Fast ein Viertel sieht Deutschland auf dem Weg in die Diktatur

Teile die Wahrheit!

Repräsentativen Umfragen zufolge sehen rund 23 Prozent der Bürger Deutschland auf dem Weg in die Diktatur. Sie haben das Vertrauen in die Demokratie und den Rechtsstaat verloren.

Wie die »Welt« berichtete, wurden am 18. Januar 2022 den Abgeordneten der EVP-Fraktion im EU-Parlament die Ergebnisse repräsentativer Umfragen mitgeteilt, nach welchen rund 23 Prozent der Bundesbürger Deutschland auf den Weg in die Diktatur sehen.

So schlecht war es um die politische Stimmung in der Bundesrepublik Deutschland seit der Nachkriegszeit nicht mehr bestellt. Noch nie seit der Gründung der Bundesrepublik sahen die Bürger die Demokratie so sehr in Gefahr wie heute. Die »Neue Osnabrücker Zeitung« spricht von »schockierenden Umfragen«. Immer mehr Deutsche gedenken auszuwandern.

Für viele Politiker und Anhänger der AfD, aber auch für kritisch denkende Politiker anderer Parteien, wie zum Beispiel Sarah Wagenknecht (Die Linke) und Wolfgang Kubicki (FDP), ist klar, dass dieser massive Einbruch des Vertrauens in den Rechtsstaat und in die Demokratie in Deutschland mit der Corona-Politik zu tun hat.

Seit Monaten gehen Millionen Menschen in Deutschland und in den europäischen Nachbarländern auf die Straße, um gegen die Restriktionen und Verbote, Ausgangssperren und Lockdowns, Impfpflicht und Maskenzwang zu demonstrieren. Die Bürger fordern die Rückkehr von Freiheit und Rechtsstaatlichkeit und echter Demokratie.

Nur das Berliner Ensemble blockt: In ganz Europa fallen die Corona-Beschränkungen

Wir schreiben das Jahr 2022 n. Chr.; in ganz Europa werden die Corona-Beschränkungen aufgehoben. Ganz Europa? Nein! Die »Regierung« eines Landes hört nicht auf, weiterhin Panik zu schüren und verweigert sich der Wiederherstellung von Grund- und Freiheitsrechten.

»Freedom Day« – mit diesem Anglizismus wird weltweit der Tag bezeichnet, an dem die Corona-Zwangsmaßnahmen wegfallen und die Menschen im Land wieder ihre Grund- und Freiheitsrecht wahrnehmen können.

In vielen europäischen Ländern ist das bereits der Fall, in anderen steht der Fahrplan für den Wegfall der Zwangsmaßnahmen noch in diesem Monat. In ganz Europa verfolgen die Regierungen ihre sogenannten Exit-Strategien. In fast ganz Europa.(Manipulation mit Kampfbegriffen und Fake News: Langjähriger SWR-Mitarbeiter kritisiert Demo-Berichterstattung des Senders)

native advertising

 

Denn in Berlin verweigert sich die Scholz-Administration der längst überfälligen Abkehr von ihrem Panik-Szenario, geschürt von dem Ein-Mann-Panik-Orchester (Zitat eines deutschen Comedians) Karl Lauterbach, dem Tierarzt an der Spitze des RKI und dem einstigen Haus- und Hof-Virologen Merkels, Drosten.

An der Spree haftet man am Gewohnten, ist mental und politisch nicht in der Lage – oder will es nicht sein – den Menschen im Land die Grund- und Freiheitsrechte zurückzugeben. Stattdessen denkt man sich neue Beschränkungen, neue Auflagen und weitere Repressalien aus.

Und während man sich in Villariba bereits wieder mit Freunden treffen, Konzerte oder Sportveranstaltungen besuchen, ins Restaurant oder in eine Disco gehen kann, müssen die Menschen in Villaberlino sich immer noch den Beschränkungen unterwerfen.

Dabei mehren sich sogar in der Koalition von Scholz (H)Ampelmännern die Stimmen derer, die laut die Aufhebung der Corona-Zwangsmaßnahmen fordern. Doch die Einsicht in die erforderlichen Schritte lässt (noch) auf sich warten.Corona-Demo’s: Die Revolution des Tiefen Staates!)

  

Widerliche Angriffe von Polizisten gegen Bürger: Hat die Polizei die Grenze zum Unrecht überschritten?

Erneut gab es massive Übergriffe von Uni(n)formierten gegen harmlose, friedlich demonstrierende Bürger. In Hannover prügelten gleich mehrere »Staatsdiener« auf einen Mann ein, der sich lediglich ausbat, nicht angefasst zu werden.

Massive Polizeieinsätze gegen friedlich protestierende Bürger sind aus totalitären Staaten wie Weißrussland oder dem kommunistischen China hinlänglich bekannt. Aber auch in Deutschland gehören solche Bilder längst zum Alltag.

In Berlin hetzte in der vergangenen Legislatur der damalige Innensenator Geisel (SPD) seine Truppen gleich bei etlichen Veranstaltungen gegen friedliche Bürger. In Niedersachsen heißt der Innenminister derzeit Boris Pistorius, ist auch von der SPD und offensichtlich folgt er der gleichen Prämisse wie sein »Genosse« Geisel: massiver Polizeieinsatz gegen politisch Andersdenkende ist erwünscht.

Bilder aus Hannover vom vergangenen Wochenende lassen keinen anderen Schluss zu. Gleich in mehreren Videos ist zu erkennen und eindeutig zu hören, wie ein Mann sich ausbat, nicht festgehalten zu werden.

  

Einige der Uni(n)formierten provozierten mit ihrem Auftritt massiv die friedlich protestierenden Bürger und schienen darauf erpicht, sich ein »Opfer« auszusuchen. Ein Mann, der sich in unmittelbarer Nähe jener Schutztruppen befand, fiel dann letztlich in ihre Hände.

Als er sich mit einer Handbewegung von dem ihn festhaltenden Polizisten befreien wollte, stürzten sich sofort vier(!) der Uniformträger auf ihn und brachten ihn mit brachialer Gewalt zu Boden. Tritte zum Körper, Schläge ins Gesicht, Haltegriffe an Armen und Beinen – ein derartig massives Auftreten gegen einen einzigen friedlich protestierenden Mann ist heutzutage in Deutschland längst zum Alltag geworden.

Es gibt Polizisten in diesem Land, die sich von Recht und Gesetz verabschiedet haben. Sie sind willfährige Vollstrecker von Befehlen, die sowohl den garantierten Grund- wie auch Freiheitsrechten in diesem Land zuwider laufen.

Sie folgen bedingungslos einem Regime, das sich gegen die Menschen im Land stellt. So wie in Weißrussland, dem kommunistischen China und anderen totalitären Regimen.

Am 28. April 2020 erschien „Der Hollywood-Code: Kult, Satanismus und Symbolik – Wie Filme und Stars die Menschheit manipulieren“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel: „Die Rache der 12 Monkeys, Contagion und das Coronavirus, oder wie aus Fiktion Realität wird“.

Am 15. Dezember 2020 erschien „Der Musik-Code: Frequenzen, Agenden und Geheimdienste: Zwischen Bewusstsein und Sex, Drugs & Mind Control“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel: „Popstars als Elite-Marionetten im Dienste der Neuen Corona-Weltordnung“.

Am 10. Mai 2021 erschien „DUMBs: Geheime Bunker, unterirdische Städte und Experimente: Was die Eliten verheimlichen“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel Adrenochrom und befreite Kinder aus den DUMBs“.

Ein handsigniertes Buch erhalten Sie für Euro 30,- (alle drei Bücher für Euro 90,-) inkl. Versand bei Zusendung einer Bestellung an: info@pravda-tv.com.

Quellen: PublicDomain/freiewelt.net am 08.02.2022

native advertising

About aikos2309

6 comments on “Fast ein Viertel sieht Deutschland auf dem Weg in die Diktatur

  1. Pingback: Quasi un quarto vede la Germania sulla via della dittatura ⋆ Green Pass News
  2. Pingback: Fast ein Viertel sieht Deutschland auf dem Weg in die Diktatur | » Eorense.com
  3. Wie viele % Wissen das wir schon immer in einer Diktatur waren
    und alles andere aus Lüge und Etikettenschwindel beruht?
    Bestimmt so wie bei den Rockern, die 1%ER.
    Mehr werden es nicht sein.
    Na immerhin.
    23% Reicht digge aus. Die Gallier.
    Die Schafe haben sie geschoren,
    jetzt haben sie es mit den unbedingten Wölfen zu tun.

  4. Der Mensch ist so konditioniert das er bei dem Wort Diktator immer zuerst an Politiker denkt.
    Die Industriellen Gutachter Betriebsberater Analytiker können völlig frei entscheiden und deren Entscheidungen werden nie hinterfragt, und werden von der Bevölkerung höher bewertet als die Gesetze der Politiker.

    1. Im Grunde ist jeder ein Diktator, der dir etwas diktiert, was nur ein anderes Wort, für vorschreiben ist.
      Das durchgesetzt wird mit Zwang, Gewalt, Erpressung, Einschüchterung, Androhung, Demütigung, Schuldgefühlen, Beleidigung, Diskriminierung usw.
      Kurz – Gaslighting.
      Ob das nun der Leher, der Professor, die Eltern die es übernommen haben, oder der Politiker, Onkel Dolf, oder sonnst wer, die Hauskatze, spielt keine Rolle.
      Dieses System ist durch und durch Diktatorisch, im kleinen wie im großen.
      Vor allem Hauskatzen – Robohauskatzen. Die Meister unter den Infiltrationen.

      Von daher ist mein Motto stets – Ich bin was ich bin und einen scheiß muss ich.
      Aber > Einsam ist es.

  5. Wohin wir Menschen gehn liegt allein an uns Menschen, daran, welche Visionen/Zukunftsbilder nähren wir, für uns, für unser Land, für unsere Kinder. Wir haben die Wahl und den freien Willen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.