Kanada: Beendigung aller Corona-Massnahmen aber drakonische Notstandsgesetze (Videos)

Teile die Wahrheit!

Es scheint verwirrend, ist es aber nicht wirklich. Einerseits werden in den Provinzen nacheinander die Covid-Maßnahmen einschließlich Impfzwang und Impfpässen abgeschafft, andererseits implementiert Premier Trudeau plötzlich gnadenlos harte Notstandsgesetze. Was denn nun? Viele verstehen das nicht. Die Lösung ist einfach. Von Niki Vogt

Die Toronto Sun und die anderen Zeitungen schreiben, dass in der kanadischen Provinz Ontario (in der Ottawa liegt) in einem Monat schlichtweg alle Corona-Maßnahmen abgeschafft werden: Es gibt keinen Mundschutz mehr, keine Impfpässe. Bis zum 31 März sollen dann alle Beschränkungen komplett fallen.

Der Gesundheitschef der Provinz Ontario, Kieran Moore will nun eine Vorsichtige Rückkehr zur Normalität. Und er ist nicht allein.(Farce der „Corona-Freedom Days“: In Wirklichkeit Impfzwangverschiebung und Ankündigung verpflichtender Viertimpfung)

Die Premierministerin der Provinz Manitoba, Heather Stefanson, kündigte öffentlich an, dass in den kommenden Wochen alle Vorschriften und Maßnahmen aufgehoben werden. Ebenfalls das Maskentragen und die Impfpässe:

Der Premier der Region Saskatchewan, Scott Moe, machte gleich in den ersten Tagen des FreedomConvoy den Vorreiter und preschte mit der Ankündigung vor, angesichts der Proteste die Impfpflicht sowie anderen Corona-Maßnahmen aufzuheben. Zudem ruderte der CEO des größten kanadischen Transportunternehmens zurück und meinte, die Impfpflicht unter den Fahrern sei „kein Thema mehr“.

Mit anderen Worten: Widerstand zahlt sich aus. Um das Elitenbürschlein, den kanadischen Premierminister Justin Trudeau, wird es einsam. Wie man in Frankreich sieht, muss da die Polizei schon zu brutalsten Mitteln greifen – und doch wird es nichts nützen. Auch Elitenbürschlein Macron wackelt. Die Armee steht nicht hinter ihm.

Großbritannien, Dänemark und Schweden, wo Zigtausende gegen eine Impfpflicht demonstrierten, sowie Norwegen usw. schaffen nach und nach die Corona-Maßnahmen ab, weil es nicht mehr durchsetzbar ist. In Deutschland wackelt die Impfpflicht und auch in Österreich, in der Schweiz redet keiner mehr davon.

In Ottawa stehen seit fast drei Wochen Tausende von Lastwagen. Die Trucker werden von den Anwohnern unterstützt und erhalten Lebensmittel, Kraftstoff und Unterkunft. Sie werden auch von der örtlichen Polizei unterstützt.

native advertising

Kanadier reisen massenhaft in die Hauptstadt, um ihre Unterstützung für die Trucker zu zeigen. Das ist nicht gut für die Mächtigen. Da entwickelt sich etwas, das sie sehr bald nicht mehr unter Kontrolle haben.

Nun gilt es für das WEF, die zentrale Schaufensterorganisation der Welteliten, so langsam einen geordneten Rückzug anzutreten. Sie haben zu viele Fehler gemacht. Und dabei sollte die Covid-Pandemie nur der erste Einstig sein. Sie haben sich verrechnet.

 

Ich persönlich nehme an, die Sache mit dem Virus ist schlicht komplett schiefgegangen.

Fehler Nummer Eins: Man ist von einer viel größeren Totenzahl ausgegangen. Der britische Professor Neil Ferguson als Katastrophen-Herold prophezeite Millionen von Toten nur in UK.

Es wurde Panik geschürt – und wenn das tatsächlich in etwa so eingetroffen wäre, dann sähe man die Leute heute noch panisch zum Impfen rennen und sich um die Spritze prügeln. Dem war nicht so.

Das neue Corona-Virus war nicht so potent und tödlich wie erhofft. Darum musste man auch so viel Tamtam machen, die Zahlen frisieren, die Medien einspannen, die Kritiker diffamieren. Es kam trotzdem heraus.

Fehler Nummer zwei: Die „Impfung“ nützt nichts. Wenn sie es denn täte, wären alle zufrieden und würden sich impfen lassen und die Regierungen könnten sich in ihrem Erfolg sonnen, die Bevölkerungen hätten großes Vertrauen und würden auch weiterhin auf ihre Regierungen zählen und ihnen folgen.

Dann hätte man den ganzen gesamten Plan anschließend auch ausrollen können (nachzulesen im Buch von Klaus Schwab: Covid 19 – Der große Umbruch). Die bejammernswerte Ineffizienz der Impfstoffe und die Aussicht, das am Ende alle drei Monate machen zu müssen, vergrätzt den Geduldigsten und Bravsten.

Fehler Nummer Drei: Die massenhaften und schrecklichen Nebenwirkungen, Schäden und Toten durch die Gentechnikexperimente aka „Impfungen“ sprechen sich immer mehr herum und sind bald nicht mehr wegzuschwurbeln und zu vertuschen.(Corona-Demo’s: Die Revolution des Tiefen Staates!)

 

Die Welle der Langzeitschäden wird wahrscheinlich ab nächstes Jahr auf uns zu kommen in Form von Autoimmunerkrankungen, ADE, hohen Sterblichkeitsraten wegen Myokarditis, Perikarditis, Blutungen, Thrombosen, Neurologischen Schäden, Turbo-Krebs, wild wuchernden Tumoren, Verlust des Immunsystems etc. …

Wir dürfen uns darauf gefasst machen, dass man im WEF Hauptquartier schon an einem neuen Narrativ bastelt, wie man diese Schäden irgendwie von der Impfung komplett entkoppeln und als eine neue Bedrohung etikettieren kann.

Den Verlust des Immunsystems, der wahrscheinlich als Hauptkonsequenz aus der Impferei sichtbar wird und nicht einfach als davon vollkommen unabhängig abgetan werden kann, könnte man als eine neue Pandemie ausgeben. Ein aus dem Nichts kommendes, neues „AIDS“ – was ja nichts anderes heißt als „erworbenes Immunschwäche-Syndrom“ (acquired immune deficiency syndrome).

Das stimmt sogar, nur dass dieses AIDS eben durch die „Impfung“ erworben wurde (was man keinesfalls zugeben wird). Das originale HIV-Virus befällt bestimmte Zellen im Immunsystem, das dann nicht mehr richtig reagieren kann. Man hat keine Abwehrkräfte mehr gegen den simpelsten Schnupfen – und genau das kann vielen Geimpften auch passieren.

Also heißt es jetzt für die Welteliten, Ruhe bewahren, ein paar Schritte zurücktreten und die Lage sondieren. Erst einmal das Gesicht wahren und verhindern, dass man wirklich auf breiter Linie verliert.

Wenn es andernfalls dazu käme, dass die vom WEF und Klaus Schwab eingesetzten Politiker, „Stakeholder“ und Regierungschefs zum Rücktritt gezwungen werden, wäre das wirklich ein herber Rückschlag und würde eine viele Jahre währende Aufbauarbeit ihrer Machtstrukturen beschädigen.

Sie meinen, das ist eine Verschwörungstheorie? Nun, lieber Leser, dann hören Sie doch bitte einmal Herrn Schwab selber und persönlich zu.

Der ist nämlich „besonders stolz“ auf die junge Generation, die der WEF überall in den Regierungen implementiert hat:

Hier nennt er ganz explizit Herrn Premierminister Trudeau als „die junge Generation der WEF-Welteliten“, die man in dem Schulungsprogramm der „Young Global Leaders“ für ihre Statthalter-Rolle ausgebildet hat.

Und auch Frau Bundeskanzler a.D., Dr. Angela Merkel und Herr Präsident Wladimir Putin sind Statthalter der Globalen Multi-Billionärs-Weltherrscher, die uns ein neues Weltfinanz- und Weltwirtschaftssystem mit totaler Überwachung und Sozial-Kreditpunktesystem aufdrücken wollen. Das Menschenvieh muss nach ihrer Meinung ausgedünnt und besser verwaltet und kontrolliert werden.

Die Machtelite darf jetzt keinesfalls alles erschrocken einsammeln und erkennbar zurückrudern. Man muss nun Stärke zeigen und die Positionen sichern, gleichzeitig aber so viele Zugeständnisse machen, dass die Situation sich beruhigt. Also Zuckerbrot und Peitsche.

  

Daher die Notstandsgesetze, die Herr Premierminister Trudeau auf Befehl des WEF jetzt ankündigen musste:

Diese Verkündung Premierminister Trudeaus stößt im In- und Ausland auf Verwunderung. „Trudeau ist der Typus eines Führers, von dem wir dachten, dass es ihn nur in Osteuropa (bis 1989) gab und im Fernen Osten immer noch gibt“, sagt Autor und Redner Hans van Tellingen. Und genau das ist es. Die globale Billionärsriege will genau so ein System, wie es China hat. Auch wieder Verschwörungstheorie? Ach, ja?

Als Trudeau vor einiger Zeit gefragt wurde, welches Land ihm besonders imponiert, antwortete er: „Ich hege tatsächlich eine Bewunderung für China, weil die diktatorische Regierung ihnen erlaubt, rasch und flexibel zu handeln, das finde ich sehr interessant.“

Noch Fragen? Das ist es, was „sie“ mit uns vorhaben. Aber: Es wird nicht funktionieren. Es scheitert gerade. Aber nur vorläufig. Machen wir uns nichts vor: Man wird nun etwas Ruhe einkehren lassen, das Gesicht wahren, drohen, aber so tun, als würde man freiwillig und verständnisvoll nachgeben und uns in Sicherheit wiegen.

Aber ihr Plan steht und sie geben ihn nicht auf. Wie lang die Verschnaufpause währt  – wir wissen es nicht.

Vermutlich nicht lange. Denn die Zündschnur an der „Impfbombe“ brennt. Die Impftoten und Impfgeschädigten werden bald unübersehbar sein. Zu viele Wissenschaftler und Ärzte spielen nicht mehr mit.

  

Zu viele kleine Rechercheure und Detektive kämmen durch die Daten. Zuviel wird aufgedeckt. Sie werden sich etwas einfallen lassen müssen, um die grauenhaften Schäden ihrer Impfung und ihre Lügen zu vertuschen. Das werden sie auch, aber damit sind sie von Anfang an in der Defensive.

Und das ist immer schlecht.

Am 28. April 2020 erschien „Der Hollywood-Code: Kult, Satanismus und Symbolik – Wie Filme und Stars die Menschheit manipulieren“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel: „Die Rache der 12 Monkeys, Contagion und das Coronavirus, oder wie aus Fiktion Realität wird“.

Am 15. Dezember 2020 erschien „Der Musik-Code: Frequenzen, Agenden und Geheimdienste: Zwischen Bewusstsein und Sex, Drugs & Mind Control“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel: „Popstars als Elite-Marionetten im Dienste der Neuen Corona-Weltordnung“.

Am 10. Mai 2021 erschien „DUMBs: Geheime Bunker, unterirdische Städte und Experimente: Was die Eliten verheimlichen“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel Adrenochrom und befreite Kinder aus den DUMBs“.

Ein handsigniertes Buch erhalten Sie für Euro 30,- (alle drei Bücher für Euro 90,-) inkl. Versand bei Zusendung einer Bestellung an: info@pravda-tv.com.

Quellen: PublicDomain/dieunbestechlichen.com am 19.02.2022

native advertising

About aikos2309

4 comments on “Kanada: Beendigung aller Corona-Massnahmen aber drakonische Notstandsgesetze (Videos)

  1. Pingback: Canada: fine di tutte le misure corona ma leggi d'emergenza draconiane (video) ⋆ Green Pass News
  2. Haftung ist das einige, was zählt. Die Pädophilen des Langen Armes der City of London Trudeau, egal aus welchem Genpol dieser Verbrecher herausgekrochen ist, muss anders beleuchtet werden.

    Die City of London hat mit dem Kinderschänder und Satanisten katholische, wie evangelische Kirche eine Vereinbarung jeden Menschen zur juristischen Person zu klassifizieren die einen wert von 150 Millionen besitzt. Ein normaler Mensch erwirtschaftet aber bloß in seinem Leben 5-8 Millionen an Geldmittel. Die City of London wie Vatikan erfinden für ihr kriminelles Netzwerk das Geld im Nichts, den Rest und waschen sie mit Werten in der realen Welt. Man nennt das Sklaverei, Leibeigenschaft. Juristen die das Wissen sind der Controller, der Sklaven die zu funktionieren haben.

    Trudeau, ist ein gewöhnlicher Verbrecher der Queen. Fällt Trudeau kommen alle Verbrechen der Queen, City of London an Tageslicht. Die Bullen, die die Menschen niederreiten, haben noch ein viel geringeren Ehrenkodex, wie können die nach Hause gehen und so tun als wäre die Welt in Ordnung. Man nennt das Beihilfe, sie sollen in die Augen ihrer Kinder schauen und es jeden Tag erklären bis zum Abwinken.

    Kriminelle bleiben Kriminelle, da hilft ihnen auch keine Uniform, hinter der sie sich verstecken können.

    Ich bin ja gespannt, wenn die Bullen von den Pferden gerissen werden und dann geht es rund. Sie haben die Gewalt in die Menschen getragen, jetzt dürfen sie sich nicht wunderen, wenn es umschlägt. Pferde reagieren ja auch auf Krach sehr gut, Töne, die wir nicht mehr hören….

    1. Bitte ziehen Sie auch die Möglichkeit in Betracht, dass es sich bei diesen Pferdeleuten oder die mit Schlagstock und sonstigen Uniformen ausgestatteten Typen um reine Darsteller bzw. Gehilfen dieser Satanisten Bande handelt. Ob die Familie mit EIGENEN Kindern haben oder NORMAL leben, so wie es der NORMAL Mensch i.d.R. auch tut, stelle ich schon seit nunmehr zwei Jahren in arge Zweifel. Überall auf dieser seltsamen Welt läuft doch bei diesen „Events“ immer ein und dasselbe Spiel ab: Menschen werden gedemütigt, verkloppt, getreten usw. Es wird volle Kanne auf die Emotionsschiene abgezielt. Mit welchem Ziel? Na, schenke DEINE Aufmerksamkeit diesem Treiben: Boah das kann nicht sein, so eine Frechheit usw. es wird eine Hasstirade entfacht und der Mensch als neutraler wird mitten reingezogen und ist nicht mehr neutral. Also vergiss es. Nicht mitmachen. nicht drauf reinfallen. Nicht mich falschverstehen. Natürlich ist das ein hoch-krimineller Akt, mit den Pferden, mit den Verprüauf geln, mit den Microwave-Strahlern, mit den Chembombern, aber anstatt sich wie Vieh solch wunderbaren Eventschauplätzen einzufinden, wäre es doch viel sinniger: Stürmen der Militärbasen, der TV Sendeanstalten, der Printmedien und diese erst mal arbeitsunfähig zu machen. Dann kann man ja noch die dort beschäftige Schar auf dem nächsten Marktplatz zu mindestens eine Woche lange zurSchau stellen und mit faulen Eiren bewerfen.

      Da pöbeln von unten nach oben und vise versa hat noch NIE irgendwas bewegt, zu keine Zeit, auch nicht beim Mauerfall.

      Allerdings müsste der Mensch endlich verstehen lernen, dass die gesamte Welt, einfach alles Lug und Trug ist, von Beginn seiner Geburt an.

  3. Schade dass Frau immer noch nicht erkannt hat, dass es überhaupt keine Viren gibt.
    Es würde vielleicht zur Erkenntnis führen, dass die Welt nun seit mehr als 200 Jahren mittels der Pharmalobby regiert wird.
    Sie besorgt das Geld, welches dann zur Knechtung der Menschheit eingesetzt wird.
    Würden das mehr Menschen erkennen, wäre dieser aktuelle leidige Zustand sicherlich schneller vorüber und wir würden endlich in einer Welt leben können, wo es keine Politiker und Bankster mehr gibt.
    Und genau dafür müssen wir kämpfen. Für die Freiheit der Menschen, für unsere eigene Befreiung, damit wir diese Inkarnationsspirale hinter uns lassen können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.