Demonstration gegen Impfzwang in Berlin – Medien schweigen (Video)

Teile die Wahrheit!
  •  
  • 2
  •  
  •  
  • 82
  •  
  •  
  •  

Am Samstag fand in Berlin eine Demonstration gegen die von Bundesgesundheitsminister Jens Spahn geplante Impfpflicht gegen die Masern-Krankheit statt. Nicht nur Impfgegner nahmen teil, sondern auch Ärzte, die zwar nicht grundsätzlich gegen Impfen, aber gegen einen Impfzwang sind. Die Demonstranten zogen durch Berlin Mitte und versammelten sich am späten Vormittag vor dem Brandenburger Tor.

Während die Medien von etwa 1.000 Teilnehmern sprachen, sagten die Veranstalter, rund 3.500 Menschen hätten an den Protesten gegen den Impfzwang teilgenommen.

Das sogenannte „Masernschutzgesetz“, das das Merkel-Kabinett auf Vorschlag von Jens Spahn im Juli 2019 verabschiedete, sieht einen Impfzwang für Kinder und deren Betreuer bis zum 31. Juli 2021 vor. Kinder ohne Impfung dürfen danach nicht mehr ohne Impfung in Kitas aufgenommen werden. Eltern von nicht geimpften Kindern drohen Bußgelder bis zu 2.500 Euro.

Der Impfzwang gilt auch für Tagesmütter, Personal in Kitas, Schulen, Gemeinschaftseinrichtungen und Krankenhäuser, außerdem für Asylbewerber und Flüchtlinge. Aktuell liegt der Gesetzentwurf von Bundespharmalobbyminister Jens Spahn beim Bundesrat, der bis zum 20. September Gelegenheit hat, dazu Stellung zu nehmen.

Die Veranstalter der Demonstration kritisieren den „Impfzwang“, den die Bundesregierung einführen will. Zudem befürchten die Impfgegner, dass für weitere Krankheiten eine Impfpflicht eingeführt werden könnte. Die Initiative setzt sich für eine weiterhin freiwillige Impfentscheidung ein (Masern & Masterminds: Die Clintons haben 1994 das Programm “Impfstoffe für Kinder” meisterlich erfunden).

Auch Ärzte vom Verein „Ärzte für individuelle Impfentscheidung“ befürworten die Forderungen der Impfgegner. Die dort organisierten Ärzte halten das „Masernschutzgesetz“ für nicht erforderlich und bezweifeln, dass eine Impfpflicht zu einer höheren Durchimpfungsrate führt.

Aktuelle Forschungsergebnisse, die von der EU finanziert würden, fänden keinen Zusammenhang zwischen der Frage der Freiwilligkeit und der Impfquoten, so die Ärzte (Bill Gates: „Impfen ist die beste Art der Bevölkerungsreduktion“ (Video)).

Es sei zudem nachweisbar, dass die bisher schon ergriffenen Maßnahmen zur Steigerung „der ohnehin schon hohen Impfquoten also sehr wohl greifen“ würden. Dass die Masern noch nicht „ausgerottet“ seien, hänge nicht von den Durchimpfungsraten ab, so die Ärzte (Auf vergleichende Studien über geimpfte vs. nicht-geimpfte Kinder kommt es an).

Tausende demonstrieren in Berlin für die Freiheit der Impfentscheidung – “Wissenschaft und Politik beugen sich dem Willen der Konzerne!”

In der aktuellen Impfpflicht-Debatte in Deutschland werden immer wieder die drastische Zunahme von Masern-Fällen sowie die Gefährlichkeit dieser Krankheit mit Todesfolge hervorgehoben. Der Bundesgesundheitsminister Spahn hält es „für einen Skandal, dass immer mehr Kinder in Deutschland an Masern erkranken“. Der Vorsitzende der Kassenärztlichen Bundesvereinigung gibt vor zu wissen, dass sich „in den Praxen der niedergelassenen Ärzte zurzeit Fälle von Masern häufen“ und die Tagesschau sieht angesichts der „Masern-Ausbreitung … in Deutschland … Grund zur Sorge“.

Doch die hochoffiziellen Masernzahlen des Robert Koch-Institutes zeigen deutlich, wie unverhältnismäßig und unangemessen argumentiert wird: Die bisher erfassten Zahlen von 2019 zeigen weder eine Zunahme noch ein Häufen von Masernerkrankungen für Deutschland. Bis Ende der 31. Kalenderwoche lagen die 2019er Zahlen bei deutlich weniger als 40% des langjährigen Durchschnitts.

Auch die Betrachtung der Todesfälle an Masern in Deutschland, mit denen eine Impfpflicht gerechtfertigt wird, entbehrt jeder Verhältnismäßigkeit. Seit 2001 starb ein Säugling an Masern. Sechs weitere Kinder unter 15 Jahren starben seit 2001 im Rahmen einer akuten Masernerkrankung. Keinesfalls ignoriert werden darf, dass in den letzten fünf Jahren mindestens zwei Kinder, nachweislich und vom zuständigen Paul-Ehrlich-Institut (PEI) bestätigt, an der MMR-Impfung verstorben sind. Trotzdem verabschiedete das Bundeskabinett das Masernschutzgesetz.

Nicht geimpften Kindern soll demnach der Kindergartenbesuch verweigert werden, Eltern von Schulkindern drohen Strafgelder bis zu 2.500 Euro, wenn sie die Impfung ihrer Kinder verweigern, und nicht geimpften Lehrern und Erziehern droht der Jobverlust, ebenso wie ungeimpftem Gesundheitspersonal (Samoa zieht MMR-Impfstoff zurück, nachdem zwei Babys nach wenigen Minuten gestorben sind – Mehr Tote durch Impfstoff als durch Masern).

Wie kann es sein, dass die Politik im Falle der Masern derartige Zwangsmaßnahmen beschließen möchte, jedoch auf Gebieten, die nachweislich viel dramatischere Auswirkungen auf das Leben und die Gesundheit von Kindern und Gesellschaft haben, gar nicht gehandelt wird? Als Beispiel seien die jährlich ca. 10.000 Babys in Deutschland genannt, die mit alkoholbedingten Schädigungen zur Welt kommen.

Mehr als 2.000 von ihnen, diese Zahlen zu den Folgen von Alkoholkonsum zu Tage. Doch haben die Ergebnisse bisher weder den Gesundheitsminister noch die Medien dazu veranlasst, gegen diese gefährliche Suchterkrankung entsprechend vorzugehen (Forscherin inhaftiert und ruiniert, nachdem sie tödliches Virus in Impfstoff entdeckt hatte (Video)).

Immer mehr Menschen vermuten hinter einem derart unangemessenen Handeln gewinnbringende Interessen, vor allem der Pharmaindustrie. Im Zuge des geplanten Impfgesetzes für Deutschland organisiert sich deshalb ein immer breiter werdender Widerstand. „Wenn wir uns jetzt nicht wehren, tritt das Gesetz im März 2020 in Kraft, und es ist zu befürchten, dass weitere Zwangsimpfungen folgen werden“, so die Initiative für freie Impfentscheidung.

Kommentare zu der Veranstaltung:

“Hallo ihr Lieben, ich war auch in Berlin und ich kann NICHT bestätigen, dass ich Verzweiflung gespürt hätte. Diese 3.500 haben auf mich und viele andere tiefen Eindruck gemacht und sicherlich auch auf die vielen Passanten am Rand, wir waren in Hannover 300 und nun 3.500! In Hannover hätte man uns noch als Spinner deklarieren können, letzten Samstag in Berlin definitiv nicht mehr und das finde ich wichtig! (Krankenschwester erkrankt an Masern – obwohl zweifach geimpft! Impfpflicht nicht nur gegen die Masern!)

Ich wünsche mir, dass wir mindestens so groß bleiben auf der Straße und noch viel mehr werden, das ist sehr sehr wichtig!! Und wir müssen lauter werden, ich hatte den Eindruck viele sind beim Ausrufen der Freiheit sehr gehemmt gewesen, aber Leute was habt ihr zu verlieren als ein paar Tage heiser zu sein?
Ich habe gestern den Radiosender 1Live angeschrieben wegen der Nichtmeldung und warte noch auf Rückmeldung! Wir sind Viele und noch viele mehr!”

“Ich habe bereits heute an Tagesschauteam bei Facebook geschrieben und sie gebeten mir zu antworten warum sie z.B. über die Demo in Hongkong berichten aber über die in Berlin kein Wort verlieren. Und dann haben sie auf der Seite noch gepostet, dass es eine Demo von Schäfern mit 200 Schafen in Berlin gab.

Ich denke, man sollte alle möglichen Nachrichtensender anschreiben und diese um Stellungnahme bitten, warum sie so selektiv vorgehen und alle gemeinsam über das eine Thema gar nicht berichten, als wäre es auch nie passiert…” (Krankenschwester erkrankt an Masern – obwohl zweifach geimpft! Impfpflicht nicht nur gegen die Masern!)

Medizinskandal Krebs

“Hallo in die Runde. War gestern bei der Demo in Berlin. Ich habe mir die Mühe gemacht und mal geschaut ob es eine Zeitung gab, die darüber berichtet hat, ich fand nur rbb. Andere Zeitungen berichteten über die Rocker Demo die am gleichen Tag am Brandenburger Tor war. Es ist erschreckend, was hier geschieht. Nicht mal die Berliner Zeitungen hatten es nötig.” (Krankenschwester erkrankt an Masern – obwohl zweifach geimpft! Impfpflicht nicht nur gegen die Masern!)

“Vielen herzlichen Dank an alle von Euch, die gestern dort waren und sich für unsere Rechte und unsere Freiheit und die unserer Kinder und kommender Generationen eingesetzt haben. Danke!”

Literatur:

Impfen: Ja oder nein?

Der betrogene Patient: Ein Arzt deckt auf, warum Ihr Leben in Gefahr ist, wenn Sie sich medizinisch behandeln lassen

Das Geschäft mit den Impfungen

Video:

Quellen: PublicDomain/watergate.tv/revealthetruth.net am 16.09.2019

About aikos2309

6 comments on “Demonstration gegen Impfzwang in Berlin – Medien schweigen (Video)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.