Das kann doch echt nicht wahr sein: Neuester Trend „Menschenfleisch essen“!? (Videos)

Teile die Wahrheit!
  •  
  • 1
  •  
  •  
  • 19
  •  
  •  
  •  
  •  

Ein Bekannter schickte mir ein kurzes Interview, das RTL mit einem freien, türkischen Landtagskandidaten gemacht hat. Der Mann äußert Ansichten, die einem die Haare zu Berge stehen lassen.

Alle Männer müssen acht Stunden arbeiten, mehr ist verboten. Frauen müssen vier Stunden arbeiten, da ist auch mehr verboten. Dass sie nur vier Stunden arbeiten sollen, liege daran, dass sie ja noch waschen, putzen, bügeln und kochen sollen, das sei ja auch viel Arbeit.

Im Übrigen sollen alle „Puff-Frauen“ nicht mehr für die Mafia arbeiten, sondern für den Staat, denn der braucht ja auch Geld und die Puff-Frauen seien ja auch Menschen.

Soweit glaubt man ja noch gern an eine Satire und findet es zwar merkwürdig und ziemlich daneben, aber  … na, gut. Wenn’s Satire ist …(Erst Menschenfleisch, jetzt Käfer fressen: Die “grüne” Klima-Agenda der EU fordert das Essen von Insekten, um den Planeten zu retten (Videos))

Am Schluss fängt er aber auch noch an davon zu reden, dass man Menschenfleisch essen solle. Das solle sehr gut schmecken und sei quasi der Zucker unter den Fleischsorten. Also, selbst die schlechteste Satire bringt sowas nicht. Das muss ein Fake sein.

Nein, sagte mir mein Bekannter. Wahrscheinlich kein Fake und er meint das so, denn das Thema werde gerade ziemlich gehypt (Perverse sexuelle und kannibalistische Rituale der Elite (Videos)).

Das kann doch wohl nicht wahr sein?!?

Video:

Die Kommentatoren unter dem Video gehen auch von einer Satire aus. Viel Hahaha! und „Geile Idee!“ Aber ist das so? Wirklich ein „Spaß“? Das ist nicht witzig (Schwedischer Forscher schlägt vor Menschenfleisch zu essen, um den Klimawandel zu bekämpfen).

Katy Perry hat das Thema schon vor Jahren hochgekocht. Einmal machte sie ein absolut krasses Video, in dem die Sängerin behandelt wird, wie Bratenfleisch. Das Ding ist 940 Millionen mal auf Youtube aufgerufen worden!

Es hat den Anschein, sie werde zum Kochen und Servieren vorbereitet. Im Clip arbeiten Köche an ihr, packen sie aus, kneten sie durch, legen sie in Essig ein, zudem wird Perry gesalzen, gekocht, garniert und schließlich serviert:

Video:

Auf Bing ist es problemlos anzuschauen. Ziemlich verstörend.

Auf Youtube bleibt das Video im Vorspann regelmäßig stecken, man kann aber mit der Maus auf der Timeline unten entlang fahren und sieht die kleinen Bilder des Videos.

Außerdem soll sie angeblich gesagt haben, dass sie Menschenfleisch isst und dass das in Hollywood viele tun. Die Seite mit dem Originalbeitrag heißt „Neon Nettle“ und servierte die Knallerstory der menschenfressenden Katy Perry mit der Überschrift:  „Katy Perry Admits to Eating Human Flesh: ‚In Hollywood, We Eat the Best Meat’”.

Der Beitrag ist nicht mehr aufzurufen, wurde aber oft und gern kommentiert und wiederholt von anderen Webseiten gepostet. Man kann unglaublich viel darüber finden im Netz.

Video:

Ich selbst habe diesen angeblichen Ausspruch von ihr nirgends original gefunden.

Selbiges wurde Kim Kardashian zugesprochen:

Nun also bringt ein angeblicher, freier türkischer Landtagswahlkandidat dieses Thema als sein Programm ins Spiel. Entweder der Mann ist nicht ganz knusper oder er will die dummen Deutschen mal so richtig verar…en.

Dann bekomme ich am selben Tag noch das zugeschickt: „Metzgerei in Bergisch Gladbach verkauft Menschenfleisch„. gepostet hat das ein Herr Günter Draxler. Der aber hat es von der Webseite The Chintzy Herald, der sich rühmt, „geschmacklos verwirrend tucholskyesk polyradikal“ zu sein, was man nur unterstreichen kann:

Die Stadt Bergisch-Gladbach bei Köln wird nun um eine Attraktion reicher, denn im Stadtteil Lustheide bekam vor einer Woche die Metzgerei Höfl endlich die Konzession, Menschenfleisch verarbeiten und verkaufen zu dürfen.

„Sehr lange haben wir bei den Behörden gekämpft, um eine Konzession zu erhalten, denn es existieren generell hunderte unzähliger Auflagen, wenn man eine besondere Ware legal vermarkten möchte. Daher legten wir schon von Anfang an einen sehr hohen Maßstab an Qualität fest, um unseren Kunden und ihren Ansprüchen gerecht zu werden. Wir beziehen daher das Fleisch ausschließlich nur aus Körperspenden und Amputationen. Der vertragliche Rahmen wurde schon vor dem Ableben oder nach einem Unfall festgelegt, damit wir das zur Verfügung gestellte Fleisch schlachten und verwursten dürfen. Menschenfleisch selbst lässt sich sehr gut verarbeiten und besitzt sehr viele Nährstoffe und Vitamine. Besonders beliebt sind unsere Rouladen, welche aus dem Fleisch des Oberschenkels stammen.“, so Metzgermeister Werner Höfl.

Gegen Ende folgt noch die Belehrung, dass es sich nicht um Leichenschändung handle, denn wenn es der letzte Wille des Verstorbenen sei, gegessen zu werden, widerspreche dies nicht den deutschen Gesetzen.

Na, dann ist ja alles bestens.

Die Seite des Chintzy Herald ist offenbar bekannt für groteske und restlos geschmacklose Witze. Außerdem habe ich nach einer Metzgerei Höfl in Bergisch Gladbach gegoogelt und in den  Gelben Seiten gesucht –  und diese gibt es gar nicht. Den Stadtteil Lustheide dagegen sehr wohl, aber auch da weist Google Maps keine Metzgerei Höfl aus.

Erleichterung. Alles ein blöder, gruseliger, geschmackloser Scherz.

Aber ist es nicht ein Alarmsignal, dass man (und da bin ich ganz und gar nicht allein) es nicht mit absoluter Sicherheit ausschließen kann, dass es das doch vielleicht geben könnte?

Und dass man mit dieser Idee des Kannibalismus als quasi Kunstform in gehobenen Kreisen sehr intensiv flirtet, zeigen die „Spiritual Cooking“-Abende der Event-Künstlerin Marina Abramovic, die in der Bonner Kunsthalle eine Ausstellung erhielt (Künstlerin Marina Abramovic posiert mit Lord Jacob Rothschild vor einem Satan-Gemälde).

Das erzeugte eine Welle von Protesten, weil die Dame Abramovic sich gerne satanischer Rituale und Symbole bedient. Auch die Fotos ihrer pseudo-kannibalistischen Menüs stoßen auf Ablehnung beim gemeinen Menschen auf der Straße, werden aber in den Reihen der Eliten sehr geschätzt.

Zum Entrée liegt eine nackte Frau wie eine Leiche in einer Wanne voll „Blut“ und jeder trinkt ein Gläschen. Als Tischdekoration dienen menschliche Köpfe. Dazu hocken Models unter den Tischen, die durch eine Öffnung auf dem gedeckten Tisch hervorschauen.

Die Gäste sind in weiße Kittel gekleidet, wie Metzger oder Ärzte. Eine Torte in sehr realistischer Gestalt  einer „Frauenleiche“, deren Haut recht täuschend echt aus Marzipanüberzug besteht, ist das Dessert. Die Brüste werden zuerst abgeschnitten.

Wer das gesehen hat, den wundert nichts mehr. Alles nur spätrömische Dekadenz und abartige Fantasien … oder worauf sollen wir eingestimmt werden?

Wenn Sie mehr über die heimlichen Machenschaften der Elite erfahren wollen, dann lesen Sie das brisante Enthüllungsbuch “Illuminatenblut: Die okkulten Rituale der Elite” von Nikolas Pravda, mit einigen Artikeln die bereits von Suchmaschinen zensiert werden.

Am 28. April erschien “Der Hollywood-Code: Kult, Satanismus und Symbolik – Wie Filme und Stars die Menschheit manipulieren” (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel: “Eyes Wide Shut“, warum Stanley Kubrick wirklich sterben musste!

Ein handsigniertes Buch erhalten Sie für Euro 30,- (beide Bücher für Euro 60,-) inkl. Versand bei Zusendung einer Bestellung an: info@pravda-tv.com.

Literatur:

Literatur:

Codex Humanus – Das Buch der Menschlichkeit

Weltverschwörung: Wer sind die wahren Herrscher der Erde?

Whistleblower

Literatur:

Codex Humanus – Das Buch der Menschlichkeit

Weltverschwörung: Wer sind die wahren Herrscher der Erde?

Whistleblower

Quellen: PublicDomain/Niki Vogt für PRAVDA TV am 04.07.2020

About aikos2309

18 comments on “Das kann doch echt nicht wahr sein: Neuester Trend „Menschenfleisch essen“!? (Videos)

  1. In A.r.ka soll es ja auch noch teilweise Kanibalismus geben und da ja mit dem Migrationspakt wohl ab Herbst hunderte Millionen von dort hier eingeschleust werden sollen…

    Gebaut wird schon fleissig für die neuen Deutschen, die neuen Herren und Frauen dieses de facto wohl schon nicht mehr wirklich “unseres” Landes, und das “vorerst” kann man in der Überschrift vermutlich vergessen:

    https://www.epochtimes.de/kommentare/3282881

    1. @Derek Nom

      Naaaaaja. – Also das war zu Hippie-Zeit der damals jungen, heute Alt-68er wie Joschka Fischer etc., denen wir heute hierzuland den ganzen Schlamassel zu “verdanken” haben mit seinen cruden Gedanken zu den Deutschen, denen er offenbar in einem projezierten Selbsthass nichts Gutes wünscht – Zitat folgt am Ende.

      Da bin ich schon wieder näher bei Däniken, der ja dann auf die Annunaki kam, die ich viel eher als unsere Erschaffer mittels Gentechnik halte, wovon am ehesten die Schöpfungsgeschichte des Korans zeugt, Sure 23, 12-14, Koran:

      http://islam.de/13827.php?sura=23

      Da stellt sich die Frage: Wer ist “WIR” – bzw. sind diese “WIR”, die da von ihrerErschaffung des Menschen als weitere Schöpfung offenbar aus der Retorte (man ersetze “Aufenthaltsgefäß durch Reagenzglas oder Petri-Schale, dann wird es klarer) berichten bzw. die Schrittfolge schildern – zwar mit einfachen Worten, aber klarer als irgendwo anders.
      Wenn wir dann noch die Genesis der Bibel “Lasset UNS Menschen machen, die UNS gleich seien” dazu nehmen und Genesis 6 von den Söhnen Gottes, die sich die Menschentöchter nahmen wie sie wollten und mit ihnen die Riesen der Vorzeit, die Nephiliim, zeugten, dann ist mir die Version der Erschaffung des Menschen durch diese Annunaki oder welchen Außerirdischen auch immer (aber ANU-BIS als altägyptischer Gott weißt eher auf die Annunaki hin) logischer und wahrscheinlicher.

      Das Affen durch das Essen von Hirnen anderer Affen höhere Intelligenz erlangten erscheint mir unwahrscheinlich.
      Der Kanibalismus scheint mir eher im Reptilienstammhirn angelegt, das wir von den Genen unserer TIER-MENSCH-Erschaffer zu dem Auszug aus Lehm erhalten haben – und wir sehen ja, was diese ELITE, die ich für deren 13. Wächterstamm halte -entweder ihnen am ähnlichsten und empathiefreiesten und tierischsten gemacht oder eine Vorhut von ihnen selbst.
      Die 12 abrahamitischen Stämme halte ich für 12 Genstämme – teils zu Raubtier-Täter-Menschen, teils zu Pflanzenfresser-Opfer-Menschen gemacht – wie die Tiere auch – zum Zwecke des Fressens und Gefressenwerdens zwecks Bluttränkens der Erde durch das Blut der Opfer-Tiere-Menschen zum Zwecke der Schwingungsreduzierung der Erde auf das Schwingungsniveau unserer lieblosen, empathiefreien Erschaffer, damit sie irgendwann auf ihr niederes Niveau kommen soll, damit sie dann die Erde komplett übernehmen könnten – sollte es ihnen durch das von ihnen anvisierte Harmageddon dann end-lich in diesem finalen Akt gelingen.

      Mit vielen hat der gute Mann recht – doch frage man sich dennoch, woher er seinen Reichtum erworben hat – vielleicht hat er ihn geerbt, dann stellt sich die Frage, womit seiner Erblasser diesen Reichtum erworben hat. – Doch sehen wir uns heute die Menschheit an, so muss ich doch sagen, dass sich seine Ideen wie so viele andere gute Ansätze noch nicht verwirklicht haben – eher ist noch das Gegenteil der Fall.

      Die früheren Generationen waren da wohl mehrheitlich weitaus genügsamer und damit schonender für die Natur – wenn ich da so an meine Vorfahren denke, von denen ich diese Genügsamkeit mitbekommen habe – bzw. war sie mir schon immer innewohnend.

      Da wir als “Allesfresser” gemacht wurden, ist die Frage, ob wir wirklich willkürlich alle auf “vegan” oder “vegetarisch” umstellen können, ohne dass eine Mangelernährung entsteht bei dem einen oder anderen.
      Es ist nicht ein Mensch wie der andere und die Pflanzenfressermenschen sind eher die natürlichen geborenen VegetarierInnen, während die Raubtiermenschen die geborenen Fleischfresser sind. Wenn man Letzteren das Fleisch entzieht, können sie sehr aggressiv werden, auch wenn sie sonst friedliche Zeitgenossen sein können.

      Meines Erachtens wirkt sich fortschreitendes Bewusstsein auch auf die Physis aus, so dass diese etwas feinstofflicher wird und damit sich eher zum Vegetarischen/Veganen hin entwickelt – aber erzwungen werden kann es vermutlich nicht – es ist ein Prozess, der nicht nur über ein Leben läuft.

      Doch erstlich und letztlich sind wir so wie wir sind das was wir sind durch unsere “Macher” – wir sind programmiert und befinden uns in einer Schleife, aus der wir offenbar nicht oder so schnell nicht herauskommen, wenn überhaupt, weil durch die Programmierungen darin gehalten – vielleicht wird die Welt immer technologischer, aber solange uns das Reptilienstammhirn vorwiegend beherrscht und steuert, verändert sich nur die Bühne – das Verhalten nicht -wie wir wieder sehen daran, dass die Massen offenbar nach einer rund 70 Jahre dauernden Friedenszeit zumindest in Europa wieder Blutdurst verspürt – nach Krieg und Blutvergießen lechzt, die Gewalt des Reptilienstammhirns offenbar wieder die Steuerung übernommen hat – wie es einprogrammiert wurde: Friedenszeit – Aufzucht, Kriegszeit – Schlachtung – immer im Wechsel seit unserer Erschaffung.

      DAS müsste uns allmählich auffallen und zu denken geben. – Schaffen wir es mit unserer Empathie aus dem Auszug aus Lehm/Erde, unser Reptilienstammhirn beherrschen und unter Kontrolle bringen zu lernen zugunsten unserer Empathie, unserer Liebe, der Vernunft, der Weisheit und Güte? – DAS ist die entscheidende Frage. – Schaffen wir es, das TIER, die Bestie, das Reptil in uns zu erkennen, beherrschen und kontrollieren und überwinden zu können?

      Hier nochmal zur Erinnerung Zitate von Joschka Fischer:

      Vorstand der Bündnis90/Die Grünen, München:

      „Es geht nicht um Recht oder Unrecht in der Einwanderungsdebatte, uns geht es zuerst um die Zurückdrängung des deutschen Bevölkerungsanteils in diesem Land. „

      Joschka Fischer, Bündnis90/Die Grünen (Quelle: Pflasterstrand 1982; zitiertgetty_109223941“Nation & Europa, Mai 1999, Seite 7):

      „Deutsche Helden müsste die Welt, tollwütigen Hunden gleich, einfach totschlagen.“

      Joschka Fischer, Bündnis90/Die Grünen, Rezension zu seinem Buch „Risiko Deutschland“, Die Welt 07.02.2005:

      „Deutschland muss von außen eingehegt, und von innen durch Zustrom heterogenisiert, quasi verdünnt werden.“

      Joschka Fischer, Bündnis90/Die Grünen:

      „Deutschland ist ein Problem, weil die Deutschen fleißiger, disziplinierter und begabter als der Rest Europas (und der Welt) sind. Das wird immer wieder zu ‘Ungleichgewichten’ führen. Dem kann aber gegengesteuert werden, indem so viel Geld wie nur möglich aus Deutschland herausgeleitet wird. Es ist vollkommen egal wofür, es kann auch radikal verschwendet werden – Hauptsache, die Deutschen haben es nicht. Schon ist die Welt gerettet.“

      https://1truth2prevail.wordpress.com/2014/06/07/unverfalschte-zitate-von-brd-politikern-und-anderen-einflussreichen-personen-in-der-brd-uber-das-deutsche-volk/

  2. ,,Da werden ja alle Beerdigungen überflüssig – wie praktisch” . 🙂

    Wie sagte schon der neurotische Woody Allen: ,,Mein eigener Tod ist mir egal – nur selber will ich nicht dabei sein”.

    1. @tommy

      Tja – da kam dann auch ein Woody Allen nicht drumherum, bei seinem eigenen Tod dabeisein zu müssen. 😉
      Der Typ war meines Erachtens auch nicht ganz koscher.

      1. Die Deutschen Germanen sind im Ursprung unsere reine Anunnaki intelligente DNA, ebenfalls die Pleijadianer in Europa, deshalb werden sie von dreckigen satanischen Reptiloiden wiederholt angegriffen.
        Albert Pike 3.0!
        Man versucht sie seit Anbeginn an auszulöschen.
        Deshalb werden Wir alle anderen Kontinente, Hybiden und Invasoren der Erde – besonders die Igiggi = Zionisten von uns abermals schmerzhaft wie noch nie am Ende eines Evolutionszyklusses ausgelöscht.
        Die perverse Im Erika Fresse gehört wie Hitler und alle Königshäuser etc. auch dazu, wie alle dreckigen Reptoiden sammt ihren stinkenden MatrixSklaven im Bundestag.
        Ihr habt mal richtig Scheisse gewählt, und das nicht erst seit gestern.
        Nun müsst ihr es ausbaden bis wir eingreifen und helfen.
        Die Katastrophen durch Nibiru werden weltweit immer massiver….
        das Erdmagnetfeld immer schwächer, die Vorbereitungen für den Asteroideneinschlag und folgendem Polsprung laufen auf Hochtouren.

        Christus = Enki…

        Lg Marduk, 3. Sargon

  3. Ich denke menschenfleisch wird viel mehr verspeist als wir glauben.
    In kriegsgebieten o dürreperioden .
    Oder in ländern wie venezuela wo es nix gibt.

    1. https://www.deutschlandfunkkultur.de/als-kannibalen-verspottet-als-helden-gefeiert.979.de.html?dram:article_id=226748

      Flugzeugabsturz dieser Mannschaft in den Anden. – Die Überlebenden überlebten nur, weil sie das Fleisch der Kameraden aßen, die bei dem Absturz starben. – Sie haben sie zwar nicht getötet, sie waren schon tot, aber sie aßen das Fleisch der in dieser Kälte dann tiefgefrorenen beim Absturz gestorbenen Kameraden um selbst zu überleben.

      Das war eine akute Notsituation – aber wer weiß, was alles auf der Welt in anderen Notsituationen geschieht. – Da magst Du durchaus recht haben.

  4. @Marduk

    So allmählich habe ich auch das Gefühl, dass es wohl anders kaum oder garnicht mehr geht. Was ist mit diesen fundamentalistischen Musels? – Letztes Jahr sprach ich mal mit solchen Scheinintegrierten und da war plötzlich die Eingebung: “Ihr werdet alle brennen.” – Also das war kein Gedanke von mir. – Ich hege keine diesbezüglichen Absichten – das war wirklich wie eine Eingebung.

    Die lernen einfach nicht, die sind zu keiner EIN-SICHT bereit, sind wirklich wie die reinsten Fressmaschinen.

    Manchmal denke ich, dass sie damals als diese Raubsaurier inkarniert waren und dann später als Menschen.

    Was ist eigentlich mit den Inkarnationen von Sirus – insbesondere Sirius A?

    LG,
    Elisabeth

  5. @Marduk

    ICH habe die nicht gewählt. – ICH habe mir den Mund fusselig geredet und die Finger wund geschrieben, um möglichst vielen die Situation klar zu machen und weshalb sie wie wählen sollten – denn 2015 wäre bei einer geschlossenen vernünftigen Wahl noch das Ruder herumzureißen gewesen – allerspätestens bei der EU-Wahl, wenn alle EU-Länder oder mindestens Kern-EU-Länder zusammen mit den Visegrad-Staaten vernünftig gewählt hätten – aber das war vergebene Liebesmüh und bis auf einen viel zu geringen Teil kapieren sie es bis heute nicht – wobei es meines Erachtens jetzt auch bereits allein aufgrund der demographischen Entwicklung zu spät ist – die nächste Wahl ist erst 2021 im Herbst – da ist Hopfen und Malz ohnehin meines Erachtens verloren so nicht noch ein Wunder geschieht.

    LG,
    Elisabeth

  6. @Atar

    Die Annunaki- Theorie stammt nicht von EvD sondern von Zecharia Sitchin und ist völliger UNSINN. Ich habe mich schonmal darüber ausgelassen und sag dazu nochmal folgendes: Nach Sitchin kamen die Annunakis vor 432000 Jahren auf die Erde und bauten hier Gold ab, um die in Auflösung befindliche Atmosphäre ihres Planeten zu retten. Für die Schürfung von Gold züchteten sie dazu den Menschen.
    Ich muss mich in EvD arg täuschen, falls er so eine Theorie voll umfänglich stützt und damit annimmt. Ich habe davon noch nie was bei EvD gelesen.

    Was die Erschaffung des Menschen anbelangt, die aus der Rippe Adams entstand habe ich auch mal geschrieben: Außer der herkömmlichen Darstellung der Geburt Evas aus der Seite Adams (Also der erste und eigentlich Gebärende ist der Mann, er gebiert die Frau) lässt sich der Rippenherkunft von Eva‚ Adams Fortpflanzungshilfe oder Kopulationspartner, ein gewisser anthropologischer Sinn geben. Die Menschen haben bis auf wenige Ausnahmen (Atavismen) 12 Paar Rippen ­ wie die asiatischen hominiden Affen und die heutigen Orang-Utans. Die afrikanischen hominiden Affen haben 13 Paar Rippen. Die Eva-Art stammt womöglich aus dem asiatischen Raum. Durch Kreuzung mit den dreizehnrippigen Adam-Menschen büßte sie ein Paar Rippen ein. Im Babylonischen Talmud steht, dass Eva im Verhältnis zu Adam ein Affe war, so wie Adam ein Affe im Verhältnis zu Gott. Das heißt Adam war ins seiner Entwicklung bereits weiter entwickelt.

    Zu der mitochiondralen Eva, unsere Stammmutter gibt es die Arbeit der amerikanischen Genetikerin Bebecca Cann.
    Ihre Arbeitsgruppe hatte Erbsequenzen von heutigen Frauen verschiedener Weltregionen verglichen. Dies war das Erbgut der Mitochondrien ­ der Kraftwerke von Zellen mit eigener DNA, welche nur über die Eizelle an Söhne und Töchter vererbt werden. Da sich in den betreffenden Erbabschnitten mit der Zeit Mutationen anhäufen, unterscheiden sich die weiblichen Abstammungslinien umso mehr, je länger sie getrennt verliefen.
    Cann und ihre Kollegen ermittelten eine der gesamten Menschheit gemeinsame Wurzel, die nicht älter als 200 000 Jahre zu sein schien und in Afrika lag.
    Dieses Postulat ist unter dem Namen ´Eva-Theorie´ bekannt. Denn wenn man die Mitochondrienlinien einer Population rechnerisch über die Generationen zurückverfolgt, nimmt die Zahl der direkten weiblichen Vorfahren kontinuierlich ab.

    Wir wurden nicht als “Allesfresser” gemacht.
    Im Paradies und so steht es in der Bibel waren die ersten Menschen keine Fleischesser. Sie ernährten sich dort nur von den Früchten, die die Natur hergab. Erst mit der Vertreibung sus dem Paradies setzte der Fleischkonsum ein.
    Wie sich letztendlich jedermann ernährt ist seine persönliche Sache. Es liegt mir fern Ernährungsvorschriften auszusprechen.
    Blödsinnig wird es mMn, wenn man denkt, seinen Hund oder Katze vegan ernähren zu müssen, oder gar Kleinkinder. In dem Fall ist Mangelernährung nicht auszuschließen.
    Die zwangsläufige Ernährungsumstellung auf vegetarisch, wie OKM mit der Überbevölkerung begründet, sei mal dahingestellt. Inzwischen gibt es, wie wir wissen, aber auch vegetarischen Fleisch- oder Wurstersatz für diejenigen, die auf den Geschmack nicht verzichten können. Manche bevorzugen dann doch das Original.

    Im Beitrag wurde erwähnt, dass OKM ein erfolgreicher Unternehmer war. In welcher Art auch immer, es genügt mir seinen Reichtum zu erklären.
    Ich denke mal sie haben sein Buch nicht gelesen. Ich möchte auch nicht großartig darauf eingehen. Nur soviel und das ist für meine Begriffe stimmig, wie er die Entstehungsgeschichte, als völlig unnatürliche Entwicklung darstellt und wie er es mit der Darstellung der Bibel in der Genesis in Einklang bringt. Wir kennen aus der Bibel den Baum der Erkenntnis, der Äpfel als Früchte tragen soll. Damals bei der Übersetzung aus der Bildersprache in die Schriftsprache, wurde der entscheidende Fehler gemacht, da Mensch und Baum der selben Symbolik entsprachen. Da fing das Dilemma schon an. Und das zieht sich durch wie ein roter Faden, bis heute haben wir mit dem Erbe dieser Fälschereien zu kämpfen.

    Nach Timothy Leary ist der erste Schaltkreis der älteste und primitivste. In einer Art Rohform ist er bereits bei den Amöben und nicht erst bei den Reptilien vorhanden. Leary nennt ihn den ORALEN BIO-ÜBERLEBENS-Schaltkreis. Er ist nach seiner Auffassung fest verdrahtet und ermöglicht die fundamentale Entscheidung darüber, wann es ratsam ist, vorwärts auf Nahrung oder eine Belohnung zuzugehen oder vor Raubtieren und anderen Gefahren für Leib und Leben zurück zuweichen. Die Punkte oder Bereiche, an denen das Menschenbaby auf Lorenzsche Prägungsvorgänge anspricht, sind das „alte“ Gehirn oder Kleinhirn (cerebellum) und das autonome Nervensystem, das den gesamten Körper durch­zieht. Das erklärt, warum Erfahrungen im Bereich dieses Schaltkreises überall im Organismus empfunden werden. Und es erklärt, warum jede reale oder scheinbare Bedrohung im Säugling eine Prägungsempfänglichkeit auslöst, die über das Nervensystem bleibende Reaktionsmuster in den endokrinen, glandulären, respiratorischen und anderen Körperfunktionen hinterlässt.
    Vereinfacht gesagt: Eine „schlechte“ Prägung (Trauma) löst einen permanenten Rückzugsreflex aus, während eine „gute“ Prä­gung eine vorwärts gerichtete, optimistische und entdecker­freudige Einstellung zur Welt und zu anderen Menschen ermöglicht.
    Es hängt alles mit der Prägung zusammen, was aber nicht automatisch ausschließt, dass nicht auch umprogrammiert werden kann. Jeder freie Mensch sollte dazu in der Lage sein.

    Ja, der Joschka Fischer und seine Transformation vom Steinewerfer zum Transatlantiker und Globalist. Kein weiterer Kommentar.

    Danke für ihre Aufmerksamkeit.

    1. @Derek Nom

      “Eva war zuerst da”:

      https://www.wissenschaft.de/umwelt-natur/eva-war-zuerst-da/

      Der Fötus ist die ersten 6 Wochen weiblich. – Dann setzen komplizierte Prozesse ein, die aus dem weiblichen Fötus durch Modulation einen Knaben machen.
      Das Urgeschlecht ist weiblich – das ist mittlerweile nachgewiesen. Weiblich heißt “lebendig”, alles Leben beinhaltend, GANZ und HEIL. – Weiblich ist die heile, ungeteilte Urquelle, die alles enthält – sozusagen androgyn ist wie der weibliche Fötus die ersten 6 Wochen im Mutterleib. – Geht bei diesem komplizierten Prozessen, die meines Erachtens durch eine Programmierung ausgelöst werden, nur das Minimalste schief, bleibt das Kind weiblich, wird es ein Mädchen.
      ADAM heißt MENSCH und zwar androgyner Mensch. – Aus der Rippe kann bestens Genmaterial entnommen werden. – Der androgyne Mensch wurde meines logischen Erachtens dann in zwei Geschlechter von seinen “Machern” gespalten.
      EVA heißt LEBEN und ist das LEBEN im Menschen beiderlei Geschlechts bzw. im androgynen Menschen vor seiner Spaltung wie im Zustand seiner beiden gespaltenen Teile nach seiner Spaltung.
      Es war nicht die FRAU, die die Frucht der Erkenntnis vom Baum der Erkenntnis aß – es war das LEBEN im MENSCHEN, das klug werden wollte, dass Erkenntnis über sich selbst – Selbsterkenntnis – erlangen wollte. Das ist eine Symbolik,
      Auch MANN heißt MENSCH – androgyner Mensch sowie zweigeteilter MENSCH nach der Spaltung.
      EVA ist laut der Genesis die “eine Mutter aller” – ja, das LEBEN ist die EINE MUT-TER all-er in allem und nur durch das LEBEN in all-em ist all-es lebendig – genau gesagt ist das LEBEN, EVA, all-es was je war, ist und sein wird.
      EVA steht in der Datenverarbeitung für Eingabe – Verarbeitung – Ausgabe.
      DAS ist das Prinzip des Lebens seit es aus seinem absoluten Ruhezustand, dem Pleroma, in die Aktivität in der von ihm erdachten und ver-dichteten (Dichter) Welt in all seinen Formen und Gestalten und all seinen Zuständen getreten ist und seine Rollen mit sich selbst spielt – sich selbst in all-em und als all-es gegenüberstehend im Zustand seiner Bewusstseins- und Persönlichkeitsspaltung, in die es durch sein Urtrauma seines All-ein-seins, seiner Ein-sam-keit, geraten ist. – Diese Krankheit gilt es zu heilen – im Großen wie im Kleinen durch Erkenntnis seiner Krankheit, Bewusstmachung dessen und dadurch Heilung.
      WEIB kommt von “weibon”, was bedeutet: durchdringen, durchweben, “die verhüllte Braut”. – Das LEBEN durchdringt seine Form, durchdringt sie in allen Ver-dichtungsgraden sowie seine reine Energie und macht sie dadurch lebendig. – Das LEBEN ist reine geist-seele-durchdrungene Energie in seinem Urzustand, in seinem wahren Zustand – die Materie ist nichts als Ver-dichtung dieser Energie durch den ihr innewohnenden Geist – der Geist ver-dichtet die Energie zu Materie, die Seele ist das fühlende Sein, der Geist das denkende Sein in ihrer Energie – die wahre Trinität – Geist, Seele, Energie.

      Die “verhüllte Braut” ist das LEBEN gehüllt in seine Energie und so auch in die Form seiner ver-dichteten Energie. Allerdings sind wir hier mittels Sprache bereits in der Trennung, denn “Braut” und “Bräutigam” sind die Illusion der Spaltung, die Illusion der zwei Geschlechter.

      (Quelle: “Das Buch der Wahrheit und der Liebe Gottes, BoD-Verlag)

      PS: Wenn ich eine Quelle habe, gebe ich immer die Quelle an – das heißt nicht, dass ich das nur nachplappere. Ich habe das vollkommen erfasst mit meinem eigenen H-erzen, mit meinem eigenen Verstand – wie es Jesus laut Bibel (in der hier und da auch die Wahrheit Eingang gefunden hat) es empfahl. – Doch sollten wir dies auch aus uns selbst heraus von unserer innersten Wahrheit geleitet tun.

    1. @Hatti

      Lebenslang in Deutschland mit 15 Jahren ist ohnehin eine reine Irreführung – lebenslang heißt in den USA und nach der Logik bis zum Tod. – Das mal vorweg.

      Diese in der Schweiz und wohl auch in den Niederlanden betriebene Sterbehilfe geschieht ja auch auf Verlangen derer, die nicht mehr leben wollen. – Nicht ohne Grund muss das tötende Mittel aber von diesen selbst eingenommen werden – es wird nur in Reichweite bereitgestellt und somit ist es in der letzten Konsequenz Selbstmord.

      Daher ist bei diesen in dem Link geschilderten Taten das Argument, dass die Opfer ja getötet und verspeist werden wollten, obsolet. – Es war dennoch Mord. – Die Täter hätten dem Verlangen des Opfers nicht nachgehen dürfen. – Wenn jemand nicht mehr leben will, dann soll er/sie sich selbst umbringen, aber das nicht von anderen verlangen.

      Die Entscheidung des Mordes, der geplanten Tötung, lag alleine bei den Tätern.

      1. Da man beim Strafmaß des Mordparagraphen nicht variieren kann, legt man sich die Beweggründe und die Schuldfähigkeit so zurecht, wie man bestrafen möchte. Siehe U-Bahnschubser. Darum sind die Gesetze so “schwammig”. Der § 216 StGB Tötung auf Verlangen ist eine Farce.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.