Pädophile Elite: Jeffrey Epstein soll bis kurz vor seinem Tod 11jährige missbraucht haben

Teile die Wahrheit!
  •  
  • 1
  •  
  •  
  • 3
  •  
  •  
  •  
  •  

Jeffrey Epstein soll eine computergestützte Datenbank geführt haben, um die Verfügbarkeit und die Bewegungen seiner Opfer zu verfolgen.

Jeffrey Epstein handelte und missbrauchte Mädchen bereits im Alter von elf Jahren, noch 2018, gemäß einer neuen Klage, die die Generalstaatsanwältin der Virgin Islands, Denise N. George, gegen den Nachlass des verstorbenen Pädophilen eingereicht hatte.

Die Klage behauptet, dass Mädchen im Alter von 11 und 12 Jahren auf sein privates Anwesen auf den Jungferninseln gebracht wurden, bekannt als Little Saint James (oder einfach “Pädo-Insel”) – wo der frühere Präsident Bill Clinton und andere hochkarätige Gäste Berichten zufolge Urlaub machten, laut mehreren Epstein-Anklägern zufolge.

Epstein führte eine computergestützte Datenbank, um die Verfügbarkeit und Bewegungen seiner Opfer nach Angaben der New York Times zu verfolgen.

“Epstein nutzte die Jungferninseln und seinen Wohnsitz auf den US-amerikanischen Jungferninseln in Little Saint James eindeutig, um seine Aktivitäten hier verbergen und ausweiten zu können”, sagte George.

„Die Klage, die von Denise N. George, der Generalstaatsanwältin der Virgin Islands, eingereicht wurde, hat die Dimension des Fehlverhaltens, mit dem sich Herr Epstein befasst haben soll, erweitert. Er war im Juli von der Staatsanwaltschaft von Manhattan wegen sexueller Ausbeutung von Dutzenden von Frauen und Mädchen in New York und Florida angeklagt worden, aber sie wiesen nicht auf Maßnahmen nach 2005 hin.

Im August erhängte sich Herr Epstein angeblich im Metropolitan Correctional Center, wo er auf ein Gerichtsverfahren wegen bundesstaatlichen Sexhandels und Verschwörungsvorwürfen wartete. Die Gefängniswärter hatten ihn in der Nacht, in der er starb, stundenlang nicht überprüft, und die Umstände, unter denen er starb, sind jetzt Gegenstand von mindestens drei Ermittlungen des Bundes. “- so die New York Times (Pädophile Elite: Neue Fotos – Bill Clinton posiert mit Epsteins Zuhälterin, einer Sexsklaven und weitere Promis).

Die neuen Anschuldigungen stützen sich sowohl auf unabhängige Untersuchungen von Georges Büro als auch auf Gerichtsdokumente aus Fällen im ganzen Land und behaupten, dass Epstein ein jahrzehntelanges Sexualhandelsprogramm betrieben habe, das laut dem Bericht einen „primären Zusammenhang auf den Jungferninseln“ habe (Angehörige europäischer Königshäuser sollen vier Augenzeugen zufolge bei Menschenjagdpartys Kinder getötet haben (Videos)).

In der Klage von George geht es um die Beschlagnahmung von Little Saint James und Great Saint James – eine benachbarte Insel, die Epstein ebenfalls gekauft hat – sowie um mehrere Shell-Unternehmen, die er in dem Gebiet gegründet hat und die angeblich Fassaden für seinen Sexhandel darstellten. Gemäß den örtlichen Gesetzen können die Jungferninseln jegliches Vermögen aus dem Anwesen zurückerhalten, das unter den Opfern von Epstein verteilt werden kann.

“Wir haben keine lange Geschichte, um herauszufinden, was bei Menschenhandel zu tun ist”, sagte Bridgette Carr – Direktorin der Human Trafficking Clinic an der University of Michigan Law School, und wurde von Georges Büro bezüglich der Klage konsultiert. “Ich denke, dieser Rechtsstreit und die Gerichte versuchen nur, die beste, unvollkommene Lösung zu finden.”

“Erst im Juli 2018 weigerte sich Herr Epstein, einem Ermittler des Justizministeriums der Jungferninsel den Zutritt zu Little Saint James zu gestatten, und behauptete, das Dock der Insel sei laut Gerichtsverfahren seine” Haustür “. Der Ermittler überwachte Herrn Epstein routinemäßig, weil er ein registrierter Sexualstraftäter war (Epstein und der Oktopus: Neue Autopsie-Fotos erhärten Mordverdacht – Fotos seiner Leiche und Gefängniszelle aufgetaucht (Video)).

Zu den Opfern von Herrn Epstein gehörten nach Gerichtsakten aufstrebende Models aus Südamerika.

Herr Epstein benutzte einen Ring von Mitarbeitern, um die Frauen und Mädchen in sexuelle Knechtschaft zu versetzen und sie auszubeuten. Er benutzte betrügerische Model-Visa, um sie über Staatsgrenzen und internationale Grenzen hinweg zu transportieren, hieß es in der Klage. Er verfolgte ihre Verfügbarkeit und Nähe anhand der Datenbank.

Staatsanwälte in New York haben erklärt, dass ihre Ermittlungen fortgesetzt wurden und jeder, der Herrn Epstein geholfen hat, strafrechtlich verfolgt werden kann. “- New York Times (Pädophile Elite: Prinz Andrew Freundin und Epstein-Zuhälterin bekommt Morddrohungen).

In einem in der Klage angeführten Fall versuchte ein junges Epstein-Opfer, der Insel zu entkommen. Darin wird unter anderem der Fall einer 15-Jährigen beschrieben, die von Epstein missbraucht worden sei und anschliessend vergeblich versucht habe, schwimmend von der Insel zu fliehen. Sie sei aufgegriffen und gefangen genommen worden.

Die Klage wirft Epstein außerdem illegale Bauprojekte auf Great Saint James vor, die den einheimischen Korallen und Wildtieren erheblichen Schaden zufügen. Darüber hinaus wird Epsteins Testamentsvollstrecker Darren K. Indyke beschuldigt, “einen Verhaltenskurs zur Verschleierung der kriminellen Aktivitäten des Epstein-Unternehmens” eingeleitet zu haben, indem er den Nachlass in einen riesigen Entschädigungsfonds für das Opfer verwandelt hat, der die Vertraulichkeit aller Antragsteller auferlegt (Der ultimative Enthüllungsbericht über die Verbindungen der Clintons, Rothschilds und Epstein).

Prinz Andrew: Epstein organisierte Massage für ihn in 5-Sterne-Hotel

Eine ehemalige Masseurin Epsteins behauptet, sie sei angewiesen worden, Andrew zu massieren. Brisant: Das Ganze passierte drei Jahre vor dem angeblichen ersten Treffen zwischen dem Prinzen und dem Pädophilen.

Die Frau behauptet, sie habe den Royal im Jahr 1996 in einem Fünf-Sterne-Hotel in Los Angeles massiert. Andrew behauptet aber Epstein 1999 das erste Mal getroffen zu haben!

Die Masseurin sagte zur «Sun Online»: «Jeffrey rief mich an und sagte, sein Freund komme in die Stadt und ob ich ihn massieren wolle.» Laut ihr gab Epstein an, Andrew habe sich am Rücken verletzt und brauche deshalb ihren Service (Pädophilie: Norwegische Königsfamilie in Epstein-Skandal verwickelt – Epstein-Komplizin soll Prinz Andrew retten (Video)).

Sie findet die Behauptungen des Prinzen, dass er und Epstein niemals nahe beieinander stünden, Schwachsinn. Die beiden seien «gute Freunde» gewesen seien und der US-Millionär habe sein Bestes versucht, um den Herzog zufriedenzustellen.

Die anonyme Frau fügte hinzu, dass der Epstein sich ihr gegenüber nie schlecht verhalten habe. »Daran würde ich mich erinnern», ist sie sich sicher (Die Epstein-Verschwörung: Zeugen, Fakten, Leid – das wahre Gesicht hinter der Maske der Elite (Video)).

Vergangenen Monat warf die US-Amerikanerin Virginia Roberts Prinz Andrew vor, mit ihr geschlafen zu haben, als sie noch minderjährig war. Die beiden lernten sich durch Epstein kennen.

Wenn Sie mehr über die heimliche pädophile Agenda von Medien und Politik erfahren wollen, dann lesen Sie das brisante Enthüllungsbuch “Illuminatenblut: Die okkulten Rituale der Elite” von Nikolas Pravda, mit einigen Artikeln die bereits von Suchmaschinen zensiert werden.


Literatur:

Codex Humanus – Das Buch der Menschlichkeit

Weltverschwörung: Wer sind die wahren Herrscher der Erde?

Whistleblower

Quellen: PublicDomain/infowars.com am 16.02.2020

About aikos2309

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.