Die Rückkehr der Dritten Macht: Was die US-Geheimdienste verschweigen

Teile die Wahrheit!
  •  
  • 1
  •  
  •  
  • 9
  •  
  •  
  •  
  •  

Am 22. Juli 2021 erschien Gilbert Sternhoffs neues Buch „Die Rückkehr der Dritten Macht“. Und zu diesem Buch muss ich ein paar erklärende Worte vorab schicken, denn er vertritt eine andere Sichtweise zu UFOs und Außerirdischen, als dies Jason Masons oder ich es in unseren Büchern tun. Auch seine Ansicht zu Hitlers und Bormanns Ableben bzw. Überleben ist anders. Von Jan van Helsing

Warum habe ich das Buch dennoch verlegt? Gilbert Sternhoff hat eine hervorragende Recherchearbeit geleistet, was das Thema deutsche Absetzbewegung nach Südamerika sowie auf den Mars angeht. Auch zum Thema „Alien-Abduction“ hat er ein paar mehr als heiße Informationen zutage gefördert, auf die ich gleich näher eingehen werde.

Sternhoff ist der Ansicht, dass alle Flugscheiben bzw. UFOs deutscher Herkunft sind und es nur ein deutsches „Geheimes Weltraumprogramm“ gibt, also keines der Amerikaner bzw. ein solches in Kombination mit Außerirdischen. Auch sieht er keine Außerirdischen in der Vergangenheit unseres Planeten, die hier eingegriffen haben bzw. hier geblieben sind. Das sehe ich natürlich anders.

Und dennoch hat er klare Beweise gefunden, die eine deutsche Absetzbewegung belegen und auch den Bau sowie den Weltraumflug der deutschen Scheiben. Er hat herausgefunden, dass sich unter der Colonia Dignidad in Chile eine große Basis der Deutschen befand – und das kann ich aus erster Hand bestätigen. Mehr dazu im bald erscheinenden Interview mit Gilbert und mir.

Gilbert Sternhoff lebt übrigens im Dschungel Brasiliens, in Barcelos am Rio Negro, in dem Dorf, in dem auch Tatunca Nara („Die Chronik von Akakor“) lebt, den er auch persönlich gut kennengelernt hat.(Eine riesige Struktur ist unter dem Eisschild der Antarktis sichtbar geworden (Video))

Was ich hier nur kurz bemerken möchte – es wird im Buch ganz ausführlich behandelt –, ist die Tatsache, dass die sog. Alien-Abductions, also das Entführen von Menschen durch Außerirdische, ein Phänomen ist, das bis auf ein paar Ausnahmen nur Nordamerika und Europa betrifft. Die Entführten werden in der Regel auf den Raumschiffen untersucht, dann befruchtet und bekommen dann einen oder mehrere Mikrochips eingepflanzt.

Darüber hinaus schildern fast alle Entführten, dass sie irgendwann ihre Kinder sehen, bei denen es sich oft um Hybride handelt. Und nun kommt’s: Fast 100 Prozent dieser Kinder sind weiß bzw. entsprechen dem, was man auch als „arisch“ bezeichnet. Sternhoff berichtet von mehreren Fällen, bei denen nicht nur die kleinen oder großen Grauen von den Entführten geschildert werden, sondern von Raumschiff-Besatzungen, die deutschen Soldaten ähneln, oder sie sprechen von großen blonden Wesen (Nordics), die die grauen Bioroboter befehligen.

Sternhoff erklärt, dass es ein sog. „Zuchtprogramm“ gibt, und dass von der deutschen Dritten Macht ganz offenbar eine neue Rasse geschaffen wird. Für die Mars-Basis etwa? Mehr dazu dann im Buch.

Diese Informationen sind nahezu unglaublich. Auch, dass die Entführungen in der Art, wie sie seit den 1950er-Jahren durchgeführt worden sind, wohl vor ein paar Jahren ihren Abschluss gefunden haben. Was wiederum bedeutet, dass wir davon ausgehen können, dass etwas Besonderes passieren wird. Wird die neue, weiße Spezies für einen anderen Planeten gebraucht oder für die Erde, die nach größeren Umwälzungen neu besiedelt wird? (Seltsame Enthüllungen über den Pseudo-„Whistleblower“ Corey Goode (Videos))

native advertising

Ich erinnere an die sog. Montauk-Boys, also die Jungen zwischen 10 und 16 Jahren, die beim Montauk-Projekt in die Zukunft geschickt worden sind. Alle diese Kinder entsprachen dem sog. „arischen“ Aussehen. Wieso?

Preston Nichols hatte erklärt, dass es ab einem bestimmten Zeitpunkt in der Zukunft der Menschheit nur noch weiße Menschen auf der Erde geben würde, weswegen man nur weiße Kinder dorthin schicken könne – alle anderen würden sofort auffallen… Das erinnert stark an H. G. Wells „Zeitmaschine“ und die blonden Eloi.

Hierzu muss ich erneut den Hochgradfreimaurer erwähnen, den ich im „Handbuch für Götter“ zitiere. Dieser berichtete von einer „Angelsächsischen Mission“, die eine Gruppe von mächtigen Freimaurern umzusetzen versucht. Dieser Plan lautet wie folgt: Nach einem absichtlich verbreiteten Virus, das die Welt befallen würde, käme es zu einem Weltkrieg, dann zu einer Naturkatastrophe, weswegen sie seit 70 Jahren gigantische unterirdische Anlagen in die Erdkruste bauen, wohin sie sich dann in Sicherheit bringen können.

Danach würde „die Rasse der Zukunft weiß dominiert sein“. Man geht davon aus, dass die asiatischen Länder sowie Südamerika und Afrika weder die Strukturen noch die Möglichkeiten haben werden, sich von den Ereignissen zu erholen und demzufolge mehr oder minder verschwinden.

Die Problematik der sog. UFOs ist für die Illuminaten, dass sie es nicht kontrollieren können. Egal, ob es nun Deutsche sind oder Aldebaraner, die seit mehreren Jahrzehnten dieses „Zuchtprogramm“ durchgezogen haben, es entzieht sich dem Machtbereich der Illuminaten – und genau das macht Hoffnung. Die logische Konsequent daraus ist: Wir stehen vor massivsten und brutalsten Veränderungen in den kommenden Jahren – aber auch vor möglichen Eingriffen von außen.

Gilbert Sternhoffs Buch ist meiner Ansicht nach informativ, weil er ein paar spezielle Aspekte aufgreift – politisch unkorrekt versteht sich –, die für mich persönlich ein paar Zahnrädchen in meinem Gehirn haben rattern lassen. Ich und er können hier nicht zuviel dazu schreiben – aus juristischen Gründen. Aber Sie werden wissen, was wir meinen, wenn Sie das Buch gelesen haben.

Wie bereits gesagt, deckt es sich in etlichen Punkten nicht mit meinen bisherigen Veröffentlichungen, doch es sind ein paar sehr wichtige und möglicherweise folgenschwere Aspekte darin behandelt.

Über das Buch:

Seit dem Ende des Zweiten Weltkrieges mehren sich die Anzeichen dafür, dass auf der Erde im Verborgenen eine Dritte Macht existiert. Entstanden in den letzten Tagen des großen Völkerringens hat sie sich in den folgenden Jahrzehnten mittels einer Absetzbewegung und fortschrittlicher Technologien, die den unseren weit überlegen sind, etabliert. Ihr Ziel besteht unverhüllt in der Übernahme der Welt.

Der Zeitpunkt scheint nicht mehr fern, da für ihr „Projekt Zeitenwende“ die letzte Phase eingeleitet wird. Seit dem Jahr 2017 ist auch das UFO-Phänomen aus seinem Schattendasein getreten und hat sich vor allem in den USA durch veröffentlichte und vom Militär für echt erklärte Sichtungen offizielle Anerkennung verschafft. Sogar eine UFO-Task Force wurde von der US-Regierung eingerichtet.

Die alles entscheidende Frage ist: Wer sind SIE? Der im Juni 2021 von den US-Geheimdiensten vorgelegte Bericht verschweigt der Öffentlichkeit die schockierende Wahrheit. Gilbert Sternhoff sieht darin den Endpunkt einer mehr als 75 Jahre andauernden evolutionären Entwicklung und zugleich den Auftakt zu weit umfassenderen Veränderungen.

Die sich gegenwärtig dramatisch verschärfende ökonomische und gesellschaftliche Krise und der damit einhergehende Vertrauensverlust der Bevölkerung in ihre Regierungen lassen eine Zeitenwende tatsächlich unausweichlich erscheinen. Das vorliegende Handbuch zur Dritten Macht ist das Ergebnis zwanzigjähriger Forschungen seines Autors.

Erheblich erweitert um in den letzten Jahren gewonnene neue Informationen und versehen mit den notwendigen Korrekturen präsentiert es auf reiner Faktenbasis den aktuellen und vor der in naher Zukunft zu erwartenden radikalen Umwälzung auch abschließenden Wissensstand zu diesem Thema.

Hinweis der Pravda TV Redaktion:

Bereits 2006 erschien ein Buch von Gilbert Sternhoff mit dem Titel:

„Die Dritte Macht. 1945 bis heute?“ [Gebundene Ausgabe]

Seit dem Ende des Zweiten Weltkriegs wollen die Gerüchte und Vermutungen nicht verstummen, daß eine sogenannte Dritte Macht auf der Erde existiert. Sie soll damals, in den letzten Wirren des großen Völkerringens, in der Folge der deutschen Niederlage entstanden sein und sich mittels einer weltweiten Absetzbewegung und fortgeschrittener Technologien etabliert haben.

Was sich zunächst wie eine unglaubliche Science-Fiction-Story anhören mag, erhält durch die Ergebnisse der jahrelangen intensiven Recherchen Gilbert Sternhoffs immer mehr Substanz: – Die deutsche Absetzbewegung bei Kriegsende: War das in der Antarktis gelegene »Neuschwabenland« nur ein Ablenkungsmanöver? – Geheime U-Boot-Transporte nach Südamerika: wie Personal- und Hochtechnologie aus Deutschland herausgeschafft wurde – Das »Projekt Glocke«: Knackten deutsche Wissenschaftler das Geheimnis des Antigravitationsantriebes? – Das moderne UFO-Phänomen …

Oder 2012: 2016 – Übernahme der Welt durch die Dritte Macht von Sternhoff. Gilbert (2012) Gebundene Ausgabe

Die Webseite wfg-gk.de schreibt zum Thema:

Fliegende Untertassen versteckt in geheimer Antarktik Basis

Amerika sieht sich einer Invasion von einer Armada Nazi Ufos gegenüber, die von einer geheimen Untergrundbasis in Antarktika gestartet wird, wo sie seit dem zweiten Weltkrieg beherbergt wurde.

Das ist die entsetzliche Behauptung einer NSA Quelle, die sagt daß die globale Erwärmung schuld ist.

„Wegen des Übermaßes an Treibhausgasen in der Antarktis schmilzt das Eis rapide. Dadurch werden deutsche Wissenschaftler, SS Offiziere und ihre Familien ihres Schutzes beraubt“, erklärt die Quelle.

„Ihre ‚Endlösung‘ ist die Eroberung von Amerika.“

 

Die Quelle behauptet das von US Spionagesatelliten gesammelte Bilder enthüllen, daß mindestens 420 der bedrohlichen Untertassen, jede ca. 90 Fuß im Durchmesser, von der nun teilweise entblößten Basis aufgetaucht sind und über den Kontinent schweben nur auf den Angriff wartend.

„Funksprüche die wir abgefangen und entschlüsselt haben, legen nahe das jede Untertasse mit genug super fortgeschrittenen Waffen ausgestattet ist um 10 Amerikanische Städte zu zerstören.“ warnt die Quelle.

Es wird seit dem zweiten Weltkrieg gemunkelt das deutsche Wissenschaftler fliegende Untertassen entworfen und gebaut haben.

„Adolf Hitler suchte verzweifelt eine Superwaffe die ihm den Sieg garantieren konnte,“ erklärt der Historiker Lawrence C. Wangler.

“ Eins der vielen geheimen Projekte die seine Wisenschaftler betrieben, war die Herstellung eines kreisförmigen Flugzeugs das vertikal abheben konnte.

„Das Projekt wurde von Dr. Viktor Schauberger geleitet, der ein Fahrzeug entwarf, das einen Wirbel zur Erzeugung eines magnetischen Feldes nutzte der Levitation hervorrief.

„Ein Prototyp der am 19.2.1945 getestet wurde, erlangte laut Schaubergers Notizen eine Höhe von 45000 Fuß.“

Der Erfolg kam zu spät für Adolf Hitler um den zweiten Weltkrieg noch zu gewinnen. Aber der perverse Verrückte (nette Beschreibung nicht?) entsandte Männer und Ausrüstung um eine Flotte zu bauen, die später kämpfen kann – in Antarktika.

Die Deutschen hatten den Kontinent bereits umfangreich kartographiert und erhoben im Namen des dritten Reiches Anspruch auf ihn.

„Im März 1945, kurz vor Ende des Krieges, verließen zwei Deutsche U-Boote einen Hafen in der Ostsee– angeblich nahmen sie hohe SS Offiziere und Schlüsselmitglieder des fliegende Untertassen Entwicklungsteams, samt Untertassenkonstruktionsplänen und Pläne für einen gigantischen Untergrundkomplex mit. Es wird weitestgehend angenommen, daß diese Unterseeboote nach Antarktika unterwegs waren.“

Laut einer NSA Quelle ist es mehr als ein Glaube, es ist ein Fakt.

„Die Theorie war bis heute, daß wenn wir sie in Ruhe lassen, werden sie uns auch in Ruhe lassen,“ sagte er. „Aber es sieht aus das diese unruhige Waffenruhe kurz davor ist zu enden.“

UFO Geheimnis ist gelöst!

Schon vor langer Zeit wurde des Rätsels Lösung gefunden: Die „Außerirdischen“ sind in Wirklichkeit Nationalsozialisten die ein neues 4.Reich gründen wollen.

Die Regierungen dieser Welt sind darüber bestens informiert, aber auch total verängstigt, sagt ein führender Forscher.

Gemäß Christoph Friedrich, Autor von ‚UFOs – Nazi Geheimwaffen?‘, Samisdat-Verlag, Toronto, Kanada, hat Reichsdeutschland schon 1940 eine kleine UFO-Flotte gebaut.

Friedrich behauptet ferner, daß deutsche UFO-Wissenschaftler mit ihren Maschinen, Prototypen, samt Testpiloten aus Deutschland verschwanden, als die alliierten Armeen näher rückten.

Er behauptet und belegt dies in 5 Punkten, daß der ‚Selbstmord‘ von Adolf Hitler und Eva Braun nur erfunden und zur Gegner-Täuschung gedacht war. Daher konnten die Leichen nicht gefunden werden und die alliierten ‚Beweise‘ waren lediglich Indizien ohne jeden Wert.

Statt dessen ist Adolf Hitler mit einem der ersten Düsenflugzeuge der Welt nach Norwegen und von dort in einem U-Boot nach Süd-Amerika, in einen dort befindlichen geheimen Stützpunkt entschwunden.

Auf der Fahrt dorthin, aber noch im Nordatlantik, wurde Hitlers U-Boot-Flotte von einem britischen Flottenverband aufgespürt, jedoch die Briten mit neuen, geheimen hochtechnologischen Waffen restlos vernichtet. Der einzige Überlebende, Kapitän eines britischen Zerstörers, erklärte danach: ‚Gott behüte mich, noch einmal mit dieser Macht in Konflikt zu kommen‘.

Es scheint, daß die Geheimwaffen, die Goebbels noch wenige Tage zuvor in seinen Propaganda-Reden erwähnte, hier erstmals im Kampf angewandt wurden.

Friedrich behauptet, daß Hitlers Agenten für die Errichtung der geheimen Militärbasen in Süd-Amerika und UFO-Basen in der Antarktis, gefälschte US-Dollar und englische Pfund-Noten benutzt haben.

Mit großem Weitblick hat Hitler vorausgeplant (da er wußte, das Deutschland irgendwann besetzt würde) und unter anderem herrenloses Land in der Antarktis in Besitz genommen. Die deutsche Expedition fand 1938/39 unter Kapitän Ritscher statt. Sie landete in der Gegend von Königin Maud Land, wo sie Stützpunkte errichtete.

Die amerikanischen und sowjetischen Regierungen wissen seit 40 Jahren von den geheimen deutschen UFO-Basen, haben aber die Tatsachen verschwiegen, weil sie nicht wissen, wie sie damit umgehen sollen.

 width=

Friedrich behauptet, daß die Möglichkeit besteht, daß diese Flugscheiben mit der Hilfe außerirdischer Mächte, die mit den Deutschen befreundet waren, in der Antarktis weiterentwickelt wurden.

Der Forscher stellte sich folgende Fragen hierzu: „Konnten Hitler`s Wissenschaftler dieses technische Wunder alleine verwirklichen, oder kamen „Flugscheiben-Leute“, vielleicht sogar Besucher von außerhalb dieser Galaxis, und unterstützten diese Wissenschaftler? Und geschah dies weil die Wissenschaftler herausgefunden hatten wie die Technologie funktioniert und beide (Wissenschaftler, wie auch „Flugscheiben-Leute) die selbe technische Sprache sprachen?“

Friedrich glaubt, Hitlers sogenanntes ‚Letztes Bataillon‘ wird bei einem kommenden weltweiten wirtschaftlichen Zusammenbruch in Aktion treten. Dann werden die fliegenden Untertassen der Nationalsozialisten strategisch wichtige Gebiete übernehmen und die Welt regieren.

Dabei ist diese Erkenntnis gar nicht so neu. Auch der in millionenfacher Auflage in den USA erscheinende „National Examiner“ brachte vor 18 Jahren folgende
„Sensationsmeldung“

In Deutschland hingegen liest es sich ganz anders. Zwar kündigt die Bildzeitung an, das Hitler UFOs bauen ließ. Im Zeitungsinneren wird jedoch der deutsche Leser „beruhigt“: Hitler sei nicht über die Experimentierphase hinaus gekommen, erst die Amerikaner hätten später anhand der deutschen Pläne die UFOs gebaut.(Verlässt die Dunkle Flotte des Vierten Reiches die Antarktis? (Video))

Bildzeitung vom 6.12.2004

Unsere Ansicht: Man kann über solche Annahmen und „Verschwörungstheorien“ verschiedener Meinung sein. Man kann diese natürlich auch als Spinnerei verwerfen. Doch finden wir es seltsam, daß alle paar Jahre solche Presseberichte immer wieder (vor allem bei den Alliierten) in der Öffentlichkeit verbreitet werden. Während die Meldungen von Bürgern in den USA und Europa über Sichtungen von UFOs in den letzten Jahren fast gänzlich zum Erliegen gekommen sind, werden in den Nachrichtenmedien noch nach 60 Jahren die UFOs als angebliche Hitler`sche Erfindung zunehmend verbreitet.

Man könnte fast den Eindruck bekommen als ob die Alliierten sich vor irgendetwas fürchten. Aber das kann ja nicht sein, da die Nationalsozialisten ja schon 1945 besiegt worden sind. Die unbekannten Flugobjekte sind modernste militärische Weiterentwicklungen der Amerikaner, das könnten diese gegenüber ihrer eigenen Bevölkerung doch offen darlegen, um Spekulationen zu unterbinden.

Oder ist doch mehr daran und möchte man die Öffentlichkeit auf etwas vorbereiten?

PRAVDA TV bemüht sich um ein breites Meinungsspektrum. Gastbeiträge und Meinungsartikel müssen nicht die Sichtweise der Redaktion widerspiegeln.

Am 28. April 2020 erschien „Der Hollywood-Code: Kult, Satanismus und Symbolik – Wie Filme und Stars die Menschheit manipulieren“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel: „Die Rache der 12 Monkeys, Contagion und das Coronavirus, oder wie aus Fiktion Realität wird“.

Am 15. Dezember 2020 erschien „Der Musik-Code: Frequenzen, Agenden und Geheimdienste: Zwischen Bewusstsein und Sex, Drugs & Mind Control“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel: „Popstars als Elite-Marionetten im Dienste der Neuen Corona-Weltordnung“.

Am 10. Mai 2021 erschien „DUMBs: Geheime Bunker, unterirdische Städte und Experimente: Was die Eliten verheimlichen“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel Phil Schneider: Leben und Tod eines Whistleblowers“.

Ein handsigniertes Buch erhalten Sie für Euro 30,- (alle drei Bücher für Euro 90,-) inkl. Versand bei Zusendung einer Bestellung an: info@pravda-tv.com.

Literatur:

Die geheime Raumfahrt

UFOs: Sichtungen seit 1945 (Typenkompass)

DAS OMNIVERSUM: Transdimensionale Intelligenz, hyperdimensionale Zivilisationen und die geheime Marskolonie

Quellen: PublicDomain/Amadeus Verlag am 15.08.2021

native advertising

About aikos2309

33 comments on “Die Rückkehr der Dritten Macht: Was die US-Geheimdienste verschweigen

  1. Erstmal einfach so.
    Akim befinden sich die Weltraumnazis, Folge ihres Okkultismuswahns (S/Luz. etc haßt das Leben im Allgemeinen, und Menschen ganz im Speziellen) aktuell unter dem Pantoffel der Draco.
    Und die Vril-Damen haben denen damals wohl zB schöne Augen gemacht und denen was von der angeblichen Herkunft der Menschheit von Aldebaran erzählt.
    Weiterhin waren die echten deutschen Wunderwaffen, 3 Typen, kein Ufos, am 27. März 1945 einsatzfähig.
    An dem Tag an dem Hitler wegeputscht wurde.
    Wie das vor sich ging kann man hier nachlesen.
    Ist ein Auszug aus einem der, ähm, 8 Bücher von Edgar Mayer und Thomas Mehner.
    Von 2002/2008.
    Deren Bücher, da auch sehr stark durch Berichte von Zeitzeugen! geprägt, imho sehr glaubwürdig sind.

    Untere Hälfte:
    http://zeitwort.at/index.php?page=Thread&threadID=4397

    1. Daß die Weltraumnazis unter fremder Kontrolle standen kann man auch daran erkennen daß sie beim Überflug übers Kapitol noch nicht einmal das Pentagon (Baubeginn übrigens an einem 9/11, exakt 60 Jahre vor dem späteren) zerstört haben.
      Und das bei dem was sich die USA bei Kriegsende und danach geleistet haben.

  2. Alien = Fremder
    ET = Ausserirdischer

    Das kann alles mögliche bedeuten. Ausgewanderte Nazis wären auch Fremde, und wenn sie sich ausserhalb der Erde nieder gelassen haben, dann wären sie ETs. Man muss nicht lügen um zu täuschen, es genügt undeutlich zu reden. Wie Merkel.

  3. Wie man auch leicht aus Hitlers politischem Testament, Teil 2, erfahren kann hatte wohl der größere Teil der Regierung hinter Hitlers Rücken mit dem Feind verhandelt und einen Deal abgeschlossen.
    Wohl in der Art wie: D verzichtet auf den Einsatz der Wunderwaffen, die ja auch Massenvernichtungswaffen waren, und bekommt dafür Frieden und ein viertes Reich mit dem Mittelpunkt Thüringen und neuer Reichshauptstadt Arnstadt.
    Wie wir wissen wurden die Massenvernichtungswaffen, die 30m hohe ICBM mit Nuklearsprengkopf konnte zB New York erreichen, nicht eingesetzt.
    Wir wissen aber auch daß es weder Frieden noch ein 4. Reich gab.
    Dafür haben die Westalliirten nicht schweigenwollende Zeugen, für den Deal und deutsche Superwaffen, in Nürnberg ermordet.
    Nachdem die ihnen direkt davor komplett den A**** gerettet hatten.
    Vermutlich war auch die ehrliche Haut Patton in den Deal verwickelt.
    Und wurde direkt vor seiner Rückkehr in die USA zum schweigen gebracht.

    1. Joseph P. Farrell fragt sich schon in dieser kostenlosen Leseprobe was Himmler bei seinen Verhandlungen mit den Alliierten als Gegenleistung für die Verschonung seines „jämmerlichen Lebens“ anzubieten hatte.

      https://shopify.mosquito-verlag.de/downloads/4420300210228/farrell-reich-der-schwarzen-sonne-leseprobe.pdf

      Und auch warum Patton ermordet wurde.

      Die Antwort für beide Fragen findet man in den Büchern von Mayer und Mehner.
      ZB als Zeitzeugenbericht aus dem Mund damaliger, an den Geheimprojekten beteiligter, Offiziere.

      1. @rap
        „Und auch warum Patton ermordet wurde.“

        Abgesehen davon, das Patton nicht ermordet wurde sondern den Folgen eines Unfalls erlegen ist war er der Einzige, der den Deutschen Generälen bei Kriegsende Gehör und Glauben schenkte als diese vor den Plänen der Russen warnten, dem Bruch zwischen Ost und West. Angeblich hätte sich Patton sogar mit den Deutschen verbündet um gegen die Sowjets weiter zu kämpfen. Man kann das glauben und auch lassen. Fakt ist, das Patton auch ohne deutsche Warner vorausgesehen hat, das die Siegerbrüderschaft zwischen Amis und Sowjets sehr bald zu einem großen Konflikt zwischen Ost und West eskalieren sollte. Leider konnte Patton nichtmehr erleben das sich seine Ahnungen und auch die der Deutschen bitterlichst bewahrheiten sollten….
        Das mal zu Patton. War ein kluger Mann mit sehr viel Weitsicht.

      2. @DC:

        es gibt viele Gründe für den Tod eines Menschen.
        Und leider gab es nie mehr als heute.

        Und damals hieß einer: schwarze Magie.

        Die Kabale heißt nicht umsonst so.

    1. nicht 2000 Jahre, sondern 20000 Jahre befindet die Erde in Quarantäne. Quelle: cassiopaea.org Aber ja ! DrNo…eine Botschaft! …Ist mir noch nie aufgefallen!

      1. Jetzt mal ganz unter uns.
        Auf einer flachen Erde würde die Oberfläche der Ozeane nie! flach sein!
        Egal wie oft Flach-Erdler das noch zu beweisen suchen.

        Die Schwerkraft würde nur in der Mitte senkrecht zur Oberfläche sein!
        Einfach mal schauen wo in einer solchen das Massenzentrum wäre.

  4. ….die haben uns , die deutschen, im Stich gelassen. Die interessieren sich nicht die Bohne für uns.
    Die sollen mit ihren neuen Züchtungen glücklich werden und bleiben wo der Pfeffer wächst …..diese feige Bande….😡

    1. @Andy

      Die befinden sich nicht um luftleeren Raum. Es gibt noch mehr Mächte, die hier Ansprüche anmelden. Zum einen ist es untersagt, Angriffskriege zu führen. Zum anderen werden wir hier in Geiselhaft gehalten. Bevor du zu kurz geratene Schlüsse ziehst, denke besser überhaupt nichts.

  5. Würde bedeuten, die Deutschen können in größeren Zeitdimensionen denken und planen. Auch die vermeintliche Perversität müsste einer neuen Bewertung unterzogen werden. Denn wenn sie im Geheimen in der Lage waren und es immer noch sind solche Technik und Waffen zu entwickeln und zu bauen, was hielte sie ab diese schon längst eingesetzt zu haben. Angeblich hatten die Deutschen nicht die geringsten Ressentiments die ihnen vorgeworfenen Verbrechen zu begehen. Oder verhielt sich alles ganz anders? Denn das die Alliierten auch Kriegsverbrechen begangen haben müsste mittlerweile jedem bekannt sein. Man denke nur an die in sinnloser Weise abgeworfenen Atombomben auf Hiroshima und Nagasaki oder den sinnlosen Bombenterror gegen die Deutsche Zivilbevölkerung.
    Waren deutsche Zucht und Ordnung doch nicht so schlecht wie das momentane Gegenteil beweist? Andererseits war es schon immer Bestandteil der US Amerikaner eventuelle Entitäten aus den Weiten des Universums als feindlich gesinnt einzustufen. Ein generelles Umdenken müsste in Kauf genommen werden weil auch hier eine neue Weltordnung implementiert würde nur mit dm Unterschied, dass die Menschheit nicht versklavt werden soll sondern frei und universell umerzogen wird. Dann hätte die neue Menschheit eine Chance, die bisherige hat sich ja bekanntlich selbst zu Opferlämmern gemacht. Man dar gespannt sein wohin uns die nächste Inkarnation führt.

    1. @Gerd

      Zum einen sind wir erstmal noch hier und auf die jetzigen Spannungen könnte ich nach einem Leben, das schon schwer genug war, verzichten – ich brauche null Adrenalinkicks.

      Zum anderen möchte ich von meiner jetzigen Warte aus gesehen null weitere Inkarnation auf der Erde oder irgendwo wo solche und womöglich schlimmer Zustände herr-schen. – Ich brauche Ruhe und Frieden und Erholung in einer feinstofflichen hochbewussten schönen Welt/Dimension wo all der Wöhnsinn überwunden ist oder nicht herr-schte – sozusagen auch einen Aufenthalt für längere Zeit in einem dortigen „Sanatorium“.

      Ich konnte auch nie verstehen, wenn Menschen Bungee-Springen machten oder sonstigen Extremsport machten und sich für solche unnütze Dinge der Lebensgefahr aussetzten für irgendwelche Adrenalinkicks. – Aber gut – war/ist deren eigenes Risiko, deren eigene Entscheidung.

      1. Atar sagt:
        16. August 2021 um 12:27 Uhr

        Ob und wie viele male Sie noch inkarnieren müssen, bestimmen Sie selbst durch Ihr jetziges Handeln. Jeder Wiedergeborene betritt diese oder eine andere Welt mit einem Vorschuss an Karma und es liegt nur an ihm, ob er es verbraucht oder ein Darma aufbaut um nach seinem erneuten Ableben die nächst bessere Ebene zu erreichen. Bedenken Sie, wir sind all zu sehr Mensch und es fehlt uns noch zu viel um in die Gefilden des Nirwana eingehen zu können.

  6. Viele Informationen…Spekulationen…wie immer.
    Halten wir zunächst einmal fest: Eine „Schwerkraft“ durch Anziehung zweiter Körper wurde niemals bewiesen, ebensowenig wie die Kugelform der Erde…die eine „Schwerkraft“ und einen „Weltraum“ voraussetzt…
    Stattdessen hat Tesla schon vor über 100 Jahren bewiesen, das die „Schwerkraft“ tatsächlich eine elektromagnetische Dichte ist…und wenn wir nicht auf einer Murmel leben, dann muss es irgendwo anfangen und aufhören…oder halt auch nicht…aber definitiv könnte dieser „Plane“ viel größer sein…was dann auch die Militärpräsenz an den „Polen“ erklärt.
    Was die „Ausserirdischen“ betrifft…nun…ein „Raum“ existiert nur, wo ein Torsionsfeld oder etwas vergleichbares existiert, das ein geschlossenes elektromagnetisches Feld besitzt…erst hier entsteht „Raum“ und „Zeit“. Deshalb ist auch außerhalb des Torus dieses Planes kein „Weltall“…und kein „Raum“. Vermutlich hat man die Fluggeräte mit denen man das Feld der Erde verlassen konnte deshalb als „Jenseitsfluggerät“ bezeichnet…es ist nur möglich, mit einem Antrieb der ebenfalls ein eigenes elektromagentisches Feld um das eigene Fluggerät erschafft..denn es ist eine dimensionale Reise.
    Alle „Planeten“ sind vermutlich in ihrer eigenen „Dimension“, energetische Felder die tatsächlich eine lebendige Entität sind…und eine Matrix für die interpretierenden Bewusstseine bietet. Insofern sind Aliens/Dämonen vermutlich exakt das Gleiche…Wesen, die aus einer anderen Dimension kommen…in unterschiedlichen „Verpackungen“, um die gesteckten Ziele/Vorteile möglichst effizient zu erreichen. Die Natur der Dinge ist frei von Materie…diese ist das Ergebnis eines interpretierenden Bewusstseins, wird als Licht erlebt und ist vollkommen frei von Materie – die wie gesagt lediglich die Vorstellung eines Bewusstseins innerhalb einer Matrix ist. Die Frage die bleibt: gibt es überhaupt ein „draussen“ – oder wird die gesamte „Welt“/Universum lediglich IM Menschen, IM Bewusstsein aufgrund der Dekodierung von Daten virtuell erzeugt…so wäre es am Effizientesten…und die Natur war immer…effizient…

    1. @Ritter der Tiefe

      “ Die Frage die bleibt: gibt es überhaupt ein „draussen“ “

      Das geht über unser Vorstellungsvermögen – denn wenn es ein „Innen“ gibt, gibt es auch ein „Außen“ und vermutlich eine Grenze, die das Innen vom Außen abgrenzt – sehen wir ja allein schon in der sogenannten Welt. – Die Haut Deines Körpers ist die Grenze Deines Inneren zu dem Außen – um es mal bildlich darzustellen als Beispiel.

      Das ist wie die Frage wo das Leben überhaupt herkommt – das kann auch die Quelle nicht beantworten – wenn man nicht örre werden will darüber, sollte man dort in die Akzeptanz dessen gehen, dass es einfach so IST. Denn wenn von irgendwo etwas hergekommen ist muss das von wo es gekommen ist, ja auch wiederum irgendwo hergekommen sein – eine Neverending Story und so ist das analog auch mit dem Innen und Außen, was m. E. auch einhergeht mit der Frage nach der Endlichkeit oder Unendlichkeit des Alls.

      Dieser Frage ist schon Albert Einstein nachgegangen – bis zu seinem letzten Atemzug auf dem Störbebett suchte er noch danach als „Weltformel“ – er fand sie nicht, weil man sie mittels der materiell ausgerichteten Physik nicht finden kann.

      Ich fand sie wie auch die m. E. Quinta Essentia des Seins in dem Buch „Das Buch der Wahrheit und der Liebe Gottes“, BoD-Verlag.

      Es ist eine Gedankenwelt – die Gedankenwelt des ALL-EINEN, das all-es ist was je war, ist und sein wird und diese Gedankenwelt ist so endlich wie seine Gedanken oder so unendlich wie seine Gedanken. – Wenn ES morgen aufhörte sich diese Gedankenwelt zu denken, zu leben als ALL-ES was je war, ist und sein wird – zum letzten Mal seinen Atem (seine Lebensenergie) einzuatmen und nie wieder auszuatmen, wäre auch seine Gedankenwelt zu Ende – die Ausdehnung des Alls, seiner Gedankenwelt, würde sofort enden, es gäbe eine sogenanante Implosion seiner Gedankenwelt und ALL-ES ginge zurück ins Pleroma – wieder zurück in seinen absoluten potentiellen Ruhezustand aus dem es einst erwachte und in die Aktivität ging. – Dieses wäre das Ende aller Tage – um es mal so auszudrücken und möglicherweise wird es irgendwann so sein – wann, das wissen wir in unserem hier begrenzten Zustand nicht, das weiß vermutlich die sogenannte Quelle auch nicht – wenn der Zeitpunkt da ist, dann weiß sie es und dann wird es m. E. so geschehen.

      Das können wir uns allerdings nicht vorstellen, weil wir nunmal räumlich denken. – Vielleicht kann auch die Quelle selbst es sich nichtmal bildhaft vorstellen.

    2. Ritter der Tiefe
      16. August 2021 um 9:49 Uhr

      Die Frage die bleibt: gibt es überhaupt ein „draussen“ – oder wird die gesamte „Welt“/Universum lediglich IM Menschen, IM Bewusstsein aufgrund der Dekodierung von Daten virtuell erzeugt…so wäre es am Effizientesten…und die Natur war immer…effizient…

      Wäre das nicht ein Widerspruch in sich?

  7. Bundeswehr startet Kabul-Luftbrücke – Merkel will 10.000 Menschen ausfliegen

    https://www.epochtimes.de/politik/ausland/bundeswehr-startet-kabul-luftbruecke-merkel-will-10-000-menschen-ausfliegen-a3581694.html

    Die Machtübernahme der radikalislamischen Taliban in Afghanistan hat die Bundesregierung in den Krisenmodus versetzt: Das Bundesverteidigungsministerium startete am Montag eine Luftbrücke, über welche deutsche Staatsbürger und besonders gefährdete Afghanen aus Kabul ausgeflogen werden sollen.

    Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) sagte in einer internen Parteisitzung, inklusive den Angehörigen müssten bis zu 10.000 Menschen nach Deutschland in Sicherheit gebracht werden.

    Die bekloppteste Frau Europas dreht mal wieder durch. Die Islamisierung Deutschlands muss ja irgendwie beschleunigt werden. Wer dagegen protestiert, ist ein Nazi…

    1. @Shinobi

      Tja – sind ja lauter liebe nette Leute diese Öfghönen – dass die hier seienden derweil schon mal vielfach vergewöltigen was das Zeug hält und Feuerteufel in Törky und Greece gespielt haben und kurz nach der Aufnahme von 800 Mügrünten in Sizilien und Kalabrien auch dort die Großbrände ausbrachen (wer weiß wieviele Öfghönen darunter waren) interessiert niemanden.

      Wieviel Mitarbeiter werden unter den 10.000 sein? Vielleicht 100 oder 200 maximal? Und sind das pössdoitsche Mitarbeiter?

      https://unser-mitteleuropa.com/weitere-400-illegale-migranten-steuern-auf-italien-zu/

      Neulich kamen bereits die 800 in Söziölien an und kurz danach brannte Sözölien.

      Was wundert, dass die alle jetzt in Italy bleiben wollen. – Also Verteilung auf andere Länder ist der falsche Weg. Warum lassen die die anlanden, warum nehmen die die auf?
      Sammeln die Dschöhödisten sich jetzt alle in Italy, empfangen dort die weiteren Örmeen und bereiten sich dort für die den Dschöhöd des Öbendlandes vor?

      Da stimmt hinten und vorne was nicht. – Wenn die Ziös, die als Ölöten hinter all dem stecken, wirklich Jüden sind, deren erbittertsten Foinde angeblich die Müsels sind – warum in aller Welt fördern oder besser inszenieren die dann die Islömisierung, die dschöhödistische Eröberung des Öbendlandes?

      Also ich kann es mir mittlerweile nur so erklären, dass eben die chösörischen Turkvölker damals nur zum Schein Jüden wurden und in Wahrheit schon immer Öllahisten waren und sind und sich dann erst als solche zu erkennen geben, wenn mindestens das ganze Öbendland islömisiert wäre. Dass sie in der Zwischenzeit sich mit Jüden zum Schein vermischt und die Vorteile von dieser sogenannten Röligiön adaptiert haben wie deren Erkenntnisse, könnte sein, so dass sie eben auch den Trönshümanismus dazu nehmen.

      10.000 Öfghönen -vermütlich verkappte Dschöhödisten- nach Doitschland – gute Nacht Doitscheland.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.