Das Geheime Weltraumprogramm und die Allianz mit den Nordischen

Teile die Wahrheit!
  •  
  • 1
  •  
  •  
  • 4
  •  
  •  
  •  
  •  

»Meine neue nationale Strategie für den Weltraum erkennt an, dass der Weltraum ein Kriegsgebiet ist, genau wie Land, Luft und See.« – Präsident Donald Trump am 20. Februar 2019.

Die US-Regierung hat ihre Pläne erklärt, die Dominanz im Weltraum zu erlangen. Verschwiegen wird, dass es schon lange ein geheimes Programm der Kriegsmarine gibt, das gegründet wurde, um Kampftruppen für den Weltraum aufzubauen. Sie gingen bereits in den 1980ern in den Einsatz. Eine enorme Anzahl von Dokumenten und Aussagen von Whistleblowern beweisen ihre Existenz.

Inzwischen verfolgt die Navy das Ziel, die Kräfteverhältnisse im Weltraum neu zu ordnen, und die Wahl von Präsident Trump könnte durchaus der Joker sein, der benötigt wurde – um ALLES zu enthüllen!

Michael Sallas Buch „Das Geheime Weltraumprogramm der U.S. Navy und die Allianz mit den Nordischen“ belegt detailliert die historische Entwicklung:

Am 24. und 25. Februar 1942 kam es zu einem Luftangriff auf Los Angeles. Die USA startete daraufhin ein geheimes Forschungsprogramm zur Umsetzung von Antigravitations-Antriebstechnologie und schleuste Navy-Spione nach Europa ein, um mehr über die Flugscheibenprogramme der Deutschen herauszufinden. Sie stellten fest, dass zwei Aliengruppen die Nazis unterstützten. Um das neu erworbene technische Wissen an ausgewählte Denkfabriken, Konzerne und Universitätsabteilungen weiterzugeben, setzte Rear Admiral Rico Botta den späteren Whistleblower William Tompkins als Vermittler ein.

Unterstützt durch Außerirdische, die als »Nordische« bezeichnet wurden, entstand mit der Zeit eine ganze »Dunkle Flotte« von Raumschiffen der amerikanischen Kriegsmarine.

Jetzt werden die Weichen zu einer offiziellen Enthüllung des Geheimen Weltraumprogramms und der Präsenz Außerirdischer gestellt, um die Erdbevölkerung auf die Ziele der gerade entstehenden U.S. Space Force einzuschwören.

Vom Autor aktualisierte und ergänzte deutsche Erstausgabe.

Michael E. Salla ist Experte für Weltpolitik, Konfliktlösung und amerikanische Außenpolitik. Er unterrichtete an Universitäten in den USA und Australien und wird weltweit gefeiert für seine Verdienste um die Exopolitik, das Studium der Hauptakteure, Institutionen und politischen Prozesse beim geheimen Umgang der Regierungen mit Aliens.(Die Erde ist ein Schlachtfeld zwischen kriegsführenden außerirdischen Kulturen)

native advertising

Am 20. Februar 2019 hielt US-Präsident Donald Trump auf der Air Force-Basis Miramar in San Diego eine historische Rede, in der er unter anderem sagte:

»Meine neue nationale Strategie für den Weltraum erkennt an, dass der Weltraum ein Kriegsgebiet ist, genau wie Land, Luft und See. Vielleicht haben wir sogar eine Space Force und entwickeln eine andere … Space Force. Wir haben die Air Force, wir haben die Space Force. Wir haben die Army, die Navy … Ich hab’ erst gestern gesagt, weil wir enorm viel Arbeit im Weltraum leisten: Vielleicht brauchen wir eine neue Streitmacht, die nennen wir Space Force. Ich meinte es nicht ganz ernst, aber dann dachte ich: Was für eine großartige Idee. Vielleicht müssen wir das machen.«

Ein Dekret zur Gründung einer Weltraumarmee hat Trump bereits unterschrieben. Es dient als Grundlage für einen Gesetzesvorschlag zur Bestätigung durch den US-Kongress.

Steht eine Enthüllung bevor, die uns allen eine herausfordernde Zukunft bringt?

Dieses Buch enthält die geheime Vorgeschichte …

Vorwort von Robert M. Wood

Als Michael mir ein Vorabexemplar seines neuen Buches, das Sie gerade in Händen halten, zu lesen gab, blätterte ich darin mit großem Interesse, denn erst kurz zuvor war sein Bestseller Geheime Weltraumprogramme & Allianzen mit Außerirdischen erschienen. Was mich an seinem neuen Buch sofort wieder begeisterte, ist seine Fähigkeit, in einem äußerst glaubwürdigen Szenario darzustellen, wie die innersten Geheimnisse der UFO-Geschichte vor der Öffentlichkeit bewahrt wurden und inwiefern die Navy möglicherweise in der Lage gewesen ist, ein eigenes Geheimes Weltraumprogramm aufzubauen, von dem nicht einmal die Air Force oder die CIA etwas gewusst haben.

Einer der Gründe, weshalb ich so dankbar bin, um dieses Vorwort gebeten worden zu sein, besteht darin, dass Michael Sallas früheres Werk Kennedy’s Last Stand [»Kennedys letztes Gefecht«] sehr davon profitiert hat, die »geleakten« Dokumente, die mein Sohn Ryan und ich auf www.majesticdocuments.com veröffentlicht haben, als Belege heranzuziehen.

Die offenkundige Echtheit dieser Dokumente bewog mich, genau hinzuhören, als ich zum ersten Mal Menschen mit wilden persönlichen Geschichten traf. Dr. Salla nimmt das sich entfaltende Zeugnis eines Gewährsmannes, der an mich herantrat, William M. Tompkins, verbindet dessen Informationen mit denen anderer Hauptzeugen wie Corey Goode (Seltsame Enthüllungen über den Pseudo-„Whistleblower“ Corey Goode (Videos)) und zeigt dabei, dass viele Details ihrer Berichte außerordentlich gut übereinstimmen. Die Beispiele umfassen die Entwicklung der Präsenz von Nazis in der Antarktis vor, während und nach dem Zweiten Weltkrieg und deren Beziehung zu außerirdischen Rassen.

Dieses Buch ist chronologisch aufgebaut und sehr gut lesbar. Es beginnt zurecht mit der »Schlacht von L.A.« als entscheidendem Ereignis zur Schürung eines starken Interesses an Regierungsuntersuchungen hinsichtlich der UFO-Problematik und verbindet dies mit William Tompkins? früher Beziehung sowohl zu UFOs als auch zur amerikanischen Kriegsmarine, der U.S. Navy. Tompkins’ bemerkenswerter Auftrag lautete, kreativ von James Forrestal unterstützt, den Briefings von Navy-Spionen vor dem Kriegseintritt der USA genauestens zuzuhören.

Viele Erinnerungen an das, was diese Spione darüber sagten, was in Deutschland und der Antarktis vor sich ging, wurden dann zu den Berichten anderer Gewährsleute in Beziehung gesetzt und dazu verwendet, die gründliche Vertrautheit der Navy mit Details der technologischen Perfektion der Nazis zu bestätigen.

Salla hebt das besondere Zeugnis von Tompkins’ Autobiografie Selected by Extraterrestrials (»Ausgewählt von Außerirdischen«) hervor, die ich die Ehre hatte herauszugeben. Das Buch liefert persönliche Einzelheiten seiner Einbeziehung in den »Think Tank« von Douglas, deren Denkfabrik. Tompkins berichtet, dass die RAND Corporation eigens dafür gegründet wurde, das Problem der Außerirdischen zu erforschen.

Salla betont korrekterweise Tompkins? Auftrag, als Konstrukteur in den 1950er Jahren Entwürfe für geplante kilometerlange Navy-Raumschiffe zu zeichnen. Diese waren wahrscheinlich Vorläufer des späteren, seit den 1980ern im Weltraum operierenden Solar-Warden-Programms der Navy.

Viele von uns haben Gerüchte gehört, wonach die Fernsehserie Star Trek irgendwie von der Wirklichkeit beeinflusst sein könnte, aber Salla legt jetzt erstmals genaue Details der Beziehungen des Produktionsleiters Gene Roddenberry zu Vice Admiral Leslie Stevens III. dar. Möglicherweise war letzterer aufgrund seiner Beteiligung an Leaks im Zusammenhang mit seiner Tätigkeit im Rahmen psychologischer Kriegsführung die Quelle einiger der Fakten.

Manche der Geschichten könnten auf tatsächlichen außerirdischen Interaktionen beruhen. Die Wirklichkeit dessen, worauf wir bei unseren verdeckten Ermittlungen stießen, könnte uns mitgeteilt haben, wer die Guten waren (die Nordischen = Captain Kirk) und wer die Bösen (die Draco-Reptiloiden = die Klingonen).

Auch dieses Buch folgt wieder der Qualität von Sallas anderen Werken und belegt nahezu jede Aussage oder ungewöhnliche Behauptung mit ausgezeichneten Verweisen. Hunderte von Literaturhinweisen sind normal für schriftliche Arbeiten, aber auch wenn es sich um eine elektronische oder digitale Quelle handelt, teilt er mit, über welche er zur jeweiligen Zeit verfügte. Ich habe einige davon überprüft, und sie sind, während ich dieses Vorwort schreibe, noch immer verfügbar und weisen entsprechende Inhalte auf.

 width=

Zu den anregendsten Aspekten des vorliegenden Buches gehört Sallas Bereitschaft, Mutmaßungen über die Beziehungen anzustellen, die möglicherweise die Ergebnisse der Wahl Trumps beeinflusst haben, und inwiefern das FBI und vielleicht sogar die Nordischen selbst dabei eine Rolle gespielt haben könnten.

Er macht deutlich, dass es seiner Einschätzung nach Belege gibt, die seine Behauptung stützen, derzufolge die CIA von Nazis und Reptiloiden unterwandert wurde und dass wir gerade jetzt unmittelbar vor der Erkenntnis stehen, ob die Guten (U.S. Navy, FBI und die Nordischen) oder die Bösen (CIA, USAF, NSA und Geheimbünde) gewinnen und über die Zukunft unserer Erde bestimmen werden.

Er merkt an, dass Trump über einige militärische Ratgeber verfügt, die mit den Geheimen Weltraumprogrammen vertraut sein könnten und mitgeteilt haben, dass sie den Haushalt der Navy erheblich zu erhöhen beabsichtigen.

Außerordentlich eindrucksvoll ist auch immer wieder Sallas Glaubwürdigkeit bei der Überprüfung und Recherche von Fakten. Als Tompkins beispielsweise behauptete, für Rick O’Botta (wie die Schreibweise in der ersten US-Ausgabe von Tompkins? Buch lautete) gearbeitet zu haben, ermittelte Salla anhand von Versionen von dessen Unterschrift, dass er für Rico Botta tätig war; anschließend untersuchte er Bottas Navy-Bericht in den Archiven, und es zeigte sich, dass er tatsächlich zurzeit von Tompkins? dortigem Einsatz die in der Naval Air Station zuständige Person war. Dieses Beispiel liefert einen starken Grund dafür, die Behauptungen dieses Buches als äußerst fundiert anzusehen.

Und noch etwas hat mich sehr beeindruckt: Michael Salla konnte den Berichten von William Tompkins sowohl durch persönliche Gespräche als auch durch die Analyse seiner Interviews mit dem Rundfunkmoderator Jeff Rense außerordentliche Einsichten entnehmen, durch die er vieles erfuhr, wovon noch nicht einmal ich, als Tompkins? enger Mitarbeiter und Buchherausgeber, etwas gehört hatte.

Er hat diese Fakten nahtlos in eine bemerkenswert komplexe Geschichte verschiedener Organisationen verwoben, die ohne das Wissen der Öffentlichkeit Geheime Weltraumprogramme hervorgebracht hatten.

Meine eigene, persönliche Verwicklung in das, was zum vorliegenden Buch führte, wird sehr schön in der folgenden Einleitung dargelegt. Hinzufügen möchte ich allerdings, dass ich erst Anfang 2016 eine Ausgabe von Sallas zuletzt erschienenem Buch Geheime Weltraumprogramme & Allianzen mit Außerirdischen in die Hand bekam, als Tompkins‘ Autobiografie bereits veröffentlicht war.

 

Ich besorgte mir ein Exemplar und schickte es dann unverzüglich an Tompkins. Er war bass erstaunt, weil er bis dahin geglaubt hatte, der Erste gewesen zu sein, der »die Rolle NS-Deutschlands sowie der U.S. Navy bei der Entwicklung Geheimer Weltraumprogramme enthüllte«.

Der Aufbau des Geheimen Weltraumprogramms bedurfte einer fortgeschrittenen Technologie, die für diejenigen, die entsprechende Raumschiffe bauen, kein Geheimnis ist. Unser wissenschaftliches Wissen von Außerirdischen muss alles, was in der frei verfügbaren Literatur mitgeteilt wird, weit übersteigen.

Ich wäre über einige Hinweise Sallas erfreut, was es seiner Kenntnis nach mit den Zeitreisen und »Sprungräumen« auf sich hat, die uns offenbar erlauben, zum Mars und sogar zu anderen Sonnensystemen zu gelangen, ohne dazu Raumschiffe zu benutzen. Vielleicht wird das ja ein Thema in seinem nächsten Buch. Bis dahin möchte ich Ihnen dieses hier nachdrücklich ans Herz legen.

ROBERT M. WOOD machte seinen Doktorabschluss in Physik im Jahre 1953 an der Cornell University. Von 1949 bis 1993 war er Research & Development Manager bei Douglas/McDonnell Douglas. Seit 1994 ist er als Autor und UFO-Forscher tätig.

INHALT
Vorwort von Robert M. Wood
Einleitung

KAPITEL 1
Ein spektakulärer, rätselhafter Luftangriff auf Los Angeles

KAPITEL 2
Ein geheimes Marine-Spionageprogramm erkundet die Flugscheiben-Projekte NS-Deutschlands: Mussolinis Fliegende Scheibe • William Tompkins: Der Verteiler von Informationen für das geheime Spionageprogramm der Navy aus dem von den Nazis besetzten Europa • Admiral Rico Bottas spezielles Fachwissen und seine Rolle im Geheimdienst • Die Antigravitationsprogramme und außerirdischen Allianzen NS-Deutschlands

KAPITEL 3
Projekt RAND und die Zukunft nicht-irdischer Technologien: Außerirdische Unterstützung und Industriesabotage

KAPITEL 4
Innenansichten des Douglas Think Tanks & seine Infiltration durch nordische Außerirdische: Weltraum-Kampfgeschwader der Navy werden entworfen • Nordische Außerirdische unterwanderten die Douglas Aircraft Company • Die Navy bestätigt Tompkins’ Beziehung zu nordischen Außerirdischen

KAPITEL 5
Star Trek beruht auf einer geheimen Weltraumflotte der Navy

KAPITEL 6
Apollo und das Nova-Programm der Navy

KAPITEL 7
Extraterrestrische »Sonderprojekte« bei der Navy-League: Zur Bekräftigung von Tompkins’ Zeugnis und seinen Dokumenten • Schlussfolgerung

KAPITEL 8
Battlestar Galactica & die künstliche Geheimdienstbedrohung: Der reale »Fall Amicizia« eines außerirdischen KI-Konflikts auf der Erde

KAPITEL 9
Die gegenwärtigen Operationen von Solar Warden: Tompkins’ Quellen für gegenwärtige Operationen von Solar Warden • Was passiert bei Solar Warden heute?

KAPITEL 10
Die USAF genehmigte eine begrenzte Enthüllung ihres Geheimen Weltraumprogramms: Die Rolle NS-Deutschlands bei der Entwicklung eines Geheimen Weltraumprogramms • Die fliegenden Dreiecke TR-3B des USAF-Weltraumkommandos • Gibt es Außerirdische wirklich? • Begrenzte versus vollständige Enthüllung • Schlussfolgerung

KAPITEL 11
Säulen der Enthüllung – Präsident Trumps Beziehungen zur Navy, zum FBI und nach Russland: Ein Manhattan-Projekt zum Umbau der [Weltraum-]Flotten der Navy • Das FBI, fliegende Untertassen, Trump & die Enthüllung • Russlands Rolle bei der Enthüllung & die sich abzeichnende Beziehung zwischen Trump und Putin

KAPITEL 12
Vollständige Enthüllung & Bekanntgabe der antarktischen Entdeckungen: Wird Präsident Trump über Solar Warden & außerirdisches Leben instruiert? • Trumps Antrittsrede deutet eine offizielle Enthüllung an • Trump & die bevorstehende Bekanntgabe einer Entdeckung in der Antarktis

KAPITEL 13
Die Rolle von nordischen Außerirdischen bei der vollständigen Enthüllung: Schlussfolgerung
Nachwort zur deutschen Ausgabe

Danksagung des Autors
Abbildungen & Tafeln
Michael E. Salla
Register

Am 28. April 2020 erschien „Der Hollywood-Code: Kult, Satanismus und Symbolik – Wie Filme und Stars die Menschheit manipulieren“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel: „Die Rache der 12 Monkeys, Contagion und das Coronavirus, oder wie aus Fiktion Realität wird“.

Am 15. Dezember 2020 erschien „Der Musik-Code: Frequenzen, Agenden und Geheimdienste: Zwischen Bewusstsein und Sex, Drugs & Mind Control“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel: „Popstars als Elite-Marionetten im Dienste der Neuen Corona-Weltordnung“.

Am 10. Mai 2021 erschien „DUMBs: Geheime Bunker, unterirdische Städte und Experimente: Was die Eliten verheimlichen“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel „Adrenochrom und befreite Kinder aus den DUMBs“.

Ein handsigniertes Buch erhalten Sie für Euro 30,- (alle drei Bücher für Euro 90,-) inkl. Versand bei Zusendung einer Bestellung an: info@pravda-tv.com.

Literatur:

Die geheime Raumfahrt

UFOs: Sichtungen seit 1945 (Typenkompass)

DAS OMNIVERSUM: Transdimensionale Intelligenz, hyperdimensionale Zivilisationen und die geheime Marskolonie

Quellen: PublicDomain/amraverlag.de am 18.05.2021

native advertising

About aikos2309

6 comments on “Das Geheime Weltraumprogramm und die Allianz mit den Nordischen

  1. Können wir die Aliens nicht einfach alle umbringen? Würde das nicht vieles vereinfachen und wir hätten gleichzeitig einen Haufen neuer Alien-Technologien? Und danach greifen wie den Alien Heimatplaneten an, rotten die Aliens aus und bauen dort alles an Rohstoffen ab was geht. Fände ich super, wer will mitmachen, wer ist dabei, die Menschheit ganz schnell an die Nahrungsspitze im Universum bringen?

    1. Die welt ist spielpatz fuer seelen bzw geist wesen und deren bewusstsein, charakter, persoenlichkeit, individuum etc. welches meist grundsaetzlich nach jeder inkarnation bei null amfaengt ohne vorheriges wissen, aber mit latente neigungen und fahigkeiten, talente, staerken und schwaechen als status quo, der vorherigen inkarnationen, weil sonst waere das spiel zu schnell durchschaut.

      Der sandkasten der moeglichkeiten.

      Siechauf materie und kampf rotal reinzladssn, zeigt wohl eher nnch geistige bzw. Seelische unreife.

      Wir sind zu besuch also nicht alles zu tief unter die haut gehen lassem und dadurch weitere probleme, inkarnitationen und abneigung etc. Entwickeln.

      Ausserdem sind die ausserfriesischen nicht total bewiesen und ihr interesse an der erde.

      Schreiben kann man viel.

      Wenn es solch eine starke aliensarmada gaebe, waere wir laengst in der steinzeit platt gemacht.

      Vl. Wurden wir das auch und das ist alles nur eine computersimulation mit einer ki als gott.

      Wer weiss?

      Das materielle kann mir viel weniger geben als die seele und der geist.

      Also
      Trau schau wem

      1. Dazu noch folgende ergaenzung.

        Herz ueber kopf?

        Jein

        Aus der mitte ruhend in der kraft und macht sein, denken fuehlen und handeln, kurz leben.

        Der golden schnitt auf die jeweilige groesse des mensch angewandt wird zeigen, dass das herz wohl bei ca. 60 bzw. 65. Der koerpergroesse sein wird.

        Der goldene schnitt existiert als blaupause in der natur, architektur, heilige geometrischen formen, etc.

        Demzufolge ist der golden schnitt sicher wichtig und mehr als bisher in das leben zu intregieren so fern es einen als wichtig erscheint.

      2. sag doch einfach du hast die Hosen voll und willst nicht mitmachen, anstatt hier von inkarnation zu quatschen. Und ich sag dir was zu inkarnationen, du bist der der stirbt wenn du in einem Krieg nicht zur Waffe greifen willst. Und da hast du dann recht, dir bleibt nur der Glaube an eine neue Inkarnation und jemanden der dich dann dort nicht gleich wieder abknallt.

        Ein Zitat aus Full Metal Jacket, den Film solltest du dir reinziehen, vielleichst lernst du dann was:
        „Sohn! Alles, was ich von meinen Marines verlange, ist, dass sie meinen Befehlen gehorchen, als wären sie das Wort Gottes! Wir sind hier, um den Vietnamesen zu helfen, weil in jedem dieser Schlitzaugen steckt ein Amerikaner, der aus ihm raus will! Die Welt ist verdammt hart, Sohn! Wir müssen `n klaren Kopf behalten, bis dieses Friedensgequatsche vorbei ist!“

  2. Kill deine aliens..

    .. Ist dein weg..

    … Viel glueck dabei..

    .. Irgendwann erkennst auch du das materie (ver- dichter) nicht das non plus ultra ist..

    .. Wie sagte jesus?
    Mein koenigreich ist nicht von dieser welt.

    .. Du darfst gern weiterhin anders denken..

    .. Andere denken halt auch anders toll nicht wahr?..

    .. So springen wir nicht alle wie lemminge von der klippe..

    .. Wieso bist du so ueberzeugt von deren exizstent?..

    … Bereits einen gesehen?..

    .. Das aussen ist nur der spiegel deiner aengste sorgen, wut frustation, unerloeste themen halt..

    … Und gegen die willst du krieg fuehren?

    .. Herzlichen gluehstrumpf don quichotte zu deinen kampf gg windmuehlen…

    Wenn hier einer angst hat, wuetend ist und deswegen die hosen voll hst, dann wohl deiner einer.

    Du transportierst nur deine aengste und volle hosen auf mich, damit ich sie dir als fremder als aussrn, was nicht du bist, wieder zurueck spiegeln bzw. Reflektieren kann.

    Ich bin so gesehen (in diesem fall) du, aber das willst, kannst, magst du (noch?) nicht verstehen

    Wir sterben eh alle frueher oder spaeter.

    Als wenn krieg fuehren in der geschichte bisher der grosse heilsbringer war…

    Ps wenn keine inkarnation dann keine.

    Das ist mir total wumpe.

    Im gegensatz zu vielen anderen egos nehme ich mich nicht so wichtig.

    Kann man ja mal drueber nachdenken, rumsinnieren, reinfuehlen, gelle?

    In diesem sinne
    Trau schau wem

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.