Neues Video zeigt einen riesigen unbekannten Trabanten in der Nähe der Sonne: Ein neuer Planet oder ein gigantisches Raumschiff? (Video)

Teile die Wahrheit!
  •  
  • 1
  •  
  •  
  • 11
  •  
  •  
  •  

Im vergangenen Spätsommer veröffentlichte der US amerikanische UFO Forscher Scott Warring ein Video, das eine nahezu planetengrosse Raumstation vor der Sonne zeigen soll.

Aufgenommen wurde das Objekt vom Sonnen- und Heliosphären-Observatorium der US Weltraumbehörde NASA. Das Video hat im Internet eine heftige Debatte ausgelöst und auch die Weltraumagentur vor eine ganze Reihe von Fragen gestellt, zeitweise waren sogar Observatorien auf der ganzen Welt für wenige Tage geschlossen.

Nun ist ein neues Video im Internet aufgetaucht, das wieder ein Objekt in der Sonnenkorona zeigt, dass in etwa die Größe des Jupiters hat. Das Objekt wurde diesmal von der SDO-Raumsonde erfasst Von Frank Schwede.

Auf dem Video ist ein kleiner heller Punkt vor der Sonne zu sehen, der sich von rechts nach links bewegt, eine Umlaufbahn zu ziehen scheint. Eingefangen hat ihn die Raumsonde des Solar Dynamic Observatory, kurz SDO. Bei dem Punkt könnte es sich um ein riesiges Schiff oder auch um einen neuen Planeten handeln.

Die NASA hat dazu bisher keine wirklich logisch Erklärung geliefert, sie spricht in diesem Fall von einem vorübergehenden Hohlraum im solaren Plasmafeld der Sonne, was sicherlich durchaus denkbar wäre, aber aufgrund der zahlreichen anderen Aufnahmen aus dem vergangenen Spätsommer, die ebenfalls seltsame Lichtpunkte vor der Sonne zeigen, eher unwahrscheinlich ist (Anomalie: Ist der Borg Cube vor der Sonne nur ein Zensurstempel der NASA oder echt? (Videos)).

In einer späteren Erklärung der NASA hieß es, dass es sich um zwei hintereinander abgelaufene Mond-Eklipsen gehandelt habe, die vor der Sonne erschienen. Die Erklärung hatte aber einen Schönheitsfehler: der Mond kann seine Richtung nicht ändern, da er kein bewegliches Objekt ist, das einfach mal so von der einen auf die andere Seite wechseln kann.

Das schrieben auch kritische Astronomen der Weltraumagentur, worauf die Antwort schließlich kurz und knapp lautete: dass das dann wohl doch nur eine optische Täuschung gewesen sei.

Erinnern wir uns: Maria G. Hill aus Salem im US Bundesstaat Indiana hat ebenfalls im Spätsommer vergangenen Jahres ein äußerst bemerkenswertes Video auf Facebook hochgeladen, dass ihrer Meinung nach einen Flottenverband außerirdischer Schiffe vor der Sonne zeigen soll.

Das Video wurde kurze Zeit später von Facebook wieder gelöscht. Die übliche Zensurtaktik, wie wir mittlerweile alle wissen. Offenbar hat diese Anomalie vor der Sonne dann auch zur Schließung zahlreicher Observatorien geführt und auch die Beobachtung der Sonne via Internet war für kurze Zeit nicht möglich, was man später als technische Panne kommentierte (Wieder schießt ein riesiges Objekt während einer Sonnenexplosion aus der Sonne (Videos)).

Nun, ich gehe an dieser Stelle einmal von der Vermutung aus, dass, wenn es sich, wie von zahlreichen Beobachtern vermutet, bei Hills Aufnahmen nur um einen albernen Spaß gehandelt hat, sicherlich nicht ihr Facebook-Konto gelöscht worden wäre.

Und ganz sicher hätte man auch keine Observatorien geschlossen, auch wenn man dafür später abenteuerliche Erklärungen aus dem Hut gezaubert hat (7 Observatorien auf der ganzen Welt geschlossen: Steht die Welt vor der Offenbarung des größten Geheimnisses?).

Meine Vermutung ist, dass durch die Veröffentlichung des Videos zahlreiche Menschen versucht haben, in den Observatorien ähnliche Beobachtungen zu machen.

Die Reaktionen lassen eindeutig darauf schließen, dass hier tatsächlich etwas Ungewöhnliches geschehen ist, dessen Wahrheit nicht oder noch nicht an die Öffentlichkeit gelangen darf (Befindet sich die Elite aufgrund der Operation Stargate im Panikmodus? (Videos)).

Jeder sollte sich das Video am Ende dieses Beitrags in Ruhe betrachten und seine eigenen Schlüsse ziehen und überlegen, was das sein könnte.

Das offizielle Stellen zu den Vorkommnissen bis heute schweigen, lässt vermuten, dass hier versucht wird, etwas klein zu reden oder im schlimmsten Fall ganz unter den berühmten Teppich zu kehren (Wieder ein riesiges Objekt vor dem Zentralgestirn: Die Sonne, Raumschiffe und viele unbeantwortete Fragen (Videos)).

Bleiben Sie aufmerksam!

Literatur:

Die geheime Raumfahrt

UFOs: Sichtungen seit 1945 (Typenkompass)

DAS OMNIVERSUM: Transdimensionale Intelligenz, hyperdimensionale Zivilisationen und die geheime Marskolonie

Verschlusssache UFOs

Video:

Quellen: PublicDomain/Frank Schwede am 24.06.2019

About aikos2309

8 comments on “Neues Video zeigt einen riesigen unbekannten Trabanten in der Nähe der Sonne: Ein neuer Planet oder ein gigantisches Raumschiff? (Video)

  1. Eine Sonne (unsere Sonne) ist immer eine galaktische Tankstelle für Raumschiffe. Dort gibt es fast unbegrenzt Energie. Wenn Raumschiffe also ingalatisch durch den Weltraum fliegen sind die Sonnen das Tank-Straßennetz. Es gibt noch eine zweite Nutzzung von Sonnen für Raumschiffe, als Weltraumflughafen. Wurmlöcher, zumindest stabil gehalaten funktionieren nur in Reichweite einer Sonne. Das Wurmloch würde bei einer Sonne beginnen und bei einer anderen Sonne, in einem anderen System enden. Sollten diese “Objekte” immer an der gleichen Stelle der Sonnen sichtbar sein, spricht einiges für ein künstliches (dauerhaftes) Wurmloch.

    Selbstverständlich sollte man sich auch fragen, ob bei einem Wurmloch oder einer Tankstelle, die Raumschiffe sich nicht der Erde nähern. Das die Erde von einer primitiven Kultur bewohnt ist, wird denen klar sein. Also warum nähern sich diese Raumschiffe nicht der Erde? Es gibt da einige Möglichkeiten: von einer anderen Alienrasse ist die Erde schon in Besitz genommen (wir Primaten sind so unterentwickelt das wir das gar nicht mitbekommen) oder wir sind einfach so primitiv das keine dieser Alienrasse etwas mit uns zu tun haben will. Wer spricht auch schon mit Regenwürmern in seinem Garten? Da aber unsere Erde einzigartig rohstoffreich ist, würde Alienrassen die Erde einfach in besitz nehmen und ausbeuten, Regenwürmer hin oder her. Da diese Eroberung nicht geschieht sieht es eher danach aus das eine Alienrasse die Erde schon in Besitz genommen hat (und wir Primaten sind so unterentwickelt das wir das gar nicht mitbekommen)

    1. Falsch. Der nächste Venustransit ist lt. aktuellem Berechnungsstand im Jahr 2117 (Dezember).
      Der nächste Merkurtransit ist für November 2019 berechnet, allerdings dürfte das nur eine Staubkorngröße im Vergleich zu dieser Sphäre sein.

  2. Wesen die zu sowas in der Lage sind, brauchen wahrscheinlich die Popeligen Ressourcen der Erde nicht. Vil. werden generell schon keine oder kaum benötigt, zudem stehen ja weiterhin noch genug andere Planeten zur Verfügung

    1. Erdähnliche Planeten in einem richtigen Abstand zur Sonne, damit eine passende Oberflächentemperatur von -100 Grad bis +100 Grad herrscht sind sehr sehr selten. Bißher haben wir selber trotz intensiver Suche nur 3 erdähnliche Planeten gefunden, der letzte war Kepler 452b
      https://de.wikipedia.org/wiki/Kepler-452b
      und der ist in einer Entfernung von 1400 Lichtjahren entfernt. Unsere Erde ist somit selten und wäre somit auch für außerirdischer Spezies hoch interessant.
      Die Frage ist halt warum ist noch kein außerirdisches Überfallkommando hier aufgetaucht.

  3. Mhm, aaha, ähm Ja.
    Ein Bericht über irgendwas in der Nähe der Sonne und dazwischen Werbung für entsprechender Literatur mit einem Science Fiction YT Video zum Schluss…….

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.