Geoengineering: Hohe Konzentrationen von Aluminium in der Luft, was zu einer Zunahme neurodegenerativer Erkrankungen führt (Videos)

Teile die Wahrheit!
  •  
  • 3
  •  
  •  
  • 26
  •  
  •  

Geoengineering, auch Climate Engineering genannt, ist ein umstrittenes Thema. Obwohl viele Menschen dies als nichts anderes als eine Verschwörungstheorie abtun, gibt es viele andere, die vehement darauf bestehen, dass staatliche und andere Organisationen aktiv an den Versuchen beteiligt sind, das Wetter zu manipulieren.

Die meisten dieser Experimente zielen darauf ab, die Auswirkungen des sogenannten Klimawandels umzukehren, während einige Behörden unheimlichere Gründe haben, das Wetter zu manipulieren, einschließlich des Wunsches, die Ionosphäre – und damit die Funkkommunikation – für das Militär zu kontrollieren und nutzen.

In den letzten Jahren hat es immer mehr Beweise dafür gegeben, dass Geoengineering möglicherweise nicht schnell als Verschwörungstheorie abgetan werden sollte. Es gibt Berichte, die darauf hindeuten, dass im Niederschlag erhöhte Aluminiummengen nachgewiesen werden.

Wenn dieses Schwermetall im Regen vorhanden ist, ist es sicherlich in großen Mengen in der Luft vorhanden. Dies passt perfekt zu der Theorie des Geoengineerings, nach der Aluminium in die Atmosphäre gespritzt wird, um den Regen zu kontrollieren (Schweizer Bundesrätin mit Teilgeständnis: Die „irre Verschwörungstheorie“ Chemtrails ist wohl doch nicht so irre (Videos)).

Der vielleicht schlimmste Beweis für die Geoengineering-Theorie ist jedoch der massive Anstieg neurodegenerativer Erkrankungen in den letzten Jahren.

Nach Angaben der Alzheimer’s Association ist die Zahl der an Alzheimer verstorbenen Personen seit 2000 um beachtliche 145 Prozent gestiegen. Dies ist insofern von Bedeutung, als Wissenschaftler seit einiger Zeit davor warnen, dass die Verwendung von Aluminium für Geoengineering-Zwecke einen Spitzenwert verursachen würde von Menschen mit neurodegenerativen Erkrankungen (Ex-Premier von British Columbia: „Chemtrails gibt es auf der ganzen Welt“ (Videos)).

Die Wissenschaftler warnen seit Jahren davor

Wie von Waking Times (WT) berichtet, haben freigegebene Regierungsdokumente aus den 70er Jahren bestätigt, dass staatlich finanzierte wissenschaftliche Programme aktiv an Studien zur Manipulation des Wetters beteiligt waren.

Diese Programme wurden wahrscheinlich mit zunehmender Hysterie der globalen Erwärmung intensiviert (Chemtrails: Weltweite Lithium-Aerosol-Impfungen der NASA (Video)).

 

Dies bestätigt, was Wissenschaftler seit Jahren sagen. WT berichtete:

“2014 befragte eine CBS-Nachrichtencrew den Physiker Dr. Michio Kaku (siehe unteres Video). Im Interview enthüllte Dr. Kaku, dass die Wissenschaftler groß angelegte Experimente zur Modifikation des Wetters durchführten, bei denen Laser und Nanopartikel in den Himmel geschossen wurden.” (Chemtrails & HAARP – Sie wollen etwas ganz anderes damit erreichen und riskieren den Kollaps der Biosphäre! (Videos))

Aussagen wie diese wurden durch wissenschaftliche Nachweise gestützt, wie von WT weiter festgestellt:

“[Eine] bahnbrechende wissenschaftliche Studie, die von Dr. Marvin Herndon, einem Nuklearchemiker und Geochemiker, geleitet wurde, fand Beweise für Geoengineering-Aktivitäten, die seit mindestens 15 Jahren stattgefunden haben … Die Geoengineering-Aktivität mit Tanker-Jet-Flugzeugen führt zu unnatürlichen Freisetzung großer Mengen an Aluminiumnanopartikeln.” (Bayerisches Landesamt für Umwelt: Hohe Konzentration von Metallen in der Luft – Chemtrails?)

Warum die atmosphärische Einwirkung von Aluminium gefährlicher ist

Obwohl der Mensch täglich über die von uns aufgenommenen Lebensmittel, das Wasser, das wir trinken, und die von uns eingenommenen Medikamente, wie von WT erklärt, großen Mengen Aluminium ausgesetzt wird, absorbiert der Körper nur etwa 0,3 Prozent dieses Aluminiums wegen des Schutzes durch den Darmtrakt.

Atmosphärisches Aluminium ist jedoch weitaus gefährlicher:

“Beim Einatmen umgeht das atmosphärische Aluminium die Lunge und hat direkten Zugang zum Blutkreislauf. Von hier aus kann es durch den Körper zirkulieren und erheblichen Schaden anrichten. Dazu gehören Lungenkrebs, Nierenschaden, Knochenverformungen, Anfälle und Angstzustände.

“Es gibt auch viele Forschungen, die zeigen, dass Aluminiumbelastungen das Risiko für verschiedene Erkrankungen des Gehirns erhöhen können, einschließlich Alzheimer. Aus diesem Grund schlug Dr. Herndon vor, dass Geoengineering für den weit verbreiteten Aufstieg neurologischer Erkrankungen auf der ganzen Welt verantwortlich ist.” (Die Wahrheit über HAARP und Chemtrails: Projekt Indigo Skyfold läuft auf Hochtouren (Videos))

Diese 145-prozentige Zunahme der Alzheimer-Todesfälle erhält eine neue und beunruhigende Bedeutung, wenn sie mit dieser Art von Informationen in Einklang gebracht wird (Chemtrails: Unheimliche Wolken der dritten Art – Vergiftung der Zirbeldrüse!).

Leider ist es fast unmöglich, die atmosphärische Einwirkung von Aluminium zu vermeiden, und betont, wie wichtig es ist, regelmäßig von Schwermetallen zu entgiften (Methoden zur Entgiftung von Schwermetallen).

Literatur:

S.O.S. Erde – Wettermanipulation möglich?

Chemische Kondensstreifen (“Chemtrails”) über Deutschland: Der Grosse Bruder und die Umsetzung seines Berichts von IRON MOUNTAIN

HAARP ist mehr (Edition HAARP)

Videos:

Quellen: PublicDomain/http://humansarefree.com am 22.04.2019

About aikos2309

7 comments on “Geoengineering: Hohe Konzentrationen von Aluminium in der Luft, was zu einer Zunahme neurodegenerativer Erkrankungen führt (Videos)

  1. OOch nun vermießt mir aber nicht das wichtige Metall. Es wird schon sooo lange zum Wohle eingesetzt. Warum bekommt das Regierungsviertel mittels Drohnen nicht einen Extranebel? Die Erhöhung der Brain-leistung wäre dringend erforderlich, wir sind dann auf gutem Weg.

  2. Bayern: Katastrophale Konzentration von Aluminium, Barium und
    Arsen in der Atemluft amtlich bestätigt!
    http://www.chemtrail.de/wp-content/uploads/2016/12/Bayern-Bayern_-Katastrophale-Konzentration-von-Aluminium-Barium-und-Arsen-in-der-Atemluft-amtlich-bestätigt.pdf

    Skandal: Umweltbundesamt „darf“ Aluminium, Barium und Strontium in der Luft nicht messen
    https://saubererhimmel.wordpress.com/2015/05/22/skandal-umweltbundesamt-darf-aluminium-barium-und-strontium-in-der-luft-nicht-messen/

  3. Seit 2 Wochen bis gestern keine Chemtrails, so schöner blauer Himmel, so warm und kein Wind. Gestern wurde wieder alles zugesprüht, heute Sturm und kalt. Himmel total zu und unfreundlich! Die Manipulaion kann nicht deutlicher zu sehen sein!!!

  4. Genau so wie Aluminium kein Schwermetall ist, so unsinnig ist dieser Artikel. Lasst euch weiterhin von dubiosen Schreibern die Birne verkleistern, hilft genauso wie Aluminium.

    1. Befassen Sie sich mal mit dem tiefen Staat und dem politischen Fram !
      In USA wird seit über 30 Jahren verschiedene Substanzen gesprüht !

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.