Gesundheit: Kalzium und Magnesium – warum ist die Sango Koralle so wertvoll für uns?

Teile die Wahrheit!
  •  
  • 1
  •  
  •  
  • 6
  •  
  •  
  •  
  •  

Die Sango Koralle ist eine Steinkoralle ursprünglich von der japanischen Insel Okinawa, der „Insel der Hundertjährigen”. Heute gibt es eine qualitativ gleichwertige Fundstelle auf der Karibik-Insel Hispaniola.

Es werden ausnahmslos Korallengerüste von nicht mehr lebenden Korallen verwendet, damit kein Bestand gefährdet wird!

Die Sango Koralle ist die einzige unter zahlreichen Korallenarten, die einen nachweisli­chen ernährungstherapeutischen Nutzen für den Menschen besitzt.

Der Grund, warum sie eine vortreffliche Nahrungsergänzung darstellt, ist, dass sie neben 70 Mineralien und Spurenelementen im natürlichen Verbund die beiden wichtigsten basischen Mineralstoffe Kalzium und Magnesium in sehr hohen Mengen enthält – und dies in ionisierter, d.h. in kleinster ungebundener Form, woraus eine außerordentliche Bioverfügbarkeit resultiert.

Zusätzlich liegt das Kalzium und Magnesium in einem optimalen Mengenverhältnis von 2:1 zueinander vor, was die vollständige Aufnahme des Kalziums im Darm sicherstellt.

Warum ist die Sango Koralle so wertvoll für uns?

Natürliche Mineralstoffe im organischen Verbund sind elementarer Bestandteil des Kör­pers und unerlässlich für körperliche Gesundheit, da sie an nahezu allen biochemischen und -physikalischen Prozesse teilhaben.

Vor allem natürliches Magnesium und Kalzium tragen maßgeblich zum Stoffwechsel bei, indem sie für die die Energiegewinnung (ATP) und Fettverbrennung, Regulierung des Blutdruckes, Aktivierung von Vitamin D3, Bildung von zahlreichen Enzymen und Hormo­nen und für die Erregbarkeit von Nerven und Muskeln zuständig sind.

Bioaktive Mineralien in Begleitung zahlreicher Spurenelemente sind zudem unerlässlich für die Regulierung des Wasser-, des Elektrolyt- und Säure-Basen-Haushaltes und sogar essentiell für die Verwertung von Vitaminen, weil sie diesen als Trägersubstanz, sog. Car-rier-Moleküle, dienen (Sango Meeres Koralle: Das Mineralstoffwunder in Perfektion).

Darüber hinaus neutralisieren („unschädlich machen”) basische Mineralstoffe saure Stoffwechselrückstände, die Säuren, die aus der Energiegewinnung aus Kohlenhydraten, Fetten und Eiweiß entstehen. Neutralisierte Säuren können auf diese Weise ausgeschie­den werden, bevor sie krankmachende Ablagerungen, sog. Schlacken, im Körper bilden.

Weiterhin lösen bioaktive Mineralien bereits abgelagerte Säureschlacken im Körper und helfen mit, giftige Substanzen, die wir unweigerlich über die Nahrung und durch Umwelt­einflüsse täglich aufnehmen, unschädlich zu machen und auszuleiten. Mineralien sind auch an der Ausleitung von Schwermetallen aus dem Organismus beteiligt.

Die Sango Koralle als hochwertige und vollkommen natürliche Nahrungsergänzung mit ihrem außerordentlichen Anteil der basischen Mineralien Kalzium und Magnesium sowie der weiteren 70 Mineralien und Spurenelementen stellt daher einen extrem hohen ge­sundheitlichen Nutzen dar – gerade auch im Hinblick auf die moderne Ernährungs-, Um­welt- und Lebenssituation, die mit der Säure- und Toxinbelastung einen größeren Bedarf an Mineralien und Spurenelementen verlangt.

Aufgrund der Natürlichkeit der Sango Koralle sowie der günstigen Mengenverhältnisse ihrer Mineralien und Spurenelementen zueinander, welche dem des menschlichen Ske­letts sehr ähnelt, ist Sie mit einer Bioverfügbarkeit von ca. 90 Prozent allen anderen Nah­rungsergänzungen auf Mineralienbasis überlegen.

Viele herkömmliche Mineralstoffpräparate, z.B. aus der Drogerie oder Apotheke, beste­hen ausschließlich oder überwiegend aus Mineralien mit einem anorganischen Verbund, z.B. Kalziumcarbonat, welche der Körper lediglich zu vier Prozent verwerten und darüber hinaus nicht in die Mineraliendepots einlagern kann. Das gleiche gilt für Mineralwasser. Die Mineralstoffe im Wasser sind nicht bioverfügbar.

Die ionisierte Form der Mineralien in der Sango Koralle ist identisch mit den Mineralien aus rohen pflanzlichen Lebensmitteln, weshalb die Sango Koralle zur Remineralisierung, d.h. zum Auffüllen der körpereigenen Mineralienspeicher, beispielsweise des Knochenge­webes oder der Depots in Organen wie Nieren und Leber, bestens geeignet ist.

Codex Humanus - Das Buch der Menschlichkeit

Knochenschwund (Osteoporose) hat seine Ursache in einem Mangel an bioverfügbaren Mineralien. Ebenso wie Nieren- und Lebererkrankungen, die wegen des bekannten Mine­ralstoff-Defizits sowie der großen Säure- und Toxinbelastung weit verbreitet sind.

Ein Mangel an Mineralien ist mitverantwortlich für viele gesundheitliche Beschwerden, Befindlichkeitsstörungen und Leistungsschwäche. Zudem begünstigt er die Entstehung von Degenerationserkrankungen der verschiedensten Art. Untersuchungen und Studien zur Wirkung der pulverisierten Sango Koralle als Nahrungsergänzung belegen deren ge­sundheitsförderlichen Eigenschaften.

Die Bedeutung von natürlichem Kalzium und Magnesium, den Leitmineralien unseres Körpers:

Kalzium …

⦁ ist der am häufigsten vorkommende Mineralstoff im Körper (ca. 1,5 kg)

⦁ transportiert zahlreiche Nährstoffe in den Körper

⦁ dient zum Aufbau von Köpersubstanz, vor allem von Knochen und Zähnen

⦁ wirkt entzündungshemmend und antiallergisch

⦁ aktiviert Hormone und zahlreiche Enzyme, die Stoffwechselkatalysatoren

⦁ beschleunigt Alterungsprozesse, wenn ein Kalziummangel herrscht

⦁ dient der Erregung von Muskeln und Nerven und stabilisiert die Herztätigkeit

⦁ beeinflusst die Blutgerinnung und den Blutdruck positiv

Medizinskandal Alterung

Magnesium …

⦁ ist eine Schlüsselsubstanz der biologischen Energieübertragung.

⦁ aktiviert über 300 Enzyme und Vitamin D.

⦁ ist unerlässlich für die Bildung von ATP-Energie in der Zelle.

⦁ beteiligt sich an der Knochenmineralisierung, da sich 70 Prozent des Magnesiums in unseren Knochen befindet.

⦁ ist unentbehrlich für die Funktion von Nerven und Muskeln.

⦁ unterstützt die Energiegewinnung und Fettverbrennung.

⦁ stärkt das Immunsystem, sorgt für eine vermehrte Bildung von Antikörpern

Unzureichendes Vitamin K2 bewirkt “Calcium-Paradoxon”

Wenn der Körper über ausreichend Vitamin K2 verfügt, wird Calcium dorthin geleitet, wo es benötigt wird, und von dort ferngehalten, wo es nicht benötigt wird.

Unzureichendes Vitamin K2 kann jedoch zu dem sogenannten „Calcium-Paradoxon“ führen: Die Knochen erhalten zu wenig Calcium (wodurch sie schwach und brüchig werden), da sich überschüssiges Calcium in den Arterien und Blutgefäßen ablagert (was sie steif und unelastisch macht).

Fazit

Die ausschlaggebende Bedeutung hoch dosierter Sango-Mineralien liegt in unsere ernährungsphysiologischen Mangelgesellschaft in der Alkalisierung von Blut, Gewebe und Körperflüssigkeiten.

Ein ausbalancierter Säure-Basen­ Haushalt ist das wichtigste Kriterium für die Grundregulation des Körpers und somit die maßgebende Voraussetzung für Gesundheit, Leistung und Wohlbefin­den!

Literatur:

Codex Humans – Das Buch der Menschlichkeit

Magnesiumöl

Zechstein Inside MagnesiumÖl Magnesiumchlorid Natursole 1000ml inklusiv Sprühflasche aus Glas 100ml

Transdermale Magnesiumtherapie

Quellen: PublicDomain/selbstheilung-online.com am 23.11.2020

About aikos2309

2 comments on “Gesundheit: Kalzium und Magnesium – warum ist die Sango Koralle so wertvoll für uns?

  1. Osteoporose hat mit einseitiger Belastung der Gelenke und somit mit mangelden bzw. falschen Bewegung zu tun. Und Nieren und Lebererkrankungen haben in erster Linie mit falschem überbelasteten Wasser zu tun. Wenn das überbeladene Wasser keine Mineralien mehr aufnehmen und sie führen kann, könnt Ihr alle Eure Nahrungsergänzugsmitteln sonst wohin schmieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.