Flache-Erde-Anhänger im TV: Weltraumbilder sind gefälscht (Video)

Teile die Wahrheit!
  •  
  • 1
  •  
  •  
  • 5
  •  
  •  
  •  

© Fernando Calvo von Terra-Mystica.Jimdo.com berichtet:

Mark Sargent, ein hartnäckiger Verfechter der Flache-Erde-Verschwörungstheorie, hat sich in einem britischen TV-Morgenmagazin darüber geäußert, wie wir mit gefälschten Weltraumbildern getäuscht werden.

Sargen erlangte durch seinen Auftritt in dem Netflix-Dokumentarfilm »Behind the Curve« (deutsch: Hinter der Kurve) aus dem Jahr 2018 zweifelhafte Popularität. Die Dokumentation behandelte die Flache-Erde-Verschwörungstheorie in den Vereinigten Staaten und untersuchte sie kritisch aus verschiedenen Perspektiven mit Beteiligung ihrer prominentesten Anhängern Mark Sargent, Nathan Thompson und Patricia Steere sowie mit Astrophysikern der University of California (UCLA) und (Caltech).

Auch in dem britischen TV-Magazin »This Morning« blieb Sargent während des gesamten Gesprächs mit den beiden Moderatoren Phillip Schofield und Holly Willoughby unnachgiebig, dass die Erde kaum mehr als eine flache Scheibe sei, die von einer riesigen Eiswand umgeben wird. „Es ist nicht bewiesen, dass es sich um eine Kugel handelt”, erklärte er (Eine Kreuzfahrt soll Theorie der flachen Erde beweisen (Video)).

Als Schofield darauf hinwies, dass er während eines Concorde-Fluges persönlich die Erdkrümmung gesehen habe, entgegnete Sargent, er habe Aufnahmen aus Hochgebirgsballons gesehen, die das genaue Gegenteil zeigten

Um Sargent in die Enge zu treiben und weitere Beweise zu liefern, dass die Erde rund ist, schalteten die Moderatoren dann zu einer Live-Übertragung auf die Internationalen Raumstation (ISS) um, von wo aus die Erdkrümmung deutlich zu erkennen war. Doch selbst dann zeigte sich Sargent uneinsichtig und meinte nur, dass die Aufnahmen gefälscht wurden und dass das US-Militär bereits seit den 1950er-Jahren computergenerierte Weltraumbilder von der Erde erstelle.

Er behauptete zudem, dass die meisten Personen, die in der Luft- und Raumfahrtindustrie arbeiten, völlig ahnungslos wären und ebenfalls getäuscht werden. „Piloten, Wissenschaftler oder Astrophysiker wie Brian Cox, keiner von denen hängt mit drin”, sagte er und zog den Vergleich: „Die Generäle kennen die Schlachtpläne, doch die meisten Offiziere nicht.” (3. Internationale Flache-Erde-Konferenz in Dallas (Video)).

Die Flache-Erde-Theorie kurz zusammengefasst

Die Anhänger dieser Theorie sind nämlich der Meinung, dass die Wissenschaftler uns belügen und die Erde in Wahrheit keine Kugel, sondern eine flache Scheibe sei, in deren Zentrum sich die Arktis und an ihrem Außenrand eine Art Eiswand (die Antarktis) befindet, die das Wasser am Abfließen hindert. Alle Fotos, die die Erde rund oder mit Erdkrümmung zeigen, sind ihrer Ansicht nach gefälscht (Flache-Erde Anhänger planen eine Reise ans ‚Ende der Welt‘ und wollen live streamen (Videos)).

Auch zweifeln sie die Größe von Sonne und Mond an und behaupten, dass diese beiden Himmelskörper um die Erde kreisen würden. Und eine Schwerkraft gäbe es ebenfalls nicht, es seien lediglich die schnelle Aufwärtsbewegung unseres scheibenförmigen Planeten sowie seine unterschiedliche Dichte, die uns auf seiner Oberfläche halten.

Wenn man diese und andere Argumente der Flache-Erde-Befürworter liest, glaubt man im ersten Moment, dass es alles nur ein Spaß ist, doch weit gefehlt, denn hat man sich einmal mit ihnen persönlich unterhalten, stellt man sehr schnell fest, dass sie es sehr ernst meinen und völlig von dieser Theorie überzeugt sind. Allerdings sind sie bis heute nicht in der Lage gewesen, die nachfolgenden Fragen zu beantworten und weichen ihnen immer wieder aus Verbreitung der Flache-Erde-Theorie als Strategie der Diskreditierung kritischer Meinungsäußerung (Videos)

Denn, wenn die Erde tatsächlich flach ist …

  • wie lässt sich dann der leuchtende Punkt der ISS erklären, der die Erde umkreist und je nach Beobachtungspunkt hinter dem Horizont verschwindet, aber von einem dahinterliegenden Beobachtungspunkt weiterhin verfolgt werden kann? Wenn der Leuchtpunkt nur projiziert sein sollte, wo steht der Projektor, und wo ist die Projektionsleinwand und warum sieht man bei Nebel oder Wolken den Projektionsstrahl oder -kegel nicht?

 

  • Welche physikalischen Kräfte halten sie zusammen, wenn es doch keine Gravitationskräfte gibt?

 

  • Wie können Sonne und Mond beide gleichzeitig in konstantem, gleichbleibendem Abstand zu uns bleiben, wo doch die Aufwärtsbewegungen der Erde nur lediglich ihre eigene Schwerkraft bewirken? Und wenn die unterschiedliche Dichte und nicht die Schwerkraft darüber entscheidet, welche Körper auf- und absteigen, wie können dann in einer Vakuumröhre zwei Gegenstände völlig unterschiedlicher Dichte mit gleicher Geschwindigkeit zu Boden fallen?

 

  • Wie ist es möglich, dass unzählige Menschen bereits die Erde umrundet haben – sind das alles Schwindler?

 

  • Wie können sechs Monate lange Polarnächte oder Polartage, Polarlichter oder Jahreszeiten entstehen, wenn es die Sonne ist, die um die Erde kreist? Und wie entstehen die durch den Mond erzeugten Gezeiten, wenn es keine Gravitation gibt?

 

  • Wie kommt dann das Erdmagnetfeld zustande?

 

  • Wie lässt es sich dann erklären, dass die Erde (nach ihrer Theorie) nur in der Mitte und am Rand von riesigen Eisflächen bedeckt ist?

 

  • Wie kommt dann unser Vulkanismus zustande, wenn die Erde flach ist und keinen Kern besitzt?

Wo bleiben die Beweise der Flache-Erde-Befürworter?

Dies ist nur eine sehr kleine Auswahl von rund 60 Fragen, für die die Flache-Erde-Befürworter keine wissenschaftlich, nachprüfbare Erklärung liefern können – oder wollen. Auch ist es unverständlich, wieso bisher keiner von ihnen in ein Flugzeug gestiegen ist und beispielsweise diese Eisberge an den Rändern der Erdscheibe fotografiert, gefilmt oder sogar bestiegen hat, um den »Abgrund« dahinter zu dokumentieren (Ist diese Weltkarte über 1.000 Jahre alt, und beweist sie, dass die Erde in Wirklichkeit flach ist?).

© Fernando Calvo für Terra-Mystica.Jimdo.com am 14.02.2020



Literatur:

Wissen in Stein – Das Geheimnis der Pyramiden Ägyptens und Mittelamerikas [2 DVDs]

Ancient Aliens Seasons 1-6

Das Geheimnis der Pyramiden [2 DVDs]

DIE PYRAMIDEN VON BOSNIEN. Mitten in Europa stehen die größten Pyramiden der Welt [erweiterte Neuausgabe der Limited Edition]

Video:

About aikos2309

11 comments on “Flache-Erde-Anhänger im TV: Weltraumbilder sind gefälscht (Video)

  1. Wie ist es möglich, dass unzählige Menschen bereits die Erde umrundet haben – sind das alles Schwindler?
    ——————————————————–

    Nun sie könnten z.B. im Kreis gesegelt sein. Das man nach einiger Zeit am gleichen Punkt ankommt von woaus man gestartet ist, heißt noch lange nicht zwingend einen kugelförmigen Körper umrundet zu haben.

  2. Flacher Verstand
    Steht die Scheibe Erde senkrecht, oder waagrecht im Raum, oder dreht sich diese Scheibe etwa um 360 Grad per 24 Stunden, was wenn sich diese Scheibe horizontal liegend bewegt, geht sie hin und her, oder auf und ab, oder bleibt sie einfach stur an Ort stehen. Und was meint der Mond dazu- und Mars, Venus, Jubiter, Pluto und der Rest des Systems. Guet Nacht.

  3. Der User Asgard hat doch alles super erklärt.Wir befinden uns unter dem Meer
    und leben unter einer riesigen Kuppel. … Wir befinden uns nicht auf der Erde sondern auf Nibiru…..

  4. Ah, der Kugelerdler meldet sich wieder. Zumindest hat der Autor diesmal nicht versucht, die Flacherdler lächerlich zu machen und zu beleidigen, wie bei seinem letzten Beitrag, wo er meinte, Flacherdler seien ein Fall für den Psychiater.

    Ich werde nicht alle Fragen beantworten, denn ich habe die Diskussion ja nicht angestoßen. Zu einem fairen Beitrag gehört aber die Information, dass die Anhänger der Kugelerde mindestens ebenso viele Fragen unbeantwortet lassen.

    Gravitation / Schwerkraft:
    Wie kommt der Autor darauf, dass Flacherdler die Schwerkraft anzweifeln? Wir zweifeln nur an, dass diese Schwerkraft in der Lage ist, eine Kuh auf der Wiese zu halten, während die Wiese gerade kopfsteht.

    Erde umrundet:
    Der Autor sollte einen einzigen Menschen nennen, der die Erde tatsächlich umrundet hat. Dazu gehört, dass er auch den Südpol überflogen hat. Ein Pilot raunzte mich mal an: Natürlich sei die Erde eine Kugel; er habe schon 100 Mal den Nordpol überflogen. Das hatte ich allerdings nie bezweifelt. Wirklich interessant wäre es gewesen, wenn er nur ein einziges Mal den Südpol überflogen hätte. Hatte er aber nicht.

    Ins Flugzeug steigen:
    Der Autor sollte wissen, dass niemand ins Flugzeug steigen kann, um die flache Erde zu beweisen. Der angebliche Südpol ist militärisches Sperrgebiet. Dieser merkwürdige Antarktisvertrag ist übrigens der einzige Vertrag, der eine solch lange Zeit überdauert hat, obwohl viele konträre Nationen ihn unterschrieben haben. Der Grund scheint mir zu sein, dass die Eliten viel zu verlieren haben, wenn die Wahrheit über die Antarktis herauskommen würde.

    Zum Schluss sei gesagt:
    Der Autor serviert auf seiner Seite sehr viel grenzwertiges Zeug, und es gefällt mir eigentlich, dass er alles in Frage stellt, obwohl ich ihm in den meisten Dingen nicht folge. Aber in Sachen Flache Erde erweist sich der Autor als Staatsgläubiger der sich von den Eliten und Illuminaten dieser Welt ein Ohr abkauen lässt.

    1. Die Quantenphysik liefert doch den eindeutigen Beweis (Schrödingers Katze).
      Je nach Blickwinkel des Betrachters ist die Erde also entweder flach oder eine Kugel.
      Daher beide haben recht und es gibt überhaupt keinen Grund für Streit, sondern lediglich die Möglichkeit seinen Standpunkt zu verändern und somit einen weiteren Blickwinkel für ein zusätzliches Puzzleteilchen hinzu fügen zu können.

  5. Solange es eine in Flach-, Kugel-, Hohlerdler, bzw. Bayern, Dortmund, Schalke, CDU, SPD..usw. gespaltene Menschheit gibt, wird sich auch in den nächsten 100 bis 100 000 Jahren nichts ändern. Was hindert die Menschheit daran, die Wahrheit von seinen gewählten Vertretern einzufordern?

  6. Naja. Diejenigen welche zuständig sind, für das “Verschwörunstheorie” – Narrativ, sind auch zuständig für die Imlimentierung des “Flache – Erde” Narrativs..

    Die Fprtgeschrittenen allerdings wissen schon, daß unser Universum an unserer Netzhaut endet.

    1. Genau, es geht nur um Täuscher und Getäuschte, und wie die Getäuschten damit umgehen. Wenn einem Taucher unter Wasser das Trommelfell reisst, weiß er schon nicht mehr , was oben und unten ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.