Deutsche Zombiejäger an schwedischer Grenze in Hummer voller Waffen angehalten

Teile die Wahrheit!
  •  
  • 1
  •  
  •  
  • 6
  •  
  •  
  •  
  •  

Das Ehepaar wurde festgenommen, als es versuchte, mit einem Waffenarsenal, das Armbrüste, ein Gewehr und drei Schusswaffen enthielt, die Tränengas abfeuerten, nach Schweden einzureisen, wie schwedische Zollbeamte behaupteten.

Ein deutsches Ehepaar wurde festgenommen, nachdem es angeblich in einem Hummer eines “Zombie Response Teams” bis zur schwedischen Grenze gefahren war – nur damit die Wachen entdeckten, dass es mit Waffen gefüllt war.

Die schwedische Zollbehörde hat Bilder des beschlagnahmten Fahrzeugs veröffentlicht, die bedrohlich mit Biogefährdungsschildern und einer Warnung mit der Aufschrift “Infizierte Menschen werden erschossen” versehen waren.

Lokale Medien schlagen vor, dass das Paar auf dem Weg zu ihrem neu gekauften Sommerhaus in Blekinge in Südschweden war.

Als das Fahrzeug am 25. März angehalten wurde, Berichten zufolge kurz nach der Ankunft in Malmö mit der Fähre vom deutschen Hafen von Travemünde, fanden Zollbeamte mehr als 20 Waffen im Auto und das Paar wurde festgenommen.

Das Arsenal im Inneren bestand angeblich aus mehreren Armbrüsten, einem Taser, mehreren Schusswaffen zum Abfeuern von Tränengas, einem Knöchelstaubtuch und einem Schlagstock. Der Fall wurde gerade erst von den schwedischen Behörden aufgedeckt.

Sowohl der Mann als auch die Frau bestreiten jegliches Fehlverhalten. Die Frau behauptet angeblich, keine Kenntnis davon gehabt zu haben, dass sich die Waffen im Auto befinden, während der Mann den örtlichen Staatsanwälten mitgeteilt hat, dass er nicht wusste, dass es illegal ist, die Waffen ins Land zu bringen (Krisenvorsorge: Prepper – Sie haben recht behalten!).

Die schwedische Nachrichtenagentur Sydsvenskan berichtet, dass die Staatsanwaltschaft bereits festgestellt hat, dass die Wahl des Autos durch das Paar nicht gerade unauffällig war, so dass es unwahrscheinlich ist, dass sie absichtlich versucht haben, Waffen zu schmuggeln.

Es wird angenommen, dass das Paar zu einer Rollenspiel-Organisation gehört, die Weltuntergangs-Szenarien ausspielt.

Global News berichtet, dass sich auf dem Dach ein schwarzer Koffer befand, auf dessen Vorderseite „Missile Launcher“ angebracht war.

Nicht gerade ein genialer Einfall, inmitten einer globalen Pandemie mit so einem auffälligen Fahrzeug und mit Waffen eine Grenze zu überqueren.

Die Staatsanwältin Michelle Stein sagte gegenüber SVT: “Bei den Verhören sind keine Informationen bekannt geworden, dass sie Zombies / Infizierte erschießen wollten.”

“Es ist, weil sie in einem Auto kommen, auf dem solche Aufkleber angebracht sind, die die Zollverwaltung dazu veranlassen, zu reagieren.”

“Sie zogen nach Schweden und packten Teile ihrer Haushaltsgegenstände, einschließlich dieser Gegenstände, zusammen. Sie glauben jedoch nicht, dass eine Erlaubnis erforderlich war, um sie ins Land zu bringen.”

Es wird berichtet, dass das “Zombie Response Team” oder “Zombie Outbreak Response Team” eine Gruppe von Menschen auf der ganzen Welt ist, die Doomsday Prepper sind und Dinge für das Ende der Tage auf Lager haben.

Literatur:

Selbstverteidigung im Straßenkampf: Hocheffektive Techniken für Mann und Frau, um den Angriff eines Straßenschlägers erfolgreich abzuwehren

Bushcraft: Survivalwissen Wildpflanzen Europas

Handbuch für das Überleben in Krisenzeiten

Überleben in Krisen- und Katastrophenfällen: Ein Handbuch für jedermann. Das Survival-Wissen der Spezialeinheiten

Quellen: PublicDomain/dailystar.co.uk am 06.05.2020

About aikos2309

2 comments on “Deutsche Zombiejäger an schwedischer Grenze in Hummer voller Waffen angehalten

  1. Waren Sie denn auf der Suche nach Zombies in Schweden oder vor der Flucht vor Zombies in Deutschland als “Verantwortliches Zombie Team” unterwegs.

    Hatten Sie denn auch einen Pfefferstreuer, einen Silbernagel, ein Kreuz und einen Rosenkranz dabei und wenn ja ist das in der Aufzählung der 20 Waffen schon berücksichtigt worden?

    Hatten Sie auch Blutkonserven zum Anlocken dabei?

  2. Hätte ja auch gut gehen können, schätze die Fahrzeugbeschriftung ist erstmal nicht verboten…der Begriff Zombie ist ja Definitionssache…bei dem derzeit zu beobachtenden Herdenverhalten und der völlig irrationalen Massenhysterie würde ich viele schon fast als Zombies bezeichnen…das mit dem Kreuz und Nagel sind die Vampire – hat nichts miteinander zu tun! Das sind eher die Andrenochromepromis…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.