Whistleblowerin packt aus: Es IST Graphenoxid im Impfstoff und es kann Menschen an das Internet anschließen oder töten

Teile die Wahrheit!

Einer der mutigsten Moderatoren ist Stew Peters auf dem Sender RVM. Sein Ruf ist mittlerweile legendär und er lässt sich von nichts und niemandem einschüchtern. Alle, die etwas aufdecken wollen, alle die ein Wissen haben, was sie an die Menschen weitergeben wollen und müssen, kommen zu ihm. Er gibt ihnen eine Stimme. von Norbert Heuser

Stew Peters von StewPeters.tv machte kürzlich auf den Hashtag «Pfizerleak» auf  Twitter aufmerksam, der Anfang September die Runde machte.

Stew Peters wollte wissen, was es mit dem Graphenoxid in der Impfung  auf sich hat. Dazu lud er Karen Kingston zu einem Gespräch ein. Karen Kingston ist eine ehemalige Mitarbeiterin bei dem Pharmariesen Pfizer gewesen.

Sie weiß sehr gut darüber Bescheid, was dort geschieht und hat den Methoden und Vorgehensweisen des  Unternehmens den Kampf angesagt. Ich lebe in den USA, in Florida und hier kann man sehr gut sehen, wie die Suche nach der Wahrheit und das Aufdecken der falschen Narrative immer weiter veröffentlicht wird.

Heute möchte ich Euch ein Gespräch vorstellen, dass er mit Karen Kingston geführt hat. Es dreht sich um die Frage der Inhaltsstoffe in den BioNTech/Pfizer Impfstoffen. Insbesondere weckt die Information, es solle in dem Covid-Impfstoff von Pfizer Graphen oder Graphenoxid enthalten sein, in den Bevölkerungen dieser Welt große Befürchtungen. Und das offenbar nicht zu Unrecht.

Karen Kingston bestätigt das klipp und klar. Sie sagt, Graphenoxid sei ein sehr guter elektrischer Leiter und hochmagnetisch, erklärt sie. Damit könnte man Menschen mit dem Internet verbinden, ein schon öffentlich verkündeter Plan, den die Betreiber des „Great Reset“ und die Befürworter des „Transhumanismus“ (eine Art Mensch 2.0, eine Mischung aus Mensch und Cyborg) verfolgen. Ein Plan, der von Elon Musk und Bill Gates vorangetrieben wird.

Bei Minute 01:35 bis 02:00 sagt sie:

«Das ist zu 100 Prozent wahr und es ist unwiderlegbar. Es ist wichtig zu wissen, dass die mRNA-Impfstoffe sogenannte PEG-Nanopartikel enthalten (winzige Partikel aus Lipidschichten zur Arzneimittelabgabe im Körper, Anm. d. Red.). Wenn Sie sich das Patent von Moderna ansehen, dann lesen Sie dort, dass es eine Formel für die Lipid-Nanopartikel enthält.»

Es zeigt sich immer klarer, dass auch diese entsetzliche „Verschwörungstheorie“ offenbar wahr ist. In Japan wurden kürzlich 1,6 Mio. Impfdosen des Moderna Impfstoffs vom Markt genommen, weil in mindestens einer der Chargen Metallpartikel gefunden wurden.

native advertising

„Die Partikel reagierten auf Magnete, weshalb man vermutet, dass sie metallisch seien“ wurde in den japanischen Medien berichtet. es könnten sehr wohl die Graphenoxid-Partikel sein, denn diese sind hochmagnetisch.

Karen Kingston erläutert, dass die Ermittlung und Verknüpfung von solchen Informationen schwer sei. Sie legt dar, dass sie über eine besondere Kompetenz in der Analyse des geistigen Eigentums und der Rechtslage verfügt. Sie stelle dieses Können sowohl für Ärzte wie auch für Pharmaunternehmen und Verbraucher zur Verfügung. Sie schreibt auch wissenschaftliche Artikel und führe klinische Analysen durch.(Impfstoffe und Nanotechnologie: Winzige Roboter aus Graphen sollen Daten über den Körper liefern (Video))

Wer immer noch denkt, es sei Desinformation und Verschwörungstheorie, dass Graphenoxid in den Impfstoffen enthalten ist, der sollte diese Quellen, Studien und Metastudien hier zur Kenntnis nehmen:

– Laboranalyse des Pfizer/BioNTech Impfstoffes durch spanische Wissenschaftler
– Raster- und Transmissionelektronen-Mikroskopie enthüllen Graphenoxid in CoV-19-Impfstoffen
– Graphenoxid und die elektromagnetische Absorption von 5G

Mit der ersten der spanischen Studie beschäftigten sich auch schon Faktenchecker, die bei der Analyse der Inhaltsstoffe einfach außen vor ließen, dass in der Pharmaindustrie Hilfsstoffe wie Adjuvantien nicht bei den Inhaltsstoffen genannt werden müssen.

Und was sollte die Pharmaindustrie daran hindern, das Graphenoxid nicht einfach als Adjuvanz „unter den Tisch“ fallen zu lassen? Gerade insbesondere dann, wenn die Impfung vielleicht in allererster Linie den Zweck hat, dieses Graphenoxid in die Menschen zu bringen, ohne dass es bekannt wird?

Hier ist das Gespräch zwischen Karen Kingston und Stew Peters, das ich für Euch darunter übersetzt habe:

Stew Peters: (00:13):

Wir haben uns mit Faktenprüfern kurzgeschlossen, mit einigen unabhängigen Forschern, die versucht haben, die Ergebnisse der spanischen Forscher von Lakita Columna zu widerlegen – ursprünglich von Dr. Jane Ruby hier in der Stu Peter Show vorgestellt. Dieses Video enthüllt, dass Graphenoxid, eine giftige Substanz, ein Gift, in den Impfstoffen von Pfizer gefunden wurde.

Diese Forscher fanden später heraus, dass dies auch für Moderna gilt. Und AstraZeneca wird jetzt aufgrund unserer Berichterstattung getestet. Die Wahrheit ist hier. USA Today, Leitartikel, die alle von der Kabale finanziert wurden, haben sich über mich und Dr. Jane Ruby ausgelassen und uns als Lügner bezeichnet, weil wir der Welt diese Erkenntnisse mitgeteilt haben.

Und ein Video, das inzwischen mehr als eine Million Aufrufe auf Rumble hat. Wir haben den Rat vieler medizinischer Experten, weltbekannter Ärzte, eingeholt: Dr. Jane Ruby, Dr. Tenpenny, Dr. Judy Mikovits, Dr. David Martin. Sie alle haben diesen Bericht bestätigt. Aber trotz all dieser Bestätigungen gehen die Angriffe auf unsere Wahrheit auf Twitter weiter. Vielleicht hast du in letzter Zeit von der Nummer 1 Pfizer Whistleblower gehört.

Wir wollen wissen, was in ihnen (den Impfstoffen) steckt. Wir wollen wissen, ob es im Voraus geplant war und wer dahinter steckt. Wir wollen wissen, was wir glauben sollen, also werden wir heute die Bestätigung bekommen, die wir brauchen. Es ist schwer, Dokumente auf ihre Richtigkeit zu überprüfen. Es ist schwer, öffentlich zugängliche geschützte Inhaltsstoffe zu überprüfen.

Es ist schwer, die Fakten von Karen Kingston zu überprüfen. Sie ist eine ehemalige Pfizer-Mitarbeiterin und derzeit Analystin für die Pharma- und Medizinprodukteindustrie. Karen, vielen Dank, dass du hier bist.

Wir schätzen deinen Mut sehr. Wir bewundern deinen Wunsch, die Wahrheit hinter dem aufzudecken, was zumindest mir als eine der schlimmsten, wenn nicht die schlimmste Agenda erscheint, der die Menschheit je ausgesetzt war.

Karen Kingston: (01:50):

Danke, dass du mir eine Plattform gibst, um meine Erkenntnisse zu teilen und die Wahrheit zuverbreiten. Und du hast Recht. Es ist extrem schwierig, diese Informationen zu finden und sie miteinander zu verknüpfen. Ich habe eine Reihe einzigartiger Fähigkeiten. Das ist es, was ich in der Branche mache. Ich analysiere das geistige Eigentum und die rechtliche Situation von Ärzten, Pharmaunternehmen und Verbrauchern. Und dann bin ich auch noch wissenschaftlicher Autor und mache auch die klinische Analyse. Du kannst also nicht von jedem erwarten, dass er über diese Fähigkeiten verfügt, um diese Informationen zu finden.

Die Wahrheit ist … ich bin … Ich … Die Idee, selbst zu recherchieren, entstand aus der Erkenntnis, dass die Mainstream-Medien uns belogen haben und BigTech und die sozialen Medien die Wahrheit blockiert haben. Deshalb mussten die Leute ihre eigenen Nachforschungen anstellen. Und das ist ein Verstoß gegen den ersten Zusatzartikel. Also …

Stew: (02:38):

Also, sag es einfach: Ist Graphenoxid in diesen Impfungen?

Karen: (02:42):

100%, das ist unwiderlegbar und ich werde es dir erklären. Wichtig zu wissen ist, dass alle MRDImpfstoffe so genannte pegylierte Lipid-Nanopartikel enthalten. Und genau das werden wir jetzt durchgehen. Wenn du dir also das Moderna-Patent ansiehst, steht dort, dass es eine Lipid-Nanopartikel-Formulierung enthält. Und wenn du dir das Patent ansiehst, das ich dir zeigen werde, sprechen sie speziell über verschiedene Inhaltsstoffe und verschiedene pegylierte Formulierungen, die alphanumerische Codes haben. Und dann kannst du sie auch in den Einreichungen bei der FDA finden, mit den IND-Phase-3-Studien für Moderna und Pfizer. Und du kannst sie auch jenseits des großen Teichs bei einer britischen Anmeldung finden. Ich hoffe, das macht jetzt Sinn. (Ja, bis jetzt.)

Hier ist das Wichtigste am Patent. Ich habe das Patent gelesen; es umfasst 193 Seiten plus Anhänge, und ich habe das Patent gelesen, um nach Graphenoxid zu suchen. Es ist nicht im Patent aufgeführt, weil es ein Geschäftsgeheimnis ist. Du erinnerst dich also daran, dass Bill Gates sagte, es gäbe ein Geschäftsgeheimnis; Geschäftsgeheimnisse sind nicht für die Öffentlichkeit bestimmt. Sie können also nicht im Patent enthalten sein.

Graphenoxid ist also nicht im Patent aufgelistet und es listet alles andere auf, aber ich werde dir trotzdem Beweise zeigen, dass sie Graphenoxid enthalten und das Patent aus China, das zeigt, dass sie Graphenoxid enthalten.(Forschung läuft schon lange: Wilde Gerüchte um Graphenoxid in Covid-Impfstoffen – Materie lässt sich aus der Entfernung steuern)

Stew: (04:01):

Also, lass mich dich einfach fragen. Warum sollten sie alle anderen Inhaltsstoffe auf das Patent setzen, mit Ausnahme von Graphenoxid als einzigem Bestandteil? Warum sollten sie das nicht aufschreiben?

Karen: (04:11):

Ich würde sagen, der Hauptgrund dafür ist, dass es für Menschen giftig ist und das ist bekannt, dass es für Menschen giftig ist. (Okay) Ja, und der andere Grund ist, dass es der Hauptbestandteil von Hydrogel ist, der flüssigen KI-Vorlage, die für einige der Forschungen von Elon Musk und Bill Gates verwendet wird, um eine Schnittstelle zwischen Menschen und dem Internet zu schaffen.

Stew: (04:39):

Es gibt also die berechtigte Theorie, dass diese Impfungen tatsächlich dazu dienen, eine Art Verbindung zwischen den Menschen herzustellen und 5g, was auch immer das ist, die Kontrolle über deine Gedanken, deine Erinnerungen, all diese Dinge. Ich meine, sind das realistische und plausible Möglichkeiten?

Karen: (04:56):

Das ist zu dieser Zeit noch nicht möglich. Sie haben die Sache überstürzt herausgebracht. Sie wollen nur herausfinden, wie viel sie in die Menschen stecken können, bevor sie sterben. Ich denke ganz ehrlich …

Stew: (05:05):
Es handelt sich also um eine Dosisfindungsstudie, im Grunde eine Live-Dosisfindungsstudie, und diejenigen, die im Sterben liegen oder an Multipler Sklerose leiden, Keon Bradys Zittern, der Magnetismus, all diese Dinge.

Karen: (05:18):

Vergiss nicht, dass wir alle sechs Monate eine Auffrischungsimpfung bekommen sollen. Wir werden also alle sechs Monate Graphenoxid-Booster bekommen, um zu sehen, wie viel wir im (Körper)System vertragen können. Wir werden das durchgehen, denn wenn du die Nationen siehst, die injiziert werden, wo sind dann die Versuchskaninchen, verstehst du? Und sobald sie diese Technologie perfektioniert haben, gibt es einen zweiten Plan. Ich fühle mich eigentlich nicht besonders wohl dabei, über diese Dinge zu sprechen, weil ich nicht gerne Meinungen und Hypothesen äußere, also halte ich mich lieber an die Daten.

Ja. Wenn du also einen Blick in die Chemie- und Ingenieurszeitschriften wirfst, gibt es diese Zeitschriften ohne jede Überprüfung von Fachleuten, wir nennen sie in der Branche Käseblätter. In jeder Branche gibt es sie, und das sind im Grunde die Wale der Branche, das Who is Who, und sie geben damit an, was sie tun.(Ehemalige Mitarbeiterin von Pfizer sagt: „Graphenoxid in den Gen-Präparaten wird für ein transhumanistisches Ziel verwendet“)

(05:58):

In diesem Artikel geht es um die pegylierten Lipid-Nanopartikel, die in allen COVID-19-Impfstoffen enthalten sind, und es gibt vier Lipide. Und, ich werde das hier durchgehen. Das erste Lipid ist also Cholesterin, und unser Körper liebt Cholesterin. Es fließt durch unser Blut. Dann gibt es noch ein Phospholipid. Das Phospholipid haftet an der Zellmembran. Dadurch wird die Zellmembran durchlässig. Es gibt ein ionisierbares Lipid. Dadurch erhält sie eine positive ionische Ladung, die ihr hilft, mit der mRNA durchzudringen und in die Zelle zu gelangen. Und dann ist da noch das pegylierte Lipid. Der Grund, warum sie diese entwickelt haben, ist, dass mRNA sehr instabil ist, egal ob sie synthetisch oder zoonisch ist, d.h. von einem Tier oder einem Menschen, sie ist sehr instabil. 80-Grad-Fahrenheit (27 Grad Celsius) macht es kaputt. Sonnenlicht tötet sie. Wenn du sie anhauchst, stirbt sie. Ich meine – und das sagen die Forscherinnen und Forscher auch alle: Es kommt nur selten über den Nasen-Rachen-Raum eines gesunden Menschen hinaus.(Die größte Verschwörung der Menschheitsgeschichte? Forscher behaupten, Nano-Partikel im Corona-Impfstoff gefunden zu haben (Videos))

(06:52):

Dein Speichel tötet sie (die Lipide) einfach ab, sie können nicht alleine überleben. Es brauchte also diese Art von Biosphäre, die sie dafür geschaffen haben. Und deshalb haben wir diese vier Lipide und dann das Graphenoxid.

Das Interessante an Graphenoxid ist, dass es 4.000 Mal stärker ist als Titan und Temperaturen von 900 Grad Celsius standhält. Also nahmen wir dieses sehr instabile Virus, ein  Man hat also diese sehr instabile Einzelhelix (RNA) genommen und sie unzerstörbar gemacht. Die Polyethylenglycol-Lipide (PEG), werden von einem Unternehmen namens Sinopeg hergestellt, das seinen Sitz in China hat. Wenn man sich nun den Notfallzulassungs-Antrag von Pfizer anschaut, werden dort vier Lipide aufgeführt.» Wie habe ich das nun herausgefunden? Wenn du einen Blick auf den EUA-Antrag von Pfizer wirfst, siehst du die vier Lipide. Sie haben zwei Lipide, die jeweils vier Lipide in sich haben.

(07:45):

Das gilt auch für Moderna. Und das von Moderna nennt sich Sicherheitsdatenblatt, das wird für Industrieprodukte verwendet, und es hat eine Nummer, und das hier ist SM 1 0 2 von Moderna. Und wenn du dir den Antrag von Pfizer in Großbritannien ansiehst, siehst du, dass die beiden Lipide, die darin enthalten sind, ALC 0 3 1 5 und ALC 0 1 5 9 heißen. Als ich also MSDS cast gegoogelt habe (frag mich nicht, woher ich all diese Informationen kenne) und einige dieser Zahlen eingegeben habe, fand ich SINOPEG. Ich habe SINOGEG nicht gefunden, indem ich nach SINOGEG gegoogelt habe. Ich habe buchstäblich die Nummer des Sicherheitsdatenblatts eingegeben. Wenn du also auf die Website gehst, siehst du die extrem langen, ich weiß nicht, hundert alphanumerischen Namen für jedes dieser Lipide. Und du siehst sie unter einer Registerkarte mit dem Namen COVID-19-Hilfsstoffe. Und da steht Polyethylenglykol peg 2000, richtig?

(08:39):

Und hier siehst du, dass es ALC 0 1, 5 9 heißt und dass dieses Unternehmen in China ansässig ist. Im Moderna-Patent sind die verschiedenen Polyethylenglykole 200, PEG 200 und PEG 2000 aufgeführt, die unter den COVID-19-Hilfsstoffen in SINOPEG zu finden sind. Es ist also genau dort. Es wird in China hergestellt. Es gibt also noch andere mRNA-Impfstoffe, die in den Vereinigten Staaten nicht verkauft werden. Du findest diese Hilfsstoffe auch hier anhand der Nummer, der Nummer im Sicherheitsdatenblatt. Wenn man wissen will was Graphen ist, wird es bei Sinopeg wie folgt erklärt: Mit Polyethylenglycol (PEG) funktionalisiertes Graphen mit Kern-Schale-Struktur für die Energiespeicherung: Kombinierte mechanische und elektrische Leistungen. Graphen soll also als elektrischer Leiter dienen. In einigen Studien des National Institute of Health (NIH) heißt es, dass wenn Graphen eine positive Ladung bekommt, es alles zerstört, womit es in Kontakt kommt.

 

(09:36):

Es kann ein Leiter für Elektrizität sein. Wenn es eine positive Ladung hat – und das steht in allen Studien des NIH und von Moderna und so – wenn Graphen eine positive Ladung bekommt, vernichtet es alles, mit dem es in Kontakt kommt. Im Moment sind sie nicht geladen. Sie sind neutralisiert. Du fragst dich, ob es eine positive Ladung hat, um in die Zelle zu gelangen? Das ist das andere Lipid, das ionisierbare Lipid, das ihm die positive Ladung für die Zellwanddurchdringung verleiht. Sie haben ein neutrales Feld. Aber wenn sie in ein elektromagnetisches Feld kommen, das eine positive Ladung aktiviert, wird es möglicherweise zu Schäden und möglicherweise zum Tod kommen, je nachdem, wo diese Nanopartikel im Körper der Menschen gelandet sind und wie viel davon.

Stew: (10:21):

Deshalb ist es für mich offensichtlich, dass sie die Welt anlügen und versuchen, dies zu verbergen. Das ist die geheime Zutat. Leitartikel, USA Today und all die anderen Publikationen, die dieses Programm überprüft haben, lügen meiner Meinung nach ganz offen. Wir werden gleich darauf zu sprechen kommen, wer an all dem beteiligt ist, denn ich will dich fragen, warum sie dieses Graphenoxid verwenden? Es ist eine giftige Substanz. Es ist giftig. Warum benutzen sie es?

Karen: (10:49):

Weil es ein guter Stromleiter ist, kann es ein Magnetfeld aufbauen. Er kann dich also buchstäblich mit dem Internet verbinden. Das ist der Grund.

Stew: (11:02):

Na gut. Ich wollte nur sichergehen, dass ich das richtig verstanden habe. Denn ich weiß, dass du dich nicht wohl dabei fühlst, deine Meinung zu äußern und solche Dinge. Ich möchte nur sichergehen, dass es das auch wirklich kann. Das ist es, wozu es in der Lage ist.

Karen: (11:13):

Ja. Ich meine, ich hatte noch keine Gelegenheit dazu, aber ich könnte wahrscheinlich in einigen TechPublikationen und KI-Publikationen mehr Informationen darüber finden, wie Graphenoxid ein großartiges …

Stew: (11:24):

Die Quintessenz ist: Es ist giftig, es ist giftig. Wenn es eine positive Ladung hat, vernichtet es alles, womit es in Berührung kommt. Es ist giftig für Menschen; es sollte dort nicht drin sein und ist es doch. Das war es, was ich wissen musste. Wer steckt dahinter? Das wüsste ich auch gerne. Wer steckt hinter all dem?

Karen: (11:40):

Nun, ich weiß nicht … warte mal … ich habe das hier nicht reingeschrieben, aber es gibt ein Unternehmen namens Shanghai Nanotech, das ein Patent auf Graphenoxid für die Verwendung in COVID-19- Hilfsstoffen angemeldet hat. Dies ist ein Treffen mit ihnen in ihrem Hauptquartier.
Und das ist, glaube ich, Tal Zaks, der Chief Technology Officer von Moderna. Und auf der Website der Weltgesundheitsorganisation gibt es eine Seite, auf der darüber gesprochen wird, über die globale Rolle und wie bei diesen COVID-19-Impfstoffen zusammengearbeitet werden muss. Es ist irgendwann im letzten Jahr entstanden. Und du wirst dort die üblichen Verdächtigen sehen. Du siehst z.B. Peter Gassnac (?) und die Namen von Moderna und mehrere Namen von den NIH und NIAID. Es gibt also eine große Gruppe von Milliardären und Millionären, die viele, viele Male die Entwicklung und Ausführung dieser Produkte koordiniert haben.

Stew: (12:43):

Also, wenn du das weißt, wenn du diese Bestätigung bringst, warum sollte die, ich meine, das ist eine Meinung. Sag mir einfach, wenn dir die Antwort unangenehm ist, aber ich muss fragen. Warum sollten Leute wie Präsident Trump, Ron DeSantis, Sean Hannity … was haben sie für einen Anteil an dem Spiel? Wie konnten sie das nicht wissen? Haben sie? Ich meine, wenn nicht …

Karen: (13:05):

Es ist unmöglich, dass sie so etwas wissen können. Ich möchte … Als ich – sorry – Als ich das herausfand, als ich diese Informationen las, wusste ich nicht, dass eine Frau so heftig weinen kann wie ich weinte. Also habe ich am 26. Mai eine E-Mail mit diesen Informationen an etwa 30 Verkaufsstellen geschickt. Ich habe eine E-Mail mit einer Zusammenfassung geschickt. Das sind Biowaffen. Ich habe sogar – und ich will niemanden abwerten – mit amerikanischen Frontline Doctors und so gesprochen. Und nachdem ich mit ihnen gesprochen hatte, sagten einige der Ärzte immer noch, dass man sich nicht impfen lassen sollte, wenn man über oder unter 30 Jahre alt ist. Ich rief sie an und fragte: „Was zum Teufel machst du da? Das sind Biowaffen. Als ob wir das nicht sagen könnten. Die kognitive Dissonanz der Verderbtheit und des Bösen dieser Impfungen und Injektionen ist also für jeden schwer zu verstehen.

(14:00):

Und du musst auch verstehen, dass in den anderthalb Jahren, in denen sie entwickelt wurden, jeder, der auftauchte und sagte: „Hey, dieser Virus ist gar nicht so schlimm“ verspottet wurde. Sie wurden verspottet. Sie wurden ausgegrenzt. Ärzten wurde damit gedroht, dass ihnen die Zulassung entzogen wird. So konnte die Wahrheit nicht an die Öffentlichkeit gelangen. Und dann, als die Leute, alle, die sich über die Geschwindigkeit, mit der diese Impfstoffe auf den Markt gebracht werden, Gedanken gemacht haben. Auch, ob es einen Bedarf an ihnen gibt.

Selbst in den Dokumenten der FDA heißt es: „Hey, wir denken nicht, dass jemand unter 18 Jahren diese Dinge bekommen sollte. Wir machen uns Sorgen über die Ausbreitung von Viren.“

Wenn du das hier zeigst, ist der Abschnitt über die Herstellung im Antrag geschwärzt. Niemand hätte das mit gutem Gewissen gutheißen dürfen, aber es gab eine solche Gehirnwäsche, eine solche Kontrolle über das, was uns die großen Konzerne als Wahrheit verkaufen wollten, was ein Haufen Lügen war – dass es sehr schwer ist, das zu glauben, wenn dir jemand sagt: „Das ist (in Wirklichkeit) los“. Ich würde es mit jedem vergleichen, der schon einmal in einer Ehe lebte, in der der Ehepartner ihn betrogen hat. Deine Freunde können dir sagen, dass er dich betrüget. Es gibt tonnenweise Beweise, aber du willst sie nicht glauben.

Du willst glauben, dass all deine vertrauenswürdigen Berater dir gesagt haben, dass dieses Zeug sicher ist. Alles in den Medien sagt, dass es sicher ist, weißt du. Und dann sagt jemand: „Nein! Es ist tatsächlich tödlich und das ist der Plan, du weißt schon, geplanter Genozid.“ Es ist unmöglich zu glauben. (Wow.) Ergibt das Sinn?

Stew: (15:25)

Ah, ja. Und, weißt du, es fällt mir einfach schwer. Ich meine, ganz ehrlich, ich bin auch nur ein Mensch, weißt du? Ich kenne also Menschen, die sich dieser Impfung unterzogen haben. Zu wissen, wie schwierig es ist, sich mit jemandem zu unterhalten, der das tut, was ich tue. Jeden Tag lade ich Terabytes an Informationen in mein Gehirn herunter und versuche herauszufinden, was echt ist? Was nicht? Was fehlt? Was ist Desinformation? Wer ist der Deep State? Wer versucht mich abzuschütteln?

Wer ist die kontrollierte Opposition? Weißt du, ich meine, es passiert wirklich, es klingt wie in einem Science-Fiction-Film. Aber du lebst in ihm, also verstehst du es. Ich versuche gerade, das alles zu verarbeiten, während du es sagst. Und ich stelle mir vor, dass die Leute in den Medien nicht verstehen, dass Milliarden von Menschenleben auf dem Spiel stehen, oder vielleicht verstehen sie es doch, was es noch schlimmer macht, weil sie mitschuldig sind.

(16:14):

Sie sind ein Teil davon, die Fortsetzung davon. Und dann denke ich an alle, denen diese Impfungen vorgeschrieben werden. Hör zu, Karen, ich habe heute Morgen eine E-Mail bekommen. Heute Morgen erhielt ich eine E-Mail von einer sehr besorgten Mutter einer jungen Frau, die auf ein christliches College in South Carolina gehen will. Und sie werden diese Sache (Impfung) für sie vorschreiben. Eine 18 Jahre alte junge Frau, die ihr ganzes Leben noch vor sich hat. Und sie ist nur eine von Millionen solcher Geschichten, die hier in diesem Land passieren, was wir unseren jungen Menschen antun und sie vergiften. Und dann gibt es da noch die Beschäftigten im Gesundheitswesen. Ich meine, ich habe in den letzten 48 Stunden ein Dutzend E-Mails von Krankenschwestern und -pflegern, Ärzten, Menschen, die in diesen Einrichtungen arbeiten, in diesen Kliniken, in diesen Krankenhäusern, denen das (die Impfung) vorgeschrieben wird, und die es nicht machen wollen. Sie brauchen Hilfe. Und du weißt, dass das Justizministerium allen sagt, dass sie das tun können. Die Gouverneure können dies anordnen, die Unternehmen können dies anordnen. Und so weiter …

Karen: (17:16):

Es gab ein Justizministerium. Nur weil jemand etwas sagt, muss es nicht wahr sein, vor allem nicht in der aktuellen Regierung. Okay. Das Justizministerium kann sagen: „Wir empfehlen, dass dies vorgeschrieben ist. Wir sagen, dass wir diese Impfstoffe vorschreiben, aber du weißt schon, es ist ein Memo. Ich habe das Memo gelesen. Okay. Es ist ein Memo, das von Dawn Johnson geschrieben wurde. Sie ist die stellvertretende Generalstaatsanwältin des Präsidenten und sagt, dass nach Titel 21, Paragraf 564, private Unternehmen und lokale Regierungen Impfstoffe vorschreiben können, die für den Notfall zugelassen sind. Ihre Interpretation ist rücksichtslos und hat keine Berechtigung. Es ist also nur eine Meinung. Sie ist nicht einklagbar. Punkt. Und was mit diesen Impfstoffen oder Injektionen passiert ist, ist nicht nur ein Haufen Lügen, um die Menschen in Angst und Schrecken zu versetzen, damit sie sich impfen lassen, sondern auch eine Verletzung der Menschenrechte.

(18:22):

Außerdem hat sie in ihrem Memo den Titel 21 nicht erwähnt, unter den dieser Fall fällt, weil sie gegen vier andere Abschnitte dieses Titels verstoßen haben, nämlich die Arzneimittelsicherheit, die Sicherheit von Medikamenten und Impfstoffen. In Paragraph 5.0.2 steht, dass es sich um eine falsche und irreführende Kennzeichnung handelt, denn dieses Ding ist kein Impfstoff. Es gibt keinen Nutzen für deine Gesundheit, wenn du dich spritzen lässt. Das Einzige, was sie tun kann, ist vergiften, schaden und töten.

Es gibt also eine falsche und irreführende Kennzeichnung. Es sagt dir nicht, dass es Graphenoxid, gepanschte Medikamente und (eine Art) Geräte enthält. Außerdem verstößt es gegen Paragraf 5 0 1, der wiederum verfälschte Arzneimittel und Vorrichtungen bezeichnet, wenn es ein Gift enthält, was eben dieses Graphenoxid ist. Es verstößt auch gegen Paragraf 3, 1, 2 0.23 des Erstantrags auf ein neues Arzneimittel. Wenn du also ein I&D-Verfahren durchführst, musst du die Sicherheit bei Tieren nachweisen, bevor du zum Menschen übergehst. Sie haben eine Absichtserklärung für schwangere Ratten unterzeichnet. Wenn dich das nicht wütend macht, dass wir schwangeren Frauen eine Spritze geben.

(19:23):

Und unter I und D steht, dass die Studie abgebrochen werden muss, wenn es zu „Shedding“ (egl. „Streuen“, d.h. Übertragung von ausgeschiedenen, schädlichen Stoffen der Impfung auf andere) kommt oder wenn ein Risiko für Menschen im gebärfähigen Alter besteht. Wir wissen, dass es Shedding gibt. Wir wissen, dass es im gebärfähigen Alter ein Risiko für Kinder (im Mutterleib) gibt, und die FDA selbst spricht bei ihren Behandlungen mit Proteintherapien und onkolytischen (potentiell krebserregenden) Viren sogar davon, dass Shedding eine reale Sache ist und dass man zuerst Tierstudien durchführen muss. Dann musst du Phase eins der Studien am Menschen durchführen. Und wenn es zu Shedding kommt, musst du Kontrollmaßnahmen ergreifen, damit du die Injizierten nicht ansteckst, wie es im Moment der Fall ist. Sie haben auch gegen die Paragrafen 1, 3, 1, 2, 4, 2 verstoßen, in denen es um klinische Forschung und Anträge auf Änderungen geht. Das heißt also, wenn eines dieser Dinge, die ich gesagt habe – und das sind mindestens drei Dutzend – musst du die Versuche abbrechen.

 

Stew: (20:08):

Die Versuche wurden abgebrochen, als 25 Menschen starben, als sechs Beagle-Hunde starben …

Karen: (20:12):

Sie hätten die Versuche abbrechen sollen, als sie die Mäusestudie durchführten und alle Mäuse, 80%, innerhalb von 24 Stunden starben. Und der Rest ist am Ende der Woche gestorben. Sie hätten die Versuche abbrechen müssen.

Stew: (20:25):

Das ist die Quintessenz. Es gibt keine Schwelle, oder? Es gibt keine Schwelle. Es spielt keine Rolle, wie viele Menschen sterben, sie werden diesen unaufhörlichen Vorstoß fortsetzen, nicht wahr?

Karen: (20:35):

Solange die Amerikaner nicht ihre Stimme erheben und sagen, dass es genug ist, werden sie uns weiter unter Druck setzen, bis sie Amerika im Grunde auslöschen. (Wow) Und sie haben es auf die Kinder abgesehen, was so entmutigend ist. Es gibt, du weißt schon, keine Nachkommenschaft. Es wird kein Amerika geben. Du weißt, dass Menschen im gebärfähigen Alter (davon) unfruchtbar werden. Und dann sind die Kinder am meisten gefährdet, durch diese Injektionen ernsthafte Nebenwirkungen zu erleiden und zu sterben. Sieh dir doch nur mal die Zahlen für die leichte Karditis an.

Stew: (21:08):

Und die Zahlen werden …

Karen: (21:09):

Wir haben bis zu 25.000 gemeldete. Wir wussten, dass das mindestens 10 % sind, also 1 von 2.500. Wahrscheinlich sind es eher 150-250. Das wären 4 % der Kinder, die Jahrzehnte zu früh aus ihrem Leben gerissen werden oder sterben.

Stew: (21:20):

Es bricht mir das Herz jetzt unterbrechen zu müssen. Wirst du wieder in diese Sendung kommen, denn wir sind der Wahrheit verpflichtet. Du bist eine wahre Fundgrube an Informationen und ich habe noch so viele Fragen, dass ich dieses Gespräch gerne mit dir fortsetzen würde. Versprichst du, dass du wiederkommst? Ich meine, fühlst du dich dabei wohl?

Karen; (21:37):

Wenn ich mich bei der Beantwortung einer Frage unwohl fühle, sage ich einfach, dass ich mich bei der Beantwortung einer Frage unwohl fühle. Das kann ich offen sagen.

Stew: (21:43):

Ja, ich habe noch so viele mehr, und ich weiß, dass es eine Flut von Fragen auf meinen sozialen Medien und meinen DMs und meiner Proton Mail geben wird: Bitte frag sie das. Und so möchte ich mir die zukünftige Gelegenheit für ein Gespräch mit dir vorbehalten.

Karen: (21:57):

Absolut. Und ich habe dir eine Menge Dokumente von der FDA-Website und dem Patent geschickt.

Stew: (22:02):

Wir werden sie alle auf stupeters.tv posten, Karen, vielen Dank.

Karen (22:07):

Ich habe Briefe an die Verbände des Gesundheitswesens verfasst und war sehr beschäftigt, aber
nachdem ich mit dir gesprochen habe, werde ich diese Briefe heute fertigstellen, damit die Leute sie an ihren Arbeitgeber schicken können. Sie können sie an ihre Schule schicken. Sie können sie an Gesundheitsdienstleister schicken und ihnen sagen, dass“ ich das Recht auf eine informierte Zustimmung“ habe. Ich sage nicht, dass es sie davor schützen wird, gefeuert zu werden. Aber am Ende wird die Gerechtigkeit siegen und unsere Verfassung setzt sich immer durch. Und du wirst Beweise dafür haben, dass sie nicht plausibel leugnen können, dass sie diese Informationen nicht kannten.

Stew: (22:38):

Ich glaube, dass das zu hundert Prozent stimmt. Und ich schätze deinen Optimismus, denn das ist es, was ich auch versuche hier hochzuhalten. Unglaublich. Vielen Dank, dass du hier bist. Ich weiß das wirklich zu schätzen. Die Stew Peters Show geht in nur 60 Sekunden weiter. Geht nirgendwo hin.
Du weißt, was das ist, oder? Bleistift Nummer zwei. Jeder hat einen. Jeder hat, jeder erinnert sich an das Ausfüllen … wir sollten alle unsere Stimmzettel mit diesen Bleistiften Nummer zwei ausfüllen. Das ist sollten wir tun. Aber du weißt ja, was in der Spitze jedes Bleistifts mit der Nummer zwei steckt, oder? Blei, bring es auf’s Papier. Es wird zu Graphen. Es ist Graphit, richtig? Blei. Sie wollen dir eine Bleispritze verpassen. Blei ist giftig. Graphen-Oxide sind giftig. Graphit ist giftig. Sie wollen deinen Kindern Blei spritzen.

Medizinskandal Alterung Codex Humanus - Das Buch der Menschlichkeit Medizinskandal Krebs

(23:20):

„Oh, aber es ist doch nur ein kleines bisschen, Stew. Es ist nur ein kleines bisschen, mach dir keine Sorgen. Nur ein kleines bisschen, nur ein winziges bisschen Blei.“ Erinnere dich daran, als sie der Welt ein winziges bisschen Quecksilber einspritzen wollten, das wird nicht passieren. Der Punkt ist, dass es nicht aufhören wird, wenn du es nicht stoppst. Ich stoppe es. Es sei denn, wir halten es auf. Und das kannst du! Egal, welches Gewicht, egal, mit welchen Muskeln sie auf dich zukommen. Die Bundesregierung, blah, blah, blah, Propaganda, das war’s. NEIN! Sie können das nicht vorschreiben. Zeangimpfungen sind nicht legal. Nicht bei der Arbeit, nicht in der Schule. Nirgendwo. Sie sind nicht legal. Sie können dich nicht dazu zwingen, dir oder deinen Kindern dieses Gift zu spritzen.

Bitte teile dieses Video überall. Wir haben wieder einmal Recht bekommen. Also, USA Today, die Hauptreportagen, Politik, all diese anderen Leute. Wenn du Stew Peters googelst und auf „News“ klickst, siehst du es sofort: Kein Graphenoxid!

(24:07):

Wir haben es in diesem Beitrag gezeigt. Was werden sie tun? Zurückrufen, richtig? Das glaube ich nicht. Sagt nein. Erlaubt ihnen nicht, euch oder euren Kindern das anzutun!

Am 28. April 2020 erschien „Der Hollywood-Code: Kult, Satanismus und Symbolik – Wie Filme und Stars die Menschheit manipulieren“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel: „Die Rache der 12 Monkeys, Contagion und das Coronavirus, oder wie aus Fiktion Realität wird“.

Am 15. Dezember 2020 erschien „Der Musik-Code: Frequenzen, Agenden und Geheimdienste: Zwischen Bewusstsein und Sex, Drugs & Mind Control“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel: „Popstars als Elite-Marionetten im Dienste der Neuen Corona-Weltordnung“.

Am 10. Mai 2021 erschien „DUMBs: Geheime Bunker, unterirdische Städte und Experimente: Was die Eliten verheimlichen“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel Adrenochrom und befreite Kinder aus den DUMBs“.

Ein handsigniertes Buch erhalten Sie für Euro 30,- (alle drei Bücher für Euro 90,-) inkl. Versand bei Zusendung einer Bestellung an: info@pravda-tv.com.

Literatur:

Codex Humanus – Das Buch der Menschlichkeit

Weltverschwörung: Wer sind die wahren Herrscher der Erde?

Whistleblower

Quellen: PublicDomain/schildverlag.de am 06.11.2021

native advertising

About aikos2309

49 comments on “Whistleblowerin packt aus: Es IST Graphenoxid im Impfstoff und es kann Menschen an das Internet anschließen oder töten

  1. Pingback: Whistleblowerin packt aus: Es IST Graphenoxid im Impfstoff und es kann Menschen an das Internet anschließen oder töten – website-marketing24dotcom
  2. Pingback: Whistleblowerin packt aus: Es IST Graphenoxid im Impfstoff und es kann Menschen an das Internet anschließen oder töten | Willibald66-Team Germany-Die Energieexperten
  3. Kann man mit Graphenoxid bestimmte Schwingungen einer bestimmten Frequenz im Körper installieren ?
    Kann man da den Menschen „Gleichschalten“ auf „Linie“ bringen

    1. Ja, in In der Tat:
      Man kann Nanopartikel (…nicht nur Graphenoxid) so konstruieren, dass sie sowohl in bestimmten Zellregionen eines Organismus eingelagert werden, als auch in Resonanz mit bestimmten Frequenzen gehen, um dann:
      1.) Die aufgenommene Energie in Wärme, oder
      2.) In eine elektrische Spannung, wenn auch nur wenige mV umzuwandeln.
      Die Technische Anwendung einer solchen „Resonanz“ ist schon sehr lange bekannt und wird z.B. bei den Beschichtungen für Flug- und Fahrzeuge werwendet, die im Radar „unsichtbar“ bleiben sollen, wie z.B. Tarnkappenbombern, etc.. Beim Radar wird ein Mikrowellenpuls abgestrahlt und an einem Objekt mehr oder weniger reflektiert. Diese Reflektion, die zur Erkennung der Objekte dient, wird dann durch die Beschichtung unterdrückkt, in dem der Mikrowellenpuls einfach absorbiert und in Wärme umgewandelt wird.
      Ist soetwas in den Körperzellen eingelagert worden und wird dann mit der richtigen Frequenz bestrahlt, sterben die Körperzellen z.B. eines Menschen entweder durch die verursachte Temperaturerhöhung ab und man fällt tot um, oder es werden Spannungen z.. im Hirn induziert und den Hirnwellen überlagert. Das harmloseste wäre dann, dass man Stimmen hört oder Bilder sieht, wenn die Bestrahlung moduliert, also mit Informationen überlagert wird – ähnlich, wie beim Rundfunkempfang… Böse, böse…

      1. Das Spionieren auf der Welt,
        Als bestes Handwerk mir gefällt.
        Ich schnüffle hin, ich schnüffle her,
        Und schleich‘ herum, mal kreuz mal quer.

        Mit meinen Ohren lang und weit,
        Steh‘ ich zum Horchen stets bereit,
        Mir entgeht kein einzig‘ Wort,
        Merke Alles mir sofort.

        Dafür empfang‘ ich guten Lohn,
        Im eigenen Pflichtbewusstsein schon,
        Und uns’re Zeit, sie ist mir hold,
        Bald wiegt sie mich wohl auf mit Gold.

        So steh‘ in hoher Achtung ich,
        Und der Philister liebet mich,
        Auch fühl‘ ich weder Scham noch Schand,
        Ich bin ein braver Denunziant.

    2. Könnte mir vorstellen, daß ein 5G Handy als Transponder genutzt wird, um das Graphen zu triggern. Dann müssen sie nicht direkt vom Sendemast und durch die Mauern durch. Ich erinner nochmal daran, daß Techniker in Sendemasten Platinen gesehen habe, die mit COVID19 beschriftet waren. C_ertificate O_f V_accination I_d_entification 1_9 = A.I. Das kann doch alles kein Zufall sein.

  4. Übrigens, aus aktuellem Feedback meines Umfeldes werden jetzt schon Termine innerhalb von 1 -2 Wochen für die 2. Impfung vergeben! Das steht im Wiederspruch zu den Erkenntnissen, das eine 2. Impfung erst nach 4 – 6 Wochen die maximale Wirksamkeit erzielen soll…
    Es geht also ganz offensichtlich nicht um die Wirksamkeit gegen CoV, sondern um etwas ganz anderes… Schätze mal, dass da in dem 2. Abspritzer Soft- bzw. Firmware Updates enthalten bzw. weitere „Bauelemente“ für die Vernetzung des Systems eingebracht werden…

  5. Massiver Kurseinbruch bei fast allen Impf- und Pharma-Aktien!
    Nachdem gestern Moderna bereits 18% einbrach (weil wohl die Q3 Zahlen schwächer waren als gedacht) geht die Talfahrt heute munter weiter. Während die Börsen täglich neue Höchststände verzeichnen bricht die Impf- und Pharmabranche massiv ein.
    Derartige Kursverluste – in so kurzer Zeit – hatten die Impfhersteller noch nie.
    Moderna 🔻18%
    BioNTech 🔻18%
    Merck & Co 🔻9%
    Novavax 🔻10%
    Regeneron 🔻7%
    🤔 Entweder der Markt ist sehr nervös geworden bei Pharma-Titeln, oder es ist etwas im Busch

  6. Soweit ich weiß, hat allein das PEG (Nanolipid ) keine Zulassung, ist krebserregend und der Grund dafür, daß manche Leute mit anaphylaktischem Schock tot umfallen. Erst später zündet dann die Graphenstufe und zum Schluß kommt dann der Spike-verursachte Zytokinsturm. Ich gehe mittlerweile davon aus, daß jeder ohne Symptome ein Placebo bekommen hat. Leider habe ich noch niemanden gefunden, der frisch gepimpft ist und sich meinem Magnet-Test unterzogen hätte können.

    Magnetfelder messen
    ( Detektoren sind oben in der Nähe des Hörfeldes )

    Test mit Knopfkopfhörer ( hat Minimagneten )
    ipad/iphone
magnetic detector lite von Aexol (free)
    android
Max Magnetfelddetektor ( Maxcom ) (free)

    1. Klasse Kommentar!
      Das mit den physikalischen Magneten zum „Nachweis“ halte ich allerdings für einen Fake, denn die Ampullen des Impfstoffes sind nicht magnetisch (Schon geprüft worden…). Aber die Sache mit der Magnetfelddetektion hat schon was! Ferner scheinen die moderneren Detektoren beim Einchecken auch in der Lage zu sein, die „scharfe“ Impfung nachzuweisen, da regelmäßig Personen herausgepickt werden, bei denen dann das Impfzertifikat bzw. der Impfpass explizit und intensiv nachgeprüft werden… Das sind höchstwarscheinlich genau die wenigen, die halt ein Placebo erhalten haben…;.)

      1. GraphenOx an sich ist nicht magnetisch. Es findet aber angeblich eine Reaktion statt. Danach ist es magnetisch. Keine Garantie für die Info.

      2. Ich glaube nicht mal, daß sich der Giftstoff nachweisen läßt. Und wenn, nur sehr aufwenig.

        Es gab eine Reihe Vorfälle, nicht nur in Deuschland, auch in Frankreich, bei denen Hunderte und Tausende mit Kochsalzlösung gespritzt worden sind. Einer Frau wird Vorsatz vorgeworfen, doch war das wirklich Vorsatz? Ohne Tatverdächtige mit Vorsatz säßen die Coronaten mit 10.000 Geimpften, die Kochsalzlösung bekamen, ziemlich in der Klemme?

        Auf allen Injektions-Stationen ist Kochsalzlösung in griffweite. Schon wegen des Verdachts dürfte das nicht sein.
        Sind die Apostel der Giftspritze wirklich „geimpft“? Spahn hat sich öffentlich spritzen lassen, aber selbst gegen einen Hütchenspieler war der „Pieks“ vor laufender Kamera ja doch nur ein ganz kleiner Zaubertrick? Das Offensichtliche ist so banal, daß die Schaustellung schon anrüchig ist.

        Der Fall mit der Frau, die aus Vorsatz gehandelt haben soll, bleibt interessant. Bevor wir daran vorbei gehen. Was sagt sie?

    2. Diese Zeug hat also magnetische Eigenschaften oder ist magnetisch. Zig Millionen Menschen weltweit sind geimpft und müssten also, so an der VT etwas dran wäre dieses Zeug im Körper haben. Jetzt bemühe der intelligente Mensch einfach irgendeine Suchmaschine und frage, wieviele MRT (MagnetResonanzTomographie) jährlich in Deutschland durchgeführt werden. Nämlich ~9Millionen. Man kann also getrost behaupten, das sich in diesem Jahr wenigstens 1Million Geimpfte einem MRT unterziehen mußten. Wäre – dieses Zeug in deren Körper, so sollte man hier nicht länger die daraus resultierenden Konsequenzen erklären müssen. Da ich nur grippegeimpft bin kann mir das Hupe sein. Aber HALT !! Auch im Grippeimpfstoff soll ja Graphenoxid enthalten sein !! Da hab ich aber Glück gehabt das ich beim MRT vor 6 Monaten nicht explodiert bin, hm ?

      1. Eben… Sagte ich ja bereits, „Magnetisch“ scheint mir ein Fake zu sein… Aber „Elektromagnetisch“ in einem Wechselfeld höherer Frequenzen ist GENAU DAS „Ding“… 😉 Wir reden hier bei den Partikeln über Frequenzbereiche, die oberhalb der Mikrowelle zu sehen sind. Deshalb bist Du beim MRT auch nicht explodiert 🙂

  7. …Übrigens sind meiner Erkenntnis nach wohl tatsächlich auch „aktive“ „CPU“ Strukturen in den Verspritzungen enthalten, die in dem ganzen Graphenoxid – Konstrukt durch äußere Stimuli (Elektromagnetische Wellen, wie 4G, 5G oder deren Modulation in „Pulspaketen“…) angesprochen werden können. Ich habe das erst für „Fake“ gehalten und dann aber bei einem Seniorentreff mittels einem recht guten MAC Sniffer im Verborgenen verifizieren können: Vor der Zusammenkunft war alles sauber und dann tauchten plötzlich bei der Zusammenkunft der Alten MACs auf, die nicht zuordnungsfähig waren – so als hätten die alle noch mehr, als ein Handy oder Computer dabei, die allerdings nicht so, wie üblich fuktionierten. In der Regel zeigt ein solcher MAC Sniffer auch Zusatzinformationen an, wie z.B. den Gerätenamen und/oder Herstellerinformationen. Bei den zusätzlich aufgetauchten „verborgenen“ MACs, waren solche Informationen nicht gegeben… Darüber haben bereits andere im WEB berichtet, aber als Fachkundiger habe ich mir das vorher nicht vorstellen können! Ich kann mir aber auch nicht vorstellen, dass jeder der Senioren (!) mehr, als ein Handy oder Computer dabei hatte, die dann alle wieder verschwunden waren, nachdem sich die Seniorenrunde aufgelöst hatte. Als Ungespritzter in einer ungespritzen Runde war sowas komisches NICHT feststellbar. Naja, vielleicht hatten die Alten eine „Fußfessel“ oder GPS Tracker implantiert, damit sie ihrem Altenheim nicht verloren gehen können, wer weiß…

    1. @Lucides
      „Ich habe das erst für „Fake“ gehalten und dann aber bei einem Seniorentreff mittels einem recht guten MAC Sniffer im Verborgenen verifizieren können“

      Und du hattest natürlich ein Laptop dabei gehabt, hm ? Oder eine Sniffer-App aufm Handy. Dann hast du das Teil gestartet und dir flogen die Mac-Adressen mal einfach so zu, ohne in irgendeinem Netzwerk eingeloggt zu sein, ja ? Vielleicht verwechselst du ja irgendwas. Ich weiß recht gut wie ein Sniffer funzt. Die Story kauf ich dir nicht ab.

      1. @Dal Centro / „Die Story kauf ich dir nicht ab.“…
        Überhaupt kein Problem, alles gut! Die Story ist auch nicht zu verkaufen… 😉

        … Einen „Laptop“ hatte ich mal vor über 30 Jahren, wurde mir von meinem Dienstherren gestellt… Heute benutzen wir andere Gerätschaften, da braucht man kein „Netzwerk“, um aktive Komponenten nach dem Impulse-Response Verfahren anzutriggern und sich dann einzuloggen, falls möglich… 🙂 Ich freue mich sehr für Dich, dass Du recht gut weißt, wie ein „Sniffer funzt“.

    2. Es können aber auch RFID bzw NFC-Transponder sein. ( Schnittstelle für bargeldlose Zahlen ) Auch dafür gibts apps zum Aufspüren z.B
      RFID Scan Write 3.8.3 oder NFC Tools

      1. @DrNo
        „Es können aber auch RFID bzw NFC-Transponder sein. ( Schnittstelle für bargeldlose Zahlen ) Auch dafür gibts apps zum Aufspüren z.B
        RFID Scan Write 3.8.3 oder NFC Tools“

        Selbst diese Dinger brauchen einen bestimmten Abstand zum Lesegerät.
        Und ohne Netzwerk kein Mac-Scan. Es gibt Apps die via Wlan oder Bluetooth Geräte und deren Mac-Adressen finden. Aber auch nur wenn diese in einem Netzwerk angemeldet sind. RFID nutzt elektromagnetische Felder im Nahbereich zum lesen. NFC, also NearField-Communication ebenso. Beim lockeren Zusammensein mit Senioren und und das auf „eine Armlänge Abstand“ kannst das knicken. Nette Story, aber leider nicht im geringsten glaubwürdig.

      2. @DrNo
        Was bei einem „Laptop“ Benutzer beim NFC als „Nearfield“ mit einer Armlänge definiert wird, kann in der heutigen Realität auch deutlich länger sein, als ein Arm… 🙂
        Zu solchen „Laptop“ Zeiten vor über 30 Jahren telefonierte man via B-Netz und C-Netz in Frequenzbändern, die heute meistens nur noch für Gadgeds und Spielzeug, sowie für billige Außenthermometer verwendet werden, wenn man mal die Amateurfunker ausklammert. Damals waren > 900 MHz noch Richtfunkstrecken, die optisch aufeinander ausgerichtet werden mussten…

        Heute funkt und telefoniert man sogar bei 1,2 … 5 GHz schon aus dem Keller heraus mit Geräten, die keinen 19″ Schrank und auch keine forcierte Kühlung im Sendebetrieb benötigen… Aber naja, wer sich mit einem „Laptop“ recht gut auskennt, ist sicherlich auch ein echter Datenfunk Experte! Hut ab, mit solchen Spezis kann die derzeitige Welt nur besser werden, weil sie mit solchen Spezis, die sich recht gut auskennen, noch schneller ihrem Ende engegen geht. 😉

  8. Isolierte Indianerstämme im Amazonas werden nun ebenfalls mit Corona-Impfungen „beglückt“
    https://philosophia-perennis.com/2021/11/07/isolierte-indianerstaemme-im-amazonas-werden-nun-ebenfalls-mit-corona-impfungen-beglueckt/

    Nicht einmal vor Indianerstämmen im tiefsten Regenwald des Amazonas macht die (westliche) Corona-Hysterie halt. Wie nun aus Peru berichtet wird, machte sich dort ein „Forscherteam“ aus lokalen und Rot-Kreuz-Mitarbeitern in das Dickicht des Urwaldes auf, um von der Außenwelt quasi abgeschnitten lebende Indigene über das Coronavirus „aufzuklären“ und sie bei der Gelegenheit auch gleich zu impfen!

    1. @Shinobi
      „machte sich dort ein „Forscherteam“ aus lokalen und Rot-Kreuz-Mitarbeitern in das Dickicht des Urwaldes auf, um von der Außenwelt quasi abgeschnitten lebende Indigene über das Coronavirus „aufzuklären“ und sie bei der Gelegenheit auch gleich zu impfen!“

      Na wart mal ab – das wird Nachschub für die Schrumpfkopf-Gallerie 🤣🤣

      1. @Dal Centro

        In Peru sindse wohl auch schon in den Anden ‚rumgekletter und im Himalaya auch – die haben m. E. wirklich nicht mehr eine einzige Tasse in ihrem Küchenschrank – nichtmal ein Puppenstubentässchen.aa

      2. @Atar

        Meiner Meinung nach sind das ferngesteuerte Hybride, die als Bodentruppen für galaktische Rassen unterwegs sind, von denen sie genetisch abstammen. Deshalb kann man diese Ableger auch nicht mit Argumenten erreichen, mit Logik kommt man gegen Programmierung nicht an. Aus meiner Sicht sind das lediglich Erfüllungsgehilfen derer, die uns auszurotten gedenken. Ich vermute, dass sie gegen die reinrassige Menschheit wie auch gegen positive Sternensaaten gleichermaßen vorgehen und auch noch ins letzte Loch kriechen werden, um so viele wie möglich von uns zu erwischen. Offensichlich brauchen sie grobstoffliche Bodentruppen, um ihre Ziele zu erreichen, sonst könnten sie uns auch mit Raumschiffen von oben platt machen. Aber scheinbar können sie das nicht, es sind ihnen offenbar Grenzen gesetzt.

  9. Darf man mal fragen auf welcher Frequenz du die MACs gesnifft hast?
    Der Perso und EC-Karten haben übrigens auch einen 13MHz-RFID, aber das fällt unter NFC, weit geht da nix, vielleicht 10 cm. Außerdem ändert sich die ID aus Sicherheitsgründen bei jedem neuem Lesevorgang, man kann keine eindeutige Zuordnung vornehmen, sofern die Verschlüsselung auch zukünftig sicher ist. Ich könnte mir eher noch vorstellen, das die Schleusen im Supermarkt solche Chips auslesen können oder am Flughafen z. Bsp.

    1. @Sepp
      „Darf man mal fragen auf welcher Frequenz du die MACs gesnifft hast?
      Der Perso und EC-Karten haben übrigens auch einen 13MHz-RFID, aber das fällt unter NFC, weit geht da nix, vielleicht 10 cm.“

      Es gibt Leute die glauben eben das Laptops oder Smartphones heute noch auf dem Stand von vor 30 Jahren sind. Denen kann man sagen was man will, sie beharren auf ihren Meinungen. Oder erklär einem Flacherdler das die Erde rund ist. Perlen vor die Säue, Diskussionen sinnlos.

  10. @Lucides

    Siehe meine Antwort an @Sepp
    Du glaubst tatsächlich wer Laptop und Smartphone nutzt ist auf dem Stand von vor 30 Jahren ? Willkommen in der Zukunft. Wir schreiben bald 2022.
    Aber wenn du so ein „Super-Sniffer“ bist der Senioren ausspäht – verrate uns doch deine Vorgehensweise. Ich bin sicher du wirst zum Held:in, weil du es geschafft hast das Graphenzeugs per Sniff zu in geimpften Rentnern nachzuweisen 😉🤘

    1. Ja, nee.. Ist klar: DU bist der EXPERTE! Ich bin schwer beeindruckt…
      Kleiner Tipp, wer lesen kann, ist klar im Vorteil – insbesondere, wenn man das Geschriebene auch versteht 🙂 🙂 🙂

      1. @Lucides
        „Kleiner Tipp, wer lesen kann, ist klar im Vorteil – insbesondere, wenn man das Geschriebene auch versteht“

        Jo, Kritik annehmen ist wohl nicht deins. Auch nicht mein Problem.😉

    2. @Dal Centro:
      Erkläre doch bitte mal – falls dein Intellekt das überhaupt zulässt – wieso du hier permanent auf diesem Lucides herum hackst und kackst 🤔 🤔 Im Gegensatz zu dem bietest du hier ein oberflächliches und substanzloses Geschwafel, um dich dann permanent gegenüber anderen zu erhöhen und deine kleingeistige Welt zu prostituieren…🙄 Eine Diskussion geht in der Regel sachlich von Statten. Davon sind deine Beiträge jedenfalls weit entfernt! Mag ja sein, dass der Lucides hier und da etwas in das Feld setzt, welches im Zuge deiner kognitiven Dissonanz über deine Weltanschauung hinaus geht, aber deine ständige Miesmache nervt echt und klingt eher nach pubertierenden Stimmungsschwankungen, als nach echtem Sachverstand! Du solltest vielleicht mal etwas weniger Darmgas inhalieren, keine Ballerspiele mehr spielen und vor allem genauer hinschauen, bevor der Mund ohne den Verstand bei dir aufgeht 😒

      1. @9mmDOA
        „Du solltest vielleicht mal etwas weniger Darmgas inhalieren, keine Ballerspiele mehr spielen und vor allem genauer hinschauen, bevor der Mund ohne den Verstand bei dir aufgeht“

        Und aus welchem Mülleimer bist du gekrochen ? Dich hat man hier noch nie gesehen und noch weniger gelesen. Lies erstmal bischen auf Pravda das deine einzige Hirnzelle überhaupt versteht um was es geht. Deinen Tonfall kannst du hier vergessen. Also troll dich in deinen Eimer oder hör auf zu plärren.

  11. Um einfach mal was klarzustellen – ich stelle mich hier weder über jemanden noch bin ich Experte. Aber ich verfüge über genügend Klarsicht um zu erkennen wenn irgendwer Thesen und Theorien aufstellt die jeder Logik entbehren. Dann äußere ich MEINE Meinung dazu und das wars. Wenn dann jedoch Leute ihren Gürtel am Knie hängen haben und meinen mich mit kruden Comments abklatschen zu müssen etwa sinngemäß wie „Laptop war vor 30 Jahren“ o.ä. – dann stellt sich mir die Frage WER sich hier über WEN stellt.
    Meine Kritik an @Lucides war normal. Und wenn nun ein:e @9mmDOA daher kommt und mich maximal übelst beleidigt (siehe oben), dann darf er/sie sich nicht wundern wenns gleiche Klatsche zurück gibt. Mir ist null, nichts dran gelegen hier jemanden aufzumischen – aber ich springe garantiert nicht auf jeden Zug der vermeindlich einzig richtigen „Wahrheit“ die hier eine:r versucht zu verbreiten.

    Direkt an @9mmDOA :
    Lies deinen Text an mich einfach nochmal durch und überleg dir ob DU dich da nicht über Gebühr im Ton vergriffen hast. Dagegen ist meine Kritik an @Lucides magerer Abklatsch. DU – wirst von mir IMMER Gleiches zurück bekommen. So redest du Einzeller nicht mit mir.
    Daher exklusive Antwort auf deine Beleidigungen :
    Wo du gerade stehst hab ich vor 40 Jahren schon hingeschissen.
    Von soher 🖕😉

      1. @Nishiki
        „Na, da haben wir ja einen richtigen, objektiven Gutmenschen in der Runde“

        Na wenn du dich da mal nicht täuschst 😉

      2. @Nishiki
        So – ich habe das beim Einkaufen auch probiert was in deinem Link erzählt wird. Im Laden waren neben anderen locker 15 Senioren denen man unterstellen kann das sie geimpft sind. Das einzige was beim scannen angezeigt wurde war mein Bluetooth-Headset. Draußen dann ein zweites von einem Typ mit Headset in meiner Nähe. Um mich herum sind meine geimpften Kollegen am Job – auch dort keine Ergebnisse. Mein Smartphone ist brandneu aus diesem Jahr, nur mal präventiv.
        Es ist nichts gleich null dran an diesen Behauptungen, keine undefinierbaren Mac-Adressen, nichts. Wie gesagt, unter der Anleitung im Link.
        Von soher hat sich das für mich erledigt.

  12. Selbstverständlich werde ich auch nochmal auf 5G Netz schalten und erneut im Supermarkt scannen. Vielleicht finden sich ja DANN paar geimpfte, ferngesteuerte Senioren-Antennen.
    Bye 🤣🤣

  13. So – auch im 5G Netz keinerlei Impf-Antennen bzw. unerklärliche Mac-Adressen im Supermarkt,der heute wieder und noch besser mit Ü60 und Ü70 Impfopfern gefüllt war. Das bestätigt zum zweiten mal, das dieser ganze Graphen-Scheiß die Erfindung eines Spaniers ist, ganz abgesehen davon, das diese These ohnehin schon längst widerlegt wurde. So, @Nishiki – jetzt kommst du. Wobei mir das hupe ist, da sich hier die „Graphen-Experten“ ohnehin auch weiterhin und wie immer in ominöses Schweigen hüllen wenn man ihnen das Gegenteil beweist. 🤘

  14. Pingback: COVID Sammlung! – COLDWELLIAN® TIMES
  15. Bill gates ist der Hauptdrahtzieher. Seit 20 Jahren pummptver geld in Presse und Gesundheitsinstitute. Er bestimmt was wie wo krank macht oder helfen soll.
    Dann noch der Rockefeller Clan, Schwab, ein Pharmazieunternehmen aus England und noch ein paar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.