“Halloween wird eure Familie verfluchen” – Ehemaliger Satanist warnt vor dem Feiern

Ein führender ehemaliger Satanist glaubt, dass Halloween nicht gefeiert werden sollte, da er glaubt, dass es die Tür öffnet, damit Generationen von Familienmitgliedern vom Teufel verflucht werden.

Während das Halloween-Fieber im Oktober Amerika zu erfassen scheint, stimmen nur 13 Prozent der Christen in den USA dem Feiern zu.

Und der ehemalige Satanist John Ramirez, der ein hochrangiger Priester in einem Teufelsanbetungskult war, hat alle davor gewarnt, Halloween zu feiern, da es die Tür für Dämonen öffnet.

Herr Ramirez glaubt, dass der Feiertag, der ursprünglich als Erinnerung an die Toten begonnen hatte, dem Teufel und seinen Anbetern gehört und sagt, dass wenn man Halloween feiert, seine Familie für kommende Generationen verflucht sein könnte.

In einem Interview mit CBN sagte Herr Ramirez: “Ich war ein General im Königreich der Dunkelheit der Hexerei.

Ich würde mich mit dem Teufel hinsetzen und mit ihm reden, als würde ich heute mit dir sprechen. Es war diese Art von Kommunikation. Es war diese Art von Beziehung.

Manchmal sagen die Leute:, Ich habe Halloween vor 10 Jahren gefeiert, ich habe das vor 15 Jahren gemacht, das habe ich vor 20 Jahren gemacht.

Aber die Tür ist noch offen. Du hast deine Familie drei bis vier Generationen verflucht.

Du musst dir bewusst sein, dass es ein Fluch ist. Du musst zurück zu den Ort gehen, an dem du angefangen hast, in jenem Jahr, als du diese Halloween-Sache begonnen hast, die Feier, als du anfingst, diese Begegnung mit der dunklen Seite zu haben.

Du musst an dieselbe Stelle zurückkehren und im Namen Jesu Christi auf sie verzichten und darauf verzichten und Gott bitten, dir dafür zu vergeben, damit Gott Gnade walten und diese Tür schließen kann, damit sich deine ganze Familie vorwärts bewegen kann.”

Pastor Alan Rudnick glaubt jedoch, dass es für Christen an der Zeit ist, Halloween als ihr eigenes Fest zu bezeichnen.

Pastor Rudnick schrieb auf seinem Blog: “Halloween wird oft mit dem heidnischen Konzept von Samhain in Verbindung gebracht, dem Fest, bei dem die alten Heiden glaubten, dass die Welten der Lebenden und der Toten dünn gespalten wären.

Aber wir haben mit den anderen alten heidnischen Festivals, die mit Weihnachten und Ostern überlagert sind, gesehen, dass diese heidnischen Verbindungen nicht als ein Grund dienen, warum wir keinen christlichen Feiertag feiern können.” (Halloween und Samhain: Blutopfer für Satan)

  

Okkultismus und Aberglaube zu Halloween

Ehemalige Hexer und Okkultisten warnen Christen, nicht an Halloween teilzunehmen (Priester enthüllen satanisch-rituellen Missbrauch und Mord von Kindern – „Der Teufel wohnt im Vatikan“):

“Halloween ist absolut durch und durch böse, und es gibt nichts, was wir tun können, um es vor Gott akzeptabel zu machen.” (Tom Saguinet, ehemaliger Druiden-Hohepriester)

Auf die Frage, ob moderne Hexen noch immer ernsthaft Halloween feiern, gab eine der obersten Hexenvereinigungen zu:

“Ja, viele Anhänger verschiedener heidnischer religiöser Gruppen, wie Druiden und Wicca-Kult, feiern diesen Tag als ein religiöses Fest … es ist auch ein Abend; an dem diverse Formender Zauberei und Wahrsagerei ausgeübt werden.”

Die Frau eines Polizisten aus Monterey sagt: “Die Polizei gibt zu, dass in den Vorgebirgen an der Küste während Halloween Massen von Erwachsenen und Kindern hoch in die Berge ziehen und dem Teufel Opfer bringen … und nicht jeder, der hinaufgeht, kommt auch wieder herunter.”

Bei Bakersfield, San Bernardino und Mandera wurde in den Zoohandlungen der Verkauf von schwarzen Hunden und Katzen in dieser Zeit verboten. Ebenso wie Tierheime sich weigern, solche Tiere im Oktober und November abzugeben. Denn zu viele solcher Tiere wurden in der Woche nach Halloween verstümmelt aufgefunden.

Es gibt zwei oder drei Wochen vor Halloween Entführungsversuche von kleinen Kindern, mit dem Ziel diese Kinder zu opfern. Leichen tauchen in den oben genannten Gebieten auf, die schreckliche Verletzungen aufweisen, wie sie von einem okkulten Opferritual stammen (Bilder eines satanistischen Rituals in Prag – Psychiater warnt vor Epidemie dämonischer Besessenheit (Videos)).

Zitat: “…die Zeit des Jahres, in der die höchste Rate an satanisch-okkulten Ritualverbrechen stattfinden, ist Halloween.” (Jack Roper, Okkultismus-Forscher)

Was ist eigentlich Halloween?

Das Wort Halloween, in älterer Schreibweise Hallowe’en, ist eine Kontraktion des Wortes All Hallows’ Even (Allerheiligenabend).

Halloween wurde ursprünglich nur in katholisch gebliebenen Gebieten der britischen Inseln gefeiert, vor allem in Irland. Von dort kam es mit den vielen irischen Auswanderern im 19. Jahrhundert in die Vereinigten Staaten und gehörte dort zum Brauchtum dieser Volksgruppe.

Aufgrund seiner Attraktivität wurde es bald von den Kindern anderer Einwanderer übernommen und entwickelte sich zu einem wichtigen Volksfest in den Vereinigten Staaten und Kanada.

Wieso ist Halloween ein äußerst bedeutsamer religiöser Termin für Satanisten, Hexen und andere Okkultisten?

Samhain

Die Wortbedeutung wird als „Ende des Sommers“ zusammengefasst. Die Feier des Samhain hat in verschiedenster Gestaltung als Feier zu Ehre der Toten überlebt.

Feuer spielten während der Feier eine große Rolle. Selbst noch in christlicher Zeit warfen Dorfbewohner die Knochen des geschlachteten Viehs in die Flammen. Das englische Wort „bonfire“ leitet sich von diesen „Knochenfeuern“ („bone fires“) ab.

In einigen Teilen Westbritanniens wird Samhain immer noch durch das Backen der „kornigou“ eingeleitet. Dabei handelt es sich um Kekse in Form von Geweihen, um an den Gott des Winters Cernunnos zu erinnern, der sein Geweih abwirft, wenn er in sein Reich in der Anderswelt zurückkehrt.

An diesem Tag – so glaubten die Kelten – sei die Grenze zwischen den Welten offen. Tote kehrten zurück, Geister und Dämonen waren allgegenwärtig, und die Zukunft konnte vorher gesehen werden.

Andere Interpretationen sagen, dass sich die Geister der Verstorbenen an den Lebenden rächen wollen und Unheil bringen.

Deswegen war es wichtig sich zu verkleiden, um einerseits von den Geistern nicht erkannt zu werden oder sie andererseits selbst zu erschrecken. Aus diesem Grund nahm man an, dass die verstorbenen Ahnen in dieser Nacht auf der Erde wandeln, um ihre Verwandten zu besuchen. Um ihnen den Weg zu leiten, stellte man Lichter in den Fenstern auf.

Einer mittelalterliche Sammlung von „the lore of prominent places“ (die Überlieferung von bekannten Plätzen) zufolge, wurden erstgeborene Kinder vor einem großen Götzen geopfert, um Ergiebigkeit des Viehs und der Ernte sicherzustellen (Schockierende Enthüllungen – Illuminatenblut: Die okkulten Rituale der Elite!).

Der Halloween-Kürbis

“Jack O’Lantern”. Das typische Symbol für Halloween ist sicherlich der Kürbis als Laterne. Auf englisch heißt die Kürbis-Laterne “Jack O’Lantern” und geht auf eine irische Sage zurück:

Die Sage von Jack, dem Schmied. Er musste ruhelos mit einer Laterne in der Hand über die Erde wandern, weil ihn nach dem Tod weder der Himmel noch die Hölle einließen. So höhlte er sich eine Rübe aus und stellte ein Licht hinein und zog damit umher. Aus Mangel an Rüben mutierte die Laterne im Laufe der Zeit zur Kürbislaterne. Hierbei handelt es sich nur um ein Legende.

Der wahre Ursprung der Kürbis-Laterne, hat einen weitaus düsteren Hintergrund!

„Trick or Treat“

Auch der Brauch der kleinen Kinder, die bei Halloween von Tür zu Tür gehen und “Trick or Treat” rufen, geht auf die Druiden zurück.

Diese gingen damals genauso von Schloss zu Schloss. Die Zeche, die das Schloss zu zahlen hatte, war eine Frau für ein Menschenopfer frei zu geben.

Gefiel dieses Opfer (“Treat„) den Druiden, ließen sie eine Laterne mit brennenden Kerzen aus menschlichem Fett zurück, um die im Hause lebenden Menschen in dieser Nacht vor einem Tod durch Dämonengewalt zu schützen.

Wurde die Forderung der Druiden nicht erfüllt, kam es zu einem Fluch (“Trick”):

Ein Hexagramm wurde an die Haustür gemalt um den Dämonen als Zeichen zu dienen. Die Druiden brachten das Opfer brutal ihrem Gott dar: Samhain (Kernos), dem Gott der Toten (Satan).

Stonehenge in England soll so ein Tempelplatz für okkulte Morde gewesen sein. Die Wurzeln gehen auf die keltische Heidenreligion und die Druiden zurück.

Die Druiden waren u.a. Priester, religiöse Amtsträger, Wahrsager und Zauberer der Kelten, die in Gallien, vor allem aber in England, Schottland und Irland gefürchtet waren.

Sie praktizierten spezielle Arten der Ritualmorde, bei denen sie u. a. Menschen in ein riesiges Stroh- oder Weidengeflecht sperrten und als Opfergabe an die Götter lebendig verbrannten.

Okkultismus heute

In unserer Zeit verzeichnen okkulte Praktiken vermehrten Zulauf, wie auch das moderne Druidentum, die Wicca-Religion und Satanismus.

So feiern die Hexen und Zauberer am 31. Oktober einen ihrer wichtigsten Tage. Dieser Tag ist im druidischen Jahreskreis der Vorabend des keltischen Samhain-Festes.

Samhain ist der Totengott. (Kernos, Satan, Beelzebul, Teufel) Sie rufen diesen Gott und die Geister der Verstorbenen an. Da erscheinen natürlich keine Toten, sondern dämonische Geister werden heraufbeschworen und sind an Halloween unterwegs.

Wir haben es mit einer neuheidnischen Religion zu tun. Eine der bekanntesten Kultstätten ist Stonehenge in England. Auch heute geschehen gerade in den USA noch jedes Jahr an Halloween solche okkulten Morde, wie sie die früheren Druiden praktizierten.

Halloween ein gefährlicher Party-Spaß

Das die Ursprünge von Halloween in dämonischen, menschenverachtenden Ritualen und okkulten Praktiken liegen, die nichts mit einer oberflächlichen Party zu tun haben, wissen leider viele nicht!

Auch das befragen von Orakeln wie Witchboard, Tarot, Kaffee-Satz und Pendeln ist bei Jugendlichen immer beliebter und wird als harmloser Party-Spaß weit unterschätzt.

Worauf die Okkultisten sich absichtlich einlassen, können unwissende Kinder und Jugendliche gar nicht erahnen. Und das nutzt der Teufel aus.

Bei diesen Praktiken wird der Teufel direkt befragt und dieser setzt dann einen Dämon auf die Person an. Man fällt mit der Zeit in eine Abhängigkeit und kann irgendwann ohne Orakel sein Leben nicht mehr meistern.

Schenkt man diesen satanischen Mächten Glauben, bahnt man den Weg dafür, das die Weissagungen sogar eintreffen. Durch Wahrsagerei wird einem oft eine Bestimmung vom Teufel zuteil.

Die Übermittlung einer solchen Bestimmung erfolgt über einen Dämon. Dass das Tragen von Fratzen-Masken und gespenstischen Kostümen die Dämonen und Geister vertreiben soll, ist ein riesengroßer Irrtum (Illuminati-Party: Durchgesickertes Foto des als Satan verkleideten Barack Obama wird viraler Hit (Videos)).

Der Teufel und seine Dämonen werden nicht abgeschreckt, sondern verherrlicht.

Mehr Hintergrundinformationen über die verdeckte Agenda zur Einführung des Satanismus in der Gesellschaft, können Sie im brisanten Enthüllungsbuch “Illuminatenblut: Die okkulten Rituale der Elite” von Nikolas Pravda nachlesen, darunter zahlreiche Texte die von Suchmaschinen zensiert werden!

Literatur:

Die Rothschilds: Eine Familie beherrscht die Welt.

Bilderberger

Die Rockefellers: Ein amerikanischer Albtraum

Weltverschwörung: Wer sind die wahren Herrscher der Erde?

Quellen: PublicDomain/express.co.uk/the-lion-and-the-lamb.info am 26.10.2018

About aikos2309

4 comments on ““Halloween wird eure Familie verfluchen” – Ehemaliger Satanist warnt vor dem Feiern

  1. Dieser Satanist, ein völlig Bekloppter, der sich mal untersuchen lassen sollte.
    Erstens ist der Teufel eine Erfindung der früh-christlichen Kirche, etwa 300 nChr. Vorher gab es den Begriff Teufel und böse Menschen kömmen ins Höllenfeuer nicht. Vor in den Kulturen der Mehr-Götter gab es immer böse Götter, die aber mit Opfer von Tier und Mensch bei Laune gehalten wurden, damit das Wetter gut blieb, die Ernte reichhaltig usw.
    Die kath. Kirche führte den Teufel ein, um ihre Schäfchen an der Leine zu halten. Ablasszahlungen um der Hölle zu entgehen trieben es dann später auf die Spitze. Aber die kath. Kirche wurde reich damit.
    Sich heute hinzustellen und von Satan zu reden ist Unsinn. Wäre das selbe als wenn jemand an die Affengötter der Inkas glaubt, aber bitte jeder soll lauben an was er will.
    Pakt mit Teufel, Dämonen, alles Schwachsinn. Aber das sind Amerikaner, die haben gerichtlich ja auch durchgesetzt das die Evolutionsgeschichte nicht ins Biologieschulbuch gedruckt werden darf, statt dessen steht im Biologiebuch zur Schöpfung die Geschichte mit Adam und Eva.
    Fehlende Bildung, dumme Menschen halt.

    1. Den Begriff des Teufels gab es auch schon früher, siehe Altes Testament der Bibel mit Luzifer als Satan und Baal-Hammon bzw. Moloch. Oder Ahriman in der monotheistischen persisch-medischen Religion des Zarathustrismus bzw. Zoroastrismus. Die frühen Kirchenväter und koptischen Mönche identifizierten auch den ägyptischen Wüstengott Seth bzw. Typhon als Gott der heißen, sengenden, destruktiven Wüsten-Sonne mit dem christlichen Teufel. Siehe auch Apophis als Unterweltdrachen des Chaos und des Neides und der Mißgunst und der schwarzen Magie und Zerstörung. Das Böse hat eben viele Gesichter…Teufel und Dämonen und so weiter.

      Bilderberger

      http://www.bilderberg.org

      http://www.luebeck-kunterbunt.de

      Siehe auch James DeMeos Saharasia-These nach Wilhelm Reich und Prof. Bernd Senf aus Berlin und den Anthroposophen Andreas Delor und seine Bücher und Websites und so weiter.

      http://www.berndsenf.de

      1. Leserbrief mit Hinweisen: “Mazzaroth” – Tierkreis oder Zodiak auch in AT und NT und die Lehre von den 4 bzw. 5 Elementen – jeweils dreien der 12 Tierkreiszeichen als einem der 4 Element zugeordnet – siehe auch die 4 Tiergesichter bzw. Tiergestalten bei den Propheten im Alten Testament der Bibel und im NT in der Johannes-Offenbarung bzw. Johannes-Apokalypse im Neuen Testament der Bibel – die Engel der 4 Elemente als den 4 Elementarherren – jeweils den drei Feuer-Zeichen und den drei Wasser-Zeichen und den drei Luft-Zeichen und den drei Erd-Zeichen analog bzw. zugeordnet – Gott ist auch der Herr des Tierkreises bzw. Zodiaks als “Mazzaroth” – der auch schon im Alten Testament der Bibel als Gottes Schöpfung erwähnt wird – der Schlüssel sind die 4 bzw. 5 Elemente aus der Elemente Lehre der griechischen Philosophie und der hermetischen Philosophie der Hermetik, im indischen Ayurveda las traditionelle indische Heilkunst auch die “Tattwas” genannt – man kann astrologisch berechnen, wann diese in der Natur jeweils schwingen und in welcher Kombination, siehe auch die 7 Planeten-Kräfte der klassischen antiken 7 Planeten welche den 7 Wochentagen zugeordnet waren, im Neuen Testament den Engeln der 7 Gemeinden zugeordnet usw. Auch in der Aureole als Heiligenschein bzw. Strahlenkranz gab es usprünglich die 7 Farben des Regenbogens als den 7 spirituellen Welten zugeordnet – im Urchristentum wurde Jesus Christus auch als strahlender Jüngling und guter Hirte ähnlich dem Sonnengott Apollon dargestellt, erst später rückte die Kreuzes-Symbolik derart in den Vordergrund, ursprünglich stand wie heute noch in der alten byzantinischen Messe der russisch-orthodoxen Kirche (welche auch von den Katholiken als gültig anerkannt wurde) mit der Monstranz und dem Weihrauch und der Hostie und dem Kelch als Symbolen für solarischen sonnenhaften Christus der siegreich auferstandene und glücklich erlöste Jesus Christus als himmlischer Herrscher und Auferstandener und göttlicher Erlöser im Mittelpunkt der Verehrung und der Messe und des Rituals – siehe auch die “Magoi aus dem Osten” im NT der Bibel

        Es gibt eine Unterscheidung, die es hinsichtlich der biblischen Verwendung von Sternensymboliken und astrologischen Zeichen und Bezügen zu treffen gilt.
        In der Antike gab es auch eine weit verbreitete Art der Astrologie, die ein Schicksalsglauben war. Ein Fatalismus also, wonach alles in den Sternen breits geschrieben stehe und vorherbestimmt und determiniert sei. Alles werde also durch die Stellung der Sterne bei der Geburt eines Menschen festgelegt, sein ganzes Schicksal sei dadurch vorherbestimmt und festgelegt. In dieser falschen entarteten Extremform der Astrologie wird jegliche Willensfreiheit und Selbstbestimmungsmöglichkeit des Menschen geleugnet. Dies ist ein Aberglaube, denn auch neurologisch ist es durch die Hirnforschung nachweisbar, dass der Mensch im Gegensatz zum Tier sehr wohl die Möglichkeiten betrifft, freie Willensentscheidungen entgegen seinen im Unterbewusstsein angelegten Handlungsimpulsen und -Tendenzen zu treffen, und zwar umso mehr je bewusster und weniger triebhaft er ist und je weniger triebgesteuert und bewusster er entscheidet. Dies wusste auch schon der Heilige Thomas von Aquin, welcher ein Schüler des Heiligen Albertus Magnus als Kirchenlehrer war. Somit ist dieser antike astrologische Fatalismus und Schicksalsglaube bzw. diese falsche Form der Astrologie ein widerlegbarer Aberglaube. Siehe auch Firmicus Maternus.
        Oder aber es handelt sich um eine Sternenanbetung, eine Anbetung oder Verehrung von Sternen als Gottheiten, und somit einen Gestirnskult. Häufig mit teilweise tatsächlich funktionierender Wahrsagerei durch diese Gestirnsmächte verbunden. Dies wäre ein der Seele schadender Götzendienst, und ist somit natürlich ebenfalls für Christen verboten. Denn manche diese Vorhersagen erfüllen sich nur deshalb tatsächlich teilweise, weil Gestirnsmächte und Astralwesen beginnen durch die Divination Einfluss auf das Leben und das Schicksal sowie die Seele und Psyche des betreffenden Menschen zu nehmen usw.
        Deswegen ist eine solche Divination tatsächlich abzlehnen und es bleibt davor zu warnen, weil sie nämlich tatsächlich schädlich und ungesund sein kann.
        Denn diese astralischen Instanzen sind natürlich nicht die höchste Instanz, nämlich Gott mit seinem göttlichen Willen und seiner Weisheit und Vorraussicht und Allmacht (innerhalb eben der Gesetze des LOGOS seiner kosmischen Schöpfungsordnung, an die er sich durch sein göttliches Wort als Schöpfer notwendigerweise selbst gebunden hat), und sie haben begrenztes Wissen und begrenzte Kenntnise und Weisheit und begrenzte Möglichkeiten und Fähigkeiten und begrenzte Vollmachten. (viele gnostisch-christliche Sekten nannten sie die “Archonten”, welche zwischen dem Menschen und Gott stehen).
        Es gibt jedoch, wie man an der Verwendung des “Mazzaroth” als Tierkreis bzw. Zodiak im Alten Testament der Bibel und auch in der Septuaginta welche Jesus Christus und die Apostel durchaus nachweislich kannten sehen kann sowie an diversen Sternensymboliken und astrologischen Bezügen im Alten Testament, auch eine wahre und richtige Form der Astrologie: Man kann mit ihrer Hilfe durch die Gestinrkonstellationen auch bestimmte Zeitpunkte berechnen, und zu diesen Zeitpunkten gab und gibt es in der Natur bestimmte Zeitqualitäten bzw. Schwingungen und Energien und Prinzipien die wirken.
        Nämlich die Schwingungen der 4 bzw. 5 Elemente und der astrologischen Planeten-Prinzipien als bestimmte astralische Energien und alchemistische Prinzipien der hermetischen Philosophie der Hermetik als Natur- und Religionsphilosophie. Im indischen Ayurveda nennt man die 5 Elemente auch “Tattwas”.
        In dieser traditionellen indischen Heilkunst kennt man wie beim christlichen Kabbalisten und Heilpraktiker Paracelsus und Graf Pico de la Mirandola und Reuchlin als christlichen Kabbalisten wie Kardinal Nikolaus von Kues als Cusnaus und Albertus Magnus und Johannes Trithemius als Abt von Sponheim und dem Heiligen Bernhard von Clairveaux und dem hermetischen Arzt und Hygieniker und Spaghyriker und christlichen Hermetiker van Helmonte und seinem Freund Knorr von Rosenroth auch die alchemistischen Prinzipien und spirituellen universellen göttlichen hermetischen Gesetzmäßikeiten der Hermetik.
        Diese Zeitqualitäten und Elementar- und Planeten-Schwingungen und -Energien und -Prinzipien wirken im LOGOS als “Weltseele” und “Weltvernunft” bzw. auch Makrokosmos (siehe Albertus Magnus und Hildegard von Bingen und den Priester Marsilio Ficino), welcher dem Mikrokosmos Mensch sympathisch verbunden und den Gesetzen der Sympathie-Lehre und des Analogie-Denkens nach gegenübersteht, welchen der Heilige Thomas von Aquin als Schüler des Heiligen und Kirchenlehrers Albertus Magnus und der mystische katholische Dichter Dante Alighieri auch den LIMBUS nannten. Die Astral-Ebene als seelisch-psychische feinstofflich-ätherische-astralische Ebene, welche man noch weiter in die Äther-Ebene und Astral-Ebene und Mental-Ebene unterteilen kann. Diese seelisch-psychische Ebene des Makrokosmos oder auch Logos als “Weltseele” und “Weltvernunft”, auch universelles “Weltgesetz” und “göttliche Schöpfungsordnung des Kosmos” in der griechischen Philosophie etwa der Stoiker mit ihrer Lehre der Stoa als Philosophenschule etwa bei Aratos und Kleanthes (welcher der Apostel Paulus im Neuen Testament der Bibel beide auf dem Areopag in Athen zitierte) , mittelt und vermittelt zwischen der materiellen körperlichen grobstofflichen und grobenergetischen Ebene einerseits und der geistig-spirituellen platonisch-ideellen Ebene andererseits.
        So wie die Seele (griechisch Psyche) zwischen Körper und Geist des Menschen mittelt und vermittelt. Deswegen ist deren Pflege als Mittler und Vermittler und ihre Reinigung und Harmonisierung auch so wichtig, denn von ihrem seelisch-psychischen Zustand sind auch die Übermittlungen aus dem geistig-spirituellen-platonischen Bereich mit abhängig, und so natürlich auch die Qualität und Reinheit und Klarheit von deren Übertragungen und Botschaften usw.
        Wer im geistigen Bereich erfolgreich sein will, muß auch den seelischen (psychischen) Bereich pflegen. Diese Einteilung bzw. Dreiteilung von Mensch und Kosmos ist universell und sie gibt es in der griechischen Philosophie und in der hermetischen Philosophie der Hermetik und im indischen Hindhuismus (siehe etwa Ayurveda mit den Tattwas und dem Prana) und im chinesischen Taoismus bzw. Daoismus sowie im Buddhismus (im Buddhismus Körper und Rede bzw. Sprache und Geist, das ist eine andere Sichterweise derselben Sache, der Astral-Ebene mit ihren astralischen Bindungen und Verbindungen als psychosoziale Bindungen und Verbindungen, auch der Heilige Augustinus kannte schon das Unterbewusstsein). Diese Zwischen-Ebene als Mittler und Vermittler-Ebene des Logos als “Weltseele” und “Weltvernunft” beim Stoiker Kleanthes, welchen der Apostel Paulus auf dem Areopag in Athen im Neuen Testament der Bibel zum göttlichen Logos zitiert, nennen die Hindhus in Indien Brahman und die Taoisten bzw. Daoisten in China das Tao bzw. Dao. In der hermetischen Philosophie Makrokosmos und bei den alten Germanen und Kelten das “Wyrd”, in der Renaissance-Philosophie auf Latein auch “Anima Mundi” als Weltseele usw.

        Vier-Elementen-Lehre – Kathpedia

        Vier-Elementen-Lehre – Kathpedia

        http://www.kathpedia.com/index.php?title=Vier-Elementen-Lehre

        Zeitzeichen – Christliche Astrologie

        Zeitzeichen – Christliche Astrologie
        Gerhard Voss

        Zeitzeichen. Evangelische Kommentare zu Religion und Gesellschaft. – Essays, Analysen und Hintergründe im Kultur…

        https://zeitzeichen.net/archiv/religion-kirche-theologie/christliche-astrologie/

        Der Stern von Bethlehem, die Geschichte eines Wunders | Sonntagsblatt – 360 Grad evangelisch

        Der Stern von Bethlehem, die Geschichte eines Wunders | Sonntagsblatt – …
        Das wahre Licht – der Stern von Bethlehem: In der Kunst wird er meist als mehrstrahliger Stern mit Kometenschwei…

        https://www.sonntagsblatt.de/artikel/kirche/der-stern-von-bethlehem-die-geschichte-eines-wunders

        Die Beth-Alpha Synagoge

        https://de.wikipedia.org/wiki/Bet_Alpha

        Mosaiken im Hauptschiff

        https://de.wikipedia.org/wiki/Bet_Alpha#/media/File:Beit_Alfa_Synagogue_Mosaic.jpg

        Beth Alpha
        Beth Alpha – Synagoge
        Beth Alpha – Synagoge Eingangsbereich – Foto: Wikipedia – Autor: Talmoryair – Lizenz: s.u.

        http://www.land-der-bibel.de/seegenezareth/bet-schean/bet-schean.htm

        Beth Alpha ist eine 1929 im heutigen Israel entdeckte antike Synagoge aus dem 6. Jahrhundert n. Chr. Sie liegt auf der nördlichen Seite am Fuß des Berg Gilboa – etwa 35 Kilometer südlich des Sees Genezareth – und zeichnet sich durch ihre gut erhaltenen Mosaiken und Inschriften aus. Heute ist der Ort als Teil des Bet Alpha National Park für Touristen zugänglich und wird von der Israel Nature and Parks Authority verwaltet. Fast jede Rundreise führt an Bet Sche’an und an dieser Station vorbei, da es hier einen besonders schönen Mosaikfußboden zu besichtigen gibt. Im Dezember des Jahres 1928 stießen jüdische Siedler aus einem nahegelegenen Kibbuz beim Legen eines Bewässerungskanals auf die Überreste eines mit Mosaiken ausgelegten Gebäudes.

        Beth Alpha – Synagoge
        Beth Alpha – Synagoge Zodiac

        http://www.land-der-bibel.de/seegenezareth/bet-schean/bet-schean.htm

        Sie meldeten ihren Fund der Jewish Agency for Israel und der Hebrew University. So konnte schon im Januar des Jahres 1929 mit der Ausgrabung am Fundort begonnen werden, die sieben Wochen dauerte. Das vom Archäologen Elezar Lipa Sukenik geleitete Team begann mit der Markierung der Außenwände und legte daraufhin den Fußboden mit den verschiedenen Mosaiken frei. Die Grundfläche der Synagoge beträgt 14 x 28 Meter und besteht aus der Halle im Stil einer Basilika mit einem Haupt- und zwei Seitenschiffen. Außerdem gehört zum Gebäude noch ein Innenhof, eine Vorhalle mit Säulen (Narthex) und höchstwahrscheinlich eine Galerie für die weiblichen Mitglieder der Gemeinde.

        Beth Alpha – Synagoge
        Beth Alpha – Synagoge Mosaikfußboden – Foto: Wikipedia (gemeinfrei)

        Die Apsis ist nach Süden in Richtung Jerusalems ausgerichtet. In den 1960er Jahren wurden in der Nähe der Synagoge die Überreste einiger Häuser gefunden, die darauf deuten, dass die Synagoge Teil einer jüdischen Siedlung war. Der gesamte Fußboden des Gebäudes ist mit Mosaiken ausgelegt. Hof, Seitenschiffe und Narthex sind mit simplen geometrischen Mustern verziert, während sich dem Besucher im Hauptschiff ein dreigeteilter, gegenständlicher Bildaufbau bietet. Dort ist von Norden nach Süden, also in der Richtung des Eintretens und Durchquerens der Fläche, die Szene der Opferung Isaaks, ein Zodiak (Tierkreis) und zuletzt ein Abbild der Bundeslade zu sehen [2].

        TIERKREISZEICHEN
        Es steht in den Sternen
        Die Tierkreiszeichen: Ihre Bedeutung in der Tora – und ihre Verbindung zum jüdischen Kalender

        19.01.2006 – von Irmiyahu UllmannIrmiyahu Ullmann

        https://www.juedische-allgemeine.de/article/view/id/5079

        Mazzaroth – der Tierkreis oder Zodiak auch schon im Alten Testament der Bibel und als Mosaik

        https://en.wikipedia.org/wiki/Mazzaroth

        http://www.mazzaroth.com/Introduction/MazzarothDefined.htm

        https://www.betemunah.org/mazaroth.html

        http://geschichtsforum.de/thema/zodiac-in-alten-synagogen.36738/

        Pastor Lloyd Longfield

        https://www.cai.org/de/bibelstudien/die-sterne-erzaehlen-die-erloesungsgeschichte

        http://www.zeit-wen.de/pages/book/kapitel_4/4.1_AT.html

        https://www.ewigeweisheit.de/geheimwissen/was-ist-astrotheologie

        http://www.bibel.com/die-bibel–astrologieoeoe-t5727.html

        http://doormann.tripod.com/astrobib.htm

        http://astrid-aichner.npage.eu/das-weltenhoroskop.html

        https://books.google.de/books?id=dgbA9qdIHdYC&pg=PT48&lpg=PT48&dq=Astrologie+Bibel+Zodiak+Tierkreis&source=bl&ots=E06k-43P_X&sig=dx3J5Jj-8GqzcgIeN469IAMoPeA&hl=de&sa=X&ved=2ahUKEwj19Prs-cbcAhXPAewKHajCDOI4ChDoATAFegQIBBAB#v=onepage&q=Astrologie%20Bibel%20Zodiak%20Tierkreis&f=false

        https://www.khouse.org/articles/2014/1193/

        http://www.blogos.org/thinkabout/mazzaroth.html

        https://www.bibelwerk.de/sixcms/Die+Ordnung+der+Sterne.110918.html

        “Mazzaroth” – Tierkreis oder Zodiak auch in AT und NT und die Lehre von den 4 bzw. 5 Elementen – jeweils dreien der 12 Tierkreiszeichen als einem der 4 Element zugeordnet – siehe auch die 4 Tiergesichter bzw. Tiergestalten bei den Propheten im Alten Testament der Bibel und im NT in der Johannes-Offenbarung bzw. Johannes-Apokalypse im Neuen Testament der Bibel – die Engel der 4 Elemente als den 4 Elementarherren – jeweils den drei Feuer-Zeichen und den drei Wasser-Zeichen und den drei Luft-Zeichen und den drei Erd-Zeichen analog bzw. zugeordnet – Gott ist auch der Herr des Tierkreises bzw. Zodiaks als “Mazzaroth” – der auch schon im Alten Testament der Bibel als Gottes Schöpfung erwähnt wird – der Schlüssel sind die 4 bzw. 5 Elemente aus der Elemente Lehre der griechischen Philosophie und der hermetischen Philosophie der Hermetik, im indischen Ayurveda las traditionelle indische Heilkunst auch die “Tattwas” genannt – man kann astrologisch berechnen, wann diese in der Natur jeweils schwingen und in welcher Kombination, siehe auch die 7 Planeten-Kräfte der klassischen antiken 7 Planeten welche den 7 Wochentagen zugeordnet waren, im Neuen Testament den Engeln der 7 Gemeinden zugeordnet usw.

        Astrologie in der Bibel

        Astrologie in der Bibel

        http://doormann.tripod.com/astrobib.htm

        Prof. Bernd Senf aus Berlin als Volkswirt im Ruhestand zu Wilhelm Reich und James DeMeo – Das Licht des Lebens – Interview mit F.A.Popp – Mathias Broeckers Das Licht des Lebens – Interview mit F.A.Popp

        Das Licht des Lebens – Interview mit F.A.Popp

        Prof. Bernd Senf aus Berlin als Volkswirt im Ruhestand zu Wilhelm Reich und James DeMeo

        http://www.berndsenf.de siehe auch zu Viktor Schauberger und Prof. Fritz–Albert Popps Biophotonen

        https://www.heise.de/tp/features/Fuehlen-ist-die-Musik-des-Lebens-3804106.html

        TELEPOLIS WISSENSCHAFT FRAKTALE ANTENNEN
        Fühlen ist die Musik des Lebens
        Fraktale Antennen

        INHALTSVERZEICHNIS
        Fühlen ist die Musik des Lebens
        Fraktale Antennen
        Literatur
        Was bedeutet es aber nun, wenn offenbar alle Lebewesen, einschließlich des Menschen, fraktal organisiert sind?

        Fühlen ist dann wahrscheinlich so etwas wie eine angeregte Gitarrensaite in meinem elektromagnetischen Resonanzraum – in meinem Photonenfeld. Fühlen ist die Musik des Lebens.

        INHALTSVERZEICHNIS
        Fühlen ist die Musik des Lebens
        Fraktale Antennen
        Literatur

        https://www.heise.de/tp/features/Fuehlen-ist-die-Musik-des-Lebens-3804106.html

        https://www.heise.de/tp/features/Fuehlen-ist-die-Musik-des-Lebens-3804106.htmlühlen ist die Musik des Lebens

        Literatur INHALTSVERZEICHNIS Fühlen ist die Musik des Lebens Fraktale Antennen Literatur Bischof, Marco: Biophotonen. Zweitausendeins 1995. Boës, Hans: Die Natur des Fraktalen.Vortrag am 3. 9. 2015 in der Nachbarschaftsakademie im Prinzessinnengarten, Berlin. Küppers, G. (Hrsg.): Chaos und Ordnung. Formen der Selbstorganisation in Natur und Gesellschaft, Reclam 1996. Popp, Fritz-Albert: Biophotonen. Paul Parey 1984. Puente, Charles; Carmen Borja, Jaume Anguera, Jordi Soler Castany, Edouard Rozan: Fraktalantenne für Mobiltelefone, Erfinderpreis des Europäischen Patentamts 2014. Weber, Andreas: Alles fühlt. Mensch, Natur und die Revolution der Lebenswissenschaften. thinkOya 2014. INHALTSVERZEICHNIS Fühlen ist die Musik des Lebens Fraktale Antennen Literatur
        ———————————————–
        Das Licht des Lebens – Interview mit F.A.Popp – Mathias Broeckers
        http://www.broeckers.com/Popp.htm
        (Auszüge aus einem Interview von Mathias Bröckers mit Prof. Dr. Fritz A.Popp )

        Der ehemalige Papst Benedikt schrieb über das Verhältnis des Christentums zu Logik und Vernunft bzw. dem Logos, vom dem die Griechen ihre Logik als natürliche Vernunft udn Ratio-nalität und ihre Ethik als natürliche vernünftige universelle Moral und das natürliche Sittengesetz ableiteten, welches der Apostel Paulus im Neuen Testament der Bibel ausdrücklich auch den Heiden zubilligte…in seiner vielbeachteten Regensburger Rede ging er auch auf die Verschwisterung der christlichen Theologie mit der griechischen Philosophie ein. Siehe schon die Septuaginta des Alten Testamentes dazu und auch den alexandrinischen jüdischen Philosophen Philo(n) von Alexandria und Elias Erdmanns frei einsehbare Online Texte und Aufsätze gratis zu ihm und auch dem Christentum und der hermetischen Philosophie der Hermetik als Religions- und Naturphilosophie und Mysterien-Wissen usw.

        http://www.christuswege.net/themen/parsismus.htm

        http://www.christuswege.net/themen/aegypten.htm

        http://www.christuswege.net/

        https://www.jesus.ch/information/feiertage/weihnachten/magazin/history_special/108426-die_magoi_von_ekbatana.html

        https://www.herbertantoniusweiler.de/sterndeuter-aus-dem-osten/herbert-weiler/

        Jesus Christus – Der verloren gegangene Logos

        http://www.glauben-und-wissen.de/M18.htm

        Doch auch die Logos-Theologie verlor nach Augustinus mehr und mehr an …. Dementsprechend heißt es auch im Prolog des Johannesevangeliums (auf den …

        Der Verlust des Weltenlogos

        http://www.geolitico.de/2018/01/10/der-verlust-des-weltenlogos/

        Luthers Kirche ist tot

        http://www.geolitico.de/2017/01/18/luthers-kirche-ist-tot/

        Suchergebnisse für Logos

        http://www.geolitico.de/?s=Logos

        Logoschristentum – Johannesoffenbarung – Apokalypse des Johannes

        http://www.johannesoffenbarung.ch/sichtweisen/logoschristentum.php

        Das Johannesevangelium, so meine ich, wurde doch dazu offenbart, damit, wenn die Zeit … Unter «Logoschristentum» verstehe ich eine vom Johannesprolog … wie das «theologische» Logoschristentum vor der Aufklärung und der modernen …

        http://www.johannesoffenbarung.ch

        Divine
        holy Sophia and Khokhmah
        http://www.suppressedhistories.net/articles/GnosticGoddessFallenSophia.pdf
        http://www.suppressedhistories.net/articles/gnosticgoddess.html
        http://www.suppressedhistories.net/articles/sophia.html
        https://www.magoism.net/2013/11/essay-sophia-the-sacred-feminine-wisdom-by-harita-meenee/
        http://www.academia.edu/177069/Spiritual_Mothers_Philo_on_the_Women_Therapeutae
        https://www.huffingtonpost.com/2014/07/17/sophia-christian-wisdom_n_5589360.html
        artedea.net – Sophia – Alttestamentarische Göttin der Weisheit
        http://www.artedea.net/sophia-alttestamentarische-goettin-der-weisheit/ Sophia ist
        der Anfang der Schöpfung, die uralte biblische „Frau Weisheit”, jene
        göttliche Kraft, die vor allem anderen bereits da war, die weibliche Seele
        Gottes, … Sophia – Gottes weibliches Gesicht – Kirche heute
        https://www.kirche-heute.ch/kirche-heute/beitraege/5impuls/2011-33-Impuls.php
        13.08.2011 – Als Gott den Himmel festmachte, war die
        Weisheit

        Divine
        holy Sophia and Khokhmah http://www.suppressedhistories.net/articles/GnosticGoddessFallenSophia.pdf
        http://www.suppressedhistories.net/articles/gnosticgoddess.html
        http://www.suppressedhistories.net/articles/sophia.html
        https://www.magoism.net/2013/11/essay-sophia-the-sacred-feminine-wisdom-by-harita-meenee/
        http://www.academia.edu/177069/Spiritual_Mothers_Philo_on_the_Women_Therapeutae
        https://www.huffingtonpost.com/2014/07/17/sophia-christian-wisdom_n_5589360.html
        artedea.net – Sophia – Alttestamentarische Göttin der Weisheit
        http://www.artedea.net/sophia-alttestamentarische-goettin-der-weisheit/ Sophia ist
        der Anfang der Schöpfung, die uralte biblische „Frau Weisheit”, jene
        göttliche Kraft, die vor allem anderen bereits da war, die weibliche Seele
        Gottes, … Sophia – Gottes weibliches Gesicht – Kirche heute
        https://www.kirche-heute.ch/kirche-heute/beitraege/5impuls/2011-33-Impuls.php
        13.08.2011 – Als Gott den Himmel festmachte, war die
        Weisheit

    2. Wann kapieren die Menschen ,das sie Tag ein Tag aus, jede Sekunde ,es mit Halloween zu tun haben ………….ändern können nur sie es ,die Menschen

      z.B

      unserplanet.net/video-bauer-entsorgt-1000-kuken-in-freier-natur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.