Die Umvolkung läuft: Hurra, die neuen Geburtenzahlen sind da

Teile die Wahrheit!
  •  
  •  
  •  
  •  
  • 16
  •  
  •  
  •  

Das Statistische Bundesamt hat vor einigen Tagen die aktuellen Geburtenzahlen aus Deutschland für das Jahr 2018 veröffentlicht. Dabei ist festzustellen, dass zwar die Gesamtzahl der Geburten leicht von 784.901 auf 787.560 angestiegen ist, die Anzahl der Lebendgeborenen mit ausländischer Staatsangehörigkeit erhöhte sich jedoch noch einmal von bereits hohen 97.702 Kindern in 2017 auf beängstigende 105.901 im letzten Jahr.

Die Anzahl der ausländischen Lebendgeborenen ist also ein weiteres Mal um 8199 gestiegen, die der deutschen hingegen im zweiten Jahr in Folge um 5540 gesunken.

Man darf aber nicht vergessen, dass bei den deutschen Lebendgeborenen vor allem aufgrund des neuen Staatsangehörigkeitsgesetzes von 2000 noch die ganzen eingebürgerten Türken, Araber, Schäferhund-Deutschen und sonstige enthalten sind.

In Wirklichkeit sind es also noch viel mehr, während sich die Geburtenzahl der Deutschen in den letzten 50 Jahren fast halbiert hat. Die Situation ist also sehr viel dramatischer als in den 90er-Jahren mit über 100.000 geborenen Kindern von Ausländern.

Jeder, der behauptet, es findet keine Umvolkung statt, sagt einfach nicht die Wahrheit. Hinzu kommt die massenhafte Zuwanderung, denn es geht immer weiter und hört nicht auf. Jeden Monat kommen 30.000 bis 50.000 neue Einwanderer netto in unser Land, die hier hauptsächlich vom Staat leben und die übliche Vollversorgung erhalten – jeden Monat!

Dabei hätte man erwartet, dass die Anzahl der ausländischen Geburten nach dem kometenhaften Anstieg in den letzten Jahren nun endlich eine „Erholung“ bzw. einen Rückgang erfährt, jetzt, wo die meisten Asylbewerber (heute: „Flüchtlinge“) mit Integrationskursen versorgt und vermeintlich zunehmend in Arbeit sind. Doch das Gegenteil ist eingetreten.

Und man kann sich auch anhand von Abbildung 3 denken, welche Einwanderer es sind, die 2018 für den Geburtenanstieg gesorgt haben: Merkels islamische Gäste, die es ja auch schon in den letzten Jahren waren.

Mit den vielen Kindern kann man sie übrigens faktisch nicht mehr abschieben, so dass auch diesbezügliche Pläne der GroKo zum Scheitern verurteilt sind.

Die Situation ist dramatisch. Bei den unter Fünfjährigen haben in Deutschland inzwischen bereits fast 40 Prozent der Kinder einen Migrationshintergrund. Diese neuen Zahlen verstärken die Entwicklung noch einmal. Und nicht umsonst ist seit 2018 der Name Mohammed häufigster Vorname für Neugeborene in der Bundeshauptstadt (Auswärtiges Amt gibt zu: Migrationspakt wurde zum Teil geheim verhandelt).

Man fragt sich deshalb: Wann ist endlich Schluss mit der Umvolkung? Wann handelt die Politik? Wahrscheinlich gar nicht! Denn solange der Deutsche pennt und so naiv wie 1933 ist und die (grünen) Ideologen wählt, solange Klimawandel und Umweltschutz die wichtigsten Themen für ihn sind und nicht etwa die Sorge darüber, ob er, seine Kinder und Enkelkinder in Zukunft in diesem Land noch die Mehrheit stellen, so lange fühlt sich die regierende Politik in Deutschland offenbar nicht dazu berufen, etwas gegen diese Entwicklung zu unternehmen.

Es ist nicht fünf vor, sondern fünf nach zwölf. Und während die CDU dieses Thema bis in die 90er-Jahre wenigstens noch vereinzelt behandelte und aufgrund der gegebenen Tatsachen besorgt war, greift die AfD es noch viel zu wenig für öffentliche Debatten auf.

Die „Umkehr der Umvolkung“ erfordert keine billigen Gebärprämien, sondern die Abschaffung von Kinder- und Hausfrauenbetreuungsgeld sowie die Umwandlung von Hartz IV in ein System von Sachleistungen, zumindest nach drei Jahren (EU-Papier beweist! Es ging nie um „Flüchtlinge“, sondern um eine geplante „Neuansiedlung“).

Literatur:

Geplanter Untergang: Wie Merkel und ihre Macher Deutschland zerstören

Merkels Flüchtlinge: Die schonungslose Wahrheit über den deutschen Asyl-Irrsinn!

Die Getriebenen: Merkel und die Flüchtlingspolitik: Report aus dem Innern der Macht

Das Migrationsproblem: Über die Unvereinbarkeit von Sozialstaat und Masseneinwanderung (Die Werkreihe von Tumult)

Quellen: PublicDomain/pi-news.net am 12.06.2019

About aikos2309

2 comments on “Die Umvolkung läuft: Hurra, die neuen Geburtenzahlen sind da

  1. Ich habe mal die Zahlen der Statistik seit 2014 ausgewertet, bzgl. Realer Einwanderung.
    Evtl mit denk oder Rechenfehler.
    Also mit Vorbehalt.

    Erschreckend wenn man die offiziellen Zahlen mal auswertet. Minimum 1,5 Mio Ausländer (abzüglich einer unbekannten Zahl Rückkehrer) jedes Jahr! Für 2018 habe ich leider noch keine Zahlen gefunden.
    Es gibt noch ein Artikel von Destatis, das wir 2018 Jahr 83 Millionen überschreiten (bei gleichzeitigem Geburten/Todesfalldefizit von mindestens 150.000!)

    Wir werden vera….

    Unfassbar.

    Bevölkerungsentwicklung Deutschland 2014

    2013 = 80,767 Mio

    2014 = 81,198 Mio

    = Bevölkerungszuwachs + 431.000

    Auswanderer 2014 – 914.241

    2014 Geburten 714.927

    2014 Todesfälle -868.356

    Also 2014 -153.429 mehr Todesfälle als Geburten

    Auswanderer 2014 – 914.241
    mehr Todesfälle – 153.429

    = 1.067.670 Schrumpfung eigentlich

    Aber offiziell + 431.000 mehr Bevölkerung

    Also Ausländer ins Land
    + 431.000 Bevölkerungszuwachs

    + 1.067.670 (Sterbedifferenz und Auswanderer)

    = +1.498.670 in 2014
    ————-
    Bevölkerungsentwicklung Deutschland 2015

    2014 = 81,198 Mio

    2015 = 82,176 Mio

    = Bevölkerungszuwachs + 978.000

    Auswanderer 2015 – 997.552

    2015 Geburten 737.575

    2015 Todesfälle 925.200

    Also 2015 -187.625 mehr Todesfälle als Geburten

    Auswanderer 2015 – 997.552

    mehr Todesfälle – 187.625

    = 1.185.177 Schrumpfung eigentlich

    Aber offiziell + 978.000 mehr Bevölkerung

    Also Ausländer ins Land
    + 978.000 Bevölkerungszuwachs

    + 1.185.177 (Sterbedifferenz und Auswanderer)

    = +2.163.177 in 2015
    ——————
    Bevölkerungsentwicklung Deutschland 2016

    2015 = 82,176 Mio

    2016 = 82,522 Mio

    = Bevölkerungszuwachs + 346.000

    Auswanderer 2016 – 1.365.178

    2016 Geburten 792.141

    2016 Todesfälle 910.902

    Also 2016 -118.761 mehr Todesfälle als Geburten

    Auswanderer 2016 – 1.365.178

    mehr Todesfälle – 118.761

    = 1.483.939 Schrumpfung eigentlich

    Aber offiziell + 346.000 mehr Bevölkerung

    Also Ausländer ins Land

    + 346.000 Bevölkerungszuwachs

    + 1.483.939 (Sterbedifferenz und Auswanderer)

    = 1.829.939 in 2016
    ————-
    Bevölkerungsentwicklung Deutschland 2017

    2016 = 82,52 Mio

    2017 = 82,79 Mio

    = Bevölkerungszuwachs + 270.000

    Auswanderer 2017 – 1.134.000

    2017 Geburten 785.000

    2017 Todesfälle -932.000

    Also 2017 -147.000 mehr Todesfälle als Geburten

    – 1.134.000

    -147.000

    = 1.281.000 Schrumpfung eigentlich

    Aber offiziell +270.000
    Also Ausländer ins Land

    + 270.000 Bevölkerungszuwachs

    + 1.281.000 (Sterbedifferenz und Auswanderer)

    = +1.551.000 in 2017

    Das sind knapp 7.000.000 in drei Jahren. Selbst wenn man nur die offizielle Bevölkerung nimmt, dann ist die von 80 Millionen in 2013 auf 83 Millionen in 2018 gewachsen.
    Und das obwohl die Bevölkerung eigentlich massiv sinkt.

    Interessant sind noch die
    Wohnungsleerstandszahlen der letzten 10 Jahre, damit hätte man auch einen zusätzlichen Beleg wie wir für dumm verkauft werden.
    In 2012 weiß ich noch das wir viel Leerstand hatten. Heute hört man trotz jahrelangem Bauboom mit niedrigen Zinsen und quasi staatlicher Vollabsicherung bei Vermietung als asylunterkunft, nur das überall Wohnraum fehlt und der Preis (Angebot und Nachfrage) ins unermessliche steigt.

    Der Wohnungsmarkt müsste sich eigentlich um die Todesfälle entlassten. Das sind Großteils erwachsene Menschen die selbst gewohnt haben(ev. Mit jemandem zusammen aber längst nicht alle). Die Neugeborenen nehmen keine eigene Wohnung, der Markt müsste sich also jedes Jahr um einen hohen Anteil der Anzahl der Sterbefälle/Auswanderer entlassten, auch die Auswanderer haben ja irgendwo gewohnt.

    Stattdessen Wohnungsmangel obwohl kaum noch Handwerksbetriebe für Häuserbau zu bekommen sind und diese exorbitante Preise nehmen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.