Seltsame Kreatur mit „menschenähnlichen Armen“ verwirrt das Internet (Video)

Teile die Wahrheit!
  •  
  •  
  •  
  •  
  • 7
  •  
  •  
  •  
  •  

Diese Aufnahmen machen derzeit die Runde im Netz: User rätseln, was für eine Kreatur mit diesen seltsamen Gliedmaßen im Bundesstaat Nevada auf Video eingefangen wurde.

Eine US-Amerikanerin hat auf Tiktok die kurze Aufnahme einer unnatürlichen echsenartigen Kreatur geteilt. Zwar wurde das Video millionenfach angesehen und tausende Male kommentiert. Doch es gibt dennoch keine endgültige Antwort, um was für eine Spezies es sich handeln könnte.

Aliensichtung oder Plastikspielzeug: Eine Tiktok-Nutzerin hat vergangene Woche ein mittlerweile virales Video geteilt. Darin ist eine ungewöhnliche, etwa handtellergroße, Kreatur an einem Felsen hängend zu sehen.

Sie ähnelt einer Echse, hat aber unnatürlich lange Arme und Beine und menschenähnliche Finger und Zehen. Ihre dunkle Haut ist übersät mit steingrauen Flecken, die sich leicht wölben.

In dem nur wenige Sekunden andauernden Clip, der mit einer Coverversion des mystisch klingenden Liedes “Ameno” unterlegt ist, bewegt sich die Kreatur nicht einen Millimeter. Es sind auch keine Augen zu sehen oder gar ein Mund. Deshalb wird in tausenden Kommentaren gerätselt, ob es sich dabei um eine neuentdeckte Spezies handelt oder doch nur um ein Plastikspielzeug.

Hoffentlich ist sie nicht real

Die TikTok-Nutzerin “stinkeyescrappy”, die das Video hochgeladen hat, scheint auch nicht mehr zu wissen. Denn in der Videobeschreibung stellt sie die Frage: “Hoffentlich kann mir jemand dabei helfen, diese kleine Kreatur näher zu bestimmen.”

Bis Donnerstag wurde das Video über 2,7 Millionen Mal angesehen und über 16.000 Mal kommentiert. Die Kommentare klingen dabei vielfach so: “Bitte, ich flehe dich an: Sag mir, dass diese Kreatur nicht real ist.” Oder: “Bitte bring mein Wissenschaftsprojekt zu mir zurück. Oder wir werden dich finden.” (Seltsame Kreatur an mexikanischen Strand gespült)

Trotz Googlesuche kein Hinweis

Andere Nutzerinnen und Nutzer gingen jedoch ernsthafter an die Frage heran und bemühten tatsächlich die Googlesuche, um die Echsen-Spezies näher zu bestimmen – fanden aber keinen Hinweis (Netz rätselt über die Herkunft von mysteriösem Riesenskelett).

Auch nicht, als die Urheberin stinkeyescrappy den Ort ihrer Sichtung verriet: Boulder City, eine Stadt im US-Bundesstaat Nevada. Da hieß es dann im Kommentarbereich: “Ich bin wieder zurück von meiner Recherche, habe aber leider keine Antwort in Google gefunden.”

Was allerdings bislang niemand bedacht hat: Nicht weit entfernt, in der Wüste Nevadas und damit nah am Fundort der Kreatur, liegt das militärische Sperrgebiet “Area 51”. Ein weltbekannter Ort, der immer wieder in der Popkultur auftaucht (Mann filmt kuriose Kreatur in den Schweizer Alpen (Video)).

Dort hat angeblich das US-amerikanische Verteidigungsministerium seit 1947 außerirdische Lebensformen erforscht. Vielleicht noch immer? (Mysteriöse Kreatur: Der Fresno-Nightcrawler – ein armloser, gesichtsloser, zweibeiniger Kryptid (Videos))

Literatur:

Verborgene Wesen: Kryptozoologische Anthologie

Einhorn, Phönix, Drache: Woher unsere Fabeltiere kommen

Nessie – Das Ungeheuer von Loch Ness: Monster, Mythen, Mutationen

Video:

Quellen: PublicDomain/yahoo.com am 11.07.2020

About aikos2309

4 comments on “Seltsame Kreatur mit „menschenähnlichen Armen“ verwirrt das Internet (Video)

  1. Eindeutig und 100% ein Gummispielzeug mit Drahtskelett. Gibt es jedes Jahr auf dem Johannismarkt für kleines Geld zu kaufen. Kommt aus China und es gibt verschiedene Modelle, auch Spinnen und Schlangen, etc. Hatte ich früher auch mal eines.
    Was mich erschreckt, daß anscheinend “millionenfach” (Zitat) die Menschen nicht mehr fähig sind zu analysieren, und wohl auch an Erfahrung in Tierbeobachtung mangelt es:
    sieht man sich die Beugungen der Extremitäten an, so stellt man fest, daß es wohl an jedem Arm eine unterschiedliche Anzahl an Gelenken hat, die zudem noch an verschiedenen Stellen sitzen. Die Beine sehen nicht viel besser aus.
    Zumal wäre es jedem Geschöpf, mit so einer Gelenksanatomie unmöglich zu klettern, bzw. zu überleben, auch noch ohne Augen (lach).
    Bei uns konnte man damals maximal 6 jährige damit erschrecken. Soviel zur Devolution.

    1. Sehe ich auch so Achim.
      Man kann genau sehen das es Gummieglieder mit Draht innen sind, daher sehen die Beine auch so gebogen aus.

  2. Hallo !

    Na erstmal Kryptozoologie !

    Dann bedenken ,dass Salamander und Molche ,Erstpriorität in Sachen ,Nachwachsende Organe in der Forschung haben !

    Dann Kinderspielzeug !

    by I

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.