Epstein Pädo-Netzwerk: Geheimbotschaft für Kinder in Käfigen? Melania Trumps Kleid sorgt für Diskussionen

Teile die Wahrheit!
  •  
  • 1
  •  
  •  
  • 21
  •  
  •  
  •  
  •  

Kleidung sagt manchmal mehr als tausend Worte. Besonders Personen des öffentlichen Lebens versuchen mithilfe von Kleidung Botschaften in die Welt zu senden, auch wenn diese nicht von allen Menschen sofort verstanden werden.

Anlässlich des traditionellen Indenpendence Day sorgte First Lady Melania Trump mit einem außergewöhnlichen Kleid für Aufsehen. Die Präsidentengattin ist bekannt für außergewöhnliche Mode. Kritiker glauben, dass auch sie die Sprache der Mode versteht und mit diesem Kleid nach der Verhaftung der Epstein-Komplizin Ghislaine Maxwell symbolisch auf das Leiden sexuell missbrauchter Kinder aufmerksam machen wollte.

Dass Kleidung auf der anderen Seite auch demütigen kann, erfährt Gislaine Maxwell gerade auf schmerzliche Weise. Von Frank Schwede

Das Scribble-Kleid, das Melania Trump am Unabhängigkeitstag auf einer Veranstaltung am Mount Rushmore im US Bundesstaat South Dakota trug, stammt übrigens aus der Frühjahrskollektion 2020 des britischen Modeunternehmens Alexander McQueen, dass 1993 von der 2010 verstorbenen britischen Modeikone Alexander McQueen gegründet wurde.

Es war nicht das erste Mal, dass die First Lady Mode des britischen Designers trug, doch es ist da erste Mal, dass ein Kleid für soviel Aufsehen in der Öffentlichkeit gesorgt hat.

In einigen Tweets wurde sogar behauptet, dass das schwarze, schnörkellose Design Skizzen von Opfern sexuellen Missbrauchs seien. Weiter vermuteten Beobachter, dass Melania Trump das Kleid bewusst nach der Verhaftung von Ghislaine Maxwell trug, um damit auf Kindesmissbrauch und Verbrechen gegen Kinder aufmerksam zu machen.

In einem anderen Tweet hieß es wörtlich: „Donald Trump kritzelte mit einem Filzstift in der Air Force One gelangweilt auf Melanias weißem Kleid herum.“ Richtig ist, dass das Kleid das Ergebnis einer früheren Zusammenarbeit zwischen Alexander McQueen und seinen Kunststudenten ist.

Symbolik spielt für Personen des öffentlichen Lebens bekanntlich eine wichtige bis übergeordnete Rolle. Ob Schauspieler, Sänger oder Politikergattinen – sie alle verwenden gerne Symbole als versteckte Botschaften, doch nur von den wenigsten Menschen werden diese auch sofort erkannt und richtig gedeutet.

Die Zeichnungen auf Melania Trumps weißem Kleid stießen bei vielen Beobachtern auf wenig Verständnis, weil die meisten die krakeligen Striche, die tanzende Mädchen darstellen sollen, schlichtweg für albern hielten, da sie offenbar eher an Schmierereien an Wänden in Bahnhofsunterführungen erinnern als an wirklichem Modedesign (Die Handschrift des Tiefen Staats: Adrenochrom, Kinderhandel und Corona – so rechnet die Elite mit der Menschheit ab).

Gut möglich, dass die Präsidentengattin sich wirklich etwas bei der Auswahl der Garderobe gedacht hat, dass sie bewusst dieses Kleid wählte, weil die tanzenden Mädchen tatsächlich Symbolcharakter haben, stellvertretend für junge Missbrauchsopfer sexueller Gewalt auf der ganzen Welt. Und welcher Tag wäre schließlich besser geeignet für die Präsentation eines solchen Kleids als der Unabhängigkeitstag.

(Am 5. Juli postete Dr. Michael Dawn auf Twitter und sagte: „Die First Lady trägt ein Kleid, das von Alexander McQueen entworfen wurde und Skizzen von Opfern sexuellen Kindesmissbrauchs verwendet, um ihre Gefühle zu beschreiben, und die Medien machen sich darüber lustig!“)

(Der Twitter-Nutzer Khasoggi’s Ghost antwortete auf den Tweet der First Lady und sagte: „Wenn sich die First Lady so verhalten würde, als würde sie sich um Kinder kümmern, auch um Kinder in Käfigen, wären die Menschen einfühlsamer? Außerdem wusste niemand, worum es in der Zeichnung ging. Die meisten von uns dachten nur, es sei ein dummes Kleid. Die meisten von uns kümmern sich mehr um missbrauchte Kinder“)

Kinder wie Nutzvieh behandelt

Kinder, die nicht das Glück haben, ihre Seele baumeln zu lassen, ausgelassen und fröhlich zu tanzen, Kinder, die in ständiger Angst vor ihren Peinigern leben müssen, die für diese Täter nur so etwas wie Nutzvieh sind, an dem man seine perverse Lust ausleben kann – ein Thema, dass sich aktuell noch immer nicht nur in der Grauzone bewegt, sondern dass schon vor langer Zeit vom Mainstream zu einem Tabu erklärt wurde, weil für viele Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens ganz einfach zu viel auf dem Spiel steht, wenn das Thema richtig öffentlich ist und von jedermann begriffen und diskutiert wird (Adrenochrom und die gefolterten Kinder aus Untergrundanlagen – führt die Spur auch nach Deutschland? Wurde Hillary Clinton bei einem Folter-Ritual gefilmt? (Videos)).

Schon die Verhaftung von Jeffrey Epstein hat gezeigt, wie schwer es für den Mainstream ist, mit diesem Thema umzugehen, es so zu präsentieren, dass man es auf der einen Seite nicht verschweigt, auf der anderen Seite aber es nicht so weit an die Oberfläche lässt, dass die Volksseele kocht.

Man kann hier schon von einem medialen Spagat sprechen, der mit der Zeit immer schwieriger zu werden scheint, weil die Medien offensichtlich derart ambivalent sind, dass sie am Ende gar nicht mehr wissen, wie sie es allen recht machen sollen. Schließlich ist in Zeiten wie diesen, wo man nicht mehr so offen über alles diskutieren darf wie noch vor dreißig Jahren, eine sachliche und offene Berichterstattung schwierig geworden (Hollywood: Das fehlende Filmmaterial von “Eyes Wide Shut” – Elite-Pädophilenring organisierte Jagdgesellschaften auf Kinder (Videos)).

Um das verstehen zu können, muss man wissen, dass wir gerade in einer Zeit leben, wo sich die Spreu vom Weizen trennt, wo sich offen wie nie zuvor zeigt, wer wirklich nach aufrichtig ist und wer nicht. Ein Schelm, wer jetzt Böses denkt, dass gerade jetzt die Menschen gezwungen werden, eine Maske zu tragen, wo doch eine Maske im doppelten Sinne nichts mehr nützt, weil nur noch das wahrhaftig Antlitz, das Echte im Außen zählt.

Es gab schon zu allen Zeit Parallelgesellschaften auf der Erde, die sich selbst als Elite bezeichnet haben, und Dinge taten, von denen niemand draußen Land etwas erfahren durfte, von denen die Gesellschaft auch nur einen blasen Schimmer Ahnung hatte. Doch mit der Geheimhaltung ist jetzt ein für allemal Schluss, weil das Licht selbst in die dunkelste Ecke scheint. Das ist schon eine ganze Weile zu beobachten. Seit der Festnahme von Jeffrey Epstein ist die Katze endlich aus dem Sack und sie ist nicht wieder einzufangen.

Die Botschaft des grausamen Missbrauchs an Kindern ist in die Welt entlassen und selbst die hartgesottensten Leugner können nichts mehr daran ändern, auch wenn die Wahrheit jedem einzelnen von uns noch so weh tun mag.

Ghislaine Maxwell ist es nicht gewohnt, hinter Gittern zu leben

Nachdem nun auch Epsteins rechte Hand, Ghislaine Maxwell, hinter Gefängnismausern angekommen ist, erhöhte sich der Druck auf gewisse Kreise noch einmal deutlich und schon jetzt fürchtet Spencer Kuvin, Anwalt von sieben Missbrauchsopfern, dass auch Maxwell die Haft bis zu ihrer umfassenden Aussage nicht überleben könnte. Wörtlich sagte er gegenüber Epoch Times:

„Ich habe ernste Bedenken, dass sie es nicht lebend aus dem Gefängnis schafft. Genau wie Jeffrey Epstein, ist sie aufgrund dessen, was sie weiß und wen sie belasten kann, ein Ziel. Darüber hinaus sollte sie wegen möglichem Selbstmord unter Beobachtung stehen. Sie ist kein Mensch, der es gewohnt ist, hinter Gittern zu leben.“ (Hollywood und Elite-Pädo-Netzwerke: “Eine große Operation ist im Gange und sie werden ausgeschaltet”).

Ghislaine Maxwell, die am 2. Juni 2020 in ihrem Haus in New Hampshire festgenommen wurde, wo sie sich laut Staatsanwaltschaft seit dem Tod von Epstein versteckt hielt, ist nach Aussage von Spencer Kurvin eine Art Schlüsselfigur, die möglicherweise nicht nur tiefer in die Geschäfte Epsteins verstrickt war, sondern auch mehr weiß als bekannt und dass könnte nach Worten Kurvins der entscheidende Punkt sein, denn Kurvin glaubt, dass sich Maxwell auf ein Deal mit der Staatsanwaltschaft einlässt:

„Ich denke, das wird sie. Ich glaube sicherlich, dass sie Informationen hat, die sie anbieten kann. Ich glaube, dass sie eine Menge Informationen über andere Personen hat. Es ist üblich, Informationen für eine mildere Strafe einzutauschen.“

Dass die US Justiz möglicherweise ein zweites Mal scheitert, davon gehen zur Zeit viele besorgte Beobachter aus, weil Politik und Justiz derartig korrumpiert sind, dass man sich wirklich über nichts mehr wundern muss.

Und noch ein anderer Aspekt kommt erschwerend hinzu: Die Dimension der Geschichte klingt so unglaublich, dass sie in den Augen der überwiegenden Mehrzahl der Bevölkerung nicht wahr sein kann und in der Mainstream-Presse ist die ganze Wahrheit sowieso noch nicht angekommen.

Liest man sich hier durch den Blätterwald, könnte man fast schon auf die dumme Idee kommen und glauben, dass Mitglieder der globalen Elite, nebst Königshäuser, sich gelegentlich nur zur Sommerfrische auf der abgelegenen, idyllischen Insel in der Karibik trafen, dass die vielen Kinder lediglich ein Wellnes-Bonus waren. Die wahren Umstände, dürften bis heute nur wenigen Interessierten bekannt sein, weil sie von den Mainstream Gazetten bewusst unterm Teppich gekehrt werden (Adrenochrom und die gefolterten Kinder aus Untergrundanlagen – führt die Spur auch nach Deutschland? Wurde Hillary Clinton bei einem Folter-Ritual gefilmt? (Videos)).

Wahr aber ist, dass die Liste der VIPs, die mit Epstein und Maxwell in Verbindung standen, länger ist, als der rote Teppich bei der Oscarverleihung. Ex-US Präsident Bill Clinton, Victorias Secret Gründer Les Wexner, Prinz Andrew und sogar Physikgenie Stephen Hawking waren häufige und gern gesehene Gäste in Epsteins Lusttempel – was auch immer sie dort so alles trieben.

Alles oder nichts: Fünf Million Kaution für die Freiheit

An welchem Ort sich Ghislaine Maxwell auch befindet, ihr Leben wird immer in Gefahr sein, solange sie nicht umfassend ausgesagt hat. Ob im Gefängnis oder an einem anderen geheimen Ort, kein Ort ist sicher, wenn mächtige, einflussreiche Persönlichkeiten mit sehr viel Geld ihre Finger im Spiel haben

In einem am Freitag bei Gericht eingereichten Dokument beantragten die Anwälte der 58jährigen, gegen Zahlung von fünf Millionen US Dollar Kaution, die Freilassung ihrer Mandantin, da nach Meinung der Anwälte keine Fluchtgefahr bestehe.

Die Anwälte begründeten ihren Antrag damit, dass Maxwell sich im Gefängnis möglicherweise mit dem Corona-Virus anstecken könnte. Indes befürchten die US Behörden eine mutmaßliche Suizidgefahr bei der Angeklagten, weshalb Maxwell unter besonderer Beobachtung gestellt wurde.

Für den Schutz der Verdächtigen habe das Justizministerium zusätzliche Sicherheitsprotokolle zu den üblichen Auflagen in Kraft gesetzt, heißt es in einem Bericht der Nachrichtenagentur AP. Nach der Verhaftung wurden der 58jährigen Kleidung und Bettlaken weggenommen – seither trägt Maxwell Kleidung aus Papier.

Das mag ganz sicher nicht dem üblichen Lebensstil der britischen Verlegertochter entsprechen, doch sollte es tatsächlich zu einer Verurteilung der 58jährigen kommen, könnten Maxwell noch weitere einschneidende Veränderungen drohen.

Schon lange machen in den Netzmedien Gerüchte die Runde, dass die pädophile Elite nach ihrer Verurteilung möglicherweise wieder auf eine Insel zurückkehrt, die weniger angenehm sein dürfte als die von Sugardaddy Epstein. Im Gespräch ist das Gefangenenlager Guantanamo vor der Küste Kubas (Pädo-Elite & Epstein “Coole Leute” wussten, dass Maxwell Minderjährige für Sex lieferte – Sexvideos mit Prinz Andrew (Video)).

 

Ironisch…

Es scheint, dass Khasoggi und andere Trump-Hasser den Köder genommen haben.

Laut Quellen wollte Melania Trump, als die Verhaftung von Jeffrey Epsteins Mitverschwörerin Ghislaine Maxwell die Nachrichten dominierte, ausdrücklich auf Kindesmisshandlung und Verbrechen gegen Kinder aufmerksam machen.

Und natürlich wurden die Trump-Hasser – wie immer – großartig getrollt.

Der Mainstream wird sich in Zukunft noch viel häufiger mit dem jahrzehntelangen Leid der Kinder auseinandersetzen mögen. Auch wenn Melania Trump das Scribble-Kleid aus einem anderen Grund trug, die tanzenden Kinder in kindlich gehaltenem Design könnten tatsächlich eine Botschaft an die Welt gewesen in Zukunft mehr acht auf die Zukunft unseres Planeten zu geben.

Bleiben sie aufmerksam!

Wenn Sie mehr über die heimlichen Machenschaften der Elite erfahren wollen, dann lesen Sie das brisante Enthüllungsbuch “Illuminatenblut: Die okkulten Rituale der Elite” von Nikolas Pravda, mit einigen Artikeln die bereits von Suchmaschinen zensiert werden.

Am 28. April erschien “Der Hollywood-Code: Kult, Satanismus und Symbolik – Wie Filme und Stars die Menschheit manipulieren” (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel: “Eyes Wide Shut“, warum Stanley Kubrick wirklich sterben musste!

Ein handsigniertes Buch erhalten Sie für Euro 30,- (beide Bücher für Euro 60,-) inkl. Versand bei Zusendung einer Bestellung an: info@pravda-tv.com.

Literatur:

Literatur:

Codex Humanus – Das Buch der Menschlichkeit

Weltverschwörung: Wer sind die wahren Herrscher der Erde?

Whistleblower

Quellen: PublicDomain/Frank Schwede für PRAVDA TV am 14.07.2020

About aikos2309

2 comments on “Epstein Pädo-Netzwerk: Geheimbotschaft für Kinder in Käfigen? Melania Trumps Kleid sorgt für Diskussionen

  1. ist niemanden aufgefallen das melanie trump ein transgender sein könnte ihre ganze statur und der körperbau sprechen für einen mann es gibt viedeos wo sie ihren doch so geliebten mann so was von aggresiv und abwerttend ansieht das hat nix mit liebe zu tun wenn es in solchen kreisen überhaupt liebe gibt ich glaube das ist alles eine fake show und trump spielt eine super rolle und zwar den kampf gegen den tiefen staat ,diese shor ist nur für das volk damit sie das gefühl haben da ist jemand der kämpft .nein so wie es aussieht ist es wieder mal eine lüge und alle glauben es naja am schluss wird sich zeigen wer die wahrheit sagte
    es gibt ein bild im flughafen von denver dort steht ein kleiner blonder junge dem alle waffen in die hand gelegt werden dieser junge ist donald trump der alles in der hand hält dabei gehört er selber dazu das ist nicht mehr zu leugnen, wenn es stimmt aktzeptiere ich es das ich falsch lag doch die fakten sagen was anderes da kämpfen 2 seiten der selben medalie gegeneinander und es gibt kein gut und böse wir leben in einer simulation alles was es an manipulation materialismus bla bla bla gibt dient nur zur ablenkung damit wir uns nicht entwickeln alles egal was es ist alles lüge der mensch braucht nur die natur seine mitmenschen und was zu essen mehr nicht der rest kommt vom miteinander leben und im einklang der natur dadurch und mit dem beschäftigen von spiritueller wissenschaft mehr braucht der mensch nicht keine autos keine arbeit kein geld das alles müll und bringt auser den reichen nix

  2. @robert kriedemann

    Also Melanie Trump ist meines Erachtens auf keinen Fall ein Transgender. Es gibt in allen Schichten hagerere schlanke große Frauen wie es auch kräftigere große Frauen gibt und kleine schlanke und kleine kräftigere Frauen gibt – wie bei Männern auch.

    Sicher gibt es bei Donald Trump auch das eine oder andere zu kritisieren und vielleicht mag er wirklich nicht das Gelbe vom Ei sein, aber von den zur Verfügung stehenden Kandidaten ist er meines Erachtens der einzig wählbare, da alle anderen garantiert elitengesteuert und meines Erachtens linksverortet und auf orwellsche NWO gebürstet sind – womöglich sogar auf Initiierung des Harmageddon in Form des atomaren 3. WKs.

    Gut und Böse, hell und dunkel, alle Gegensätze sind die zwei Seiten derselben Medaille.

    Standesunterschiede, Gier, Machtmissbrauch, etc. gab es auch schon vor Erfindung des Geldes als Ersatz für den Warentauschhandel.
    Die Gauner dieser Welt haben sich auch da schon bereichert, belogen und betrogen, Kriege angezettelt und geführt, etc. etc. etc..
    Die Menschen sind so wie sie sind meines Erachtens von ihren Erschaffern/Machern so programmiert und laufen in dieser Schleife seitdem rund – nur die Bühnen ändern sich im Laufe der vor allem technischen Entwicklung.
    Im Grunde wissen Sie und ich und vielleicht noch andere vernunftbegabte weise gute Menschen, was der Mensch wirklich braucht – aber war es nicht schon immer nur ein Wunschtraum, weil die Menschen mehrheitlich nunmal anders gestrickt sind?

    Die Masse der Menschen giert und giert und giert und insbesondere zwei Religionen benutzen meines Erachtens ihre Religion als Alibi, als Rechtfertigung, im angeblichen Auftrag ihres jeweiligen vermeintlich einzigen und einzig wahren Gottes alle Anders- und Nichtgläubigen zu Nichtmenschen zu degradieren, parasitär auszubeuten, zu erobern, zu unterwerfen, notfalls zu foltern, zu meucheln, zu vergewaltigen etc. etc. etc..

    Doch auch nicht religiöse VerbrecherInnen gibt es zu Hauf über den gesamten Erdball – die M.f.a jeglicher Couleur hat die Menschheit im Griff, Korruption, Kollaboration, usw. usw. usw..
    Solange rd. 90 % der Weltbevölkerung über den gesamten Erdball in diesem niederen Bewusstsein verharrt -unabhängig von linkshirngesteuerter technokratischer Entwicklung (die Weisheit sitzt in der rechten Gehirnhälfte in Verbindung mit dem Herzen)- läuft es wie es seit der Erschaffung des Menschen, im Grunde seit der Urspaltung, läuft.

    Da liegt irgendwie der Deckel drauf, der die Erkenntnis und Bewusstwerdung der Menschen und womöglich auch anderen Zivilisationen des Alls begrenzt/deckelt.

    Wer hält den Deckel drauf? – Da alles EINS ist, können es nur Teilpersönlichkeiten des EINEN sein, die Angst davor haben, dass der Deckel/der Schleier gehoben wird.

    LG,
    Elisabeth

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.