Kennedys letzter Kampf und die Trump-Karte: Weltraumkooperation gegen den Tiefen Staat (Video)

Teile die Wahrheit!
  •  
  • 0
  •  
  •  
  • 12
  •  
  •  
  •  
  •  

Am 12. November 1963 erzielte Präsident John F. Kennedy eine mutige Einigung mit dem sowjetischen Führer Nikita Chruschtschow: gemeinsame Mondmissionen zur Beendigung des Kalten Krieges.

Während Kennedys Rede vor den Vereinten Nationen vom 20. September 1963, in der die Sowjets aufgefordert wurden, bei gemeinsamen Weltraummissionen und einer Mondlandung zusammenzuarbeiten, eine bekannte historische Tatsache ist, ist Chruschtschows Akzeptanz weniger als zwei Monate später den meisten praktisch unbekannt.

Kennedys Bitte und die anschließende Vereinbarung mit Chruschtschow waren weit mehr als ein Versuch, die Spannungen im Kalten Krieg über die zunehmende Zahl von Atomwaffen, die von den USA und den Sowjets gebaut wurden, zu beenden.

Kennedy versuchte mutig, die Blockade des Tiefen Staates zu beenden, um klassifizierte UFO-bezogene Technologien freizugeben, die weltweite Fortschritte auslösen könnten.

Am 28. Juni 1961 sandte Präsident Kennedy ein streng geheimes nationales Sicherheitsmemorandum, in dem er seinen CIA-Direktor Allen Dulles aufforderte, eine „Überprüfung der MJ-12-Geheimdienstoperationen im Zusammenhang mit psychologischen Kriegsplänen des Kalten Krieges“ vorzubereiten.

Kennedy verwies auf eine Interagenten-Kontrollgruppe namens Majestic 12, die am 24. September 1947 heimlich eingerichtet worden war, um die UFO-bezogenen Probleme und Technologien zu verwalten. Diese Behörde stellte MJ-12 zu dieser Zeit in den Kern des Tiefen Staates in den USA.

Während Kennedys Memorandum vom 28. Juni nicht offiziell freigegeben wurde, bestätigt die fachmännische Prüfung des durchgesickerten Dokuments seine Echtheit.

Dulles‘ Antwort auf Kennedys Memorandum wird in einem anderen durchgesickerten streng geheimen Dokument enthüllt, das am 5. November 1961 veröffentlicht wurde. Dulles‘ Antwort gibt einen Überblick über die MJ-12-Aktivitäten in Bezug auf psychologische Aktivitäten, von denen er bestätigt, dass sie das UFO-Problem betreffen.

Es beschreibt UFOs als Teil der „sowjetischen Propaganda“, die „Misstrauen gegenüber der Regierung verbreiten“ soll (Donald Trump, die Space Force und die Sache mit Star Trek – was uns die Weltraumarmee über unsere Zukunft verrät (Videos)).

In Dulles ‚Brief wird anerkannt, dass es möglich ist, dass einige „UFO-Fälle nicht terrestrischen Ursprungs sind“, aber diese „keine physische Bedrohung für die nationale Verteidigung darstellen“. In Dulles ‚Brief heißt es vor allem: „Aus Sicherheitsgründen kann ich keine relevanten Daten zu einigen der sensibleren Aspekte von MJ-12-Aktivitäten preisgeben.“ (Seltsame Enthüllungen über den Pseudo-„Whistleblower“ Corey Goode (Videos)).

Was Kennedy nicht wusste, war, dass Dulles nicht nur seinen Antrag ablehnte und seine anderen Bemühungen, die Autorität des Präsidenten über MJ-12-Operationen und UFOs geltend zu machen, blockierte, sondern MJ-12 im Oktober 1961 acht Richtlinien herausgab. Die Richtlinien genehmigten die Amtsenthebung von Mitgliedern der Kennedy-Administration, wenn sie die MJ-12-Operationen bedrohten.

2013 dokumentiere der Buchautor Michael Salla Kennedys mehrfache Bemühungen, die Autorität des Präsidenten über die MJ-12-Gruppe geltend zu machen, und klassifizierte UFO-Dateien. Kurz gesagt, nachdem Kennedy seine bahnbrechende Vereinbarung mit Chruschtschow über gemeinsame Weltraum- und Mondmissionen getroffen hatte, setzte der Leiter der CIA-Abteilung für Spionageabwehr, James Jesus Angleton, eine der MJ-12-Richtlinien um, die die Abberufung politischer Persönlichkeiten aus dem Amt genehmigten.

Die extremste der acht MJ-12-Richtlinien war eine kryptische Ermordungsermächtigung:

Entwurf – Richtlinie zum Projektumfeld – Wenn die Bedingungen für das Wachstum unserer Umwelt nicht mehr förderlich sind und Washington nicht weiter beeinflusst werden kann, fehlt dem Wetter jeglicher Niederschlag… es sollte nass sein.

Dr. Robert Wood, der führende Experte für die Analyse von MJ-12-Dokumenten mit forensischen Methoden, ist zu dem Schluss gekommen, dass es sich bei dem verbrannten Dokument um eine Attentatsrichtlinie handelt. Er weist darauf hin, dass der kryptische Ausdruck „es sollte nass sein“ aus Russland stammt, wo der Ausdruck „nasse Arbeiten“ oder „nasse Angelegenheiten“ jemanden bezeichnet, der getötet wurde und von Blut durchtränkt ist.

Die Umsetzung von Project Environment führte zu Kennedys sehr öffentlichem Attentat und war eine klare Warnung an andere politische Führer, den Tiefen Staat nicht herauszufordern.

Die MJ-12-Gruppe wollte keine Zusammenarbeit zwischen den USA und Russland im Weltraum, da dies drohte, ihre verdeckten Weltraumoperationen mit weiterentwickelten Technologien aufzudecken, die von Nazi-Deutschland erworben wurden und außerirdische Raumschiffe zum Absturz brachten. Noch sensibler waren die Vereinbarungen mit der deutschen Abbruchkolonie in der Antarktis und verschiedenen außerirdischen Gruppen.

In den folgenden Jahrzehnten kontrollierte die MJ-12-Gruppe über die CIA verdeckte Operationen und nachrichtendienstliche Aktivitäten im Weltraum. Möglich wurde dies durch ein enormes schwarzes Budget von über einer Billion Dollar pro Jahr, das die CIA in verschiedene klassifizierte Programme und Verteidigungsagenturen wie das National Reconnaissance Office floss.

Das Verteidigungsministerium und das Exekutivbüro des Präsidenten blieben weitgehend im Dunkeln darüber, was genau in der Erdumlaufbahn und darüber hinaus geschah.

Bevor Donald Rumsfeld am 20. Januar 2001 Verteidigungsminister wurde, leitete er eine vom Kongress ernannte Nationale Sicherheitskommission, die einen Bericht vorlegte, in dem die Schaffung eines Space Corps zur Verteidigung der USA vor einem Space Pearl Harbor empfohlen wurde:

Ein Angriff auf Elemente des US-Raumfahrtsystems während einer Krise oder eines Konflikts sollte nicht als unwahrscheinliche Handlung angesehen werden. Wenn die USA einen „Space Pearl Harbor“ vermeiden wollen, müssen sie die Möglichkeit eines Angriffs auf US-Raumfahrtsysteme ernst nehmen. Die Staats- und Regierungschefs der Nation müssen sicherstellen, dass die Verwundbarkeit der Vereinigten Staaten verringert wird und dass die Folgen eines Überraschungsangriffs auf US-Weltraumgüter in ihren Auswirkungen begrenzt sind.

Die Nutzung des Weltraums zur Verteidigung der US-Interessen erfordert möglicherweise die Einrichtung einer Militärabteilung für den Weltraum zu einem späteren Zeitpunkt…

Ein Weltraumkorps innerhalb der Abteilung der Luftwaffe kann ein geeignetes Modell für sich oder eine nützliche Zwischenstation für die Entwicklung zu einer Weltraumabteilung sein.

Nur acht Monate später, am 10. September 2001, als die Gesetzgebung des Kongresses für ein Weltraumkorps enthüllt werden sollte, enthüllte Rumsfeld, dass 2,3 Billionen Dollar nicht berücksichtigt werden konnten, und erklärte die Pentagon-Bürokratie zur größten Bedrohung Amerikas:

Das heutige Thema ist ein Gegner, der eine Bedrohung, eine ernsthafte Bedrohung für die Sicherheit der Vereinigten Staaten von Amerika darstellt. Dieser Gegner ist eine der letzten Bastionen der zentralen Planung der Welt, die 5-Jahres-Pläne diktiert. Man könnte meinen, ich beschreibe einen der letzten heruntergekommenen Diktatoren der Welt, aber auch ihr Tag ist fast vorbei und sie können nicht mit der Stärke und Größe dieses Gegners mithalten. Der Gegner ist näher zu Hause, es ist die Pentagon-Bürokratie … In diesem Gebäude verschwindet Geld trotz der Ära knapper Ressourcen, die durch zunehmende Bedrohungen besteuert werden, in doppelten Pflichten, aufgeblähter Bürokratie, nicht wegen Gier, sondern wegen Stillstand. Innovation wird nicht durch schlechte Absicht, sondern durch institutionelle Trägheit erstickt.

In seiner Rede identifizierte Rumsfeld nicht nur die Gründe für das fehlende Geld, sondern signalisierte auch, dass damit notwendige, wenn auch teure Pentagon-Initiativen wie das Space Corps finanziert werden könnten.

Einen Tag nach seiner provokativen Rede verwickelten die Terroranschläge vom 11. September (falsche Flagge) Amerika in endlose Nahostkriege gegen eine erfundene globale terroristische Bedrohung. Infolgedessen wurde der Vorschlag für ein Weltraumkorps fast 20 Jahre lang bis zum zweiten Jahr der Präsidentschaft von Donald Trump zurückgestellt.

Am 13. März 2018 stellte Präsident Trump erstmals die Schaffung der Space Force als 6. Zweig des US-Militärs vor und schlug sie in den folgenden Monaten offiziell vor.

Wie Präsident Kennedy vor ihm hatte Trump die kühne Vision, mit Russland zusammenzuarbeiten, um seine Präsidentschaftsagenda umzusetzen und den neuen Kalten Krieg zu beenden. Während seines ersten Präsidentschaftswahlkampfs machte Trump Präsident Putin von Russland viele Zusagen, in einer Reihe globaler Fragen zusammenzuarbeiten.

Wie Kennedy plante Trump erneut die Veröffentlichung neuer Technologien, um die Menschheit in eine neue Ära des Wohlstands und der Zusammenarbeit zu führen. Dies geht aus Trumps Antrittsrede 2017 hervor, in der er sagte:

Wir stehen vor der Geburt eines neuen Jahrtausends, bereit, die Geheimnisse des Weltraums zu entschlüsseln, die Erde vom Elend der Krankheiten zu befreien und die Energien, Industrien und Technologien von morgen zu nutzen.

Wie Kennedy forderte Trump gemeinsame Mondmissionen mit anderen Raumfahrtnationen, einschließlich Russland. Am 11. Dezember 2017 gab Präsident Donald Trump die Weltraumrichtlinie 1 heraus, in der die Rückkehr der Menschen zum Mond, die kommerzielle Nutzung des Weltraums und menschliche Missionen zum Mars und darüber hinaus gefordert wurden.

Die Richtlinie forderte „ein innovatives und nachhaltiges Explorationsprogramm mit kommerziellen und internationalen Partnern, um die Expansion des Menschen im gesamten Sonnensystem zu ermöglichen und neue Erkenntnisse und Möglichkeiten auf die Erde zurückzubringen“.

So wie Kennedy versucht hatte, die Opposition des Tiefen Staates gegen den Zugang zu klassifizierten UFO-Dateien zu umgehen, ist Trumps Vorschlag für die Space Force auch ein Ende der Blockade des Tiefen Staates, klassifizierte rückentwickelte Technologien freizugeben, die eine globale Technologie-Revolution auslösen könnten.

Darüber hinaus bedroht Trumps Schaffung der Space Force den Versuch des Tiefen Staates, Amerika für einen Space Pearl Harbor anfällig zu machen, indem es in einen nie endenden Krieg gegen den Terror verwickelt wird. Gleichzeitig hilft der Tiefe Staat dem kommunistischen China seit Jahrzehnten verdeckt, Antigravitations-Raumschiffe zu entwickeln und eine mächtige Weltraummarine zu bauen (Project Blue Book-Leiter: US-Regierung weiß, UFOs sind real (Video)).

Trump sieht sich massiven Vergeltungsmaßnahmen des Tiefen Staates wegen seiner Pläne für eine Zusammenarbeit im Weltraum, gemeinsame Mondmissionen, die Beendigung des Kalten Krieges mit Russland und die Errichtung einer Raumstreitmacht gegenüber, genau wie Kennedy es vor ihm getan hatte.

Die acht Majestic-12-Richtlinien oder eine aktualisierte Iteration von ihnen legen drastische Methoden fest, mit denen jeder politische Führer, der seine Operationen bedroht oder entfernt werden kann. Heute ist eine gestohlene Wahl anstelle einer physischen Ermordung die Lösung des Tiefen Staates, um Präsident Donald Trump, einen weiteren problematischen Führer, aus dem politischen Amt zu entfernen.

Der Schlüssel zum Verständnis dessen, was heute in Amerika geschieht, besteht darin, die mysteriöse Gruppe hinter dem Kennedy-Attentat zu identifizieren und zu ermitteln, wie seine heutige Manifestation verdeckt versucht, Trump aus der Präsidentschaft zu entfernen, um in ähnlicher Weise die internationale Zusammenarbeit um eine Reihe von weltraumbezogenen Initiativen herum aufzubauen

Am 22. November jährt sich das Kennedy-Attentat zum 57. Mal. Die wirklichen Täter blieben geschickt im Schatten und wurden nie wegen ihres Verbrechens strafrechtlich verfolgt. Daher planen und implementieren ihre Nachfolger weiterhin Deep State-Agenden, die auf die ursprünglichen acht MJ-12-Richtlinien zurückgehen.

Literatur:

Die geheime Raumfahrt

UFOs: Sichtungen seit 1945 (Typenkompass)

DAS OMNIVERSUM: Transdimensionale Intelligenz, hyperdimensionale Zivilisationen und die geheime Marskolonie

Verschlusssache UFOs

Video:

Quellen: PublicDomain/exopolitics.org am 23.11.2020

About aikos2309

9 comments on “Kennedys letzter Kampf und die Trump-Karte: Weltraumkooperation gegen den Tiefen Staat (Video)

  1. 1961 waren die Sowjets vermutlich massiv mit der Erschaffung ihrer nichtnuklearen! Superwaffen beschäftigt.

    Skalarwaffen und schlimmer.

    Erstes Opfer wurde, nach der Kubakrise, die USS Thresher.

    Chruschtschow hatte in der Augen der anderen kommunistische Führer durch die Kubakrise sein Gesicht verloren.

    Um wieder Respekt zu bekommen, bzw auch am Leben zu bleiben, verursachten seine entsprechenden KGB-Spezialisten im getauchten U-Boot einen EMP (das konnte man noch als ehestes als Unfall mißverstehen).
    Folgen: keine funktionierenden Kontrollen mehr, Reaktornotabschaltung, kein Saft mehr, Sinken unter die Zerstörungsgrenze, Ende.

    Nicht auszudenken wenn sie auch noch weitergehende Ufo-Technologien bekommen hätten.

    Schon mit ihre S-&schlimmer Waffen hätten sie die gesamte Menschheit auslöschen können.
    Oder zufällig auch die Erde.

  2. Nach dem Krieg gewannen die USA ein Übergewicht in Punkto Atomwaffen und Trägerraketen (durch die Hilfe der Deutschen, deren erste ICBM war ja schon vor Kriegsende einsatzbereit).

    Da der aber Kommunismus per definitionem immer überlegen sein muß hatte daraufhin Stalin zu seinen Wissenschaftlern gesagt: „schafft mir etwas was uns Überlegenheit bringt oder es werden Köpfe rollen“.
    Die Wissenschaftler verstanden genau was er meinte (mal kein Doppelsprech) und haben daraufhin die gesamte westliche Wissenschaftsliteratur schiffsladungsweise in die UDSSR geschafft und auf Phänomene hin untersucht die den westlichen Wissenschaftlern entgangen waren.
    Und sie fanden sie.

    Dazu bekamen die Sowjets nach dem KRieg auch primär die deutschen Radarwissenschaftler.
    Die auch schon einiges an „Anomalien“ entdeckt hatten.

  3. läuft irgendwie nicht für Trump & Q .

    Aber vielleicht kommen ja die Aliens helfen 😉

    so viele Behauptungen stehen im Raum, egal von welcher Seite und kaum etwas bewahrheitet sich

    1. Q ist Fake.
      Die Aliens kommen nicht.
      Trump kämpft, genau wie Bush und Gore 2000, nicht mehr und nicht weniger.

      Der Rest sind Verschwörungstheorien von Trollen.

      Gruß
      PRAVDA TV

    2. Q ist ein Quantencomputer von Enki.

      Trump ist halber Plejadianer. Das kann man prüfen, wenn man sich mit seinem Energiekörper verbindet oder direkt mit den Plejaden kommuniziert. Die Herausforderung mit den Aliens ist, dass so lange die Menschen im Konstrukt sind, diese auch nicht wahrnehmen werden, weil sich diese auf einer anderen Radiofrequenz befinden. Sie haben von den höheren Dichten ordentlich mit geholfen. Auf den Schiffen bin ich selbst gewesen, da ich ebenfalls auf den Plejaden lebe. Immerhin sind wir multidimensionale Wesen.
      Eine Änderung auf der Erde kann dennoch nur stattfinden, wenn wir als Kollektiv und Schöpfer Verantwortung übernehmen. Ärmel hoch und los. Wir können nicht auf andere warten.

      Würden sich die Außerirdischen hier direkt zeigen, dann wären sie auch in dem Konstrukt gefangen. Erst im 0-Punkt, das heißt, wenn du nicht in den Gedanken bist, sondern rein im Herzen, kannst du sie wahrnehmen.

      Jeder ist auf einer anderen Bewusstseinsfrequenz. Das hängt vor allem mit der Zirbeldrüse zusammen. Deshalb versuchte man diese all die Zeit zu unterdrücken.

      Auf der Erde gibt es so viele inkarnierte Rassen. Auch ihr könnt von einem anderen Planeten, bzw. Meta- oder Multiuniversum kommen, ohne es zu wissen. Denn eure Aufgabe war es unterstützen, forschen, um das alles zu Fall zu bringen.

      Alle Engel sind z. B. falsche Lichtwesen, jedoch versucht auch Trump einige Spiele mitzuspielen, um es den Menschen langsam und schonend beizubringen. Wenn er jetzt sagen würde, was Sache ist, dann würden ihn viele für verrückt erklären.

      Was das Thema Nesara und Gesara betrifft, kann ich nichts zu sagen, da mich das auch in Wahrheit nicht interessiert. So oder so trifft die Änderung auf der Erde ein. Es ist egal, wer sich als was letzten Endes rausstellt. Am Ende werden alle demaskiert. Egal wie gut sie sich verstecken.

      1. Q Anon ist Lüge und gehört zu der dunkelen Seite. Sie spielt nur die gute Seite vor imo.

        https://static1.squarespace.com/static/5b67dbea25bf02623f27bbec/t/5c3eb767032be46f5acb7297/1547614136130/GreatAwakeningMap_11x14_V10_Lotus_Hi-Res.jpg

        Es gibt einen ähnliche Map, die ich grade nicht finde, wo mit zig Institutionen Firmen etc. wie zb WHO und Nsa, die alle unterwandert sind.

        Eigentlich wollte ich daraf mehr eingehen, aber worauf man seine Aufmerksamkeit, Fokus, Konzentration bzw Energie lenkt, das bekommt dann auch dementsprechend in der Realität Macht, also ist es besser mit vielen Temen, die auf der großen Weltbühne vorspielen nur kurz anzuschauen und weiter zu gehen. Natürlich ist das nicht immer 100% umsetzbar, wenn man sich genötigt sieht eine Maske zu tragen oder zb nicht einkaufen darf oder die Gefahr von Bussgeld besteht.

        ICh sehe es mittlerweile ein wenig entspannter, weil ich mich immer wieder an die geschichte mit Hape kerkeling erinnere, wo er in ein Interview erzählt, dass er in einen früheren Leben ein Mönch war, der Menschen vor Soldaten im Keller versteckte. (ich?; was soll das jetzt?wahrscheinlich empatische überschneidung?) Er hatte starke Angst. Er dachte das es geklappt hat, aber später kamen sie wieder nachdem sie vorher fortgegangen waren und haben alle Mönche aus dem Kloster wegen der Verrat an der regierung umgebracht (erschossen?).

        Nachdem er unter starker Todesangst sich von seinen Gott kurz vor seinen Tod losgesagt hat(, weil er ihn in seinen Augen nicht beschützt hat), starb er.

        Als er Tod war wurde er gefragt, warum er sich kurz vor seinen Tod von seinen Glauben abgewandt hat.

        Er wurde kurz nach den Tod von einer Entität gefragt warum!

        Das ist kann ein Anzeichen an ein Leben bzw. Existenz nach dem Tod sein.

        Natürlich kann man auch sagen, dass Hape Kerkeling ein Person des öffentlichen lebens ist und keiner groß wird, von dem es der schwarze/blau wahtever adel es nciht will?

        So soll es ja bei DSDS etc auch sein, wäre zumindest eine Erklärung für eine glaubbare nebelkerze.

        Die Frage die sich dadurch stellt.

        Sind wir bzw. ich bereit für meien Überzeugungen eher zu sterben als sie zu ändern?

        Ich bin eher geneigt zu meinen festen Überzeugungen zu stehen und mögen sie sich auch als noch so falsch im nachhinein heruasstellen, weil sterben tun wir eh bzw. die meisten von uns eh früher oder später, also warum so ein Bohei um eine gewisse lebensspanne, wenn man davon ausgeht, dass man nochmals inkarniert (muss?!).

        Auch alle werden demaskiert am ende?
        Ende? Welches Ende?

        Das der monopoli Welt erde? das Weltenschach?

        und jetzt mal das Vid als vermeintlich kleiner klopfer wie Wirtschaft, Politik und Relegion in einen eher niedrigschwingenden Dreieck in Zusammenhang stehen (können?!).

        https://www.youtube.com/watch?v=n_ZyBwiV-Vs

        Und wenn es dann so war, dann war es Jahrtausende und Jahrhunderte vorher genauso! geschichte wiederholt sich bekanntlich!

        Ich traue Trump nicht (mehr)!
        Ich traue Q nicht (mehr)!
        Ich traue Biden nicht (mehr)!
        Ich traue jesus nicht (mehr)!
        Ich traue Great awakaning nicht (mehr)!
        Ich traue Gott nicht (mehr)!
        Ich traue der bibel nicht (mehr)
        etc.

        Warum soll ich etwas bedingunslos trauen, was ich:
        A nicht kenne
        B mir nur erzählt wird
        C irgendwo geschrieben steht
        D nicht nett ist
        E mit makeln behaftet ist

        Wenn sollte ich denn trauen?

        In 1. Linie mir selber und meinen Erfahrungen, die können als Mensch immer noh falsch sein, aber das ist der Ausgangspunkt.

        Alles andere ist Machtabgabe ans Aussen und somit wieder Energie, Aufmerksamkeit, Fokus und Konzentrationverlust.

        Ich weiß aus eigener Erfahrung, das eine solche Umwandlung in der Regel nicht über (eine) Nacht passiert und bei mir sicher noch nicht abgeschlossen ist, aber es ist ein Prozeß a la der Weg ist das Ziel.

        Habt also eher weniger Ansgt und steht für Euere bsiher und momentanen Wahrheiten, Erkenntnisse und Weisheiten ein, weil wenn ihr es nciht tut und nciht an Euch selbst glaubt, so wird es auch kein Anderer tun.

        Wo fängt man also an?

        Immer zuerst bei sich selbst.

        ein Mensch kann nur eienn anderen Mitmenschen helfen, wenn er seine Hausaufagben gemacht hat und geenug Aufmerksamkeit, Fokus, Konzentration bzw. Ernegie über hat, um sie zu teilen und zu mehren auf fruchtbaren Boden.

        Natürlich kann man auch Perlen vor die Säue schmeissen und ich werde sicher kein Wanderprediger, aber wer weiß man sollte glaube ich nie, nie sagen, weil wer weiß schon was alles noch kommt?

        Es gibt auf jeden Fall zu wenig von diesen Wissen und deiser Denke und diesen Empathischen Miteinadner unter unseren Mitmenschen.

        Das heißt nicht, das ich die Arme austrecke und die Tiere des Waldes zu mir kommen, weil ich eine total erleuchtetes Wesen bin.

        Aber wie war das?

        der Weg ist das ziel.

        In diesem SInne MUNTER BLEIBEN! 🙂 😉 <3

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.