Bestatter hat 50 Prozent mehr Beerdigungen: „Wir sind sehr besorgt“ (Video)

Teile die Wahrheit!

Cafe Locked Out sprach mit Nicholas Lee, der seit rund 30 Jahren als Bestattungsunternehmer in Launceston, einer Stadt im Norden Tasmaniens (Australien), tätig ist. Normalerweise hat er zwei bis drei Beerdigungen pro Woche, aber in diesen Tagen sind es sechs bis sieben pro Woche.

Lee stellte fest, dass die Zahl der Todesfälle in den letzten sechs Monaten um 50 Prozent gestiegen ist. „Deshalb haben wir im Moment so viel zu tun“, sagte er.

Der Bestattungsunternehmer stellt fest, dass viele Menschen sterben, die in den 1960er Jahren und danach geboren wurden. Es sind also nicht nur die älteren Menschen, die sterben, sagt er.

In den letzten sechs Monaten ist es mehrfach vorgekommen, dass selbst kerngesunde Menschen plötzlich gestorben sind. Er findet das sehr beunruhigend. Einige starben im Schlaf. Einige, darunter eine sehr gesunde Frau, starben an einer Hirnblutung. „Es fühlt sich nicht gut an. Es geschah alles sehr plötzlich.“

Lee führte weiter aus, dass sich die Zahl der Todesfälle in den letzten 10 Jahren kaum verändert habe, in den letzten sechs bis sieben Monaten jedoch immens angestiegen sei. „Wir sind sehr besorgt.“ (siehe unteres Video)

Studie: Erhebliche schwere Nebenwirkungen in den mRNA C19-Impfstudien

In den Impfstudien von Pfizer und Moderna gibt es schon lange erhebliche Kritik. Sie waren nur sehr kurz, die Daten wurden nicht veröffentlicht und insbesondere Pfizer hat gegen die GCP und GLP – die „gute klinische/Labor Praxis“ – verstoßen.

Der BMJ Co-Herausgeber Prof. Dr. Peter Doshi hat in einigen Artikeln bereits grobe Missstände kritisiert, wie den Ausschluss einer großen Zahl von Probanden mehrheitlich aus der Impfgruppe während der laufenden Studie.

So schrieb er knapp nach Erscheinen der Pfizer Daten:

native advertising

„Laut dem FDA-Bericht über den Impfstoff von Pfizer gab es „insgesamt 3410 Fälle von vermutetem, aber unbestätigtem Covid-19 in der gesamten Studienpopulation, 1594 traten in der Impfstoffgruppe gegenüber 1816 in der Placebogruppe auf.“

Wären diese Probanden also zu Unrecht ausgeschlossen worden, so wäre die Wirkung stark negativ gewesen. (Durchgesickerte Dokumente bestätigen warum wir die Impfstoffampullen nicht analysieren dürfen (Video))

Aber noch eine weitere Ungereimtheit hatte Doshi aufgedeckt:

„…. 371 Personen, die wegen „wichtiger Protokollabweichungen am oder vor dem 7. Tag nach Dosis 2“ von der Wirksamkeitsanalyse ausgeschlossen wurden. Beunruhigend ist das Ungleichgewicht zwischen den randomisierten Gruppen bei der Anzahl dieser ausgeschlossenen Personen: 311 aus der Impfstoffgruppe gegenüber 60 unter Placebo.“

Nun ist eine neue Studie von Peter Doshi et al erschienen mit dem Titel „Serious adverse events of special interest following mRNA COVID-19 vaccination in randomized trials in adults“ (Schwerwiegende unerwünschte Ereignisse von besonderem Interesse nach mRNA COVID-19-Impfung in randomisierten Studien bei Erwachsenen).

Untersucht werden Nebenwirkungen nach der im Jahr 2020, vor der Einführung des COVID-19-Impfstoffs, durch die Brighton Collaboration erstellten und von der Weltgesundheitsorganisation unterstützten Prioritätenliste potenzieller unerwünschter Ereignisse, die für COVID-19-Impfstoffe relevant sind. Damit wurden schwerwiegende unerwünschte Ereignisse von besonderem Interesse bewertet, die in mRNA-COVID-19-Impfstoffstudien beobachtet wurden.

Es handelt sich also um eine Sekundäranalyse von schwerwiegenden unerwünschten Ereignissen, die in den placebokontrollierten, randomisierten klinischen Phase-III-Studien der mRNA-COVID-19-Impfstoffe von Pfizer und Moderna bei Erwachsenen gemeldet wurden, wobei sich die Analyse auf die unerwünschten Ereignisse von besonderem Interesse der Brighton Collaboration konzentrierte.

Die mRNA-COVID-19-Impfstoffe von Pfizer und Moderna verursachten ein zusätzliches Risiko für schwerwiegende unerwünschte Ereignisse von 10,1 bzw. 15,1 pro 10.000 Geimpfte im Vergleich zur Placebo-Basislinie. Insgesamt wiesen die mRNA Präparate also ein zusätzliches Risiko 12,5 pro 10.000 Geimpfte auf.

Die Pfizer-Studie wies ein um 36 % höheres Risiko für schwerwiegende unerwünschte Ereignisse in der Impfstoffgruppe auf, die Moderna-Studie ein um 6 % höheres Risiko.(Studie kam zum Ergebnis, dass COVID-19-Impfstoffe Substanzen enthalten, deren Zweck wir nicht bestimmen können (Video))

Folgende Schlussfolgerungen ziehen die Autoren:

„Das in unserer Studie festgestellte erhöhte Risiko schwerwiegender unerwünschter Ereignisse weist auf die Notwendigkeit formeller Schaden-Nutzen-Analysen hin, insbesondere solcher, die nach dem Risiko schwerwiegender COVID-19-Folgen stratifiziert sind. Diese Analysen erfordern die Veröffentlichung von Datensätzen auf Teilnehmerebene.“

Insbesondere Pfizer hat sich gegen die Veröffentlichung von Daten aus den ersten Monaten der Impfkampagne intensiv gewehrt. Man wollte den Datensatz erst im Verlauf der nächsten 75 Jahre allgemein zugänglich machen.

Erst ein Gericht hat die erheblich raschere Veröffentlichung erzwungen. Die bisher bekannten Daten haben erhebliche Nebenwirkungen und Probleme gezeigt.

 

Impfung für Schwangere und Stillende: Gefährlich und in immer weniger Ländern empfohlen

Frauen sind laut den internationalen Datenbanken von Impf-Nebenwirkungen erheblich stärker betroffen als Männer, nämlich zu fast 70 Prozent. Mittlerweile ist auch mehr als klar, dass sich die C19-Impfungen stark negativ auf die Geburtenzahlen auswirken. International sind Rückgänge von Lebendgeburten um bis zu ein Viertel zu beobachten. Deshalb empfehlen immer mehr Länder Impfungen für Schwangere aber auch stillende Mütter nicht mehr.

Der Screenshot aus der EMA-Datenbank zeigt um wie viel mehr Frauen von Nebenwirkungen von Pfizers Impfstoff betroffen sind als Männer:

Rückgang der Lebendgeburten

Das Analysten-Team Hagemann hat eine ausgezeichnete Auswertung bereitgestellt und die Daten von 24 Ländern analysiert.

Das Ergebnis ist völlig eindeutig: Alle 24 Länder weisen für 2022 einen Rückgang der Lebendgeburten auf. 18 Länder konnten aufgrund ausreichender Datenlage näher analysiert werden und zeigen in 14 Fällen eine klare Korrelation zum Einsetzen der Impfaktivität bei den 18-49-Jährigen 9 Monate zuvor. Hier die Auswertung für Deutschland und Österreich:

 

Geänderte Produktinformation für Comirnaty und Spikevax in Schwangerschaft und Stillzeit

Obwohl alle Hersteller von C19-Impfstoffen in ihren klinischen Versuchen penibel darauf geachtet hatten, Schwangere auszuschließen, wurden sie danach zuerst off-label aber dann immer offizieller empfohlen. Nationale Impfgremien haben sich nicht gescheut auch Schwangeren und stillenden Müttern ohne jegliche Daten zur Impfung zu raten. Bei vielen Mitgliedern dieser Gremien gibt es allerdings krasse Interessenskonflikte und finanzielle Verbindungen zur Impf- und Pharmaindustrie.

 

Die EU-Fassung zur Impfempfehlung weicht mittlerweile auch von den Regelungen in UK, USA und Kanada ab.

Wie Rechtsanwältin Brigitte Röhrig berichtet, hat die Europäische Medizinagentur ihre Empfehlungen so abgeändert, dass die Präparate von Moderna und Pfizer während der Schwangerschaft und Stillzeit angewendet werden können.

Zuvor beinhaltete die Regelung ausdrücklich die Information, dass hinsichtlich der Anwendung in der Schwangerschaft nur begrenzte Erkenntnisse vorliegen und eine Verabreichung „nur in Betracht gezogen werden (sollte), wenn der potenzielle Nutzen die möglichen Risiken für Mutter und Fötus überwiegt„. Für die Stillzeit wurde die Angabe gemacht, dass nicht bekannt sei, ob die Injektion in die Muttermilch übergehe.

Nunmehr ist in beiden Abschnitten der Satz zu finden:

„Comirnaty / Spikevax kann während der Schwangerschaft /Stillzeit verwendet / angewendet werden.“

Wenn die seitens der Unternehmen vorgelegten Unterlagen, die den CHMP offensichtlich bereits vor 6 Monaten überzeugt haben, tatsächlich eine breite Anwendung der Injektionen in Schwangerschaft und Stillzeit ermöglichen, wie kommt es, dass die britische, kanadische und US Behörde dies anders sehen.

Zitate der derzeit bei den anderen Behörden gültigen Produktinformationen:

1) MHRA Großbritannien

Eine kürzliche Aktualisierung der Website der britischen Regierung hat ein Dokument ans Licht gebracht, in dem empfohlen wird, schwangeren und stillenden Frauen den Impfstoff Covid von Pfizer/BioNTech nicht zu verabreichen.

Das Dokument enthält einen Absatz, in dem es heißt:

„Im Zusammenhang mit der Bereitstellung gemäß Verordnung 174 wird davon ausgegangen, dass zum gegenwärtigen Zeitpunkt keine ausreichende Gewissheit über die sichere Anwendung des Impfstoffs bei schwangeren Frauen gegeben werden kann: Die Anwendung bei Frauen im gebärfähigen Alter könnte jedoch unterstützt werden, sofern die Angehörigen der Gesundheitsberufe angewiesen werden, vor der Impfung eine bekannte oder vermutete Schwangerschaft auszuschließen. Frauen, die stillen, sollten ebenfalls nicht geimpft werden. Diese Einschätzungen spiegeln das Fehlen von Daten zum gegenwärtigen Zeitpunkt wider und spiegeln keinen spezifischen Befund wider, der Anlass zur Sorge gibt.“

Der Weltgesundheitsrat fragt sich, warum die britische Regierung auf ihrer Website so widersprüchliche Ratschläge gibt. Wenn der oben genannte zusammenfassende Bericht als veraltet gilt und die britische Regierung zu dem Schluss gekommen ist, dass der Impfstoff von Pfizer/BioNTech jetzt für schwangere und stillende Frauen sicher ist, fragen wir uns, auf welche Daten sich eine solche Schlussfolgerung stützen kann.

Angesichts des Mangels an Daten und des Vorhandenseins eindeutiger Sicherheitssignale, die auf schädliche Auswirkungen der Covid-19-Impfung auf alle Männer, Frauen und Kinder hinweisen, fordert die WCH weiterhin einen sofortigen Stopp des Covid-19-Impfprogramms, bis solche Daten vorliegen und von unabhängiger Seite überprüft werden können.

2) FDA – USA – Stand Juli 2022 und

3) Health Canada – Stand 19. August 2022

Die Angaben in der Gebrauchsinformation der FDA und von Health Canada zu Comirnaty entsprechen den Angaben, die sich zuvor in der SMPC (= ärztliche Fachinformation) von Comirnaty / Spikevax fanden mit den Aussagen, dass die Daten ungenügend zur Beurteilung der Risiken in Schwangerschaft und Stillzeit sind.

FDA:

„Available data on COMIRNATY administered to pregnant women are insufficient to inform vaccine-associated risks in pregnancy“

„It is not known whether COMIRNATY is excreted in human milk. Data are not available to assess the effects of COMIRNATY on the breastfed infant or on milk production/excretion.“

(Die verfügbaren Daten über Verabreichung von COMIRNATY an schwangere Frauen reichen nicht aus, um impfstoffbedingte Risiken in der Schwangerschaft aufzuklären.“ …“Es ist nicht bekannt, ob COMIRNATY in die Muttermilch übergeht. Es liegen keine Daten vor, um die Auswirkungen von COMIRNATY auf den gestillten Säugling oder auf die Milchproduktion/-ausscheidung zu bewerten. „)

Health Canada:

„The safety and efficacy of COMIRNATY in pregnant women have not yet been established.“

„It is unknown whether COMIRNATY is excreted in human milk. A risk to the newborns/infants cannot be excluded.“

(„Die Sicherheit und Wirksamkeit von COMIRNATY bei Schwangeren ist noch nicht erwiesen.“ „Es ist nicht bekannt, ob COMIRNATY in die Muttermilch übergeht. Ein Risiko für die Neugeborenen/Säuglinge kann nicht ausgeschlossen werden.“)

Medizinskandal Alterung Codex Humanus - Das Buch der MenschlichkeitMedizinskandal Krebs

Angesichts all dieser Daten zu den Impfnebenwirkungen und negativen Folgen auf Geburten ist eine Impfung von Frauen unterhalb von 60 offenbar vollkommen unverantwortlich. Abgesehen davon gibt es mehr als genug Daten, die eingeschränkte Wirksamkeit und zunehmenden Schaden für alle spätestens ab der dritten Dosis beweisen.

Am 28. April 2020 erschien „Der Hollywood-Code: Kult, Satanismus und Symbolik – Wie Filme und Stars die Menschheit manipulieren“ (auch bei Amazon  verfügbar), mit einem spannenden Kapitel: „Die Rache der 12 Monkeys, Contagion und das Coronavirus, oder wie aus Fiktion Realität wird“.

Am 15. Dezember 2020 erschien „Der Musik-Code: Frequenzen, Agenden und Geheimdienste: Zwischen Bewusstsein und Sex, Drugs & Mind Control“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel: „Popstars als Elite-Marionetten im Dienste der Neuen Corona-Weltordnung“.

Am 10. Mai 2021 erschien „DUMBs: Geheime Bunker, unterirdische Städte und Experimente: Was die Eliten verheimlichen“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel Adrenochrom und befreite Kinder aus den DUMBs“.

Am 18. März 2022 erschien „Die moderne Musik-Verschwörung: Popstars, Hits und Videoclips – für die perfekte Gehirnwäsche“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel „Stars Pro und Contra Impfung: „Die Ärzte“, „Die Toten Hosen“, Nena, Westernhagen, Eric Clapton, Neil Young und weitere“.

Am 26. August 2022 erschien „Der Hollywood-Code 2: Prophetische Werke, Alien-Agenda, Neue Weltordnung und Pädophilie – sie sagen es uns durch Filme“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel „Hollywood sagte die Pandemie voraus“.

Ein handsigniertes Buch erhalten Sie für Euro 30,- (alle fünf Bücher für Euro 150,-) inkl. Versand bei Zusendung einer Bestellung an: info@pravda-tv.com.

Video:

Quellen: PublicDomain/PRAVDA TV am 04.09.2022

native advertising

About aikos2309

15 comments on “Bestatter hat 50 Prozent mehr Beerdigungen: „Wir sind sehr besorgt“ (Video)

    1. Hahaha 🙂

      Nadann kapere mal weiter meinen Alias. Wenn du das denn brauchst, hast ja wohl sonst nichts.

      Im übrigen halte ich es nach Matthaeus 7:16 An ihrem Inhalt sollt ihr sie erkennen (die Kommentare).

      Achtet einfach nicht auf diesen hinterfotzigen Troll.

      1. @ 4. September 2022 um 17:17 Uhr
        Der Alias-Klau ist Atar, da braucht man keine Fantasie. Hier abgeschrieben und hier ist die Matritze, die sie, die einst soooo darüber gejammert hat, jetzt selbst anwendet.

        EPILOG
        Bei der armen Frau „m.E.“ ist das Gehörn abgestörzt. Kein Wunder, wenn man sich Tag und Nacht nur mit dem SAT-ANs Gedöns abgibt. Sie läuft jetzt wohl Amok, was in der Comunity schon lange befürchtet worden war : https://www.pravda-tv.com/2022/03/dumbs-spezialkraefte-stuermen-festung-des-tiefen-staates/#comment-281413

        Möge der seiende SAT-AN mit ihr sein, der Gott hat längst die Karten geworfen.

      2. Der Kommentar vom 4. September 2022 um 12:27 Uhr ist von mir und von niemand sonst 🙂

        https://www.pravda-tv.com/2022/09/hellsichtigkeit-staerken-und-klarheit-im-leben-erlangen/#comment-293427

        Und nein, ich bin nicht Atar, denn ich bediene mich nicht wie „Rata“/“Meines Erachtens“ und neuerdings „Ken“ fremder Nicknamen. Die dusseligen Kommentare, die von Atar zu lesen sind hat er selbst geschrieben. Der IT-Fachmann ist zu blöd zum kopieren 🙂

        @Pravda-Team bitte die Emaill-Adressen vergleichen von der Original-Atar:

        3. September 2022 um 15:03 Uhr

        https://www.pravda-tv.com/2022/09/auf-youtube-geloescht-seltene-aufnahmen-ueber-das-groesste-freimaurer-treffen-der-welt-video/#comments

        und von dieser Fake-Atar:

        28. Januar 2022 um 23:35 Uhr
        29. Januar 2022 um 0:04 Uhr
        29. Januar 2022 um 0:57 Uhr

        https://www.pravda-tv.com/2022/01/das-alte-stirbt-und-eroeffnet-nun-den-raum-fuer-das-neue/#comment-276378

        Wer andere mit so einem Gruß aus der Hölle grüßt, kann übrigens nur zum Personal gehören.

        Seht euch vor, das ist ein linker Vogel!

      3. Hier noch ein Fake-Kommentar, den Atar nicht geschrieben hat:

        Atar sagt:
        2. September 2022 um 20:13 Uhr

        Mein Kommi liest sich kömisch. Ich bin irgendwie total durcheinander, wer ich jetzt bin.

        @Pravda-Team
        Könnt Ihr mir bitte einen EDIT-Button fr.schalten. Ich muss im letzten Kömmentär was ändern. D.nke.

        MEINES ERACHTENS

        https://www.pravda-tv.com/2022/08/jesuitenpater-alberto-rivera-der-vatikan-schuf-den-islam/?unapproved=293189&moderation-hash=3f7f88ab01cc19fa06f98e315b293dfa#comment-293189

        Anhand der unterschiedlichen Email-Adressen lässt sich der Missbrauch nachweisen @Pravda-Team

    2. @Rata, nein sind wir nicht, denn gestorben wird immer. Nun ist es eine andere Art des Todes und darüber freut sich nicht einmal ein Bestattungsinstitut, nur zur Info für dich, denn nur Leute mit wirklich Herz, können diesen Beruf ausüben.

  1. chemtrailsnews.com/2022-09-02-the-geoengineering-kill-switch-has-been-activated.html#
    ……
    bloomberg.com/news/articles/2022-09-03/thousands-of-czechs-protest-in-central-prague-over-energy-crisis
    ……………
    de.rbth.com/geschichte/79346-kiew-russisch-oder-ukrainisch-historiker-streit

  2. Corona ist eine biologische Waffe ,diese Waffen lösen Angst aus. So lässt sich ein Gegenmittel (Impfung) leicht unters Volk bringen.
    Ich hoffe das die ganze Wahrheit ans Licht kommt. Und das die Verursacher zur Rechenschaft gezogen werden.
    Sucht nach den Verursachern und Kindermördern.

    1. Wir hatten 2020 weniger Verstorbene gegenüber 2019, aber niemand scheint diese Tatsache zu interessieren. Fragt einfach mal auf dem Friedhof nach oder beim Bestattungsinstitut. Lasst euch dort die Statistik zeigen! Es ist alles belegt!

  3. @Pravda-Team

    Ich habe zu diesem Artikel hier noch keinen einzigen Kommentar geschrieben und schaut, was hier alles „Rata“ von sich gibt gegen mich.

    Zur Klarstellung: ICH schreibe nur unter „Atar“.

    Wenn Ihr außerstande seit, hier zu erkennen nach Jahren, WER hier der bezahlte TROLL/PROPAGANDIST ist, der hier versucht den Blog zu sprengen und vor allem MICH hier wegen offenbar meiner sehr wahren Kommentare aus dem Blog zu drängen, dann verabschiede ich mich erstmal von diesem Blog so lange, bis Ihr diesen m. E. bezahlten TROLL/PROPAGANDISTEN übelster Art von Euren Blog ein für allemal verbannt habt.

    Ist Eure Entscheidung, ob Ihr hier mich als seriöse Kommentatorin behalten wollt oder ob Ihr diesen m. E. bezahlten TROLL/PROPAGANDISTEN hier sich austoben lassen und ggfs. Euren Blog sprengen lassen wollt.

    Ihr kennt mich und meinen Schreibstil, meine Art zu kommentieren seit langem.

    Ich werde den Blog im Auge behalten und wenn dieser TROLL/PROPAGANDIST hier weiter unter welchen Namen auch immer weiter sein verleumderisches Unwesen treibt, dann war’s das für mich hier und SAT-AN hat mal wieder Erfolg gehabt.

    Überlegt es Euch gut.

    Ansonsten vorerst DANKE an Euch und alle meine langjährigen seriösen Mitkommentatoren und -kommentatorinnen – alle TROLLE/PROPAGANDISTEN natürlich ausgenommen.

    Macht’s gut.

    LG,
    Atar

    1. @Pravda-Team

      Eine Ergänzung auch noch zum Nachdenken:

      Die SAT-ANs-Bande setzt immer dann solche ausgebufften höchstbezahlten Propagandisten gegen Kommentatoren und/oder Kommentatorinnen ein, wenn diese für den Geschmack der SAT-ANs-Bande hinsichtlich der Wahrheit zu tief in den Kaninchenbau vorgedrungen ist.

      Meines Erachtens !!!

      LG,
      Atar

    2. Atar hat recht. Es ist ein starkes Stück, was sich manche erlauben. Allerdings trifft das genau aus sie selbst zu, die sich gerne und oft über andere jammern hört, während sie sich selbst offenbar Freiraum für alles einräumt. Wenn derart viele Auffälligkeiten zusammenkommen, ist mir rätselhaft, warum man darüber noch nachdenken muss, WER im Blog der Fremdkörper ist,
      z.B.

      – Starke Aversion gegen alles Deutsche, z.B. hier
      – Gendern, was das Zeug hält, z.B. hier
      – Exorbitanter Männerhass, z.B. hier und hier
      – Linksgrüntypische Cancel-Kultur, z.B. hier und hier und hier

      muss man schon extrem blauäugig sein, um nicht zu sehen, wes Geistes Kind jemand ist. Es steht ja jedem Menschen frei, wie er oder sie schreibt, aber wenn sich jemand dafür entscheidet, die „Sprache des Feindes“ zu sprechen – und derart auffällig – dann muss er/sie auch erwarten, als FEIND erkannt und behandelt zu werden. Das ist nur meine Meinug. Die ich hoffentlich hier sagen darf, ohne Konsequenzen befürchten zu müssen!

      1. Atar und Ishtar ist übrigens dieselbe Person, auch wenn Atar bestreitet, unter mehreren Nicks zu schreiben.

  4. @Pravda-Team

    Das noch zum Abschluss:

    Ihr wisst, dass ich manchmal meinen zweiten Nickname „Ishtar“, den ich auf einem anderen Blog verwende, im Eifer des Geschreibsels schonmal auch hier versehentlich benutzte. – Das habe ich schön öfters klargestellt, nie bestritten.

    Das sind jedenfalls die einzigen beiden Nicknames, unter denen ich schreibe – hier mal aus Versehen, was Ihr wisst.

    Allerdings hat „Rata“/“Der alte Sünder“/“Meines Erachtens“ und unter welchen Nicknames der hier vielleicht noch angemeldet ist (erinnert mich an Marduk/Ereshkigal/etc., der hier auch mit ständig anderen Nicknames sich anmeldete) vor einiger Zeit diese meine beiden Nicknames gekapert und damals bereits behauptet, er sei „Ishtar“ und „Atar“ und ich würde unter seinen Nicknames schreiben. – Jetzt tut er dies schon wieder, indem er erst „Meines Erachtens“ (womit ich meine Kommentar unterschreibe) als Nickname nahm, dann „Atar“ von rechts nach links gelesen als „Rata“ und jetzt noch dazu mit „Der alte Sünder“.

    Also wenn Ihr das nicht endlich merkt und den jedesmal, wenn der wieder auftaucht – unverkennbar in seiner Vorgehensweise -, dann bedaure ich es sehr, aber Ihr verliert dann eine langjährige seriöse Kommentatorin und SAT-AN reibt sich die Hände.

    Auch hier seht Ihr, wie er vorgeht, wie er hier als „Der alte Sünder“ schon wieder auf meinen themenbezogenen Kommentar in typischster Trollweise reagiert.

    Und es ist traurig, dass das bislang nur Catja und Seelenheil bemerkt und dazu Stellung genommen haben..

    Bedenkt es gut – ich bin dann erstmal weg.

    LG,
    Atar, die Echte und Wahre

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.