Brisante Doku wieder da: “Geheime Orte und Experimente – von der Regierung verheimlicht” (Video)

Teile die Wahrheit!
  •  
  • 1
  •  
  •  
  • 12
  •  
  •  
  •  

Hier unser zweiter Film-Upload eines Videos, dass der Yotube- und Vimeo-Kanal Zensur zum Opfer gefallen ist bzw. immer wieder dort gelöscht wird.

Gibt es wirklich innerhalb der USA Gebäude und Einrichtungen, deren Existenz geheim gehalten wird? Immer wieder dringen angebliche Informationen über versteckte Bunker metertief im Erdreich oder streng bewachte Anlagen an die Öffentlichkeit. Was ist dran an den Gerüchten?

Erfahren Sie mehr über Geoengineering wie HAARP und Chemtrails, das Hochsicherheitsforschungszentrums für Tierseuchen und -krankheiten Plum Island, sowie den Weltraumzaun und das Flugzeug X-37B. …

Seit Ende des 2. Weltkriegs führen verrückte Wissenschaftler, Militärs und Machthaber einen verdeckten Klimakrieg gegen die Erde, der zu massiven klimatischen Problemen und Umweltschäden auf der Erde geführt hat, für die nun die gesamte Erdbevölkerung verantwortlich gemacht wird.

Zahlreiche Wissenschaftler warnen seit Jahren vor den Folgen von Climate Engineering, doch ihre Rufe bleiben unerhört, viele dieser Wissenschaftler müssen sogar mit negativen Konsequenzen rechnen, bis hin zu Rufmordkampagnen. Ein Report von Frank Schwede

Was da hinter unserem Rücken geschieht, ist keine Verschwörungstheorie mehr, wie von den Mainstream-Medien gerne immer wieder behauptet wird. Nein, vielmehr sind es erschreckende Fakten, die jeden wachrütteln sollten, der sie liest und hört, denn die Wahrheit wird noch immer vor den Augen und Ohren der Bevölkerung unter Verschluss gehalten.

Die Rede ist hier von Technologie, die dazu in der Lage ist, Wetter und Klima nicht nur zu beeinflussen, sondern komplett zu verändern. In der Regel geschieht dies zu militärisch strategischen Zwecken. Wer jetzt noch behauptet, dass das alles bloß Vermutungen sind, für die es keinerlei Beweise gibt, dem empfehle ich die ENMOD Konvention der UNO.

Die am 10. Dezember 1976 in Genf verabschiedete ENMOD Konvention, die nahezu alle ständigen Mitglieder des UN-Sicherheitsrates unterzeichnet haben, führt in einem Anhang folgende Phänomene auf, die mithilfe umweltverändernder Technologie erzeugt werden können:

„Erdbeben, Tsunamis, eine Störung des ökologischen Gleichgewichts einer Region, Veränderungen des Wetters, inklusive Wolkenbildung, Zyklone, Tornados, Veränderungen des Klimas, Verlagerungen von Ozeanströmungen, Veränderung der Ozonschicht und Änderungen im Zustand der Ionosphäre.“

Bis heute ist gegen diesen Wettermurks nichts unternommen worden. Im Gegenteil: das Spiel geht munter weiter. Offensichtlich wähnen sich die selbsternannten Klimaklempner in einem rechtsfreien Raum. Wie kann das möglich sein? (Wetter-Klempnerei mit Chemtrails: Das neue SCoPEx-Programm (Schwefelsäure) gefährdet die Menschheit (Videos)).

Bisher ist der überwiegende Teil der Bevölkerung immer davon ausgegangen, dass das Wetter einfach nur eine Laune der Natur ist, auf das der Mensch keinen Einfluss hat. Wer kann sich auch schon vorstellen, dass es möglich ist, Erdbeben, Hurrikane und Überschwemmungen künstlich zu erzeugen, um sie etwa zu Machtzwecken gegen andere Staaten einzusetzen.

Wer es wagt, die Vermutung auszusprechen, dass das Wetter manipuliert wird, wird sofort als Verschwörungstheoretiker oder Irrer bezeichnet. Selbst seriöse Wissenschaftler sind diesen Anschuldigen ausgesetzt. Doch dazu später mehr (Geoengineering und biologische Kriegsführung (Videos)).

Schon während des Vietnamkriegs kam ein Großteil dieser bis heute geheimen Technologie zum Einsatz. Im Laufe von mehr als sieben Jahrzehnten wurde diese Technik stetig weiter entwickelt, bis hin zu modernen Plasma- und Laser-Energiewaffen, sogenannte DEWs, die man gerne auch als Waffe des Schreckens bezeichnet, weil sie unsichtbar aus dem Hinterhalt operieren wie präzises Chirurgenbesteck (Direkte-Energiewaffen und die Verbindung zu Chemtrails – Himmel voller giftiger Wolken).

Viele Wissenschaftler waren sich schon in den 1960er Jahren der Tatsache bewusst, dass in militärischen Kreisen an einer Waffentechnologie gearbeitet wird, die die gesamte Erde eines Tages in den Abgrund stürzen wird.

Zu den kritischen Stimmen zählte auch der anerkannte Wissenschaftler Professor Gordon J.F. MacDonald, ehemals stellvertretender Direktor des Instituts für Geophysik und Planetare Physik an der University California. In dem 1968 erschienen Buch Unless Peace Comes: A Scientifie Forecast of New Weapons warnt MacDonald vor einer, wie er sagte, neuen Dimension der Kriegsführung, der sogenannten geophysikalischen Kriegsführung.

Im Kapitel Wie wir die Umwelt ruinieren schildert der Geophysiker ausführlich, wie die Energiefelder der Erde genutzt werden können, um Wetter und Klima zu manipulieren, polare Eiskappen zu schmelzen, die Ozonschicht zu zerstören und Erdbeben auszulösen.

Gordon J.F. MacDonald wusste schon damals, dass diese Waffe von der breiten Bevölkerung weitgehend unbemerkt bleiben wird und dass die Militärführung alles dafür tun wird, dass das so bleibt.

 

Der Einsatz dieser vernichtenden Technologie geschieht also bis zum heutigen Tag unter strengster Geheimhaltung. Das wusste auch die Wissenschaftlerin Dr. Rosalie Bertells (1929-2012), In ihrem umfangreichen Werk Kriegswaffe Planet Erde schildert sie auf eindrucksvolle Weise die Zusammenhänge zwischen Klimawandel und moderne Wetter-Waffen-Technologie.

Bertells Buch zeichnet außerdem auf geradezu eindrucksvolle wie erschreckende Weise auf, wie der militärische Angriff auf das Klimasystem der Erde von negativen Eliten mittlerweile auch als Heilmittel gegen den natürlichen Klimawandel gesehen wird. Die Zauberformel heißt in diesem Fall Climate Engineering, dass oft auch als Geo-Engineering bezeichnet wird. …

Plum Island

Vor der Küste New Yorks befindet sich mit Plum Island eine Forschungseinrichtung, die Animal Disease Center (ADC) genannt wird und der Erforschung von Tierkrankheiten dienen soll.

Der geheimnisvolle Laborkomplex auf der Insel, die nur rund drei Kilometer vom Festland entfernt liegt, wird seit mindestens 2003 vom US-Heimatschutzministerium betrieben.

In Verbindung mit Plum Island soll das mysteriöse Montauk-Monster stehen, das im Juli 2008 an die Küste New Yorks angespült wurde und bis heute für Spekulationen rund um die Forschungseinrichtung sorgt. Die Kreatur soll das Ergebnis eines Genexperiments sein, doch derartige Experimente verneinten die Betreiber des Laborkomplexes.

Als die Nachrichtensendung Newsday im Jahr 1993 einige Dokumente vorlegen konnte, die beweisen, dass auf der Insel militärische Forschung betrieben wird, geriet das Labor verstärkt in den Fokus der Öffentlichkeit.

Zehn Jahre später musste die Regierung zugeben, dass das Forschungslabor vom US-Heimatschutzministerium übernommen wurde, und dass das Landwirtschaftsministerium weiterhin für die Forschungsarbeit verantwortlich zeichnet. …

X-37B

Mit der Landung des kleinen unbemannten Raumschiffs am 27. Oktober 2019 wurde die zweijährige Testmission abgeschlossen. In einer Meldung teilte die amerikanischen Luftwaffe mit, dass sich die X-37B 780 Tage im Orbit befunden hatte. Sie ist Teil des Orbital Test Vehical Programms der US-Air-Force. 2017 war das Space-Shuttle mit einer Falcon 9 von SpaceX gestartet.

“Die X-37B zeigt erneut, wie wichtig wiederverwendbare Raum-Flugzeuge sind”, sagte Barbara Barrett, Sekretärin der US-Luftwaffe. Welche Experimente über die Zeit von zwei Jahren, die die Drohne im Orbit verbrachte, durchgeführt wurden, bleibt geheim. Die Air Force schreibt lediglich, dass neue Technologien im All getestet wurden, die durch die sichere Landung des Mini-Raumschiffs wieder zurück auf die Erde gebracht wurden.

Vor diesem Rekord-Flug war die X-37B bereits auf einem 718-tägigen Flug im Orbit gewesen. Die Mission dauert seit 2865 Tagen an. Da es keine genauen Informationen über die Tests gibt, die von der Drohne durchgeführt wurden, bleibt die Mission Grundlage von Verschwörungstheorien. So soll X-37B beispielsweise zur Spionage eingesetzt werden. …

Literatur:

S.O.S. Erde – Wettermanipulation möglich?

Chemische Kondensstreifen (“Chemtrails”) über Deutschland: Der Grosse Bruder und die Umsetzung seines Berichts von IRON MOUNTAIN

HAARP ist mehr (Edition HAARP)

Video:

Quellen: PublicDomain/n-tv.de am 18.11.2019

About aikos2309

One thought on “Brisante Doku wieder da: “Geheime Orte und Experimente – von der Regierung verheimlicht” (Video)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.