Corona-Schwindel – Daran erkennst du eine echte Pandemie

Teile die Wahrheit!
  •  
  • 1
  •  
  •  
  • 11
  •  
  •  
  •  
  •  

Lügen, wohin man schaut. Es wird in diesen Zeiten hemmungslos gelogen, bis sich die Balken biegen. Jeden Tag ein neuer Unsinn. Nichts davon ist wissenschaftlich belegbar und haltbar.

Es gibt keinen Nachweis für Viren. Entweder die Bilder, die man uns zeigt sind gemalt (in früheren Zeiten), oder computergeneriert (in der heutigen Zeit). Es gibt kein Bild eines echten Virus. Recherchiert man tiefer, dann stellt man fest: Alles Fake. Alles gelogen. Nichts ist wahr. Ein Gastartikel der Redaktion Metropolnews/Metropolchronicles

Die 100.000 Euro-Wette – Drosten reagiert nicht?

Der Medizinjournalist Hans U. P. Tolzin (Impfkritik) verspricht demjenigen 100.000 Euro, der ihm folgenden Nachweis bringt:

… an denjenigen, der mir eine wissenschaftliche Publikation über einen erfolgreichen Ansteckungsversuch mit dem spezifischen SARS-CoV-2 vorlegen kann. Der Ansteckungsversuch muss bei den Versuchspersonen zuverlässig zu Atemwegserkrankungen geführt haben.

https://www.impfkritik.de/pressespiegel/2020032201.html

Dass sich Corona-Experte Dr. Drosten, diese 100.000 Euro nicht abholt und damit ein weltweites Signal setzt, spricht Bände und zeigt die ganze Tragweite des Schwindels. Er ist  der Experte, der den Test entwickelt hat. Er könnte sich doch wohl am Schnellsten die 100.000 Euro holen und diese bspw. an eine nachgewiesene wohltätige Organisation spenden. Die Wucht dieser Message, wäre gewaltig und würde alle Kritiker zum Schweigen bringen (Nach der Pandemie – alle Politiker in den Knast?).

Die Agenda

Alles folgt einer klar erkennbaren Agenda. Da verwundert es nicht, dass Meldungen auftauchen, die WHO würde ganze Regierungen bezahlen wenn sie einen Lockdown verhängen. Aktuell in Weißrussland, dessen Präsident das Angebot von vielen Millionen angeblich ablehnte.

Die Masken, das tödliche Virus und die Schutzausrüstung

Es gibt Hochsicherheitslabore auch in der BRD. Hier forschen Wissenschaftler an den tödlichsten Bakterien, die die Menschheit kennt. Diese Forscher tragen komplett geschlossene Anzugsysteme mit Sauerstoffzufuhr. Seit Corona können diese Wissenschaftler sich gefahrlos ein von der Oma gehäkeltes Lätzchen vors Gesicht hängen. Dieser riesige Aufwand in den Laboren ist nicht notwendig. Das Selbstgehäkelte schützt offenbar vor dem angeblich tödlichsten Virus der Menschheit.

Die Masken sind das wichtigste Utensil, damit die Menschen den größten Schwindel aller Zeiten wahrnehmen und glauben. Ohne dieses sichtbare Zeichen würde niemand diesen weltweiten Riesenbetrug ernst nehmen (Corona – die gekaufte Pandemie).

Die Medien-Pandemie

Es gibt keine objektiven Anzeichen für eine Pandemie. Die Corona-Hysterie wurde in den Medien gestartet und findet in den Medien statt. Die Politik und die Hintergrundkräfte wie die WHO, befeuern diesen Angriff auf die Menschheit beinahe jeden Tag.

Die Horrormeldungen vom März stellten sich im Nachhinein als Schwindel heraus. Die vorhergesagten 100.000en von Toten und die Millionen Infizierten blieben aus.

Die Todeswelle aus Italien, die noch im April zu uns herüberschwappen sollte und weswegen sich Krankenhäuser auf den Katastrophenfall vorbereiteten, kam nicht. Fakebilder von Särgen und angeblichen Intensivstationen mit Patienten wurden sehr schnell entlarvt.

Ein Auf und ein Ab an positiven und negativen Meldungen quält die Menschen seitdem in der BRD.

Ohne die Medien könnten die Bürger nicht in einem solchen Maße angelogen werden. Damit machen sich die Medien mitschuldig an den kriminellen Aktivitäten gegen die Menschen weltweit.

Würde diese Pandemie real existieren, dann hätten wir eine völlig andere Situation. Und nun haben wir uns gefragt, was wäre wenn diese Pandemie echt wäre?

In der Bibel steht: Die Wahrheit ist ein scharfes Schwert. Sie wird herauskommen (Virologen rätseln über niedrige Todeszahlen: Mutiert Coronavirus zum Schnupfen? »Hätten wir gewusst, was wir jetzt wissen, hätten wir keinen Lockdown gemacht«).

Was sind die Anzeichen einer echten Pandemie?

1. Krankenhäuser sind überfüllt

Die Krankenhäuser sind überfüllt. Angestellte berichten in den sozialen Medien über Tote und Sterbende. Handyvideos und Bilder belegen die Situation eindrucksvoll. Die Zahl der Infizierten und Toten wäre sehr hoch und ständig steigend.

Stattdessen in der Realität

Die Krankenhäuser leer. Es gibt keine überfüllten Intensivstationen. Keine überlasteten Ärzte und Schwestern. Keine Videos und Bilder von Sterbenden oder Toten. Kurzarbeit und leere Intensivbetten. Schon zu Beginn der Schwindel-Pandemie zeigten YouTuber die Realität vor und in den Krankenhäusern. Die verschobenen Operationen und die Folgen daraus, sind noch lange nicht aufgearbeitet.

2. Bestattungsunternehmen arbeiten im Akkord

Bestattungsunternehmen arbeiten rund um die Uhr. Bilder von Särgen, die abtransportiert werden, sind überall zu sehen. Die Medien überschlagen sich mit den Berichten und Bildern von Särgen mit tausenden von Toten. Diese Unternehmen müssten Mitarbeiter einstellen um die Flut zu bewältigen.

Stattdessen in der Realität

Bestattungsunternehmen melden Kurzarbeit an und beantragen Coronahilfen. Deutlicher kann man es nicht darstellen.

Auszug aus der FAZ vom 20.07.18:59 Uhr

Bestatter in Kurzarbeit? Ausgerechnet zur Corona-Zeit? Was wie ein makaberer Scherz klingt, ist für das Bestattungsunternehmen Frye in Frankfurt bittere Realität. Den Familienbetrieb mit zwei Standorten gibt es seit 1971, so schleppend wie derzeit sind die Geschäfte lange nicht mehr gelaufen. „Es versterben viel weniger Menschen als sonst“, sagt Inhaberin Karin Frye. „So schön das ist, für uns bedeutet es schlimme Einbußen.“

https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/unternehmen/zu-wenige-beerdigungen-bestatter-in-kurzarbeit-16865665.html

3. Die Anzahl der Toten explodiert

Die Zahlen der gemeldeten Toten sind echt und ständig steigend

Stattdessen in der Realität

Zahlen von Toten und Infizierten müssen künstlich hochgeredet werden. Am Beginn zählte man die Infizierten und vergass die Gesunden wieder abzuziehen. So kam man auf hohe Infiziertenzahlen. RKI und WHO melden seit Monaten ein Auf und Ab der Zahlen. Allerdings ohne Belege. Der PCR-Test gilt inzwischen als eine sehr umstrittene Methode mit einer False/Positive- Rate von 50%. Damit ist die Aussagekraft nahe Null („Nächster Lockdown bereits beschlossen“ – Sensations-Video sorgt für Wirbel).

4. Viele unabhängige Experten, Virologen, Epidemologen arbeiten zusammen

Sie alle hätten ein Ziel: Die Rettung der Menschheit. Informationen würden global ausgetauscht werden. Es käme zu gemeinsamen Pressekonferenzen. Die Besten der Besten würden alle an einem Strang ziehen.

Stattdessen in der Realität

Eine sehr große Anzahl von anerkannten Spezialisten finden sich in Kreisen zusammen, um gegen die Coronamaßnahmen zu kämpfen. Die Welle geht bis zu den Hausärzten, die sich in YouTube deutlich gegen den Kurs der Regierung stellen.

Die Regierung vertraut einem abhängigen Experten, der auf der Gehaltsliste der WHO und damit indirekt Bill Gates steht. Zudem hat Dr. Drosten bereits bei der Schweinegrippe 2009 eindrucksvoll unter Beweis gestellt, was seine apokalyptischen Vorhersagen wert sind.

5. Die Toten sterben nachweislich an Corona

Junge Menschen und Lebensältere sterben direkt am Corona-Virus. Jede Obduktion bestätigt dies.

Stattdessen in der Realität

Der überwältigende Anteil an Toten starb, wenn überhaupt, mit Corona. Das bedeutet, dass es sich um Menschen mit teils schweren Vorerkrankungen handelt. Zusätzlich häufen sich die Berichte in denen es heisst, man würde Ärzten Provisonen zahlen falls sie als Todesursachen Corona angeben.

6. Sondersendungen und Berichte in den Medien rund um die Uhr

Eine Sondersendung jagt die andere. Liveberichte vor den Krankenhäusern. Interview mit Intensivmedizinern, mit Krankenschwestern, mit Angehörigen und mit Genesenen.

Trauerfeiern werden übertragen. Die gesamte Welt wäre in einem Schockzustand.

Stattdessen in der Realität

Nichts.

7. Jeder hätte Infizierte und Tote in seinem Umfeld

Stattdessen in der Realität

So gut wie Nichts. Kaum jemand hat in seinem Umfeld einen Infizierten, geschweige denn einen Toten.

8. Menschen in Todesangst tragen freiwillig die Maske und bleiben zu Hause

Jeder trägt freiwillig eine Maske. Es ist nicht notwendig die Menschen mit Gewalt, sozialem Druck und Geldstrafen dazu zu nötigen.

Stattdessen in der Realität

Verordneter Maskenzwang. Geldstrafen. Security an Lebensmittelmärkten um den Zwang durchzusetzen. Geschäftsführer und Mitarbeiter spielen sich aus Angst und mangelndem Wissen, als Herrschende mit Machtbefugnis auf. Bürger drangsalieren sich gegenseitig. Die objektiven Fakten will kaum jemand wahrhaben.

9. Überall wären Notzelte eingerichtet

An den zentralen Plätzen, hätte man Notzelte und Testmöglichkeiten eingerichtet. So wie man es noch im März/April in vielen Städten in der BRD versucht hatte.

Stattdessen in der Realität

Keine Notzelte, die überfüllt sind. Die schnell und mit Steuergeld in vielen deutschen Städten errichteten Notzelte waren und sind leer.

10. Jeder würde sich freiwillig testen lassen

Bei einer echten Pandemie und tausenden von Toten jeden Tag, würden sich alle Menschen freiwillig testen lassen.

Stattdessen in der Realität

Testzwang für Reiserückkehrer. Ständig bringt die Politik das Thema Testzwang ins Spiel.

11. Patienten die die Arztpraxen überfüllen

Menschen in Angst und Panik würden die Praxen der Hausärzte sprichwörtlich stürmen. Sie wären in Todesangst. Die Praxen wären hemmungslos überfüllt und überfordert.

Medizinskandal Alterung Codex Humanus - Das Buch der Menschlichkeit Medizinskandal Krebs

Stattdessen in der Realität

Keine großflächige Panik und Angst. Die Hauptangst wird über die Medien gesteuert. Praxen sind nicht überfüllt.

12. Milliardengewinne durch Geschäfte im Hintergrund

Es gäbe Transparenz und Ehrlichkeit. Weder die Politik, Medien noch die Pharmaindustrie hätte es notwendig die Menschen so auszutricksen und im Hintergrund Geschäfte abzuschliessen.

Stattdessen in der Realität

Impfhersteller Gates lauert seit Monaten auf die Gelegenheit die gesamte Menschheit durchzuimpfen. Abgesehen von den zu erwartenden globalen Impfschäden, ist dies ein Geschäft mit gigantischen Gewinnsummen. Im öffentlich-rechtlichen TV gab man Gates minutenlang die Gelegenheit zur besten Sendezeit seine menschenverachtenden Theorien zu verbreiten.

13. Die Pandemie wird immer wieder verlängert

Eine echte Pandemie dauert und ist dann nach erfolgreicher Bekämpfung oder auf natürlichem Weg beendet.

Stattdessen in der Realität

 

Durch immer neue Behauptungen, Erkenntnissen und teils abstrusen Annahmen, wird diese Pandemie medial künstlich in die Länge gezogen. Aus der angeblich tödlichen Krankheit, soll nun ein Riesengeschäft zum Schaden aller Menschen gemacht werden.

14. Politik beruhigt die Bürger

Wäre die Politik auf Seiten der Bürger, dann würden Regierung und Opposition die Bürger beruhigen und Hoffnung verbreiten. Es gäbe Unterstützung in jeglicher Form.

Stattdessen in der Realität

Die Politik gibt sich alle Mühe, diesen unglaublichen Angstporno am Leben zu erhalten. Immer neue Angstszenarien werden aufgemacht.

15. Alle Schulen und Kindergärten sind geschlossen

Niemand käme auf die Idee Schulen und Kindergärten aufzumachen. Und mit einem Stoff-Fetzen ein angebliches Virus bekämpfen zu wollen.

Stattdessen in der Realität

Kinder werden gezwungen dieses Unterdrückungssymbol zu tragen. Die Schäden, die auf die Gesellschaft zu kommen werden, sind laut Expertenmeinung immens.

Durch die Gift-Rückatmung und das feuchte Milieu vor dem Mund, bilden sich hinter der Maske Gifte und Bakterien. Diese werden wieder rück-geatmet. Eine sehr gefährliche und medizinisch fragwürdige Methode.

Wer sein Kind liebt, verhindert das Tragen dieser Bakterienschleuder. Erklärungen findet man dazu unterschriftsfertig im Netz oder in Telegramgruppen.

Wenn Sie mehr über die heimlichen Machenschaften der Elite erfahren wollen, dann lesen Sie das brisante Enthüllungsbuch “Illuminatenblut: Die okkulten Rituale der Elite” von Nikolas Pravda, mit einigen Artikeln die bereits von Suchmaschinen zensiert werden.

Am 28. April erschien “Der Hollywood-Code: Kult, Satanismus und Symbolik – Wie Filme und Stars die Menschheit manipulieren” (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel: “Die Rache der 12 Monkeys, Contagion und das Coronavirus, oder wie aus Fiktion Realität wird“, warum Stanley Kubrick wirklich sterben musste!

Ein handsigniertes Buch erhalten Sie für Euro 30,- (beide Bücher für Euro 60,-) inkl. Versand bei Zusendung einer Bestellung an: info@pravda-tv.com.

Literatur:

Codex Humanus – Das Buch der Menschlichkeit

Weltverschwörung: Wer sind die wahren Herrscher der Erde?

Whistleblower

Quellen: PublicDomain/metropolnews.info am 01.09.2020

About aikos2309

One thought on “Corona-Schwindel – Daran erkennst du eine echte Pandemie

  1. Man braucht sich ja nur den Verlauf echter grasierender Seuchen in der Geschichte anzuschauen – dann wird doch klar, was los ist.

    Doch es sind nicht nur die MSM – es sind auch die des selbständigen Denkens entwöhnten Menschen – mehrheitlich offenbar unfähig ihre sie direkt umgebende Realität wahrzunehmen.

    Einem selbständigen Menschen noch gesunden Menschenverstandes kann man doch so einen Müll nicht beibringen – der/die hat doch noch die Augen offen und sieht was los ist bzw. nicht los ist diesbezüglich und bringt das auf den richtigen Nenner.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.