Europa lässt Italien verrecken: „Das werden wir nicht so schnell vergessen“ – Armee holt Leichen mit Lastwagen ab (Video)

Teile die Wahrheit!
  •  
  • 2
  •  
  •  
  • 6
  •  
  •  
  •  

Während Berlin und Brüssel schnell dabei sind, „europäische Lösungen“ zu fordern und vor „nationalen Alleingängen“ zu warnen, schottet sich Deutschland nach monatelangem Nichtstun nun rigoros gegenüber Italien ab. „Die Italiener werden das nicht so schnell vergessen“, so der stellvertretende Chefredakteur der größten Zeitung Italiens.

Italien ist mittlerweile das am schwersten betroffene Land der Welt, die Todeszahlen haben die vom Milliarden-Menschen-Land China gestern überholt. Hilfe aus der EU: Fehlanzeige. „Kein einziger Arzt, keine einzige Maske, kein einziges Feldlazarett kam aus der EU“, beklagt sich  Gianluca Di Feo, stellvertretende Chefredakteur der La Repubblica, bei der WELT.

„Masken, Gummihandschuhe, Kunststoffbrillen – dies sind die ersten Dinge, um die Italien Europa gebeten hat: Es hat um Hilfe beim Aufbau der einfachsten Barriere gegen das Coronavirus gebeten. Unbeantwortet. Frankreich und Deutschland schlossen ihre Grenzen für diese Produkte, verboten ihren Export und gaben uns ein unheilvolles Signal: Keine konkrete Unterstützung würde aus Brüssel kommen, nicht einmal die kleinsten Dinge.“

Während Heiko Maas im Februar noch 14 Tonnen Schutzausrüstung und Hilfsmaterial nach China lieferte, wurden die deutschen Grenzen für Hilfslieferungen nach Italien geschlossen. Vergangene Woche traf endlich Hilfe in Italien ein – ausgerechnet aus China, nicht aus der EU.

Am 12.3. gab die wegen Korruption verurteilte EZB-Präsidentin Christine Lagarde der Italienischen Wirtschaft den Todesstoß, als sie in Frankfurt verkündete, es sei „nicht die Aufgabe“ der Zentralbank, die Anleihekurse der leidgeprüften Italienischen Staatsanleihen zu stützen. Die italienischen Anleihen verteuerten sich sprunghaft um 60 Basispunkte, der größte je gemessene Anstieg. Der italienische Aktienindex FTSE MIB rauschte binnen Minuten um 17% in den Keller, der größte Absturz aller Zeiten.

„Während Italien seine größte Not erleidet, bekommen wir einen Schlag ins Gesicht,“ so Lega-Chef Matteo Salvini, der ankündigte, Schadensersatz von der EZB zu fordern. „Das einzige, was Europa bisher für uns getan hat, ist unseren Aktien- und Anleihenmarkt zu zerstören. An einem Tag haben italienische Sparer € 68 Milliarden verloren.“ (Salvini attackiert EU-Parlament: „Ihr schafft es nicht mehr, die Gehirne der Menschen zu kaufen!“ (Video)).

„Sobald dieser Kampf gegen Corona vorbei ist, müssen wir grundsätzlich über die Rolle der EU nachdenken“, sagte Salvini diese Woche im italienischen Fernsehen. „Die jetzige EU kann nur reden, nicht handeln. In den letzten Jahren mussten wir auf Druck der EU Krankenhäuser und Schulen schließen. Jetzt tritt der Notfall ein und jeder ist auf sich allein gestellt“, so Salvini (Von wegen Verschwörungstheorie – Wie Freimaurer EU-Institutionen politisch beeinflussen!).

 

„Warum hat Europa mit seinem kolossalen administrativen und technischen Apparat nichts unternommen, um die Epidemie zu verhindern und die Eindämmung zu koordinieren?“, fragte La Repubblica Redakteur Gianluca Di Feo.

„Jedes Land hat auf eigene Faust Beschlüsse gefasst. Aber was in Italien geschieht, wird wahrscheinlich bald auch in Frankreich, Deutschland und Spanien geschehen. Wir hätten gerne gemeinsame Entscheidungen getroffen; es hat keine gegeben.“

„Warum machte sich Europa nicht sofort die Mühe, einen gemeinsamen Produktionsplan für die grundlegenden Werkzeuge wie Masken und Handschuhe aufzustellen und für die Maschinen, die sich in China als entscheidend erwiesen hatten? Jetzt suchen alle Länder verzweifelt nach Atemschutzgeräten und Schutzkleidung, während die Industriemacht EU innerhalb eines Monats lebenswichtige Vorräte hätte anlegen können. Für Italien, für alle“, schrieb Di Feo.

„Selbst in dieser Situation, der dramatischsten seit der Gründung der EU, erscheint Europa weit entfernt von den Problemen seiner Bürger: ein bürokratisches Gebilde, unfähig zu konkretem Handeln. Es hat weder Solidarität noch Aufsicht gegeben.

Es ist eine Lektion, die nicht vergessen wird: Wenn die Epidemie endet, wird nichts mehr so sein wie vorher. Und auch die EU wird sich tiefgreifend erneuern müssen, ausgehend von den Bedürfnissen der Menschen.“ (Das haben das Coronavirus und der Tiefe Staat gemeinsam: Läuft gerade die weltweite größte Militäroperation in der Geschichte der Erde?)

So viele Todesfälle durch Coronaviren in Italien, dass die Regierung die Armee hinzuziehen muss, um alle Leichen in LKW-Konvois zu transportieren

Die Situation in Italien über die anhaltende Ausbreitung des Wuhan-Coronavirus (COVID-19) wird immer schlimmer, da die Regierung mit der ältesten Bevölkerung in Europa jetzt nur noch darum kämpft, mit den Toten Schritt zu halten (Gestern noch Verschwörungstheorie – heute schon Mainstream: Europäische Union schon immer CIA-Projekt (Videos)).

Wie Sky News berichtet, sterben Italiener so schnell, dass die Armee hinzugezogen wurde, um die Leichen in langen Lastwagenkonvois zu Krematorien zu transportieren:

Die italienische Stadt Bergamo, eine der am schlimmsten vom Ausbruch des Coronavirus betroffenen Städte, muss ihre Toten aus der Stadt transportieren, da ihr Krematorium Schwierigkeiten hat, damit fertig zu werden.

Laut der Nachrichtenagentur Ansa wurden Armeefahrzeuge eingesetzt, um Dutzende Särge von Bergamo in andere Regionen zu bringen.

Die wohlhabende Stadt nordöstlich von Mailand in der Lombardei des Landes hat bisher mindestens 93 Todesfälle durch das Coronavirus verzeichnet, aber die Opferrate steigt rapide an. Laut Sky News gab es in Italien inzwischen mehr COVID-19-Todesfälle als in China, wo das Virus seinen Ursprung hatte.

Bis Freitag waren in Italien 4.032 Menschen gestorben, ein steiler Anstieg von 600 an einem einzigen Tag. Kein Wunder, dass die Armee einberufen wird.

Giorgia Gori, die Bürgermeisterin von Bergamo, sagte gegenüber Sky News, dass die tatsächliche Zahl der an Coronavirus gestorbenen Menschen sogar noch höher sein könnte, da viele Menschen, die an COVID-19-Symptomen litten, tatsächlich starben, bevor sie getestet wurden (Französischer Ex-Politiker deckt auf: Die EU ist eine Verschwörung der CIA).

Jetzt kämpfen die Stadt – und das Land – darum, die Leichen auf mittelalterliche Weise zu verarbeiten.

“Das Krematorium von Bergamo, das 24 Stunden am Tag voll ausgelastet ist, kann 25 Tote einäschern”, sagte ein Sprecher der Stadt gegenüber Sky News.

“Es ist klar, dass es den Zahlen der letzten Tage nicht standhalten konnte”, stellte der Beamte fest, dass die Leichen in Armeelastwagen weggeschleppt werden müssen.

Jetzt werden Särge zu Krematorien in anderen Städten transportiert, darunter Modena, Acqui Terme, Domodossola, Parma, Piacenza und andere, berichtet Sky News. Nach der Einäscherung der Leichen sagten Beamte, dass die Überreste nach Bergamo zurückgebracht werden.

Journalisten von Reuters berichteten, am Montag über einen Zeitraum von sechs Stunden zwei Beerdigungen pro Stunde miterlebt zu haben.

“Viele der Verstorbenen konnten keine Beerdigungen abhalten, da die Nachfrage zu hoch ist. Stattdessen wurden sie in eine Kapelle in einer Kirche auf dem Friedhof gebracht”, berichtete Sky News.



Literatur:

Codex Humanus – Das Buch der Menschlichkeit

Social Engineering enttarnt: Sicherheitsrisiko Mensch (mitp Professional)

Whistleblower

Die Kunst des Human Hacking (mitp Professional)

Video:

Quellen: PublicDomain/journalistenwatch.com/naturalnews.com am 21.03.2020

About aikos2309

12 comments on “Europa lässt Italien verrecken: „Das werden wir nicht so schnell vergessen“ – Armee holt Leichen mit Lastwagen ab (Video)

  1. …also wenn Pravda TV nichts weiter zu tun hat, als unreflecktiert diesen MSM Blödsinn zu übernehmen, dann ist es nicht weiter verwunderlich, daß ihr langsam aber sicher untergeht…#keinespendenfürmsmblödsinn

    1. Gegenfrage – warum hat die italienische Politik jahrelang die Augen vor ihrer desolaten Gesundheitspolitik verschlossen ?? Fahren Sie in den Süden Italiens. Aber beten Sie vorher das sie NIE – krank werden und in ein Krankenhaus müssen. Dieser Chefredakteur wäre besser beraten die Mißstände in seinem eigenen Land anzuprangern als der EU die Schuld für Italiens eigene Versäumnisse anzuhängen. Desweiteren – was regt sich dieser Redakteur über Deutschland auf weil es seine Grenzen schließt ?? Hat Italien keine weiteren Anrainer-Staaten die aktuell zur Sicherheit ebenso die Grenzen schließen ? Dieser Redakteur sollte besser den Mund halten.

      1. Schon mal das Wort Solidarität gehört? Sie wollen den anderen den Mund verbieten, Demokratie kennen Sie ebenfalls nicht?

        Klar gibt es eine Misswirtschaft in Italien, aber Brüssel und die EU saugen seit Jahrzehnten den Süden Europas aus, damit die Banken in
        Deutschland und Frankreich gerettet werden.

        Gruß
        PRAVDA TV

    2. Wie schön zu wissen das Sie keine Ahnung haben, normale Bürger haben die Videos in Italien aufgenommen und ja, Europa lässt Italien im Stich.
      #keinplatzfürtrolleaufnimmerwiedersehen 🙂

      Gruß
      PRAVDA TV

  2. “Und auch die EU wird sich tiefgreifend erneuern müssen, ausgehend von den Bedürfnissen der Menschen.“ Das heißt übersetzt, die EU löst sich demnächst auf, entsprechend dem Bedürfnis der Menschen nach nationaler und kultureller Selbstbestimmung!

  3. So wie ich weiß, ist bei jeder Grippe Erkrankung (ist ebenfalls eine Atemwegserkrankung), ein kleiner Anteil Corona Viren dabei. D h also, dass wenn man die Menschen dahingehend testet, es sehr wahrscheinlich, dass der Test positiv anzeigt. Ich denke, die Menschen dort sterben nicht nur an den Corona Virus. Nur nach der genauen Todesursache zu forschen, wird damit natürlich unmöglich gemacht. Es ist jeder Tote einer zuviel, ja. Aber irgendwas ist doch merkwürdig.

  4. die MSM geben endlich zu, wo das “Virus” herkommt…aus der Luft…und ich dachte, es wartet jeden Sommer im Süden auf die nächste Saison
    //www.focus.de/gesundheit/news/erreger-ueberlebt-scheinbar-stunden-in-der-luft-corona-infektion-durch-virus-wolke-neue-studie-liefert-beunruhigendes-ergebnis_id_11797605.html

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.