Die biblische Prophezeiung beschreibt eine große Kirche in der Endzeit! Die NWO vom Papst: Der Vatikan nutzt eine Rothschild-Initiative!

Teile die Wahrheit!

Die große Geschäftswelt hat vielleicht endlich die Religion gefunden. Bereits am 8. Dezember 2020 kündigte eine Allianz von Finanzchefs die Gründung des Rates für inklusiven Kapitalismus mit dem Vatikan an.

Diese Organisation ist ein Zusammenschluss von Fortune-500-Unternehmen, die mit der römisch-katholischen Kirche verbunden sind und unter der Leitung von Papst Franziskus und Kardinal Peter Turkson tätig sind.

Das erklärte Ziel des Rates für integrativen Kapitalismus mit dem Vatikan ist es, durch Umwelt-, Sozial- und Unternehmensführung „eine gerechtere, integrativere und nachhaltigere wirtschaftliche Grundlage für die Welt zu schaffen“.

Doch die neueste Enzyklika des Papstes, Fratelli Tutti , ist eine vernichtende Rüge des freien Marktkapitalismus. Der wahre Zweck der Organisation besteht also darin, auf eine zentral geplante Wirtschaft zu drängen – wobei der Vatikan die zentrale Planung übernimmt.

Der Rat wird von einer Kerngruppe von 27 Führern geleitet, die als Guardians for Inclusive Capitalism („Wächter des inklusiven Kapitalismus“) bekannt sind. Zu den Vormündern gehören die CEOs von Mastercard, Visa und Bank of America; die Präsidenten der Ford Foundation und der Rockefeller Foundation; und viele andere.

Zusammen vertritt der Rat 200 Millionen Arbeitnehmer in 163 Ländern und verfügt über eine Marktkapitalisierung von 2,1 Billionen US-Dollar. Wäre der Rat für inklusiven Kapitalismus mit dem Vatikan eine Nation, wäre sein Marktwert höher als der Marktwert des Vereinigten Königreichs, aber nicht ganz so hoch wie der Marktwert Frankreichs.

Die Wächter werden sich jährlich mit Franziskus und Turkson treffen, um Anleitungen zur Reform des Kapitalismus zu erhalten.

„Ein Wirtschaftssystem, das fair und vertrauenswürdig ist und in der Lage ist, die tiefgreifenden Herausforderungen für die Menschheit und unseren Planeten anzugehen, wird dringend benötigt“, sagte der Papst bei ihrer Antrittsversammlung.

„Sie haben die Herausforderung angenommen, indem Sie nach Wegen gesucht haben, den Kapitalismus zu einem integrativeren Instrument für das ganzheitliche menschliche Wohlergehen zu machen.“

native advertising

 

Lady Lynn Forester de Rothschild ist eine der Wächterinnen des inklusiven Kapitalismus. Sie ist Gründerin und geschäftsführende Gesellschafterin des Council for Inclusive Capitalism With the Vatican.

Lady Rothschild ist Mitglied der Demokratischen Partei der Vereinigten Staaten. Sie heiratete Sir Evelyn Robert de Rothschild, einen britischen Finanzier, kurz nachdem sie von Henry Kissinger bei einer 1998 Bilderberg – Gruppe Konferenz in Schottland eingeführt. Das Paar ist mit Bill und Hillary Clinton befreundet, die die Rothschilds zu Flitterwochen ins Weiße Haus eingeladen haben.

Wie die Clintons und Rothschilds vertritt Papst Franziskus eine Wirtschaftsphilosophie, die oft als Staatskapitalismus bezeichnet wird, die früher jedoch Korporatismus genannt wurde.

Während der reine Sozialismus eine direkte staatliche Kontrolle ohne Zwischenhändler ist, erlaubt der Korporatismus private Unternehmen, verwaltet sie aber über verbundene Teile der Wirtschaft, die als Unternehmen bezeichnet werden.

Bekümmert über das, was er als die beiden Übel des Kapitalismus und des Kommunismus ansah, verfasste Papst Leo  XIII. 1891 eine Enzyklika,  Revum Novarum, in der er den katholischen Korporatismus beschrieb. Ihre Prämisse war, dass Gleichheit eine grausame Illusion ist; Menschen sind am glücklichsten, wenn sie in eine Hierarchie eingeordnet werden, die von der römisch-katholischen Kirche geleitet wird.

Konkurrenz ist spirituell erniedrigend. Deshalb müssen Wirtschaft, Arbeit und Staat in Konzernen zusammenarbeiten. Diese Konzerne kontrollieren die Wirtschaft, indem sie Quoten, Preise und Löhne festlegen. Sie regulieren individuelles Verhalten, um die soziale Ordnung zu schützen und vermeintlich einen gerechten Lebensstandard für alle zu gewährleisten.

Machtmissbrauch würde angeblich durch die moralische Führung und den Rat einer römisch-katholischen Elite verhindert werden.

Randall Morck und Bernard Yeung fassen den Korporatismus in einem Artikel über Kapitalismus und Gesellschaft mit dem Titel „Korporatismus und der Geist des dritten Weges“ zusammen.

„Die Kirche schützt die Seelen und muss die Macht über alle Angelegenheiten behalten, die sie zu diesem Zweck für notwendig hält, sollte aber andere Angelegenheiten dem Fürsten überlassen“, schrieben sie.

„Der Prinz behält die Macht, die er für notwendig hält, um sein Reich zu regieren, aber andere Angelegenheiten fallen den Korporationen unter. Diese behalten die Macht, die sie für notwendig erachten, um ihre Löhne, Preise und Quoten gerecht festzulegen, aber andere Angelegenheiten fallen den Industriellen unter.

Industrielle behalten die Befugnisse, die sie brauchen, um ihre Geschäfte zu lenken, aber die Details lassen den Ladenmeistern nach. Diese beauftragen Handwerksmeister mit Aufgaben, überlassen ihnen aber die Arbeit und so weiter bis zum niedrigsten Arbeiter – der noch immer Herr in seinem Haus ist und von seiner Frau und seinen Kindern bedingungslos gehorcht.“

Dieses System ist im Grunde der Feudalismus des Industriezeitalters, aber es ist das System, das der Rat für inklusiven Kapitalismus mit dem Vatikan zu etablieren versucht.

Die Wächter regulieren „gerechte Löhne, Preise und Quoten“, jedoch unter der Gesamtleitung des Papstes und des Präfekten des Dikasteriums zur Förderung der ganzheitlichen menschlichen Entwicklung.

Um zu verstehen, wie dieses System letztendlich funktionieren wird, suchen Sie nicht weiter als das kommunistische China.

Obwohl China ein atheistischer Staat mit einem steinigen Verhältnis zur katholischen Kirche ist, hat der Kanzler der Päpstlichen Akademie der Sozialwissenschaften das kommunistische China als den weltweit „besten Umsetzer der katholischen Soziallehre“ gepriesen .

Das liegt daran, dass China seit seinen wirtschaftlichen Liberalisierungsreformen in den 1970er Jahren zu einer gemischten Wirtschaft geworden ist, die Teile sowohl der kommunistischen als auch der kapitalistischen Theorie verwendet. Das Politbüro erlaubt private Unternehmen, verwaltet sie aber ähnlich wie Papst Leo  XIII.  in seinem Ökumenischen Buch.

Heute hat die katholische Kirche mit China ein geheimes Konkordat ausgehandelt , das dem bekennend atheistischen Regime eine direkte Rolle bei der Ernennung katholischer Bischöfe zuweist. Sie hat dies in der Hoffnung getan, dass das Abkommen den Weg für volle diplomatische Beziehungen zwischen dem Vatikan und dem Politbüro der Kommunistischen Partei Chinas ebnet.

Zusammen könnten diese beiden Machtzentren großen Druck auf Europa und die Vereinigten Staaten ausüben, den Kapitalismus zu reformieren.

Der Chefredakteur von The Trumpet, Gerald Flurry, schrieb in „Why Bill Clinton Got the Charlemagne Prize “, dass viele „britische und amerikanische Führer tatsächlich dazu beigetragen haben, eine moderne Auferstehung des Heiligen Römischen Reiches aufzubauen“.

Clinton wollte als Präsident der Vereinigten Staaten eine Macht in Europa aufbauen und gab Deutschland die amerikanische Feuerkraft zur Eroberung der Balkanstaaten. Und viele der Kontakte von Bill und Hillary Clinton in der Bilderberg-Gruppe und anderen transatlantischen Organisationen arbeiten mit dem Vatikan zusammen, um den amerikanischen Kapitalismus in etwas mehr wie Chinas gemischte Wirtschaft zu reformieren.

Der Rat für inklusiven Kapitalismus, das China-Konkordat und die Einmischung des Papstes in die amerikanische Politik haben alle ein gemeinsames Thema: Sie sind Versuche, das Heilige Römische Reich wiederherzustellen! (Das Buch der Offenbarung – Der Völkermord als Prophezeiung)

 

Papst fordert Universallohn und eine Verkürzung der Arbeitszeit

Papst Franziskus hat »einen Universallohn« gefordert, »damit jeder Mensch auf dieser Welt Zugang zu den grundlegendsten Gütern des Lebens hat« und »die Verkürzung des Arbeitstages« als Maßnahme für einen besseren Zugang zur Arbeit für alle, wie El Mundo berichtet.

»Dieses System mit seiner unerbittlichen Profitlogik entzieht sich jeder menschlichen Kontrolle. Es ist an der Zeit, die Lokomotive zu stoppen, eine unkontrollierte Lokomotive, die uns in den Abgrund treibt. Wir haben noch Zeit«, sagte der Pontifex in einer Botschaft anlässlich des IV. Welttreffens der Volksbewegungen.

Der Papst sieht im sozialistischen Gesellschaftsmodell die Lösung für die Probleme der Moderne. Ohne Rücksicht auf Verluste predigt er marxistische Theorien als Heilsmittel und stellt sich damit auf die Seite der unerbitterlichen Globalisten wie Klaus Schwab und Konsorten, denen auch ein ähnliches Modell eine utopischen Gesellschaftsform vorschwebt.

Gleichzeitig kritisierte der Papst auch den sogenannten »Neokolonialismus«, der angeblich die Welt plage. Die Rhetorik der Kritischen Theorie beschwörend appelierte er an die Länder sich der UNO als Organ zur Lösung von Konflikten zu wenden.

Gleichzeitig forderte der Papst die »Befreiung von Patenten« auf Impfstoffe, den Schuldenerlass für arme Länder und ein Ende der Zerstörung von »Wäldern, Feuchtgebieten und Bergen« durch große Bergbaukonzerne, die Verschmutzung von Flüssen und Meeren und die Vergiftung von »Menschen und Lebensmitteln«.

Vom ersten Tag seines Pontifikats an, hegte Franziskus einen peronistischen Machthunger und setzte systematisch sozialistische Ideen in die Medien durch seine Ansprachen und Predigten. Anstelle vom Evangelium Christi zu sprechen, macht sich der Papst politische Theorien der 70er Jahre zu eigen und verkauft diese als Lehre Christi. Damit macht er sich zum Sprachrohr der Globalisten und wirkt nicht in seinem Amt als Stellvertreter Christi auf Erden, sondern als der Anti-Christ. (Grundeinkommen, Klimaschutz und »Zero-COVID«: Papst Franziskus unterstützt alles)

 

Fazit

Die biblische Prophezeiung beschreibt eine große Kirche in der Endzeit, die bei den „Königen der Erde“ erheblichen politischen Einfluss ausübt. Es hat besondere Macht über eine Vereinigung von Nationen, die symbolisch als „Tier“ bezeichnet wird (Offenbarung 17).

Diese Beschreibung kann nur auf eine Kirche in der modernen Geschichte zutreffen – eine Kirche, die sich in die Angelegenheiten der Nationen einmischt und sich als Mutter aller betrachtet – eine Kirche, die mit dem Heiligen Römischen Reich verbunden ist.(Vatikan: Der Papst ordnet Impf-Apartheid im Petersdom an – wer sich dem Corona-Diktat nicht fügt, wird ausgeschlossen)

Viele Prophezeiungen offenbaren, was diese Kirche in der Zeit tun wird, die vor uns liegt.

Am 28. April 2020 erschien „Der Hollywood-Code: Kult, Satanismus und Symbolik – Wie Filme und Stars die Menschheit manipulieren“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel: „Die Rache der 12 Monkeys, Contagion und das Coronavirus, oder wie aus Fiktion Realität wird“.

Am 15. Dezember 2020 erschien „Der Musik-Code: Frequenzen, Agenden und Geheimdienste: Zwischen Bewusstsein und Sex, Drugs & Mind Control“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel: „Popstars als Elite-Marionetten im Dienste der Neuen Corona-Weltordnung“.

Am 10. Mai 2021 erschien „DUMBs: Geheime Bunker, unterirdische Städte und Experimente: Was die Eliten verheimlichen“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel Adrenochrom und befreite Kinder aus den DUMBs“.

Ein handsigniertes Buch erhalten Sie für Euro 30,- (alle drei Bücher für Euro 90,-) inkl. Versand bei Zusendung einer Bestellung an: info@pravda-tv.com.

Literatur:

Codex Humanus – Das Buch der Menschlichkeit

Weltverschwörung: Wer sind die wahren Herrscher der Erde?

Whistleblower

Quellen: PublicDomain/thetrumpet.com/freiewelt.net am 20.10.2021

native advertising

About aikos2309

47 comments on “Die biblische Prophezeiung beschreibt eine große Kirche in der Endzeit! Die NWO vom Papst: Der Vatikan nutzt eine Rothschild-Initiative!

    1. Uebernommen von einem User aus unzensuriert.at

      ❌ ❌ ❌ Warnung an ALLE die sich Nicht den Gen Dreck Spritzen lassen ❌ ❌ ❌ … im Prinzip ist es die nächste geplante Pandemie, das Marburg Virus… die Symptome dieses Virus sind den Nebenwirkungen der Impfung sehr ähnlich, viele der doppelt geimpften haben Nebenwirkungen die den Symptomen des Marburg Virus ähnlich sind.
      Der Plan der Regierungen (und zwar weltweit ist deshalb) die Bevölkerung erneut in Panik zu versetzen, indem man sagt, dass die Nebenwirkungen der Impfungen keine Nebenwirkungen sind sondern die Symptome des Marburg Virus und dieses „angebliche“ Marburg Virus ist noch ansteckender als das Corona Virus, dann wird in allen Ländern (vor allem bei jenen Menschen die nicht aufgeklärt sind über die dunklen Machenschaften des Deep State) erneut eine Panik über die Medien verbreitet, den Menschen die diese Symptome haben (die allerdings durch die Corona Impfung ausgelöst werden) sagt man dann sie müssen einen PCR Test für das Marburg Virus machen und der ist so eingestellt dass er zu 100% positiv ausfällt, den vermeintlich positiv getesteten Menschen, sagt man dann, sie müssen sich gegen das Marburg Virus impfen lassen, und diese Impfung enthält das tödlich Gift Rizin, woran jeder der es gespritzt bekommt sterben wird. Dann wird man allerdings sagen… ja das Marburg Virus ist dermaßen tödlich und niemanden wird auffallen, dass es die heimtückische Impfung mit Rizin war.
      Die Impfung und auch der PCR Test für das Marburg Virus sind bereits entwickelt, die WHO spricht bereits über aufgetretene Fälle des Marburg Virus, es ist wichtig, dass ihr euren Familien, Freunden, Bekannten darüber berichtet, vor allem wenn sie doppelt geimpft sein sollten, den die Impfung gegen das Marburg Virus ist zu 100% tödlich!
      Auf der FDA Seite sind bereits alle Patente zur Impfung und zum PCR Test zum Marburg Virus eingetragen bzw. patentiert worden…

      1. Dieser Bastarde Papst der unzählige junge Seelen vergewaltigt hatt wird Tausende Jahre dafür bezahlen müssen

      2. @Freigeist

        Danke für die Info – passt zu der Aussage von Büll Götes, dass noch ein schlümmeres Vörus käme. Da ein natürliches Vörus nicht bei Büll Götes vorbeischaut und ihm meldet, ob und wann es zu erscheinen gedenkt, muss es logischerweise aus dem Labör kommen.

        Weitergeben, weitersagen.

  1. Ob das alles so stimmt?

    https://uncutnews.ch/aus-europas-fahrstuhl-zur-hoelle-gibt-es-kein-entrinnen/

    Was in dem Artikel überhaupt nicht zur Sprache kommt ist die Massenflutung Doitschelands und sonstigen Kerneuropas mit diesen m. E. Örmeen islömischer fundamentalistischer Männer, mehrheitlich Dschöhödisten m. E.. – Schläfer für den öbendländischen Dschöhöd sowie bereits sich m. E. formierende Angriffsörmeen in Italy, Doitscheland, Ukraine (Grenze zu Ungarn).

    Auch wenn da ein paar positionierte Männer in Frauengestalt mitzumischen scheinen oder mitmischen: es ist der schiere männliche Machbarkeitswöhn – das negative männliche zerstörerische empathiefreie Prinzip des Jägers, Sammlers, Reviererweiterers, Samenstreuers. – Es ist einfach so – ob nun da ein paar m. E. beklöppte machthungrige, geldgeile Weiber als Figuren in diesem Spiel mitspielen oder nicht – es ist das negative männliche Prinzip und dieses ist das Anit-Leben, der Anti-Christ (wenn wir Christus als das positive weibliche Prinzip des Lebens, den Atem des Leben, der Liebe und Wahrheit betrachten, was es m. E. ist).

    Genau das sah ich beim Lesen aus der Adlerperspektive. Kriegsgerangel von kleinen dummen Jungs, die noch ein paar abartige Mädels mit ins Spiel geholt haben.

  2. Man wird wieder Gemeinschaft bilden muessen, um zu ueberleben.
    Das eigene Land und die Menschen first. Aber ich denke mir dabei immer, wo fängst du an, wo man doch weiß, dass es fast ausschließlich eine unterwanderte Gesellschaftform darstellt. Ein schwieriges bis aussichtsloses Unterfangen, wenn du niemanden mehr trauen kannst.

    1. @Freigeist

      So isses – und oft schon in der Familie selbst. – Das muss man all den Zugereisten jeglicher Couleur lassen – die halten zusammen wie Pech und Schwefel. – DAS sollten die Doitschen von ihnen lernen, aber genau das lernen sie gerade nicht m. E.. – Allerdings gilt das auch für die anderen KernäuropäerInnen – m. E..

  3. Wenn die deutschen Völker zusammen stuenden, hätte der Teufel das Fuerchten in seinem Loch. Wir sind mächtig -sehr mächtig, drum` muss man uns mit allen Mittel regerecht „verhindern “ !

    1. @Freigeist

      So isses – die echten Doitschen sind das Herzvülk der Erde und die anderen KernäuropäerInnen die Herzperiperievülker der Erde. Da Sat-AN die Liebe, die im Herzen wohnt und der Atem des Lebens ist, hösst und vernöchten will, tut er eben alles um das Herzvülk und die Herzperipherievülker zu vernöchten.

      Da die echten Rössen das Seelenvülk der Erde sind und Herz und Seele in Harmonie sein müssen, tut er auch alles, um Herz und Seele auseinanderzuhalten und gegeneinander aufzuhetzen.

      Ich habe schon öfters erläutert, warum die sogenannte dunkle Seite so geworden ist – doch das Problem ist, dass sie derart in diesen Spaltungswöhn und Vernöchtungwöhn geraten sind und sich darin verloren haben, dass sie m. E. nicht mehr davon zu heilen sind.
      Es gibt m. E. nur einen Weg zur Heilung des ALL-EINEN von seiner Bewusstseins- und Persönlichkeitsspaltung, den ich schon erläutert habe des öfteren, aber wenn ich auf die Menschen schaue, dann sinkt meine Hoffnung darauf in die tiefsten Katakomben meiner Seele.
      Es kann m. E. nur noch ein kollektives Erwachen -von der Quelle initiiert- alles heilen, sofern die Quelle selbst ihre Bewusstseins- und Persönlichkeitsspaltung geheilt hätte durch ihre eigene Erkenntnis und Bewusstwerdung ihrer Spaltungskrankheit – denn sie ist alles, was je war, ist und sein wird.

      1. …es sind die, die vor tausenden von Jahren dieses Land besiedelten, – und dieses mit ihrem Leben verteidigten. Man nannte sie: die Ur-Germanen.Die Römer sagten dazu: Germanicus.

      2. @Alf

        Ich verweise Dich an die Antwort von Freigeist. – Genaugenommen sind es die letzten LemurierInnen m. E..

        Ob die auf dem Dorf oder in der Stadt oder Kleinstadt leben spielt keine Rolle.

      3. @Alf

        Dann die LemurierInnen, die nach Atlantis verschleppt wurden – jedenfalls die aus Lemurien. Lemurien ist in der Sonne und da komme ich her.

      4. @Alf

        Die Sonne ist die Quelle allen Seins – sie war als Pleroma im Dunkel des absolut passiv ruhenden inaktiven unbewussten Seins. Als sie erwachte ging das Licht ihres Bewusstseins an und sie trat aus der Passivität des Pleromas in die Aktivität.

        Sie wurde nicht geschaffen – sie IST. – Und alle weiteren Sonnen sind sozusagen Filialen der Ursonne, der ganzheitlichen Quelle allen Seins.

    2. Hm, zu gut fuer diese Welt?

      Wenn ja brauchen die guten ja nicht mehr hier sein, weil sie ja bekanntlich zu gut fuer hier waren.

      Nun auch mal zu gut gedacht, dass es auch treudoof, naiv, glaeubig bedeuten kann.

      Also alle die zu dumm sind, dürfen sich vom Acker machen?

  4. @Atar
    cooles Thema: Antichrist
    Warum heißt das Antichrist und nicht Antikatholik, Antiju….. oder Antimolem warum genau Antichrist. m.M. wär die richtige Übersetzung Anti-Religion.

    Schon eigenartig das alle Menschen auch die Eliten sich darüber einig sind das der Antichrist das absolut böse zu sein hat. Und warum hat der Antichrist böse zu sein, nun ja weil er alle Religionen entfernen wird, und das Treiben der Eliten-Religionen beendet.

    Darum hat man den Religionsentferner zu Antichrist umbenannt.
    Denke das dieses Althebräisch einen großen Übersetzungsspielraum hat.

    1. @Tom

      Da hast Du recht – es ist alles eine Sache der Definition. Ich habe ja erläutert, dass ich Christus als die ganzheitliche urweibliche Quelle der Liebe und Wahrheit sehe, der durch die Urspaltung der scheinbare Gegenpol als Anti-Christ gegenübersteht – was m. E. die Illusion ist – hervorgerufen eben durch diese traumabasierte Ur-Bewusstseins- und Persönlichkeitsspaltung.
      Religion kommt von religare und das bedeutet „Wiederverbindung mit der ganzheitlichen Urquelle allen Seins“. – In diesem Sinne kann man es wie Du schreibst Anti-religare nennen – denn aufgrund eben seines eigenen Urtraumas aufgrund der Urspaltung wurde die sogenannte dunkle Seite auf Spaltung und Widerspruch, den Gegenpol, geprägt – und wir wissen, wie tief in jedem Menschen vorgeburtliche, frühkindliche Prägungen im Unbewusstsein festsitzen und trotz aller Erkenntnis im Kopf trotzdem unbewusst den Menschen wieder und wieder steuern.

      Das Urtrauma des ALL-EINEN ist das Alleinsein – denn es hat kein Gegenüber. Wie komme ich darauf? – Vor jahren las ich mal ein Buch in dem die Frage stand, warum Gott Kinder haben wollte. – Ich las wie in einem gelben Lichtspot geschrieben: „Ich war allein“. – Es stellte sich später heraus, dass das nicht in dem Buch stand. – Es war eine Antwort für mich – es wurde mir gesagt auf diesem Wege, damit ich das alles nach und nach verstehen würde – die ganze Quinta Essentia. – In dem Moment war mir das alles klar.
      Gott ist nur eine Bezeichnung für das alles seiende Sein, das keinen Namen hat und zugleich all die vielen Namen, die es sich selbst in all seinen Teilbewusstseinen gegeben hat – aber es hat in Wahrheit keinen Namen – es IST einfach alles was je war, ist und sein wird.
      Was sind seine Kinder? – Es sind seine durch seine Bewusstseins- und Persönlichkeitsspaltung entstandenen Teilwesenheiten, in denen es seine verschiedenen Persönlichkeitsaspekte lebt und in denen es sich selbst gegenübersteht, mit sich selbst interagiert in der durch die Spaltungskrankheit hervorgerufene illusion,erst ein und dann immer mehr Gegenüber zu haben.
      In Wahrheit hat ES keine Kinder – es ist alles selbst – es gibt nichts außer ihm.

      Buchempfehlung: „Das Buch der Wahrheit und der Liebe Gottes“, BoD-Verlag. – Es ist teils kompliziert geschrieben und das eine oder andere kann man auch vernachlässigen, aber dieser Sachverhalt ist darin gut beschrieben und man kann die Quinta Essentia des Seins darin finden.
      Es gibt bei amazon auch einen umfangreichen „Blick ins Buch“ dazu.

      1. @Atar
        Kann nicht erklären warum, aber ich habe im unterbewusst-Sein eine extrem starke Abneigung gegen geistige Bücher. Ist bei mir so ein Tick.
        Bei geistigen Büchern ist immer die Meinung des Autors dominierend, der damit eine bestimmte Agenda verfolgt. Bücher zu lesen ist nicht freies Denken.

      2. @Tom

        Das ist so eine Sache mit dem Bücherlesen. – Auch da ist die Frage, ob Du das Selbstdenken einstellst und 1 : 1 das vom Autor/der Autorin Geschrieben unkritisch einfach übernimmst – wie es z. B. die meisten studierten Philosophen und Psychologen tun -, oder ob Du wach und kritisch selbstdenkend und selbstprüfend liest.

        Bücher kamen immer schon von alleine irgendwie zu mir – immer die, die ich gerade für den nächsten Erkenntnisschritt brauchte. – In einigen Büchern war es z. B. ein einziger Satz, der mich weiterbrachte, der Rest wurde ant acta gelegt.

        So ging es mir auch mit diesem Buch. – Auch Bücher sollte man einfach mit Herz und Verstand lesen und das nehmen, was einem wichtig und hilfreich erscheint und den Rest unberücksichtigt lassen.

        Alles ist mit allem verbunden und warum sollte nicht ein Teilwesen unbewusst als Bote oder Informant für mich oder andere dienen und seine/ihre Erkenntnis, die der meinen oder der anderer voraus ist, auf diesem Wege mitteilen?

        Es ist einfach immer Flexibilität gefragt – nicht sich verschließen, sondern was den Weg zu einem findet, selbst prüfen und das Nehmen, was einem fehlt.

        Glaub‘ ja nicht, dass ich jemals Bibel oder Kor-AN oder Bagavat Gita oder wie auch immer ganz gelesen hätte. Bei Letzerer, die mir mal vor jahren in einer Einkaufsstraße geschenkt wurde, habe ich nur ein bisschen quergelesen um zu merken, dass es nicht stimmig und ebenfalls disharmonisch patriarchal ist. – Bei der Bibel fand ich auch immer nur Abschnitte auf der Suche nach der Wahrheit durch Aufschlagen dieser. – Beim Kor-AN, von dem ich mir mal eine gute geordnete Übersetzung zugelegt hatte, ging es mir genauso.

        Und so mit vielem – manchmal sagte auch ein einfacher anderer Mensch plötzlich etwas zu mir, wo mir der nächste Kronleuchter aufging und umgekehrt war es dann später auch.

  5. Zähle man alle Toten die auf das Konto der 3 Abrahamitischen Religionen gehen, und schreibe die Zahl auf ein Blatt
    m.M. sind diese Toten auf der geistigen göttlichen Ebene schon registriert.
    Laut Bibel wird eingeschritten wenn das Maß voll ist, nicht vorher.
    Da ist ein Religionsentferner (Antichrist) nur die logische Folge.
    so wie nach der Nacht der Tag kommt

      1. @Atar
        Angenommen alle Religionen sind abgeschafft
        Wie lange wird es dauern bis aus der Ethik einer „Goldenen Regel“ wieder eine Religion entsteht gemacht wird ? Das dauert garantiert keine Woche, denn der Mensch wird nie ohne Religion leben. Egal welche Religion , Ethik oder Morallehre es ist , es wird immer die selbe Struktur haben wie in den jetzt bekannten Religionen.
        Solange jeder Staßen-dödl jeder Mörder jeder Perversling, sogar der Teufel selbst, ungeprüft in jeder Religion , ein hohes Amt bekommen kann. Wie könnte sich da was ändern.
        Und wenn mal eine Religion überprüft wird ist der Teufel schon längst bei der anderen Religion.

      2. @Tom

        Die „Goldene Regel“ geht nur, wenn dem ein kollektives Erwachen der Menschen erfolgt. So, wie die Menschheit wie die meisten anderen ähnlich oder gleich noch im Unbewusstsein lebenden Teil-Wesen des ALL-EINEN zur Zeit noch immer gestrickt sind, ist das ein ein Wunsch von mir, eine Idee.

        Doch alles beginnt mit einer Idee – manches wird dann verwirklicht, anderes bleibt Idee, die fallengelassen wird.
        Aber wenn wir nicht das Gute als Same, als Idee erstmal in die Welt setzen und sie verfolgen -erstmal geistig immateriell-, dann kann aus ihr auch nichts werden,

    1. Religion ist nicht religare.

      Religion schafft u. A. Abhängigkeit, personifiziert die hoechster autoritaet mit dem namen Gott bereits und haelt ihn fuer ein rein männliches Prinzip und vollbewusst. Sie koppelt sich damit als vermeintliche Opfer suender schuldige an den messias bzw. Retterkomplex.

      Bewusst
      Unbewusst
      Wertfrei
      Jeden nach seinen bisherigen entwicklungspozess

      Der weise verurteilt weniger sich selbst und andere, weil er Weiss, dass er auch mal unbewusster war.

      Maennlich
      Weiblich

      Mann
      Frau

      Mutter
      Vater
      Kind

      Vieles lässt sich symbolisch und in archetyoen betrachten.

  6. Was wäre wenn…
    der von Gott auserwählte Messias der 2. Jesus schon unter den Toten ist ? ? ?
    Ich glaub es nicht ….. aber wer kann das wissen
    Dann wäre die Erde am A R S C H

    1. @Tom

      Auch Jesus war/ist ein Teilbewusstsein des ALL-EINEN – vielleicht aus höchsten Dimensionen kommend – wer weiß.
      Wir störben nicht – wir sind verdichtete Energie, der wiederum feinstoffliche Körper bis zum reinen Energiekörper innewohnen, in denen wiederum Geist und Seele wohnen. – Wir verlassen den feststofflich verdichteten Körper mit diesen feinstofflichen und dem Energie – Körper nebst Geist und Seele – es gibt insofern keinen Töd. – Das ALL-EINE ist geist-seele-durchdrungene Energie – und das ewig. – Ergo ist auch Jesus lebendig ewig wie alle anderen, alles andere auch.

      1. @Alf

        Alles lebt – auch Jesus – wo auch immer. Auch Du bist Teilwesen des ALL-EINEN.

        Es ist auch wenig bis nicht erkenntnisführend, anderen mit „Du bist so und so oder dieses oder jenes oder dieses oder jenes nicht“ zu kommen.

        Da könnte ich auch zu Dir aus meiner Erkenntnis heraus sagen: „Du bist unwissend oder fehlgeleitet oder was auch immer.“ – Sag‘ ich aber nicht, denn wir tauschen hier Erkenntnisse aus statt uns gegenseitig Unterstellungen und Beleidigungen um die Ohren oder eher Augen zu werfen.
        Das führt zu null und nichts. – OK?

    1. @Alf

      Also wenn ich mir so die jungen Hüpfer mehrheitlich angucke, dann ist bei denen allerdings mehrheitlich offenbar nix normal. Da sind die meines Alters noch die Normalsten – die haben wenigstens noch selbständiges Denken gelernt. Wie alt oder jung bist Du?

  7. @Atar
    “ wir sterben nicht“
    “ es gibt insofern keinen Tod “
    Warum gibt es dann Friedhöfe ? ? Das ist Realität
    Der Geist stirbt nicht, das ist schon klar
    doch Warum stirbt der Körper, da sich die Zellen ständig erneuern

    Warum akzeptieren die Menschen das Sterben ihres physischen Körpers,
    Warum können die Menschen ein unbegrenztes Leben ihres Körpers (Fleisch, Blut) nicht mal vorstellen.
    Ganz einfach weil solches Denken (freies Denken) entfernt und verboten wurde.
    Kann sein das auch freies Denken fehlerhaft ist , aber es ist f r e i
    Dabei ist freies Denken von freien Taten klar zu trennen.

    1. @Tom

      Wir kommen mit einem für jeden Menschen bestimmten Energievolumen physisch zur Welt. – In jeder Zelle ist ein Zellkraftwerk, in dem diese Lebensenergie gespeichert ist und sie verbraucht sich im Laufe des physischen Lebens. Diese Zellerneuerung kannst Du vielleicht sehen wie eine Runderneuerung eines Autoreifens oder Reparaturen an einem Auto, die jedoch umso mehr und schwerer werden, je älter das Auto wird.

      Irgendwann nützt auch die beste Reparatur nix mehr – das Auto ist schrottreif und kommt auf den Autofriedhof. – Du bleibst dann natürlich nicht in dem Auto sitzen, sondern steigst vorher aus und besorgst Dir ein neues Auto – vorhandene Kohle dafür vorausgesetzt-, aber das ist beim Automobil Körper ja nicht erforderlich.

      Mit all seinen feinstofflichen und seinem energetischen Körper, in dem seine Seele und sein Geist wohnen, verlässt der Mensch dann seinen physischen Körper, geht in die geistige Welt und ggfs. bringt er dann zwei neue Elternmenschen zusammen, die dann schonmal sein nächstes Auto produzieren, in das er dann nach einem ersten Produktionsabschnitt einsteigt für ein nächstes Leben im nächsten Auto.

      Ob nun Seele und Geist des Menschen selbst die Lebensdauer des Autos programmieren für die Dauer, die er in diesem Auto seine Erfahrungen machen will, oder ob da die Menschenmacher mitmischen – sei dahingestellt. – Gehen wir mal davon aus, dass Seele und Geist des Menschen diese Programmierung selbst vornehmen.

      Wozu ewig in ein und demselben Körper leben? – Wird doch langweilig m. E.. – Auch, wenn der Mensch dann im nächsten Leben die Erfahrungen des gegenteilligen Geschlechts machen möchte, braucht er eben auch dieses entsprechende Geschlecht für diese dafür typischen Erfahrungen als Mann oder Frau.

      Warum Krankheit, warum Leiden? – Das hat alles mit der Urspaltung zu tun und wie schon Thorwald Detlefsen sinngemäß sagte, ist der Mensch an sich krank, weil durch die Urspaltung ihm/ihr immer der ganze andere abgespaltene Rest im Bewusstsein fehlt.
      Das ALL-EINE ist krank durch seine Bewusstseins- und Persönlichkeitsspaltung und diese gilt es zu heilen, das ist der einzig wahre Weg zur Heilung durch eben Bewusstwerdung dessen.
      Die klassische Homöopathie fragt nicht: „Was HAST Du denn?“ – Sie fragt: „Was FEHLT Dir denn?“
      Ich kann Dir dazu nur das Buch „Krankheit als Weg“ von Thorwald Detlefsen empfehlen – gibt es inzwischen gebraucht sehr günstig – aber auch in neuer Auflage noch erschwinglich – ich empfehle allerdings eher die Urversion.

  8. @Atar
    warum wollen es einige nicht wahrhaben das Jesus am Kreuz gestorben ist ? ?
    Der Grund ist m. E. weil das Probleme verursacht und verursacht hat.

    Die Bewegung „Jesus lebt“ wurde von Eliten und ThinkTanks installiert, um Frieden“ zu schafffen. Die Bewegung entstand nicht durch freies Denken.
    Was ist besser Frieden mit einer Lüge, oder die Wahrheit im Streit.

    1. @Tom

      ich weiß nicht, warum es einige noch nicht wahrhaben wollen. – Es ist m. E. inzwischen auch unerheblich – es sind 2000 jahre her und so, wie ich kürzlich einem Möslem erklärte, dass wir nicht nur einmal leben und daher auch der Möhämmed seit dem 6. Jahrhundert weitere Leben als Mann oder Frau gelebt und sich weiterentwickelt haben kann im Bewusstsein, so dass der vielleicht heute sagt: „Was hab‘ ich damals für einen Schoiß erzählt“, so war auch jesus m. E. immer wieder seitdem re-inkarniert, hat sich 2000 jahre weiterentwickelt, neue Erfahrungen als Mann oder Frau gemacht unter anderen Bedingungen und weitere Erkenntnisse dazugewonnen und sein Bewusstsein noch erweitert haben.

      Die Vergangenheit ist nicht zu ändern – heute ist der Tag X. – Wir können nur heute es nach bestem Wissen und Gewissen besser machen.- Vielleicht sagt sich heute Jesus wo und als wer auch immer: „Warum hab‘ ich mich damals nicht gewehrt? Warum habe ich mich an das Kreuz nageln lassen? Würde ich heute nicht mehr tun.“ – Der hat angesicht dieser Massenmügrütion heute vielleicht auch schon seine damalige Botschaft von der einen und der anderen Wange auch schon über Bord geworfen und würde sich heute wehren, würde er angegriffen.

      Die Leute sind alle noch viel zu verhaftet in diesen alten Geschichten der damaligen Zeit unter den damaligen Bedingungen, die heute nicht mehr passend sind, wenn die Menschheit im Bewusstsein fortschreiten will zum Besseren. – Wir haben einen Röligiönskrög, der nur auf zig anderen Scheinbühnen ausgetragen wird – aber dahinter stecken die alten destruktiven Röligiönsvorstellungen. Möslems, Ziönüsten, fanatische Evangelikale der VSA – es geht um den ganzen alten spaltenden Röligönsschoiß.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.