Die tyrannische Biden-Administrator versucht, Trump vor den Wahlen im November ins Gefängnis zu bringen

Teile die Wahrheit!

Der Autor und pensionierte Operations Officer der Central Intelligence Agency (CIA), Sam Faddis, warnte davor, dass die Biden-Regierung versucht, den ehemaligen Präsidenten Donald Trump vor den Zwischenwahlen im November 2022 zu verhaften und einzusperren.

Faddis gab diese Warnung an die amerikanische Öffentlichkeit während seines Auftritts in der Folge von „America Unhinged“ vom 12. August auf Brighteon.TV heraus. Der Gründer und Geschäftsführer von Kinetic Faith, Rick Crump, vertrat den regulären Gastgeber des Programms, den Theologen Dr. John Diamond.

„Dies ist eine bewusste Anstrengung und sie wird noch energischer“, sagte Faddis zu Crump.

„Ich gehe davon aus, dass die Chancen überwältigend sind, dass Sie sehen werden, wie sie auftauchen und Donald Trump für Gott weiß was verhaften, was keine Rolle spielt. Sie werden ihm vor den Wahlen im November Handschellen anlegen, um ihn wegen irgendetwas zu verurteilen.“

Der pensionierte CIA-Offizier verwies auf die Razzia vom 8. August, die vom Federal Bureau of Investigation (FBI) in Mar-a-Lago, dem Haus des ehemaligen Präsidenten in Palm Beach, Florida, durchgeführt wurde.

Laut Faddis wird die Razzia nicht die letzte sein, da die Regierung immer extremer wird, wenn es darum geht, ihre politischen Gegner zu Fall zu bringen. Er fügte hinzu, dass die Razzia ein tyrannischer Schachzug sei, um Trumps Anhänger zu demoralisieren und den Amerikanern Angst einzuflößen.

Er verglich die Aktionen der Biden-Administration mit einer „Blechdosen-Diktatur“, die normalerweise in Dritte-Welt-Ländern anzutreffen ist.

Diese Regierungsmethode, fügte Faddis hinzu, wird oft von einem autokratischen Herrscher durchgeführt, der normalerweise wenig politische Glaubwürdigkeit und Größenwahn hat. (Ex-CIA-Chef: „Wir werden Trump hinrichten, wenn er für schuldig befunden wird“ – FBI warnt vor Bürgerkrieg und „schmutziger Bombe“)

native advertising

„So funktioniert es: Du schüchterst deine Gegner ein und wer nicht die Klappe hält, kommt ins Gefängnis. Und dann werden alle anderen einfach zum Schweigen gebracht und bekommen das Memo, damit aufzuhören, sich dem Regime zu widersetzen. Genau da sind wir in Amerika.“

Crump stimmte Faddis zu und fügte hinzu, dass Tyrannen nicht wirklich mit Gewalt zwingen können, wenn sie keine wahre Macht haben. Dann greifen sie auf Fehlinformationen zurück, drehen die Dinge herum und ächten ihre Feinde.

„Sie setzen darauf, dass es Ihnen mehr darum geht, gemocht zu werden und an Ihrem Ruf, als das Richtige zu tun. Das ist eine Schmutzkampagne gegen jeden, der sich zu Wort meldet“, sagte der Gastwirt.

Crump kommentierte auch die Razzia in Mar-a-Lago , die er als „Abbruchversuch“ bezeichnete.

Das Regime benutze keine Worte mehr und greife jetzt auf Gewalt zurück, sagte er.

Das FBI zielt auch auf den Trump-Verbündeten und PA-Kongressabgeordneten Scott Perry

Faddis ging auch auf die Unterdrückung ein, die der Abgeordnete Scott Perry (R-PA), ein überzeugter Trump-Anhänger und Skeptiker der Präsidentschaftswahlen 2020, erlebt.

Laut Fox News konfiszierten FBI-Agenten sein Handy am 9. August – einen Tag nach der Razzia in Mar-a-Lago. Drei Agenten näherten sich dem Kongressabgeordneten, während er mit seiner Familie unterwegs war. (Die (un)bekannten Fakten über die Durchsuchung von Trumps Landsitz)

Sie händigten ihm einen Durchsuchungsbefehl aus und forderten ihn auf, sein persönliches Telefon herauszugeben.

„Sie haben keinen Versuch unternommen, meinen Anwalt zu kontaktieren, der Vorkehrungen getroffen hätte, dass sie mein Telefon hätten, wenn dies ihr Wunsch gewesen wäre. Ich bin empört – wenn auch nicht überrascht – dass das FBI unter der Leitung des Justizministeriums von Merrick Garland das Telefon eines amtierenden Kongressmitglieds beschlagnahmt“, sagte Perry in einer Erklärung gegenüber der Nachrichtenagentur.

„Mein Telefon enthält Informationen über meine legislativen und politischen Aktivitäten sowie persönliche [und] private Gespräche mit meiner Frau, Familie, Wählern und Freunden. Nichts davon ist Sache der Regierung.“

Perry, der auch Vorsitzender des House Freedom Caucus ist, sagte, die Beschlagnahme seines Telefons durch das FBI sei der Razzia in Mar-a-Lago ähnlich gewesen.

Er behauptete, dass beide Aktionen von der derzeitigen Regierung politisch motiviert seien.

„Sie haben Donald Trumps Haus überfallen und wollen ihn verleumden und einschüchtern. Dann stoppten sie den Kongressabgeordneten Perry, der zufällig der Vorsitzende des Freedom Caucus ist, und beschlagnahmten sein Handy“, sagte Faddis.

„Das FBI befragt jetzt jeden und stellt Vorladungen zu. Grundsätzlich jeder, der an der Anfechtung der Ergebnisse der Wahlen 2020 beteiligt ist.“

„Hier geht es um Einschüchterung. Sie versuchen, ihre Opposition zu zerschlagen, als wären wir ein Dritte-Welt-Land.“(USA als Bananenrepublik: Der Deep State greift an! Trumps Hausdurchsuchung wurde von Ex-EPSTEIN-Anwalt angeordnet!)

Präsident Trump schwört, FBI in Vergessenheit zu verklagen: „Sie sind verfassungswidrig geworden“

Präsident Trump hat geschworen, das FBI und das DOJ wegen der illegalen Razzia in seinem Haus in Mar-a-Lago zu verklagen, die seiner Meinung nach eine Verletzung seiner vierten Änderungsrechte darstellt.

Theconservativetreehouse.com berichtet: Der einfachste Ansatz für das Anwaltsteam von Präsident Trump wäre die allgemeine Natur des Durchsuchungsbefehls. Die vierte Änderung verbietet der Regierung ausdrücklich, allgemeine Haftbefehle zu verwenden, um private Gegenstände von Einzelpersonen zu durchsuchen.

Vierte Änderung  – „Das Recht der Menschen auf Sicherheit ihrer Personen, Häuser, Papiere und Gegenstände vor unangemessenen Durchsuchungen und Beschlagnahmen darf nicht verletzt werden, und es dürfen keine Haftbefehle ausgestellt werden, außer aus wahrscheinlichem Grund, unterstützt durch einen Eid oder eine Bestätigung, und insbesondere den zu durchsuchenden Ort und die zu beschlagnahmenden Personen oder Sachen zu beschreiben.“ 

tagesereignis.de berichtet weiter:

Donald Trump Jr. ist der Meinung, dass die Amerikaner eventuell diesen undemokratischen Übergriff gebraucht haben, damit auch die Letzten noch aufwachen.

„Sie sehen Donald Trump als eine Bedrohung, nicht für die Demokratie, sondern für ihre Macht als tiefer Staat, weil er der Einzige auf der republikanischen Seite ist, der den Mut hat, sich zu wehren und etwas dagegen zu tun.“

Eric Trump bestätigt noch einmal, dass die Kameras während der Razzia nicht ausgeschaltet waren, wie die Agenten des FBI es wollten, sondern dass man Bildmaterial hätte, das zur rechten Zeit online gehen würde.

Hannity (Fox News) gegenüber erklärte er, es gäbe derzeit kein gerechtes Justizsystem. Demokraten — er nannte hier namentlich Peter Strzok — würden nicht angeklagt werden. Aber die Menschen würden allmählich merken, was los ist. Bei einem Restaurantbesuch hätten Gäste ihm und seiner Frau Laura das Abendessen bezahlen wollen, weil sie irgendwie gutmachen wollten, was die Regierung ihnen angetan hat. Er habe Amerika noch nie so wütend gesehen.

Bei Umfragen gingen seitdem die Zustimmungswerte für seinen Vater durch die Decke und die Spendenbereitschaft für dessen Kampagne wäre noch nie so hoch gewesen, wie gerade jetzt.

 

Liz Harrington, Donald Trumps Sprecherin, glaubt, dass „die Tage der erbärmlichen, korrupten, leichtgewichtigen politischen Dynastie in Amerika gehen zu Ende“ gehen.

„Die Menschen verstehen, was vor sich geht. Sie sind aufgewacht und stehen auf der Seite der Rechtschaffenheit und der Wahrheit. Und sie unterstützen Präsident Trump. All die Leute, die sich gegen das amerikanische Volk gestellt und sich der Kabale angeschlossen haben und nur Korruption und unrechtmäßigen Machterhalt wollen — für endlose Kriege, für ungleichen Handel, für offene Grenzen, für die Abzocke des amerikanischen Volkes und den Entzug unserer verfassungsmäßigen Rechte — das hat jetzt ein Ende. Und deshalb sehen Sie diese Verzweiflung.“

Inzwischen hat das FBI Trumps Pässe, die sie in Mar-a-Lago mitgenommen hatten, zurückgegeben. Trump schreibt dazu, dass sie sich benommen haben wie Verbrecher, die einfach in die Vollen greifen und mitnehmen, was sie fassen können. Ohne hinzuschauen, was es ist. So etwas dürfe in Amerika nicht möglich sein.

Diese Razzia hat die Amerikaner ein wenig mehr zusammengebracht und den einen oder anderen Graben überwunden.

Denn wenn sie etwas nicht mögen, dann ist es genau das, was gerade geschehen ist. Die Razzia war ein Übergriff gegenüber einem Präsidenten, egal ob amtierend oder nicht. Wenn sie hier bereits verfassungswidrig gegenüber jemandem handeln, der einst die höchste Position im Land innehatte, was hätte dann erst das Volk zu erwarten?

Ein weiterer Aufwachfaktor war die Tatsache, dass das FBI den Durchsuchungsbeschluss bereits seit Freitag hatten, aber trotz der angeblichen Dringlichkeit (Espionage Act, angeblich nuklearer Inhalt) erst warteten, bis Trump außer Haus war, um dann am Montagmorgen mit mehr als 30 Mann anzurücken, um das Haus zu durchwühlen.

Hinzu kommt, dass sie genau wussten, wo die Kisten mit den Papieren standen, sie haben sie ja bereits gesehen und Trump hatte ihnen davor bereits angeboten, dass sie haben könnten.

Er wird das alles gesichert haben. Es ist in der heutigen Zeit sehr kurz gedacht, wenn das FBI annimmt, nun hat er es nicht mehr, nur weil sie es ihm weggenommen haben.

Spätestens mit der Razzia wollten die Puppet Player offenbar den amerikanischen Wählern klarmachen, dass dieser Mann und seine Partei nicht wählbar sind. Es ging nach hinten los. Denn die Amerikaner kennen sich erstaunlicherweise recht gut mit ihrer Verfassung und den Gesetzen aus.

Den lächerlichen Vorwurf, er würde streng geheime „nukleare“ Dokumente an Feinde weitergeben können und die Behauptung, er hätte die Dokumente nie mitnehmen dürfen konnte kaum einer nachvollziehen. Dass bis jetzt so gut wie jeder Präsident Dokumente aus seiner Amtszeit mitnahm, ist bekannt. In dem Moment sind sie übrigens auch nicht mehr klassifiziert.

Das ist aber noch nicht alles.

Wir werden demnächst viel von einer Organisation namens True The Vote hören, die auch das Material für den Film 2000 Mules geliefert hat. Am Wochenende gab es in Arizona eine große Aufklärungsaktion durch die beiden Gründer, Catherine Engelbrecht und Gregg Phillips, bei der offenbar jenes Material gezeigt wurde, von dem Gregg Phillips im Juni sagte:

„Wir haben in der Tat eine Angelegenheit im Gange, die zehnmal größer ist als Mules. Ich versichere Ihnen, dass dies das brisanteste Thema ist, mit dem Sie im Zusammenhang mit Wahlen in den Vereinigten Staaten jemals in Berührung gekommen sind.“

Was wir bereits wissen, ist: Diesmal wird es nicht mehr um Russland gehen, sondern um China. Auch nicht um die Republikaner (außer vielleicht einige RINOs), sondern um die, die unter allen Umständen versuchten, einen politischen Gegner so sehr zu belasten, dass der niemals wieder ein öffentliches Amt bekleiden könnte.

Bereits jetzt steht schon fest: Es wird nicht klappen.

Am 28. April 2020 erschien „Der Hollywood-Code: Kult, Satanismus und Symbolik – Wie Filme und Stars die Menschheit manipulieren“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel: „Die Rache der 12 Monkeys, Contagion und das Coronavirus, oder wie aus Fiktion Realität wird“.

Am 15. Dezember 2020 erschien „Der Musik-Code: Frequenzen, Agenden und Geheimdienste: Zwischen Bewusstsein und Sex, Drugs & Mind Control“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel: „Popstars als Elite-Marionetten im Dienste der Neuen Corona-Weltordnung“.

Am 10. Mai 2021 erschien „DUMBs: Geheime Bunker, unterirdische Städte und Experimente: Was die Eliten verheimlichen(auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel „DUMBs weltweit: Flughafen BER, Stuttgart 21 und Ramstein, Deutschland“.

Am 18. März 2022 erschien „Die moderne Musik-Verschwörung: Popstars, Hits und Videoclips – für die perfekte Gehirnwäsche“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel „Stars Pro und Contra Impfung: „Die Ärzte“, „Die Toten Hosen“, Nena, Westernhagen, Eric Clapton, Neil Young und weitere“.

Ein handsigniertes Buch erhalten Sie für Euro 30,- (alle vier Bücher für Euro 120,-) inkl. Versand bei Zusendung einer Bestellung an: info@pravda-tv.com.

Quellen: PublicDomain/naturalnews.com am 22.08.2022

native advertising

About aikos2309

4 comments on “Die tyrannische Biden-Administrator versucht, Trump vor den Wahlen im November ins Gefängnis zu bringen

  1. Biden ist der Bad guy.
    Trump ist der Good guy.
    Trump ist der Antichrist.
    Biden, Trump und Putin machen gemeinsame Sache. Alles Volksverführer und Agenten Satans.

  2. Zur Zeit lese ich nur mit ,da ich immer noch keine Zeit finde.

    rnd.de/politik/barack-obama-zu-ukraine-krieg-ex-us-praesident-fordert-langanhaltende-unterstuetzung

    nachhaltig

    themaritimeexplorer.ca/2017/08/02/luxor-museum/Amenhotep IV

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.