechlichen.com am 09.07.2018

Weitere Artikel:

Insider QAnon: Wie die Beendigung des Friedensabkommens mit dem Iran Pläne des Tiefen Staates für Atomangriffe unter falscher Flagge vereitelt

Insider “Q” enthüllt Bestrebungen, Russland eines fingierten Atomangriffs auf die USA zu bezichtigen (Videos)

Insider „Q“ enthüllt Verbindungen von Politikern und des Vatikans zum Satanismus, Rothschilds und den Reptiloiden: Trump und Putin Teil der Allianz?

Will Trump den Dritten Weltkrieg oder steckten hinter dem Angriff auf Syrien in Wahrheit gezielte Schläge gegen die Kabale?

Die Massenverhaftungen in den USA starten und die Elite bereitet sich auf ein Armageddon vor (Videos)

Der Sturm ist hier: Der Niedergang des Tiefen Staates ist offensichtlich! Teil 2

Der Sturm ist hier: Der Niedergang des Tiefen Staates ist offensichtlich! (Videos)

Die 5 Säulen der Macht: Auf dem Weg in die Neue Weltordnung

Trumpte gerade die Neue Weltordnung und verbündete sich mit Russland?

Der Kampf um die multipolare Weltordnung – „Vokabular wie vor dem 1. Weltkrieg“

Schöne ‘Neue Weltordnung’: Globalisten wollen weltweit Macht über Geburtenrate der Bevölkerung

Neue Weltordnung: Der Tiefe Staat – auf dem Weg in ein autoritäres Zeitalter

Neue Weltordnung: Die Ziele der Illuminati und des Komitees der 300 (Videos)

About aikos2309

3 comments on “Steckt hinter Insider „Q“ John F. Kennedy jr.? Große Enthüllungen für Juli 2018 angekündigt! (Video)

  1. Nord-Korea, Iran und Deutschland in seinen Grenzen vor 1913 (Preußen, …)
    sollen die einzigen noch existierenden Staaten weltweit mit GÜLTIGER Gesetzgebung sein – stimmt das?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.