DUMBs: Phil Schneider – Leben und Tod eines Whistleblowers (Video)

Teile die Wahrheit!

Phil Schneider war eine kontroverse Persönlichkeit, der die Beteiligung der US-Regierung an UFOs und Kontakt mit Außerirdischen aufdeckte. Als staatlicher Geologe und Ingenieur war er am Bau von DUMBs beteiligt. Er hatte auch eine wichtige Position in der NATO inne und trat schließlich zurück, dabei eine jährliche Rente von 1 Millionen US Dollar in den Wind schießend.

Zwei Jahre vor seinem Tod hielt Phil Schneider eine Reihe von Vorträgen in den USA. Er sprach über Vertuschungen durch die Regierung, schwarze Kassen-Projekte und geheime außerirdische Vereinbarungen, die die amerikanische Verfassung umgingen.

Phil Schneider war eine rätselhafte Figur und hatte keine Angst, der Welt die Wahrheit zu sagen. Seine Videos sind Zeugen von den entsetzlichen Verletzungen, die er während des Dulce-Alien-Krieges im August 1979 erlitten hat. In der Schlacht wurden 66 Arbeiter und Militärangehörige getötet, wobei Phil Schneider einer von nur drei Überlebenden war.

Während seiner Vorträge konnte Phil Schneider unumstößlich beweisen, dass die US-Regierung an einer schrecklichen Vertuschung von UFOs und schwarzen Projekten beteiligt war. Er zeigte spezielle Metalle, die fremden Ursprungs waren und Fotografien der DUMBs.

Phil Schneider hatte eine Sicherheitsfreigabe der Stufe 3, die es ihm ermöglichte, in Area 51, S4 und Los Alamos zu arbeiten. Als staatlicher Geologe und Ingenieur arbeitete Phil 17 Jahre lang an schwarzen Projekten. Nachdem er an zwei Sitzungen eines Top Secret UN-Treffens in einer unterirdischen Basis außerhalb von New York teilgenommen hatte, trat er in völliger Abneigung gegen die „Alien-Agenda“ der Neuen Weltordnung von seiner Position zurück.

Phil wurde im Januar 1996 ermordet. Die offizielle Version war, dass er Selbstmord begangen hatte, aber dies erwies sich aufgrund seiner körperlichen Behinderung als unmöglich.

Vor seinem Tod hatten Geheimdienste zahlreiche Versuche gegen sein Leben unternommen. Die meisten Menschen, einschließlich seiner Ex-Frau Cynthia Drayer, glauben jetzt, dass Phil Schneider wegen seiner offenen Enthüllungen ermordet wurde, um die Wahrheit über die Vertuschung schwarzer Projekte und geheimer außerirdischer Vereinbarungen durch die US-Regierung aufzudecken.

Philip Schneider wurde am 23. April 1947 im Bethesda Navy Hospital geboren. Oskar und Sally Schneider waren Philipps Eltern. Oskar Schneider wurde in Deutschland geboren und war während des Zweiten Weltkriegs Kapitän eines U-Bootes der deutschen Marine. Er war zu Beginn des Krieges für das Versenken alliierter Schiffe verantwortlich.(DUMBs? Riesige Unterwasser Struktur und Funksignal vor Malibu in Kalifornien (Video))

native advertising

Es wird vermutet, dass er 1940 von den Franzosen gefangen genommen wurde. Er wurde schließlich den Amerikanern übergeben und erhielt den gleichen Rang wie ein Kapitän der amerikanischen Marine. Diese bizarre Situation wurde nie vollständig erklärt, es wird angenommen, dass Oskar Schneider in einem streng geheimen deutschen Programm an Zeitreiseexperimenten gearbeitet hatte.

Angeblich waren die Deutschen bereits vor Ende des zweiten Weltkrieges mit derartigen Experimenten erfolgreich gewesen. Die Annahme, dass die US-Regierung Oskar Schneiders‘ Know-how benötigte und er Ende 1941 sofort dem Philadelphia-Experiment zugewiesen wurde, ist also naheliegend. Oscar wurde zum beaufsichtigenden Chefarzt für das Experiment ernannt.

Abb. 101: Auf den beiden linken Fotos ist der Vater, Oskar Schneider zu sehen, während rechts im Bild Phil Schneider abgebildet ist

Phil wusste zwar, dass sein Vater in das Experiment in Philadelphia involviert war, aber die ganze Geschichte seines Vaters kannte er nicht. Erst als Oskar wusste, dass er an Krebs erkrankt war und im Sterben lag, sagte er Phil die Wahrheit.

Zwei Wochen vor Oskars‘ Tod erfuhr Phil, dass sein Vater 1905 in Deutschland und nicht in Kalifornien geboren wurde. Phil war verwundert darüber, dass sein Vater in den Staaten als Arzt tätig sein konnte. Die fortgeschrittenen Kenntnisse der mathematischen Gleichungen für Zeitreisen und seine Teilnahme am deutschen Programm waren wohl die Hauptgründe dafür, dass die US-Regierung Oskar Schneider rekrutierte.(DUMBs in Deutschland: Flughafen BER, Stuttgart 21 und Ramstein)

Der Dulce-Alien-Krieg, New Mexico, August 1979

Im August 1979 war Phil Schneider, inzwischen Geologe und Ingenieur, am Bau einer Erweiterung der DUMB in Dulce beteiligt. Zu der Zeit war er bei der Morrison-Knudsen, Inc. beschäftigt.

Das damalige Projekt hatte vier Löcher in die Wüste gebohrt, die mit Tunneln verbunden werden mussten. Schneiders Aufgabe war es, die Löcher abzusteigen, die Gesteinsproben zu überprüfen und den Sprengstoff zu bestimmen, der für den Umgang mit der jeweiligen Gesteinsart benötigt wurde.

Als Schneider und sein Team hinabstiegen, entdeckten sie eine große Höhle voller Außerirdischer, bekannt als die großen Grauen („Greys“). Schneider erschoss zwei Graue und 40 weitere Menschen kamen herunter, die im Feuergefecht getötet wurden.

Sie hatten eine große Höhle geöffnet, die eine geheime Basis für die Grauen war. Insgesamt wurden 66 Arbeiter und Militärangehörige getötet. Phil erlitt entsetzliche Verletzungen, er wurde mit einer ihrer Strahlwaffen in die Brust getroffen. Seine Finger waren abgefackelt, ebenso die Zehen eines Fußes.(Die geheimen DUMBs in Russland)

Abb. 102: Künstlerische Darstellung des Vorfalls

Phil hatte auch eine Dosis Kobaltstrahlung abbekommen, die ihm schließlich ebenso Krebs einbrachte. Die beiden anderen Überlebenden waren Kanadier und lebten in einem Altersheim in Kanada. Sie durften keine Besucher empfangen.

Phil Schneider gab an, an dreizehn DUMBs gearbeitet zu haben. Zwei dieser Stützpunkte waren die ganz großen Projekte, Area 51 und Dulce. Schneider behauptete, dass graue humanoide Außerirdische mit amerikanischem Personal zusammenarbeiteten.

Die Dulce-Basis ist ein biogenetisches Labor, in dem Mensch-Alien- und Mensch-Tier-Hybride gezüchtet werden. Phil brauchte zwei Jahre, um sich nach dem Dulce-Vorfall von 1979 zu erholen. Er arbeitete wieder für Morrison und Knudson, EG & G und andere Unternehmen.(Zahlreiche Beben erschüttern den Globus – künstlich erzeugt zwecks Sprengung von DUMBs?)

Abb. 103: Ein Bild, das angeblich von Thomas Costello aus der Dulce Base geschmuggelt wurde

Insgesamt hielt Phil über 30 Vorträge. Die erste Video-Aufzeichnung fand jedoch erst am 8. Mai 1995 in Post Falls, Idaho, statt. Nachfolgende Vortragsreisen umfassten Denver im August, Seattle im September und Denver im November – siehe dieses Youtube-Video: https://www.youtube.com/watch?v=WfFI-EZv708. Tatsächlich war dies der letzte, öffentliche Auftritt, der aufgezeichnet wurde.

In seinen Vorträgen wurden viele Themen zu DUMBs, geheimen Projekten und der Kooperation mit Außerirdischen behandelt.  Ein weiteres wichtiges Thema, das in der Vorlesung behandelt wurde, war „Star Wars und die außerirdische Bedrohung“.(DUMBs: Geheime Tunnel in Washington und unter dem Weißen Haus)

 width=  width=

Phil behauptete, dass 68% des Militärbudgets aus schwarzen Kassen bedient werden. Das SDI oder „Star Wars“-Programm setzte hauptsächlich auf Tarnkappen-Waffen. Das gesamte Programm basiert auf dem Reverse Engineering, der Rück-Entwicklung abgestürzter Alien-Flugscheiben.

Phil glaubte, dass das „Star Wars“-Programm als Puffer verwendet wurde, um einen Alien-Angriff zu verhindern. Das ganze Programm hatte nichts mit dem Kalten Krieg mit Russland zu tun. Tatsächlich wusste der Präsident der Sowjetunion Michail Gorbatschow von der Vertuschung der Außerirdischen-Agenda, als er US-Präsident Ronald Reagan 1986 auf dem Reykjavik-Gipfel traf …

Ende des Auszugs aus dem Buch: „DUMBs: Geheime Bunker, unterirdische Städte und Experimente: Was die Eliten verheimlichen“.

Am 28. April 2020 erschien „Der Hollywood-Code: Kult, Satanismus und Symbolik – Wie Filme und Stars die Menschheit manipulieren“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel: „Die Rache der 12 Monkeys, Contagion und das Coronavirus, oder wie aus Fiktion Realität wird“.

Am 15. Dezember 2020 erschien „Der Musik-Code: Frequenzen, Agenden und Geheimdienste: Zwischen Bewusstsein und Sex, Drugs & Mind Control“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel: „Popstars als Elite-Marionetten im Dienste der Neuen Corona-Weltordnung“.

Am 10. Mai 2021 erschien „DUMBs: Geheime Bunker, unterirdische Städte und Experimente: Was die Eliten verheimlichen“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel Phil Schneider: Leben und Tod eines Whistleblowers“.

Ein handsigniertes Buch erhalten Sie für Euro 30,- (alle drei Bücher für Euro 90,-) inkl. Versand bei Zusendung einer Bestellung an: info@pravda-tv.com.

Literatur:

Die geheime Raumfahrt

UFOs: Sichtungen seit 1945 (Typenkompass)

DAS OMNIVERSUM: Transdimensionale Intelligenz, hyperdimensionale Zivilisationen und die geheime Marskolonie

Quellen: PublicDomain/PRAVDA TV am 12.11.2021

native advertising

About aikos2309

4 comments on “DUMBs: Phil Schneider – Leben und Tod eines Whistleblowers (Video)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.