Die USA und der Rest der Welt werden nach einem 6-Stufen-Plan zerstört: Wird Trump das Schlimmste verhindern können?

Teile die Wahrheit!
  •  
  • 2
  •  
  •  
  • 39
  •  
  •  
  •  
  •  

Viele stellen sich aktuell die Frage, warum 2020 alles anders ist, warum die Politik so durchdreht. Die Frage ist leicht zu beantworten. Bei den Präsidentschaftswahlen in den USA im November geht es für die Globalisten um Alles oder Nichts.

Es geht buchstäblich um ihr Überleben. Nachdem alle Versuche gescheitert sind, Donald Trump zu entmachten, werden für die bevorstehenden Wahlen die schärfsten Geschütze aufgefahren, die zur Verfügung stehen. Koste es, was es wolle. Der gesamten Welt steht ein Flächenbrand biblischen Ausmaßes bevor, weil die Akteure zu allem entschlossen sind. Von Frank Schwede

US Präsident Donald Trump war schon eine Hassfigur, bevor er überhaupt in sein Amt vereidigt wurde. Das fing schon beim letzten Wahlkampf an – nur glaubten damals die Demokraten unter ihrer damaligen Präsidentschaftskandidatin Hillary Clinton noch, dass sie das Kind schon schaukeln werden, die Sache im Griff zu haben.

Das versuchten die Demokraten mithilfe manipulierter Umfragewerte zu suggerieren, später dann in der finalen Endphase bei der Stimmenauszählung kam dann mit natürlich ebenfalls manipulierten Hochrechnungen, der große Donnerschlag. Hillary Clinton verlor haushoch und die Demokraten waren plötzlich wieder in der für sie so alles ernüchternden Wirklichkeit angekommen.

Nicht nur der Schwindel war nun offensichtlich, das Weltbild der linken Anhängerszene hängt seitdem auf halb sieben. Alle Versuche, den unliebsamen „Gast“ aus dem Weißen Haus zu entfernen, sind kläglich gescheitert. Donald Trump hat offenbar nicht nur einen Schutzengel, sondern gleich eine ganze Armee.

Das Bashing gegen den Präsidenten hat sich mittlerweile zu einem ausgewachsenen und handfesten Bürgerkrieg entwickelt  – und das, mit allem, was dazu gehört. Straßenkämpfe, brennende Autos und Plünderungen.

Ein Land außer Rand und Band, mit Banditen, die von der Opposition regelrecht zum Gesetzesbruch aufgerufen werden. So etwas hat es in der jüngsten Weltgeschichte noch nicht gegeben. Dieses Vorgehen folgt einem ganz bestimmten System, doch dazu später mehr.

Was die Welt hier erlebt, zeigt auf deutliche Weise, wozu Menschen fähig sind, wenn sie mit dem Rücken zur Wand stehen. Den Globalisten steht der Angstschweiß sichtbar auf der Stirn, was sich nun sehr deutlich im Außen zeigt.

Nahezu alle großen sozialen Netzwerke, einschließlich Google und Youtube zensieren was das Zeug hält. Meinungen und Nachrichten, die nicht Hundertprozentig auf links gedreht sind, verschwinden umgehend aus ihren Kanälen. Zensur ist immer das erste sichtbare Zeichen eines Krieges.

Die Demokraten wollen auf jeden Fall eine Wiederwahl von Donald Trump verhindern, was sie bei den letzten Präsidentschaftswahlen noch mit im verhältnismäßig kleinem Kaliber auf politischem Wege versucht haben, in dem sie die Russlandaffäre inszenierten, versuchen sie im jüngsten Wahlkampf nun mit großem Kaliber (Erzbischof unterstützt Trump: Pandemie und Proteste sind “freimaurerische” und “Tiefer Staat” Pläne, um seine Wiederwahl zu verhindern).

 

William Barr: „Die Mühlen der Justiz mahlen langsam“

Vielleicht war es von Donald Trump nicht besonders klug, ausgerechnet im Wahljahr damit zu drohen, den Mueller- und Horowitz-Report zu veröffentlichen, in welchen die Demokraten an die Wand gestellt werden.

Allerdings ist in diesem Punkt wichtig zu verstehen, dass erst aufgrund der Ergebnisse dieser beiden Ermittlungen es der Justiz möglich wurde, selbst Ermittlungen anzustellen. Immerhin gibt es eine Menge Ungereimtheiten und beide Ermittler waren nicht zur Anklage berechtigt. Wörtlich sagte US Justizminister William Barr:

„Zum ersten Mal in der amerikanischen Geschichte wurden Polizeiorganisationen und die Organisationen der nationalen Sicherheit dazu benutzt, einen Wahlkampf auszuspionieren, und es gab keine Grundlage dafür. Die Medien trieben das weitgehend voran – und es wurden alle möglichen sensationellen Behauptungen über den Präsidenten aufgestellt, die die Wahl hätten beeinflussen können.

Und später wurden in seiner Regierung Maßnahmen ergriffen, die in Wirklichkeit Bemühungen zu sein schienen, seinen Wahlkampf zu sabotieren. Und das muss man sich ansehen. Und wenn Leute sagen wollen, dass ich politisch bin, weil ich diesen potenziellen Missbrauch betrachte, dann sei es so. Aber das ist die Aufgabe des Justizministers.“

Bis heute hat Barr kein genaues Datum genannt, wo es zu ersten Veröffentlichungen kommen wird. Und ich denke dass das möglicherweise einer von vielen Gründen ist, weshalb das demokratische Lager gerade Amok läuft. Immerhin steht für sie viel auf dem Spiel, nicht nur ihre Reputation, sondern in erster Linie ihre Ziele eine Neue Weltordnung auf den Weg zu bringen.

Viele Beobachter fragen sich schon seit langem, warum das böse Spiel nicht endlich durch die schon lange angekündigten Massenverhaftungen beendet wird. Das ist in der Tat eine wichtige Frage, schließlich entscheiden Anklagen und Verhaftungen über die Zukunft eines ganzen Landes, möglicherweise sogar über die der ganzen restlichen Welt, denn der Links-Terrorismus ist mittlerweile zu einer globalen Bedrohung geworden (Der seltsame Fall eines Amerikas in Flammen: Befindet sich Donald Trump gerade im Endkampf gegen den Tiefen Staat?).

Barr äußerte sich dazu in Fox News:

„Die Mühlen der Justiz mahlen langsam und sie laufen langsam, weil wir ein ordentliches Verfahren haben und wir den Prozess folgen. Aber die Menschen sollten nicht glauben, dass noch keine Maßnahmen ergriffen wurden oder dass Menschen oder Personen mit Fehlverhalten davon kommen werden.“ (Trump: »Obama hat das größte Verbrechen in der amerikanischen Geschichte begangen!«).

 

Die Opposition ringt um die Macht im Weißen Haus

Es gibt eine Menge Personen, die sich schuldig gemacht haben. Tatsache ist, dass die Überwachungsanträge zu Carter Page unrechtmäßig waren, das heißt, sie hätten nie ausgestellt werden dürfen.

Noch viel schwerer aber dürfte der Tatbestand wiegen, dass ein Ex-FBI-Anwalt in dieser Causa eine E-Mail der CIA fälschte, die bei Gericht des Foreign Intelligence Surveillance Act, dem FISC eingereicht worden war.

Die Opposition tat alles und tut gegenwärtig noch viel mehr, um die Macht im Weißen Haus zurückzuerlangen. Mittlerweile liegen sogar Meldungen vor, dass das kommunistische Regime in China den Bürgerkrieg in den Vereinigten Staaten mit eigenen Kämpfern und wohl auch mit Waffen unterstützt.

Aktuell sollen etwa AK-47 Sturmgewehre und Munition aus China über Strohmänner in die USA eingeschmuggelt werden, um sie an Demonstranten zu verteilen. Das zeigt, wie gefährlich die Lage gegenwärtig in den Vereinigten Staaten ist – und sicherlich nicht nur dort.

Auch in Europa wird mit allen Mitteln versucht, die Stimmung weiter anzuheizen. Das heißt, dass möglicherweise in naher Zeit weiteren Falsche-Flagge-Aktionen folgen könnten. Beobachter gehen mittlerweile davon aus, dass der Tod von George Floyd möglicherweise nur vorgetäuscht war, um die Unruhen auszulösen. Allerdings ist in diesem Zusammenhang darauf hinzuweisen, dass aktuell bewusst  sehr viele Fake News in Umlauf gebracht werden, um auf diese Weise alternativen Medien zu schaden.

Die aktuellen Umstände sprechen für die Tatsache, dass die Zerstörung der USA in einem Sechs-Stufen-Plan erfolgt und dass sich das Land gegenwärtig schon in der zweiten Stufe befindet. Das heißt, dass der Plan nach dem Muster einer klassischen bolschewistischen Revolution durchgeführt wird.

Was hier versucht wird, ist der wirtschaftliche Zusammenbruch des gesamten Landes. Wichtig ist in diesem Zusammenhang zu verstehen, dass ein Zusammenbruch der Wirtschaft symptomatisch für ein Regimewechsel ist. Aus dem verursachten Chaos soll wieder Ordnung entstehen. Das bedeutet, die Bevölkerung muss erst völlig hilflos sein.

Wichtige Ressourcen müssen knapp werden, um die gesamte Bevölkerung von einer neuen Regierung abhängig zu machen. Durch das COVID-19-Ereignis wurde eine ganze Reihe von Voraussetzungen dafür geschaffen.

Allerdings nicht nur in den USA, sondern in nahezu allen Ländern der Welt, was vermuten lässt, dass es sich hier um die Errichtungen einer Eine-Welt-Regierung handelt, was die komplette Zerstörung aller Nationalstaaten voraussetzt. Das ist der Grund, warum in allen Ländern die Wirtschaft dem Erdboden gleichgemacht wird (Trump: “Ich habe die Chance, den Tiefen Staat zu brechen”).

Farbenrevolution: Söldnerarmeen zerstören die Infrastruktur und stürzen die Regierung

US Präsident Donald Trump ist der einzige Störenfried in diesem Spiel, der diesem Vorhaben noch im Weg steht. Deshalb wird versucht, ihn mit allen nur erdenklichen Mitteln loszuwerden. Das ist kein demokratischer Wahlkampf mehr, den wir hier aktuell erleben, dass ist eine Farbenrevolution, wie sie von den Demokraten bereits zuvor in vielen anderen Ländern der Erde durchgeführt wurde. In der Ukraine und in Syrien wurde nach genau demselben Muster vorgegangen.

Die Demokraten versuchen mit einer Horde Söldnern die Macht im Land an sich zu reißen. Das ist ein Machtkampf nie da gewesenen Ausmaßes – das ist schon als biblisch zu bezeichnen.

Ein weiteres wichtiges Instrument einer Revolution ist eine Nahrungsmittelknappheit, die durch COVID-19 bereits erzielt wurde. In den USA und vielen anderen westlichen Staaten, essen die Menschen die Ernte von gestern. Landwirte und Viehzüchter sind gezwungen, Millionen von Rindern und Geflügel zu töten, sie entsorgen große Mengen Milch, weil sie ihre Produkte nicht mehr auf den Markt bringen können.  Eine künstliche erzeugte Hungersnot und Nahrungsmittelknappheit könnte vielen Ländern unmittelbar bevorstehen.

Die Schulden der USA sind über 10 Billionen Dollar in die Höhe geschossen. Nahezu ein Drittel der Bevölkerung des Landes ist gegenwärtig arbeitslos – wie lange noch ist die FED dazu in der Lage, Bargeld in die Börse zu pumpen. Aber auch die Banken sind ein wichtiger Teil des Strategieplans.

Stufe eins hat bereits sein Ziel erreicht, indem es die Wirtschaft destabilisiert und das Herz der Gesellschaft getroffen hat. Alle Revolutionen in der Weltgeschichte haben eins gemeinsam: sie sind von Gesetzlosigkeit und Plünderung geprägt – und damit sind wir bei Stufe zwei angelangt, indem sich die USA gegenwärtig befinden und vielleicht bald auch schon Europa.

Der Milliardär George Soros ist ein wahrer Stratege des Regimewechsels, deshalb wundert es niemand mehr, dass er an der Finanzierung der Antifa-Söldner beteiligt ist. Der Tod von George Floyd war also ein Art Brandbeschleuniger, der nötig war, um die Gewalt auf den Straßen nicht nur anzuheizen, sondern sie auch in der Öffentlichkeit zu rechtfertigen. Das erinnert an das, was Soros schon im Arabischen Frühling 2011 mit Bravour gemeistert hat, als er genau nach diesem Sechs-Stufen-Plan eine Regierung nach der anderen gestürzt hat (Unruhen: Die Soros-Armee brennt Amerika nieder – Trump will Antifa als Terrororganisation einstufen (Video)).

Die Strategie eines Regimewechsels ist immer dieselbe: teilen und erobern. Links gegen rechts, schwarz gegen weiß. Hauptsache Spaltung.  Auffällig ist hierbei vor allem die Tatsache, dass nur demokratische Gouverneure die Polizei daran hindern, Plünderer festzunehmen, weil diese Politiker Teil des Spiels sind und wissen, was zu tun ist.

Ein Großteil der Terroristen wurde oder wird aktuell noch aus anderen Ländern geholt. Das zeigt auf geradezu deutliche Weise, warum die Demokraten in den USA und auch europäische Politiker sich für offene Grenzen ausgesprochen haben. Möglicherweise macht vor dem Hintergrund der aktuellen Ereignisse in den USA nun auch Angela Merkels Flüchtlingspolitik einen Sinn.

In den USA gibt es vorsichtigen Schätzungen nach etwa 1,3 Millionen Terrorristen, darunter viele sogenannte Schläferzellen. Ähnlich hoch könnte die Zahl mittlerweile auch in Europa sein. Diese „Schläfer“ warten auf einen Aktivierungsaufruf, die nötigen Waffen liegen bereit. Hinter einem Großteil der Einwanderer könnten Einschätzung von Beobachtern aus Geheimdienstkreisen viele Mitglieder sogenannter Todesschwadrone stecken.

Viele dieser Einwanderer gehören der Hamas, dem Islamischen Staat und anderen terroristischen Gruppierungen an – diese Personen sind terroristisch und paramilitärisch geschult. Das heißt in Europa wie auch in den USA könnte es bald Bombenanschläge geben – etwa in Einkaufszentren und bei Großveranstaltungen, sofern diese wieder zugelassen werden – das bedeutet Massenexekution. Womit wir Stufe drei des Plans erreicht hätten.

Das Ziel solcher Aktionen ist es, den Konflikt so zu fördern, dass es notwendig wird, den Vereinten Nationen die Rechtfertigung zu geben, mit ausländischen Truppen nach den Kigali-Prinzipien auf amerikanischen Boden vorzudringen. Ex-US Präsident Barack Obama hat die USA 2016 in den Plan aufgenommen.

Wenn aber dieser Bürgerkrieg nicht zum Sturz der Trump-Administration führt, wovon ich und auch zahlreiche andere Beobachter ausgehen, wäre eine weitere Option ein Angriff mit Biowaffen, womit bereits der chinesische Verteidigungsminister Wei Fenghe geprahlt hat

Wörtlich sagte er:

„Wir sind nicht an einer Besetzung der Vereinigten Staaten interessiert. Wir brauchen die Ressourcen der Amerikaner und wir werden sie nicht mit ihnen teilen.“

Fenghe erklärte in diesem Zusammenhang, dass insbesondere rassenspezifische Biowaffen zum Einsatz kommen werden, was es der militärischen Besatzung leichter machen wird, die USA zu unterwerfen. Das wäre Stufe fünf und sechs.

Die USA befinden sich aktuell auf einem schmalen Grad – und ich denke nicht nur die USA, sondern auch Europa, und weitere Länder, die in dem gegenwärtigen Spiel ein bisschen vernachlässigt werden. Wir sollten uns in diesem Augenblick darüber im Klaren sein, dass dieses Spiel von einem Heer durchgeknallter Globalisten gespielt wird, die in ihrem Wahnsinn zu allem fähig sind. Auch zum Völkermord.

Das Schicksal der Welt liegt also tatsächlich in den Händen eines einzigen Mannes: Donald Trump. In den USA wird das Schicksal der Welt entschieden werden – nicht erst morgen, sondern schon heute.

Bleiben Sie aufmerksam!

Literatur:

Codex Humanus – Das Buch der Menschlichkeit

Weltverschwörung: Wer sind die wahren Herrscher der Erde?

Whistleblower

Quellen: PublicDomain/Frank Schwede für PRAVDA TV am 15.06.2020

About aikos2309

6 comments on “Die USA und der Rest der Welt werden nach einem 6-Stufen-Plan zerstört: Wird Trump das Schlimmste verhindern können?

    1. Die stiefelküssenden Damen sind wahrscheinlich Schauspielerinnen oder mit den Herren befreundet, oder würden gern mit denen befreundet sein. Das Ganze scheint entweder reine Propaganda oder unterwürfiges Balzverhalten zu sein.

  1. Die Trump-Wahl entscheidet alles. Ich hoffe dabei auf den Boris Johnsen-Effekt. Für die Linken war alles klar: “Keiner mag Johnson. Er ist die Pest” … dann gewann Johnson die klare Mehrheit im Unterhaus. 326 Sitze hätten gereicht, es wurden 365.

  2. Londons islamischer Bürgermeister lässt Jahrhunderte alte Statuen demontieren
    https://dieunbestechlichen.com/2020/06/londons-islamischer-buergermeister-laesst-jahrhunderte-alte-statuen-demontieren/

    Der islamische Bürgermeister von London, Sadiq Khan, hat damit beginnen lassen, historische Statuen zu zerstören. Sie stellen angebliche Rassisten da, so die Begründung. Selbst die Statue von Winston Churchill, dem man heutzutage Rassismus nachsagt, ist gefährdet.

    Islamisierung in London
    500 Kirchen schließen, 423 Moscheen entstehen
    https://www.freiewelt.net/nachricht/500-kirchen-schliessen-423-moscheen-entstehen-10074096/

    Italienischer Bischof: »Ich würde alle Kirchen zu Moscheen machen«
    https://www.freiewelt.net/nachricht/italienischer-bischof-ich-wuerde-alle-kirchen-zu-moscheen-machen-10075161/

  3. EUROPA ist ins zeitalter der bilderstürmer und maoistischer
    kulturrevolution gelandet . ausgehend von linksgrünen +
    islamischen kräften . MACHT WEITER SO I)HR DUMMEN EUROPÄER !
    EURE MÄDCHEN + FRAUEN WERDEN Z/U MOSLEM+NEGER HUREN
    VERKOMMEN ! VIEL SPAß !

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.