Untersberg: Seltsame heidnische Göttinnen, die deutschen Tempelrittern erschienen

Teile die Wahrheit!

Der Untersberg ist ein großer Berg an der österreichisch-deutschen Grenze gegenüber von Salzburg. Einer lokalen Legende nach ist er der Sitz des Gottes Wotan und wird von Wesen heimgesucht.

Die Tempelritter der Region hatten ihren Sitz in Wien und vor dem Jahr 1222 nie eine Komturei (eine Kommandozentrale) in der Nähe des Berges. Dem Kommandeur einer ‘Sektion’, die 1220 von den Kreuzzügen nach Österreich zurückkehrte, erschien eine Gestalt, von der angenommen wird, dass sie die Halbgöttin Isais in Ninive, dem alten Babylon, darstellte, die ihn anwies, zum Untersberg zu gehen und einen Tempel zu ihren Ehren zu errichten. Dort sprach sie ab 1226 häufig mit der Sektion.

Es wurde ein schriftliches Protokoll geführt und die ‘Isai-Offenbarung’, eine vollständige religiöse Abhandlung, 1238 zusammengestellt und nach Wien übergeben. 1235 erschien die Göttin Ischtar in Karthago zwei deutschen Templern und gab weitere Anweisungen für den Orden. Die Offenbarungen der Gottheiten Isais und Ishtar wurden 1862 ins Deutsche übersetzt und Kopien aufbewahrt. Dieser Artikel bietet eine Zusammenfassung der Geschehnisse.

Die Göttin Isais erscheint deutschen Rittern

Irgendwann im Jahr 1220 kam der deutsche Tempelritter und Kommandant Hubertus Koch, der mit einer kleinen Kompanie von den Kreuzzügen nach Österreich zurückkehrte, zu den Ruinen der ehemaligen assyrischen Hauptstadt Ninive im alten Babylon.

Hier berichtet er, von einer Erscheinung der Halbgöttin Isais angesprochen worden zu sein, ‘einer anmutigen mädchenhaften Gestalt eines Mädchens, dessen kupferfarbenes Haar wie in einer Brise wehte, obwohl der Tag eigentlich windstill war.’ Sie gab Koch die Anweisung, zum ‘Berg des Alten Gottes Wotan’, dem Untersberg bei Salzburg, zu fahren, dort ein Haus zu bauen und dort ihre nächste Erscheinung abzuwarten, wo sie ‘wichtige Informationen über ein neues Goldenes Zeitalter für die Welt’ geben würde.

1221 erreichte Koch den Berg und richtete seine erste Komturei (Kommandozentrale) ein. Überreste dieser Struktur sind noch bei Marktschellen zu sehen. Eine zweite Struktur wurde höher gebaut, aber wo genau ist unbekannt. Sie wurde wahrscheinlich um das Jahr 1230 vergrößert und durch eine Reihe von Höhlen zugänglich gemacht. In einer von ihnen wurde der Tempel der Isais gebaut.

Die erste bezeugte Erscheinung von Isais in Untersberg fand im Jahr 1226 statt und wurde regelmäßig in den nächsten zwölf Jahren wiederholt, wobei Isais die vollen 134 Verse ihrer Offenbarung bis 1238 überbrachte.

Der vermeintliche Zweck von Isais war es, die Zerstörung der Mächte der Finsternis im Himmel und auf der Erde zu erreichen, und als erster Schritt musste die Welt die römische Kirche loswerden, da sie Jehova als allmächtigen Gott anbetete.(Geheimnisvoller Montserrat – Dimensionsportale im „katalanischen Untersberg“ (Video))

native advertising

Geschenke einer Göttin

Die Prophetin Isais entspricht der assyrischen ‘Isai’, die dem Königshaus im Alten und Neuen Assyrien erschien. Im Herbst 1226 machte sie den deutschen Rittern drei Geschenke: den Spiegel von Ishtar/Freya; den fein bearbeiteten Kopf von Wodins Speer, beide zur Verwendung bereitzuhalten, und den achtseitigen schwarz-lila Stein oder Kristall ILUA, die wertvollste und wichtigste ihrer Gaben, der immer in Haarsträhnen eingewickelt bleiben musste (‘Frauenhaar bindet magische Kräfte’, Vers 51) und im Untersberg verstaut wurde.

Der Zweck dieser drei Gegenstände musste geheim bleiben (Vers 81) und von dieser Zeit an war Hubertus Kochs Tempelritterkaader in einschlägigen Kreisen bekannt als, wenn auch nicht offiziell, ‘Die Herren des Schwarzen Steins’ (DHdSS), und bildete eine geheime wissenschaftliche Abteilung.

Die marzionistische Häresie

Die Grundlage der Isais-Offenbarung ist die marzionistische Häresie des zweiten Jahrhunderts nach Christus. Sie leugnet, dass der hebräische Gott des Alten Testaments, der in der Offenbarung immer als „El Shaddai“ bezeichnet wurde, der Gott des Neuen Testaments ist. Isais sagt, dass es Allvater, Gott selbst (Vers 21) war, der in menschlicher Form als der Allkrist Jesus Christus herabstieg (Vers 98, 99) und von denen gekreuzigt wurde, die er bekehren wollte.

Die Göttin Ishtar ist die Mittlerin für den Allvater, und Isais ist ihr Geheimagent, obwohl Ishtar auch alles hört (Verse 74, 77, 110). Allvater „spricht“ durch geschnitzte Runen (Vers 83); Ishtar und Isais erhielten beide auf diese Weise ihre Namen (Vers 94). Isais sagt, dass sie als ‘Tochter der Kuthgracht’ aus den Himmelsgebieten kam, das ist das Reich der Dämonen.

Diese Wesen sind keine ‘Dämonen’ im herkömmlichen Sinne des Wortes, sondern ‘unabhängig von den Göttern’ und die aktivsten Feinde der Regionen der Finsternis. Isais war auch ein Dämon (Plutarch, Die Geheimnisse von Isis, Ch.XXVII) und erreichte den Rang einer Göttin durch ihre Tugend.(Was nicht gesagt werden darf: Vom Untersberg bis zum Reinberg bei Wels).

Fegefeuer

Die unwiderrufliche Verheißung des ewigen Lebens wird denen gegeben, die zum Himmelreich gelangen (Vers 30). Die Menschheit, an die Erde gebunden und sterblich, ist letztlich unsterblich (Vers 3). Der irdische Tod ist der Anfang.

Im Tode kommen die Menschen ‘gut und böse’ nach Grünland (Fegefeuer), so genannt aufgrund seines grünlichen Lichts, über das Isais herrscht. Das Fegefeuer umschließt alle Welten (Vers 22). Der Aufenthalt im Fegefeuer kann nur ein paar Tage oder unzählige Jahre dauern.

Nach der Befreiung wählt jedes Wesen einen Weg, dem es als Weg zum himmlischen Reich folgen möchte (Verse 30, 31). Aus dem Fegefeuer hält Isais auf der Erde Wache und liest alle Gedanken, die dort geschehen (Vers 78).

Die Zeit von Ishtar/Isais wird kommen, ‘wenn die Erde und die Herzen aller ihrer Völker vielleicht in 1000 Jahren in das Goldene Zeitalter eintreten werden’ (Verse 58, 65, 67, 93) aus dem frühen dreizehnten Jahrhundert. Davor ‘werden Ishtar und Isais in den kommenden Kämpfen auf ihre Weise die Helden führen’ (Vers 94).

Einige Verse in ihrer Offenbarung zeigen die erotische Komponente ihrer Natur. ‘Der Mutigste von Valhalla mag an meiner Seite bleiben. Denjenigen, die Frieden und Glück meiden, weil in Grünland die Schlacht noch nicht beendet sein wird, werde ich nicht Schwester, sondern Braut und Ehefrau sein’ (Vers 65, 66).

Zu diesem Thema ist es interessant zu bemerken (Verse 59 und 64), dass Anhänger ermutigt werden, eine Büste von Isais „aus Holz, Eisen oder Stein“ zu machen und ‘wer Isais‘ Hals, Haar oder Mund küsst, erhält einen Kuss als Gegenleistung von ihrem Geist“ und diese Tradition „kann mit Ishtar fortgesetzt werden, wenn sie das Amt von Isais übernimmt.’ Es gibt hier eine faszinierende Anspielung, die auf Sexualität basiert, aber nicht auf die Art und Weise, wie wir sie in der christlichen Tradition kennengelernt haben.

Im Zentrum des Fegefeuers befindet sich das herrliche Festungsreich von Valhalla, wo die Kriegergötter mit ihren Frauen wohnen (Vers 15), wobei letztere vermutlich die Walküren der nordischen Legende sind: Sowohl Ishtar als auch Isais haben dort Gastrecht (Vers 29). Isais sagt uns, dass Wodin am Fuße des Untersbergs tief im Felsen versteckt ruht, bis zu der Stunde, in der er erwachen wird, um in Wort und Tat zu handeln (Vers 71), aber es wird keine weitere Erklärung gegeben.(Wurde Berchtesgaden abgeriegelt, um den Zugang zum magischen Untersberg zu verhindern?).

Updates des 20. Jahrhunderts

1. Genau 700 Jahre nach der Offenbarung Isais von 1238 wurde im November 1937 eine gekrönte Erscheinung entdeckt, die sich als ‘Königin der Armen Seelen im Fegefeuer’ zu erkennen gab und die erste von 105 Erscheinungen über einen Zeitraum von drei Jahren im kleinen deutschen Nordseedorf Heede/Ems war.

Diese Erscheinung muss Isais gewesen sein. Die Kirche tat ihr Möglichstes, keine Aufmerksamkeit auf diese Erscheinungen zu lenken.

2. Am 11. Februar 1951 erschütterte die Erscheinung der ‘Jungfrau Maria’ in Düsseldorf die Kirche mit der Feststellung, dass sie von nun an als ‘Mutter Gottes aller Völker, die einst Maria war’ bekannt werden wolle und als ‘Miterlöserin, Fürsprecherin und Mittlerin’ gekommen sei. In ihrer 44. Erscheinung der Amsterdamer Serie Anfang der 1950er Jahre, sagte sie: ‘Die Mutter Gottes aller Völker verspricht, der Menschheit zu helfen, wenn dieser Titel anerkannt wird und ich unter diesem Titel angerufen werde.’

Die Kirche von Rom weigerte sich entschieden, die Forderungen der Mutter Gottes aller Völker umzusetzen.

3. In ihrer Erscheinung an die Nonnen sprach sie am 13. Oktober 1973 in einem Kloster in der Nähe von Akita, Japan, durch eine Holzstatuette, die sich selbst als Mutter Gottes aller Völker gewidmet hatte (666 Jahre bis zum heutigen Tag seit der Zerstörung des Tempelritterordens).

 

In Bezug auf die Apokalypse versprach sie: ‘Ich allein bin in der Lage, euch vor dem Unheil zu retten, das naht. Diejenigen, die ihr Vertrauen in mich setzen, werden gerettet werden.’

Am 28. April 2020 erschien „Der Hollywood-Code: Kult, Satanismus und Symbolik – Wie Filme und Stars die Menschheit manipulieren“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel: „Die Rache der 12 Monkeys, Contagion und das Coronavirus, oder wie aus Fiktion Realität wird“.

Am 15. Dezember 2020 erschien „Der Musik-Code: Frequenzen, Agenden und Geheimdienste: Zwischen Bewusstsein und Sex, Drugs & Mind Control“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel: „Popstars als Elite-Marionetten im Dienste der Neuen Corona-Weltordnung“.

Am 10. Mai 2021 erschien „DUMBs: Geheime Bunker, unterirdische Städte und Experimente: Was die Eliten verheimlichen“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel Die Geschichte der unterirdischen Anlagen, Tunnel und Städte: von Amerika nach Ägypten über Österreich bis nach Asien“.

Am 18. März 2022 erschien „Die moderne Musik-Verschwörung: Popstars, Hits und Videoclips – für die perfekte Gehirnwäsche“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel „Stars Pro und Contra Impfung: „Die Ärzte“, „Die Toten Hosen“, Nena, Westernhagen, Eric Clapton, Neil Young und weitere“.

Ein handsigniertes Buch erhalten Sie für Euro 30,- (alle vier Bücher für Euro 120,-) inkl. Versand bei Zusendung einer Bestellung an: info@pravda-tv.com.

Quellen: PublicDomain/ancient-origins.de am 31.05.2022

native advertising

About aikos2309

10 comments on “Untersberg: Seltsame heidnische Göttinnen, die deutschen Tempelrittern erschienen

  1. „In Bezug auf die Apokalypse versprach sie: ‘Ich allein bin in der Lage, euch vor dem Unheil zu retten, das naht. “

    Das interpretiere ich jetzt mal so: Zum einen halte ich Isais für Isis, die ganzheitliche Urmutter, die alles ist, was je war, ist und sein wird.

    Und ja – nur die Wiederverbindung mit ihr, mit der emotionalen herzgesteuerten Intelligenz, Weisheit, Vernunft, Empathie, Liebe, Wahrheit und Güte der Urmutter, Isais/Isis, kann die Menschheit und im Grunde alle Wesenheiten der ALL-EINEN vor dem Unheil retten.

    Das ist der einzige und wahre Weg.

    Meines Erachtens.

    1. „mit der emotionalen herzgesteuerten Intelligenz.“

      Da ist der Fehler schon enthalten, denn der Satan steuert emotional herzgesteuert.
      Denn der Geist der Natur ist nur Leben, da gibt es keine Emotionen oder Gefühle.
      Es sind die Emotionen und herzgesteuerten Gefühle, die die Erde zerstören.
      Die Lüge , Hass haben in sich keinen Bestand darum können die nichts bewirken.
      Mit einer offensichtlichen Lüge und Hass kann niemand etwas bewirken.

  2. Emotionale herzgesteuerte Menschen mit Gefühlen sind für die Erde wie ein Fremdkörper. Die Erde akzeptiert aber nur den Geist der Wahrheit, sonst nichts.

  3. die christliche Entsprechung der IsisIsais ist Maria.
    Katholiken glauben, dass Gebete an Maria viel wirksamer sind, als an den Gottessohn himself.
    Als menschheitliche Urmutter scheint mir allerdings eher Tiamat infrage zu kommen, die sumerisch schöpfungsmythologisch grausam zu zerlegen ist.

  4. „Katholiken glauben das Gebete an Maria viel wirksamer sind“

    Das ist kein glauben das ist Tatsache, denn ohne die Vermittlung von Maria hätte Gott oder sein Sohn die Welt schon vor Jahrzehnten den Großteil der Menschheit vom Planeten Erde weggenommen, nur Maria ist es zu verdanken das es noch Menschen gibt.
    Maria kam vor kurzem leibhaftig auf die Erde, um einen letzten Versuch zu unternehmen die Menschheit zu retten, doch es war umsonst.
    Der Zorn Gottes wurde vor kurzem über den Großteil der Menschen geschüttet.
    Rien ne va plus !

    1. leider richtig, alle Jobeljahre kommt der Zorn Gottes über die Menschheit, und in der Aktualität leben wir in der letztendgültigen postatlantischen Endzeit, 2022 ist ein Schemittajahr.
      Mythologisches Sinnbild für diese Phase ist die Erlegung des die tributpflichtigen Nationen symbolisierenen Chaosdrachen Tiamat durch die Kreuzritterfigur St Georg. Tiamat soll schöpfungsmythologisch von den sumerischen Anunnakis getötet werden, aus ihrem Leib die neue Welt aufgespannt werden, biblisch wird sie ebenfalls als Feindbild dargestellt, wenn Gott das Tohum va-Bohum = die ursprüngliche gesellschaftliche Anarchie auf Erden beenden und statt dessen überall Pyramiden = hierarchische Systeme letztlich Zion errichten will.
      Tohum, Tamtu = Tiamat = Leviathan, steht für das sonnenkultische Imperium und eingebundene Nationen, sinnbildlich ein Ichtyosaurus. Bohum = Behemot, steht für souveräne Nationen versinnbildlicht durch ein sibirisches Einhorn oder Elasmoterium. Beide vorzeitlichen Tiere tragen den Begriff Mat hebr für Tod im Namen, wie jetzt Meta Plattformen für das Metaversum, wie Methusalem, 8. nach Adam, dessen programmatischer Name auf den Vorteil, die Erlösung durch den Tod der Wertschöpfungsherdentiere für die gottbegnadete noahitische Elite in der endzeitlichen Sintflut verweist. Der 17. CheSchwan fällt heuer auf den 11.11.22.
      Jesaiah 27,1: «An jenem Tag wird der HERR mit seinem fürchterlichen Schwert heimsuchen den Leviatan, die flüchtige Schlange, und den Leviatan, die gewundene Schlange, und wird das Ungeheuer erschlagen, das im Meer ist.»
      Wenn die Wertschöpfungsbevölkerungen kognitiv diese Bilder mittragen und sich aus der Hinschlachtung des Tiamatdrachens seitens des St GeorgKreuzritters etwas Positives versprechen, dann sind spirituelle Verknüpfungen gesponnen, die dazu führen, dass wasimmer sie tun, wofür immer sie sich einspannen lassen, gegen wen sie auch immer ankämpfen, sich letztlich selbst erledigen werden.

  5. Hilfe im Sinne tätiger Hilfsbereitschaft ist ein Teil der Kooperation in den zwischenmenschlichen Beziehungen. Sie dient dazu, einen erkannten Mangel zu beseitigen oder eine änderungswürdige Situation oder Notlage zu verbessern. Der Hilfe geht entweder eine Bitte des Hilfebedürftigen oder eine von ihm unabhängige Entscheidung durch Hilfsbereite voraus.

    Die Feststellung über das Ausmaß der Hilfebedürftigkeit und der geeigneten Hilfsmittel kann zwischen den betroffenen Parteien kaum bis stark differieren. Dabei kann die Situation sowohl über- als auch unterschätzt werden. Ursachen sind meistens in der Kompetenz des Helfenden, aber auch in der Urteilskraft des Hilfebedürftigen zu suchen. So kann etwa die Urteilskraft eines schwer kranken Menschen ebenso stark geschwächt sein wie sein Allgemeinzustand. Im Gegenzug kann der Helfende der Situation nicht oder nicht ausreichend gewachsen sein.

    Hieraus wird deutlich, dass ein „Anspruch auf Hilfe“, wie er in den meisten Gesellschaften als ein selbstverständliches „ungeschriebenes Gesetz“ betrachtet wird, nicht gleichbedeutend mit „Anspruch auf Besserung“ ist. Schließlich gibt es zu viele subjektive Störfaktoren, die einer effektiven Hilfe im Wege stehen können. In den traditionellen und erfahrenen helfenden Berufen (Heilberufe, Gesundheitsberufe) hat sich daher die „Hilfe zur Selbsthilfe“ als ein effektives und realistisches Konzept durchgesetzt.

  6. Wer mehr wissen möchte, suche bitte nach „ILU-Lehre“. Auch die „Jovian Offenbarung“ ist ein weiteres, sehr wichtiges Werk.

    Aus der Isais Offenbarung:

    Aus dem Lichte des Mondes,
    aus dem Dunkel der Nacht,
    kommst du herbei, Schwester Isai,
    die du immer uns gesehen,
    die du stets unser gedacht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert