Sensation: JFK jr. und Lady Di leben und bringen im Herbst den Tiefen Staat zu Fall? (Video)

Teile die Wahrheit!
  •  
  • 1
  •  
  •  
  • 16
  •  
  •  
  •  
  •  

US-Talkmaster David Zurblick von Dark Outpost behauptet, dass Prinzessin Diana und John F. Kennedy mit Hilfe von Ex US Präsident Donald Trump ihren Tod in einem unglaublichen Plan vorgetäuscht haben, um die satanische Kabale zur Strecke zu bringen.

Noch in diesem Herbst soll es laut Zurblick losgehen, beide werden vor einem Militärgericht gegen Teile der herrschenden Elite aussagen.

Die Geschichte klingt nicht nur abenteuerlich, sie könnte durchaus auch Teil eines psychologischen Kriegs der Kabale sein. Von Frank Schwede

Eine ganze Weile schon werden der Bevölkerung Informationen wie nasse Lappen um die Ohren gehauen. Das geschieht in den Massenmedien und natürlich auch in den alternativen Medien im Internet.

Die Welt befindet sich schon eine ganze Weile inmitten eines heftigen Informationskriegs. Das dient der allgemeinen Verwirrung und der Schaffung von Chaos und Angst.

Niemand soll mehr wissen, was wirklich geschieht. Die herrschende Elite ist nach Ansicht viele Beobachter aktuell offensichtlich damit beschäftigt, unter Corona einen globalen Reset zu starten.

Ob das wirklich der Tatsache entspricht oder ebenfalls eine Nebelkerze ist, die geworfen wird, um über die wahren Absichten hinwegzutäuschen, ist noch ein Geheimnis.

Was wir aktuell erleben, ist eine Welt, die sich in gut und böse spaltet. Auf der einen Seite stehen die bösen Jungs, die die Welt gerade in Gefängnis umbauen, auf der anderen Seite sind die guten, die Anlass zur Hoffnung geben, die den Plan haben, die Welt zu befreien.

Und in diesem Plan werden manchmal auch tote Ikonen wieder zum Leben erweckt, die dann gegen die bösen Jungs aussagen und am Ende wird alles gut – so wie jede einigermaßen gute Hollywood-Schnulze endet.

native advertising

Doch so funktioniert die Welt leider nicht, so hat sie nie funktioniert. Ein Happy End ist in Wahrheit ein hartes Stückchen Arbeit, dass jeder selbst erledigen muss (Internet-Gerüchte: JFK jr. lebt – was es mit dem Schiff im Suezkanal wirklich auf sich hat und was Ostern passieren soll!).

 

Wer in den letzten Monaten die zahlreichen Berichte im Internet einmal genauer unter die Lupe genommen hat, wird bald festgestellt haben, dass es immer nur um eins geht: um einen Plan, den Plan, die Kabale zu Fall zu bringen.

Ein Plan, der laut Q schon eine ganze Weile läuft, der aber ein paar Mal geändert werden musste – doch alles läuft weiter nach Plan.
Vertraue dem Plan, lehne dich mit einer Tüte Popcorn zurück und genieße die Show.

Immer wieder werden irgendwelche Daten genannt, an denen dann natürlich nichts passiert. Es gibt kryptische Zahlencodes, aus denen niemand schlau wird – das Spiel sieht auf den ersten Blick wirklich professionell aus.

Doch mal im Ernst: würden so Profis aus Geheimdienst und Militär arbeiten, würden sie tatsächlich ihre Pläne öffentlich machen? Ich denke nicht. Kein Wunder, dass der Plan nicht funktioniert (Internet-Gerüchte: Kinderschlachthaus in den Tunneln unterhalb des Capitol Hill vs. die verborgene Welt des Kinderhandels in Washington).

Sind Diana und JFK junior Teil eines Plans?

Doch zurück zu David Zurblicks Podcast. Was wir wissen, ist, dass Diana und JFK jr. 1995 eine Affäre hatten. Sie trafen sich in einem Hotel im New Yorker Stadtteil Manhattan und hatten offenbar Sex miteinander.

Das schreibt jedenfalls Simone Simmons, eine Vertraute der 1997 tödlich verunglückten Prinzessin in ihrem Buch Diana. The Last Word. Die Chemie habe einfach gestimmt, zitiert die Autorin die Prinzessin. Und offensichtlich ist da auch nie mehr zwischen den beiden gelaufen.

Zurblick behauptet, dass Diana im selben Jahr auch zu Ex-Präsident Donald Trump einen Draht hatte. Im Dezember 1995 sollen Diana und Trump auf einer Wohltätigkeitsveranstaltung gemeinsam an einem Tisch gesessen haben, nach anfänglichen Schmeicheleien soll es später auch zu weniger schönen Szenen zwischen Trump und Diana gekommen sein, was bei den Gästen für Verwirrung gesorgt haben soll.

 

Nach Worten Zurblick sei das Teil des Plans gewesen sei, um nicht den Verdacht aufkommen zu lassen, dass Absprachen getroffen wurden.
Diana wollte schon damals mit dem britischen Königshaus abrechnen. Sie fühlte sich von der Queen und Charles gedemütigt.

Selbst in der Klatschpresse nannte Diana die Queen oft eine böse Person und auch die Queen ihrerseits hatte bekanntlich nie ein freundliches Wort für die Prinzessin der Herzen übrig, wie Diana im Volksmund gerne genannt wurde.

Laut Zurblick soll Diana bestätigt haben, dass die königliche Familie Reptilien seien und dass sie nur dazu benutzt wurde, um Kinder zu gebären, dann sei sie eines Tages einfach weggeworfen worden.

Diana soll schon früh den Verdacht gehabt haben, dass man sie aus dem Weg schaffen wolle, weil die Royals offenbar fürchteten, dass sie sich eines Tages für all die Demütigungen rächen könnte.

Laut Zurblick habe Diana J.F. Kennedy Junior und Donald Trump ihr Vertrauen geschenkt, weil sie davon überzeugt gewesen sei, dass die beiden gute Jungs sind, denn Trump und JFK jr. sollen schon früh gewusst haben, dass die Welt erst frei sein wird, wenn die Monarchie in Großbritannien zu Fall gebracht ist, denn die City of London ist der finanzielle und wirtschaftliche Teil der „Illuminaten-Pyramide.

Zurblick berichtet in seinem Podcast, dass es 1995 das erste geheime Treffen zwischen JFK jr., Trump und Diana gab.

Bei diesem Treffen soll unter anderem auch die Vereinbarung getroffen worden sein, dass beide ihren Tod öffentlich vortäuschen. Diana soll Trump später noch einen handgeschriebenen Brief geschickt haben, für den bis heute keinerlei Beweise gibt.

Diana starb ein Jahr nach ihrer Scheidung von Prinz Charles und zwei Jahre nach dem Treffen mit JFK jr.. JFK jr. starb genau zwei Jahre nach Diana. Beobachter wie Zurblick sagen, dass weder JFK jr. noch Diana zu Lebzeiten dazu in der Lage gewesen wären, den Tiefen Staat zu stürzen, weil ihr Leben immer in Gefahr gewesen wäre.

 

Haben Diana und JFK jr. 20 Jahre auf ihre Rache gewartet?

Täuschten Diana und JFK jr. ihren Tod tatsächlich nur aus diesem einzigen Grund vor, um gemeinsam mit Trump den Tiefen Staat zu zerstören? Gut, man soll eine Story nicht von vornherein für Unsinn halten, nur weil sie schräg klingt.

Tatsächlich hätten JFK jr. und Diana einen guten Grund gehabt. John F. Kennedy wurde im Auftrag des Tiefen Staats ermordet, weil er den USA die Souveränität zurückgeben wollte, Diana hat viel einstecken müssen.

Nur mal angenommen, Zurblick hat recht, warum sollten sich Diana und JFK jr. zwanzig Jahre lang verstecken, um jetzt als Rächer der Enterbten der Kabale endlich den nötigen Todesstoß zu versetzen. Das macht ehrlich gesagt keinen Sinn.

Zurblick behauptet nun, dass Diana und JFK jr. in ein paar Monaten, genauer gesagt irgendwann Herbst 2021, vor einem Militärgericht auf Guantanamo gegen Kabale-Mitglieder aussagen werden, die bis dato in aller Welt zusammengetrieben werden.

(Das Bild trägt kein Datum, der Artikel ist vom 21. März 2021, was nicht bedeuten muss, dass es tatsächlich aktuell ist)

Guantanamo hat viel Platz, bis zu 800 Gefangene können dort in den erst vor wenigen Jahren renovierten Zellen untergebracht werden.

Von den Massenverhaftungen wird seit 2017 gesprochen. Zum ersten mal als Trump zum Präsident vereidigt wurde. Bis heute hat es weder Massenverhaftung noch irgendwelche Ankündigungen gegeben, von denen ebenfalls immer wieder in den alternativen Medien die Rede ist und es ist davon auszugehen, dass es beides nie geben wird.

Was wir aktuell erleben, ist eine Art interaktive Inszenierung von Superman, der erneut versucht, die Welt zu retten – und jeder kann dabei zusehen. Jeder kann seine Drehbuchversion in Foren und Blogs stellen und davon träumen, dass Superman in Gestalt von Donald Trump bald aktiv wird.

In Wahrheit aber ist es nur eins unter vielen Brot und Spiele Spielen der Kabale, dass die Masse davon abhalten soll, endlich wieder Selbstverantwortung zu übernehmen.

   

Schließlich gilt auch die hier die alte Weisheit: wer wartet ist beschäftigt und kommt nicht auf dumme Gedanken (David Icke im Interview: QAnon, Donald Trump und das „Erlöser-Programm“ (Video)).

Wenn Donald Trump die Welt hätte wirklich retten wollen, dann hätte er das während seiner vierjährigen Amtszeit tun können. Er hätte es vielleicht auch getan, wenn er es gewollt hätte. Zeit genug hatte er schließlich.

Es ist sogar davon auszugehen, dass Trump bewusst von der Kabale als Art politischer unkorrekter Gegenpol ins Spiel gebracht wurde, um genau dieses Szenario zu inszenieren.

Q war von Anbeginn eine Psyops-Operation, auf die viele Beobachter reingefallen sind und noch immer reinfallen, weil die, die an Q glauben, hoffen, dass es tatsächlich einen ehrlichen Politiker auf der Welt gibt, der die Drecksarbeit erledigt, der den Saustall ausmistet, der für Ordnung sorgt, sodass die Erde wieder gesundet und von dem schädlichen, politischen Dreck befreit wird   (Internet-Gerüchte: Putin „Die neue Weltordnung ist tot!“ – der Q-Kalender und die 7 Stürme – Befreiung der Kinder)

Diese Arbeit wird niemand erledigen. Kein Donald Trump, keine wieder auferstandenen Ikonen und auch keine Galaktische Föderation, die von weit her aus einem anderen Universum angereist kommt.

Diesen Job müssen wir selbst machen, indem wir unseren Politikern genau auf die Finger schauen, sie an der Wahlurne abstrafen und unseren Gehorsam verweigern und alles boykottieren.

Das Volk dient nicht den Politikern, sondern umgekehrt. Politiker dienen dem Volk, schließlich wurden sie als Volksvertreter gewählt. Doch diesen Teil des Vertrags haben diese Herrschaften leider bis heute übersehen.

Wer ständig falschen Pharisäern hinterherrennt, darf sich nicht wundern, wenn er nie an sein Ziel ankommt.

Nur das Volk im Kollektiv kann eine bessere Welt schaffen. Superman gibt es nur in Hollywood, nicht im wirklichen Leben.

„Wer in der Demokratie schläft, wacht in der Diktatur auf“. Nein, dieses Zitat stammt nicht von Johann Wolfgang von Goethe, wie in einigen Foren oder Internetbeiträgen behauptet wird, es wird dem Kulturhistoriker Hermann Glaser zugeschrieben.

Sie sehen, die Täuschung ist allgegenwärtig. Bleiben Sie wachsam!

Wenn Sie mehr über die heimlichen Machenschaften der Elite erfahren wollen, dann lesen Sie das brisante Enthüllungsbuch „Illuminatenblut: Die okkulten Rituale der Elite“ von Nikolas Pravda, mit einigen Artikeln die bereits von Suchmaschinen zensiert werden.

Am 28. April 2020 erschien „Der Hollywood-Code: Kult, Satanismus und Symbolik – Wie Filme und Stars die Menschheit manipulieren“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel: „Die Rache der 12 Monkeys, Contagion und das Coronavirus, oder wie aus Fiktion Realität wird“.

Am 15. Dezember 2020 erschien „Der Musik-Code: Frequenzen, Agenden und Geheimdienste: Zwischen Bewusstsein und Sex, Drugs & Mind Control“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel: „Popstars als Elite-Marionetten im Dienste der Neuen Corona-Weltordnung“.

Ein handsigniertes Buch erhalten Sie für Euro 30,- (alle drei Bücher für Euro 90,-) inkl. Versand bei Zusendung einer Bestellung an: info@pravda-tv.com.

Literatur:

Codex Humanus – Das Buch der Menschlichkeit

Weltverschwörung: Wer sind die wahren Herrscher der Erde?

Whistleblower

Video:

native advertising

About aikos2309

21 comments on “Sensation: JFK jr. und Lady Di leben und bringen im Herbst den Tiefen Staat zu Fall? (Video)

  1. Könnte stimmen. Wer weiß? Ich kann mich an den TV-Bericht erinnern, als Dianas Söhne zusammen mit der Queen,ihrem Mann und Sohn zum Palast in London zurückgekehrt waren (Freitags nach dem angeblichen Tod von Diana). Beide Söhne schienen nicht sehr zu trauern – in einer Aufnahme war zu sehen, dass William lächelte.

    Harry ist ja bereits bei den Royals ausgestiegen.

    Video evtl. noch bei Youtube.

  2. Zitat:
    Diesen Job müssen wir selbst machen, …

    Wir sollen ja schön warten und weiterhin alles über uns ergehen lassen bis der grosse Erlöser bzw. Messias kommt, und das schon seit tausenden von Jahren !
    Nur wir Menschen zusammen können uns erlösen von der spaltenden Eigenschaften der Politik und den Religionen.
    Die Politik ist sowieso gespalten und die Religionen auch, alles nur Blendwerk der Herrschenden um die Menschen in die Irre zuführen.

  3. Herbst 2014 hörte ich das erste mal davon. Dann war es der Herbst 15,16,17,18,19 und dann kam der Herbst 2020. Alles blickte Richtung USA und man dachte, ja jetzt passiert es endlich.
    Und was passierte? NICHTS!

    Also dann jetzt der Herbst 2021… Jaaaa ich freue mich. Endlich ist es soweit.

    *Ironiaus*

  4. Immer wieder das gleiche Schauspiel. Wer immer noch an die absurden Geschichten glaubt, dem ist nicht mehr zu helfen. Lasst euch nicht ablenken und sucht den Weg aus dieser irdischen Hölle. Es gibt einen Ausgang. Und das müsst ihr finden.

    1. Hast schon gefunden?
      In dein inneren?
      In deinen vermeinlich ureigenen erfahrungen, glauben und wissen?

      Selbst das kann alles manipuliert sein!

    2. Mir hat ein guter Freund mit schamanischen Eigenschaften gesagt, als ich ihm erzählte , das der Lichttunnel im Nahtot eine Reinkanationsfalle ist……. Er starrte Sekunden ins Leere und sagte dann : „zu den Sternen“

  5. Wenn selbst der Mars kein Planet sondern ein (Ex-)Mond ist, kann man klar an Dichte und Größe erkennen, ist wohl vieles möglich.

    Ansonsten hat real leider der die Macht der die Waffen hat.
    Ist die Frage auf welcher Seite der steht.

    1. PS daß es eine böse/lebensfeindliche Seite gibt die einen Plan hat ist klar.
      Daher gab es ja auch zB die beiden Weltkriege.
      Oder waren auch die nur Einbildung?

  6. Jeder Mensch kann nur seine eigene „Realität“ betrachten und daraus Rückschlüsse ziehen. Alles Andere ist nur Hörensagen.
    Meine hier geschilderten Erfahrungen werden für alle Leser ebenfalls nur Hörensagen sein, ich kann nicht den Wahrheitsgehalt „beweisen“. Jedoch versichere ich den Wahrheitsgehalt!

    Seit meiner Kindheit verspüre ich eine starke Sehnsucht, wenn ich zu den Sternen blicke. Warum? Ist es vielleicht die unterbewusste Erinnerung an meine wahre Heimat irgendwo da draußen?

    Im Jahr 2009 machte ich 20 Rückführungssitzungen, wobei ich bei 3 dieser Sitzungen mich selbst in einem Raumschiff sah. Als „Mensch“ unter großen „Grauen“. (Weitere Details hierzu werde ich aus Platzgründen nicht schildern)

    Seit dem Jahr 2012 haben meine Frau und ich regelmäßigen Sichtkontakt zu einem Lichtschiff. Es ist auch schon unterhalb von Regenwolken an unserem Grundstück vorbei geflogen. (Somit erwiesenermaßen kein Satellit)
    Darüber hinaus haben wir eine telepathische Verbindung zu diesem optischen Phänomen. Wir baten einmal telepathisch um einen Vorbeiflug in Dreier-Formation.
    Diese Bitte formulierte meine Frau telepathisch nachmittags bei einem Waldspaziergang an unsere Sternengeschwister und ein paar Stunden später, in der Abenddämmerung, geschah genau das. Ein Dreier-Formationsflug von Süd nach Nord über unser Haus hinweg. Das war für uns der direkte Beweis für eine telepathische Verbindung und eine generelle Beziehung zu diesem Lichtschiff und deren Besatzung.

    Wir sitzen seit Jahren auf unserer Terrasse und beobachten den Sternenhimmel. Wir haben schon relativ oft große Lichtblitze gesehen, unserer Wahrnehmung nach waren das eher Explosionen im Erdorbit. (Keinerlei Geräusche wahrnehmbar) Einmal wurde mein Blick zu einem Stern gezogen, den ich in der Abenddämmerung beobachtete. Warum zog etwas meinen Blick ausgerechnet auf diesen Stern? Der Stern war unbeweglich wie jeder andere normale Stern auch und trotzdem zog mich dieser Stern magisch an. Ich hielt in fest in meinem Blick, bestimmt 5 Minuten lang. Und dann, plötzlich, ging dieser Stern aus. Bum, weg war er! Es war somit offen sichtlich kein Stern! Was war es dann? Die Antwort kennt ihr.

    Warum erzähle ich das Ganze?

    Wenn ich alle diese selbst erlebten Erfahrungen nicht gemacht hätte, würde ich dem Autor des oben beschriebenen Artikels in keinem Punkt widersprechen. Doch durch meine Erfahrungen weiß ich, das wir nicht alleine sind und, noch viel wichtiger, Unterstützung haben durch wohlwollende Sternengeschwister. Sie bewahren uns vor dem Worst Case, davon bin ich persönlich überzeugt. Der Autor des obigen Artikels hat aber trotzdem auch Recht, wir können nicht alles den wohlwollenden Helfern von anderen Welten überlassen. Wir müssen unser Bewusstsein ändern, uns von der Couch erheben und die Welt gemeinsam verbessern, so gut wir können.
    Und das beginnt bei jedem Einzelnen. Es ist eigentlich recht einfach. Fragt euch selbst, im Anblick eures Spiegelbildes, ob ihr Anderen in irgendeiner Form Schaden zufügt. Wenn ja, so stoppt es. Wenn nein, so seid ihr auf gutem Weg die Welt besser zu machen. Wenn jeder damit aufhören würde Anderen Schaden zuzufügen, wäre die Welt schon morgen lebenswert und wir müssten dann nur noch Altlasten der Vergangenheit entfernen.
    Somit, um auf den Punkt zu kommen, ich bin ziemlich sicher, das eine „Galaktische Föderation“ zu unserem Wohle hier ist, um die Situation soweit stabil zu halten, das die dunkle Herrscher-Elite eben nicht alles in Schutt und Asche legen kann, was diesen Psychopathen gut gefallen würde, während sie selbst sicher in ihren Untergrundstätten ausharren würden. Wahrscheinlich wird die Situation an der Oberfläche unseres Planeten noch um spürbare Grade unangenehmer. Dies muss wohl so sein und wird auch zugelassen werden, weil wir nur über Leid erkennen werden, das die bisherige Realität nicht lebensfreundlich war und entfernt werden muss! Das ist der sogenannte Aufwachprozess und der ist wohl notwendig, um einen Paradigmenwechsel und eine große Bewusstseinsänderung des menschlichen Kollektivs herbeiführen zu können. Die Plandemie ist hierfür ein hervorragender Katalysator.

    1. @himmelhupf

      Leider scheinen zu diesem Bewusstsein rd. 90 % der Menschen unfähig zu sein. – Was nützen da all diese zugelassenen Leiderfahrungen, wenn sie wegen der entsprechenden Beschränktheit der Mehrheit der Menschen zu keiner Bewusstwerdung führt und eben auch nicht führen kann, weil die Masse der Menschen nunmal so gemacht ist wie sie ist – eben entsprechend beschränkt.

      Die max. 10 % derer, die durchblicken und im Bewusstsein fortschreiten scheinen mir Inkarnationen aus bewussteren Dimensionen zu sein.

      Daher halte ich das für eine ausgesprochen faule Ausredemit dieser angeblichen Notwendigkeit von Leid – es wurde genug gelitten in all den Jahrtausenden und vielleicht Jahrmillionen – hat es was genützt? – Nee – und warum nicht? Weil die Menschen von den Menschenmachern oder Menschenmodifizierern nunmal nicht dazu gemacht/modifiziert und in ihrem Horizont beschränkt wurden.

    2. Seit Jahren beobachten wir, daß diese Flugkörper in den allermeisten Fällen von Süd nach Nord fliegen.
      Hast Du eine Ahnung warum? ? ?

      Es gibt sehr viele Bilder von „Außerirdischen“ beim Arbeiten auf dieser Erde.

      Und es ist richtig, sie grüßen tatsächlich, wenn man es innerlich von Herzen wünscht

  7. Ich halte ja alles Mögliche für möglich, aber hier habe ich doch so meine Zweifel. – Glauben heißt nicht Wissen und ich sage einfach mal: das glaube ich nicht bzw. halte ich es für höchst unwahrscheinlich.

    Diejenigen, die ein Interesse daran hatten, sie über den Jordan zu schicken – sag‘ ich mal vorsichtig – haben meines Erachtens dann auch mit m. E. Sicherheit überprüft, ob sie dann auch wirklich über den Jordan gegangen sind – und ich bin überzeugt, dass diese auch alle Mittel und Möglichkeiten zu dieser Überprüfung hatten und haben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.