Wieder seltsame Objekte in der Antarktis entdeckt – Beweise für eine schockgefrorene Zivilisation? (Videos)

Teile die Wahrheit!
  •  
  • 1
  •  
  •  
  • 10
  •  
  •  
  •  
  •  

Die Antarktis ist seit langem eine Quelle verschiedener Geheimnisse. Und Ufologen untersuchen regelmäßig die Bilder in Google Earth, um Spuren außerirdischer Zivilisationen zu finden. Zum Beispiel sagten sie vor nicht allzu langer Zeit, dass die nächste Bilderserie, die sie gefunden haben, ein UFO zeigt, welches im Eis stecken geblieben ist.

Den Hobby-Forschern zufolge fanden sie auf der Website Bilder, die Formen aufweisen, die auf seine außerirdische Herkunft hinweisen. Dieses glänzende Objekt wurde ursprünglich von einem argentinischen Forscher namens Marcelo Irazusta entdeckt.

Bei den vergrößerten Aufnahmen sieht man ein seltsam glitzerndes Objekt, das im Schnee der Region Graham steckt. Während das Video in Richtung Küste zoomt, enthüllen die Bilder eine silberne “fliegende Untertasse” auf der Wasseroberfläche.

Verschwörungstheoretiker haben lange geglaubt, dass die Antarktis mysteriöse Geheimnisse verbirgt, darunter einen Berg, der eine Ähnlichkeit mit dem Gesicht aufweist.

Ein Google Earth-Fanatiker hat auf dem Kontinent eine unter einer Klippe versteckte Untertasse gefunden, während ein anderer Alien-Experte eine mysteriöse Scheibe enthüllte, die aus dem schmelzenden Schnee in der Antarktis auftauchte.

Das neueste Objekt könnte als natürlicher Stein erklärt werden, doch das Bild sieht eher wie eine Scheibe in Schnee und Eis aus (Google Earth-Aufnahme zeigt seltsame Anomalie in der Antarktis – wie viele Geheimnisse schlummern unter dem Eis? (Videos)).

Marcelo Irazusta fügte hinzu: “Es kann mit einem Eisblock verwechselt werden, ich diskutiere nicht darüber, aber aus meiner Sicht ist [das UFO] total metallisch, nicht Eis.”

Ein Zuschauer kommentierte: “Vielen Dank! Es scheint ein rundes und metallisches Objekt zu sein, aber es ist seltsam, dass die NASA es nicht wie bisher mit großen Teilen der Antarktis zensiert hat.”

Ein anderer schrieb: “In der Antarktis gibt es eine echte Geschichte von verborgenen Objekten, Außerirdischen, Monstern, Dämonen und vielem mehr.”

“Bald wird es mehr außerirdische Landungen geben, abwarten”, sagte ein dritter (Ein Regenwald in der Antarktis – enthüllen Strukturen eine Ur-Zivilisation am Südpol? (Videos)).

 

Verstecktes dreieckiges außerirdisches Schiff in der Antarktis entdeckt, behauptet UFO-Experte

Ein UFO-Experte behauptet, ein dreieckiges außerirdisches Flugzeug entdeckt zu haben, das in der Antarktis unter Eis und Schnee begraben ist. Laut dem Experten beweist das angebliche Fahrzeug, dass Außerirdische seit Hunderten oder sogar Tausenden von Jahren auf der Erde sind.

Die seltsame UFO-Sichtung wurde von Scott Waring von ET Data Base gemacht. Er sagte, er sei auf das Bild des mutmaßlichen außerirdischen Fahrzeugs gestoßen, als er Google Maps benutzte.

Durch die Anwendung beschloss Waring, die Antarktis virtuell zu erkunden. Während einer Tour durch die Region stieß er auf ein Objekt, das teilweise unter Schnee und Eis vergraben ist. Bei näherer Betrachtung stellte Waring fest, dass das Objekt wie ein außerirdisches Schiff aussieht (Antarktis: Geheimnisvolle Struktur ist bei Google Earth wieder “verschwunden” – Vertuschung der Regierung? (Video)).

Basierend auf den Bildern stellte Waring fest, dass das Objekt einen metallischen Körper mit einer dreieckigen Form hat. Es hat auch einen Buckel in der Mitte. Der UFO-Experte stellte fest, dass das Objekt dem von der US-Luftwaffe entwickelten TR3B-Flugzeug ähnelt. Obwohl dieses Flugzeug offiziell nicht existiert, behaupten Verschwörungstheoretiker und Whistleblower, dass es Anti-Schwerkraft-Technologie verwendet, um zu fliegen.

“Ich habe über eine Insel in der Antarktis geschaut, als ich auf ein TR3B-Flugzeug gestoßen bin”, erklärte er in einem Blogbeitrag. „Das Dreiecksflugzeug hat einen Buckel in der Mitte und eine dickere Kante mit drei Seiten. Es sieht metallisch aus und befindet sich in einem Bereich, in dem sich anscheinend eine alte außerirdische Basis befindet.”

Laut Waring hat das seltsame Objekt möglicherweise sehr lange unter der dicken Schnee- und Eisschichten gelegen. Aufgrund des Anstiegs der globalen Temperaturen hat das das Objekt bedeckende Eis jedoch zu schmelzen begonnen.

Aufgrund seines derzeitigen Zustands glaubt der UFO-Experte, dass das mutmaßliche Schiff schon sehr lange auf der Erde ist.

“Dieses Flugzeug wurde enthüllt, nachdem warme Jahre das Eis und den Schnee geschmolzen hatten und das geheime Fahrzeug darunter enthüllten”, erklärte er. “Dies ist ein 100% iger Beweis dafür, dass Außerirdische auf der Erde gelebt haben, lange bevor die Menschheit jemals existiert hat.” (Antarktis: NASA-Bilder zeigen alte menschliche Siedlung – App enthüllt versteckte Militärbasis in Form eines riesigen „C“ (Videos)).

 

Besuch in die Antarktis bestätigt schockgefrorene Zivilisation

Mit dem Besuch in die Antarktis Anfang Januar bezeugt Corey Goode (Whistleblower von geheimen Weltraumprojekten) die Existenz wissenschaftlicher Ausgrabungen von Ruinen und einer altertümlichen Zivilisation, die unter zwei Meilen (ca. 3,2 km) dickem Eis begraben liegen sollen (Antarktis: Forscher enthüllt abgestürzte Raumschiffe und geheime Basen (Video)).

Obwohl die Ruinen, laut Corey Goode, bereits von den Nazis während einer Expedition im Jahre 1939 entdeckt wurden, ist es Archäologen und anderen Wissenschaftlern erst seit ca. 2002 erlaubt Ausgrabungen durchzuführen. Die Archäologen haben angeblich bereits Dokumentarfilme und Unterlagen erstellt, deren Veröffentlichung die Wissenschaft erstaunen lassen dürfte.

In einem Update vom 11. Dezember 2016 beschreibt Goode, wie er von multiplen Quellen über die Antarktis-Grabungen unterrichtet wurde, um dann diese zusätzlich nochmals von “Sigmund”, einem Senior Offizier innerhalb der USAF (United States Air Force) enthüllt zu bekommen. Sigmund (Deckname) leitete eine geheime Mission, die multiple Entführungen und eingehende Besprechungen von Goode mit einbezog. Goode wurde auf die Glaubwürdigkeit seiner Information getestet.

Von der Wahrhaftigkeit von Goode’s Informationen und Quellen überzeugt, teilte Sigmund unerwarteterweise einiges von seinem Wissen über die Antarktis-Grabungen mit. Es beinhaltete Informationen über die 3 – 3,6 m großen Prä-Adamiten mit verlängerten Schädeln (Langschädel).

Drei oval geformte Mutterschiffe mit einem Durchmesser von 30 Meilen (ca. 48,3 km), die in der Nähe gefunden wurden zeigen, dass die Prä-Adamiten außeriridischen Ursprungs sind, und dass diese etwa vor 55.000 Jahren angekommen sind. Eines der drei Schiffe wurde ausgegraben und es befanden sich viele kleinere Schiffe darin. Diese Zivilisation der Prä-Adamiten, zumindest der Teil dessen Basis in der Antarktis liegt, wurde während eines katastrophalen Ereignisses vor etwa 12.000 Jahren schockgefroren.

Goode wurde auch von seinen Kontakten unterrichtet, dass die fortschrittlichsten Technologien, wie auch die Überreste der Prä-Adamiten selbst, von der Fundstätte, die uns gezeigt und veröffentlicht werden soll, entfernt wurden. Teams von Archäologen arbeiteten mit dem was übrig blieb und wurden darüber unterrichtet, dass alles was sie sonst noch gesehen haben geheim zu halten ist (Antarktis – die verbotene Wahrheit: Schaltstelle Geheimer Weltraumprogramme, Zentrale für interplanetaren Sklavenhandel, Landeplatz außerirdischer Flüchtlinge (Videos)).

 

Zusätzlich werden auch ausgewählte antike Artefakte aus riesigen Lagerbeständen anderer Standorte an der Fundstätte verteilt, die der Welt gezeigt werden sollen. In der bevorstehenden Bekanntmachung der Ausgrabungen in der Antarktis soll der Schwerpunkt auf den terrestrischen Aspekten der gefrorenen Zivilisation beruhen, um die Allgemeinheit nicht zu sehr zu “schockieren”.

Goode zufolge ist diese Mitteilung als Ablenkung von den anstehenden Kriegsverbrechensprozessen gegen die globalen Eliten zu verstehen – zeitgleich mit den Veröffentlichungen von Informationen über international agierenden Pädophilenringen und dem Handel mit Kindern.

Literatur:

Neue Erkenntnisse: Beweise für einen Besuch von Außerirdischen in vorgeschichtlichen Zeiten

DAS OMNIVERSUM: Transdimensionale Intelligenz, hyperdimensionale Zivilisationen und die geheime Marskolonie

Verschlusssache UFOs

Videos:

Quellen: PublicDomain/dailystar.co.uk/ibtimes.com am 29.04.2020

About aikos2309

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.