Das sollten Sie über den Aktiencrash in der nächsten Woche unbedingt wissen (Video)

Teile die Wahrheit!

Wir wissen bereits aus der vergangenen Woche, dass die amerikanische Zentralbank FED von Jerome Powell zugesagt hat, die Zinsen weiterhin zu erhöhen, um angeblich die Inflation zu bekämpfen.

Das ist ein Problem für die Börse.

Aktien und Unternehmensanleihen wurden in den letzten 14 Jahren durch Zinssätze nahe null % und endlose quantitative Lockerungen (QE) unterstützt.

Der gesamte Finanzmarkt hat sich an diese neue Normalität gewöhnt, die undenkbare Bewertungen von Aktien gepaart mit schockierend hohen Unternehmens- und Staatsschulden unterstützt.

Wenn Powells Plan so funktioniert, wie er sollte, wird das gleichbedeutend damit sein, den Finanzmärkten den Boden unter den Füßen wegzuziehen.

Die Märkte werden ohne ihre Rettungsleinen für leichtes Geld einbrechen.

Also genau das Gegenteil vom Pivot (den Wechsel zu Zinssenkungen), auf den die nichtsahnenden Optimisten der Wall Street letzte Woche gehofft hatten.

Es sieht also ganz danach aus, als ob die Wall Street in der Realität angekommen ist.

Die US-Aktienmärkte haben ihren bisherigen Jahrestiefststand erreicht.

native advertising

Der Markt für Investment-Grade-Anleihen hat mehr als 12 % verloren.

Das traditionell konservative 60/40 Aktien bzw. Anleiheportfolio, das seit Jahrzehnten als Goldstandard für diejenigen von uns empfohlen wird, die für den Ruhestand sparen, hat gerade das schlechteste Jahr seit 1936 vorzuweisen. (Die Zahl der Banküberfälle, bei denen sich Bankkunden ihr eigenes Geld holen, nimmt gerade weltweit zu (Videos))

Ich glaube nicht, dass das Gemetzel auch nur annähernd vorbei ist.

Denn wenn wir uns ansehen, wohin das Smart Money fließt, dann können wir sehen, dass Hedgefonds und institutionelle Anleger sich auf einen Crash vorbereiten.

Und mit Crash meine ich keinen schlechten Tag an der Börse.

Oder einen Knallfrosch.

Ich meine eine Wiederholung des September 2008, als die amerikanische Bundesregierung Hypothekengesellschaften übernahm, Lehman Brothers scheiterte und das globale Finanzsystem vollständig aus dem Ruder lief.

Manchmal ist es eine gute Idee zu überprüfen, was die großen Hedgefonds und institutionellen Investoren mit ihrem Kapital machen.

Man nennt es die Beobachtung des klugen Geldes.

Schließlich gibt es einen Grund, wenn Milliarden von Dollar in oder aus einer bestimmten Branche oder Nation fließen.

Und dieser Grund wird von unzähligen promovierten, zertifizierten Marktexperten, die für internationale Banken und Hedgefonds arbeiten, ermittelt.

Wie alle Anleger will das Smart Money folgendes tun:

Mehr Geld verdienen.

Vermeiden, dass Geld verloren geht.

Jim Rickards, der über genügend Verbindungen in der Investmentwelt verfügt, um als Insider gelten zu können, erhielt kürzlich eine Warnung von einer seiner

Quellen:

Ein Kollege teilte mir mit, dass institutionelle Händler, also nicht Privatanleger, kürzlich über 8 Milliarden Dollar für ihren Crash-Schutz ausgegeben haben.

„Das ist ein Rekordwert“, sagte er.

Das letzte Mal, als wir solche Sicherheitsmaßnahmen gesehen haben, war kurz vor dem Zusammenbruch von Lehman Bros. im Jahr 2008.

Die größten Investoren oder das Smart Money geben gerade Rekordbeträge für sogenannte Options-Puts aus, die sich auszahlen, wenn der Markt im Vergleich zu den Wetten in die entgegengesetzte Richtung bewegt.

„Noch einmal, diese Typen sind das kluge Geld“, betonte Rickards.

„Sie müssen etwas wissen, was der durchschnittliche Investor nicht weiß.“

Während es durchaus möglich ist, dass sie alle etwas wissen, was wir nicht wissen, halte ich es für viel wahrscheinlicher, dass sie einfach erkennen, was so viele von uns bereits wissen.

Vermögensblasen sind schon schlimm genug, aber Superblasen sind mit einem anschließenden Monstercrash einfach katastrophal.
Meistens (oder etwa zu 85 %) verhalten sich die Märkte rational.

Vermögenswerte werden auf der Grundlage ihres fundamentalen Werts bewertet.

Wenn Vermögenswerte auf ein irrationales Niveau steigen, fallen sie normalerweise wieder ab.

Das ist es, was wir als Vermögensblase bezeichnen.

Etwa 10–12 % der Zeit befinden sich die Finanzmärkte entweder in einer Vermögensblase oder erholen sich von einer solchen.

Dann gibt es die anderen Zeiten oder vielleicht nur 3 % der Jahre im Laufe der Geschichte.

Diese anderen Zeiten, in denen mehrere Sektoren der Wirtschaft gleichzeitig astronomischen Bewertungen ausgesetzt sind, nennen wir eine Superblase.

Sie sind sehr selten und unglaublich zerstörerisch.

Diese Theorie stammt hauptsächlich von GMO-Mitbegründer Jeremy Grantham und er ist sich sicher, dass die USA gerade in den letzten Akt einer historischen Superblase eintreten:

Die aktuelle Superblase zeichnet sich durch eine beispiellos gefährliche Mischung aus alle Anlageformen umfassenden Überbewertung (mit Anleihen, Immobilien und Aktien, die alle kritisch überteuert sind und jetzt ganz schnell an Schwung verlieren), Rohstoffschocks und einer restriktiven Haltung der FED aus.

Jeder Zyklus ist anders und einzigartig, aber jede historische Parallele deutet darauf hin, dass uns das Schlimmste noch bevorsteht.

Wie ich bereits geschrieben habe, ist diese Art von spekulativem Irrsinn historisch noch immer dem gleichen Muster gefolgt.

Grantham kommt zu einem ähnlichen Schluss.

Wiederum auf der Grundlage der Geschichte:

In den USA folgten auf die drei nahezu perfekten Märkte mit verrücktem Anlegerverhalten und einer Überbewertung von 2,5+ Sigma immer große Marktrückgänge von 50 %.

Jetzt sind wir hier angelangt, nachdem wir die erste Phase des Platzens der Blase und eine beträchtliche Bärenmarktrallye erlebt haben.

Und wir stellen fest, dass die Fundamentaldaten weitaus schlechter sind als erwartet.

Was bedeutet dieses Sigma, von dem Grantham spricht?

Es ist eine Abkürzung aus der Statistik.

Bei einer Standardverteilung von Daten drücken wir mit dem griechischen Kleinbuchstaben Sigma (σ) aus, wie nahe ein bestimmter Wert am normalen Bereich liegt.

Meistens ist alles normal.

Wenn die Dinge nicht normal sind, dann bemerken dies aufmerksame Menschen sofort.

Ein 2,5+ Sigma-Ereignis sollte in etwa 2 % der Fälle auftreten.

Nun scheint mir, dass Granthams Fundamentaldaten weitaus schlechter sind als erwartet“.

Eine durchaus plausible Erklärung für institutionelle Anleger ist, sich auf einem Rekordniveau mit Crash-Schutz eingedeckt haben.

Zum Vergleich sagt Grantham, dass sich die USA im letzten Akt eines ähnlich katastrophalen Ereignisses befinden, das mit der Dotcom-Blase von 2001, der großen Finanzkrise von 2008 und dem Zusammenbruch von 1929, welcher der Großen Depression vorausging, vergleichbar ist.

Das ist absolut korrekt.

Ist wäre deshalb auch für normale europäische Familien, das zu tun, was das intelligente Geld tut.

Nämlich Maßnahmen ergreifen, um ihre hart verdienten Altersvorsorgen vor einem weiteren massiven finanziellen Zusammenbruch zu schützen!

Sogar die Kleinanleger können entsprechende Vorkehrungen treffen.
Grantham warnt uns:

Nur wenige Marktereignisse in der Karriere eines Investors sind wirklich wichtig und zu den wichtigsten gehören die Superblasen.

Wenn Superblasen zusammenbrechen, geht viel Vermögen verloren oder es wird einfach umgeschichtet.

Ihr Vermögen verschwindet nicht, sondern es gehört bald einem anderen.

Unternehmen gehen bankrott, manchmal verschwinden sogar ganze Branchen.

Die Arbeitslosigkeit steigt.

Finanzielle Sicherheit fühlt sich ziemlich bald wie ein unbekanntes Märchen an.

Es sei denn, Sie haben sich vorher etwas vorbereitet.

Die Diversifizierung mit historischen sicheren Wertspeichern wie physischem Gold und Silber ist kein Schritt, den große institutionelle Anleger oder Hedgefonds unternehmen können.

Sie bevorzugen normalerweise exotische Finanzderivate und papierbasierte Anlagen, die sich leicht umdrehen lassen.

Bei greifbaren Edelmetallen geht es nicht darum, schnelles Geld zu machen!

Vielmehr geht es ihnen um das Gegenteil: Ihr Geld nicht schnell zu verlieren.

Ungeachtet ihrer zeitlosen Anziehungskraft in der gesamten Menschheitsgeschichte sind physische Edelmetalle nicht jedermanns Sache.

Sie können erschöpft sein, wenn Sie beobachten, wie Aktien und Anleihen Monat für Monat fallen.

Vielleicht möchten Sie einfach die Gewissheit haben, dass Ihre hart verdienten Ersparnisse nicht durch einen Staatsbankrott, einen Bankenzusammenbruch oder eine unerwartete Ankündigung der EZB ausgelöscht werden.

Wenn das der Fall ist, dann könnten physische Edelmetalle genau das sein, was Sie brauchen.

Als Abonnent dieses Blogs sind Sie den anderen immer um einen entscheidenden Schritt voraus.

Im Ernst, wer braucht den zusätzlichen Stress in dieser Krise?

Ergreifen Sie rasch die notwendigen Schritte, um Ihre finanzielle Sicherheit zu gewährleisten, damit Sie sich auf die wirklich wichtigen Dinge im Leben konzentrieren können.

Am 28. April 2020 erschien „Der Hollywood-Code: Kult, Satanismus und Symbolik – Wie Filme und Stars die Menschheit manipulieren“ (auch bei Amazon  verfügbar), mit einem spannenden Kapitel: „Die Rache der 12 Monkeys, Contagion und das Coronavirus, oder wie aus Fiktion Realität wird“.

Am 15. Dezember 2020 erschien „Der Musik-Code: Frequenzen, Agenden und Geheimdienste: Zwischen Bewusstsein und Sex, Drugs & Mind Control“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel: „Popstars als Elite-Marionetten im Dienste der Neuen Corona-Weltordnung“.

Am 10. Mai 2021 erschien „DUMBs: Geheime Bunker, unterirdische Städte und Experimente: Was die Eliten verheimlichen“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel Adrenochrom und befreite Kinder aus den DUMBs“.

Am 18. März 2022 erschien „Die moderne Musik-Verschwörung: Popstars, Hits und Videoclips – für die perfekte Gehirnwäsche“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel „Stars Pro und Contra Impfung: „Die Ärzte“, „Die Toten Hosen“, Nena, Westernhagen, Eric Clapton, Neil Young und weitere“.

Am 26. August 2022 erschien „Der Hollywood-Code 2: Prophetische Werke, Alien-Agenda, Neue Weltordnung und Pädophilie – sie sagen es uns durch Filme“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel „Die Illuminati und die Neue Weltordnung in Hollywood“.

Ein handsigniertes Buch erhalten Sie für Euro 30,- (alle fünf Bücher für Euro 150,-) inkl. Versand bei Zusendung einer Bestellung an: info@pravda-tv.com.

Video:

Quellen: PublicDomain/arrangement-group.de am 26.09.2022

native advertising

About aikos2309

3 comments on “Das sollten Sie über den Aktiencrash in der nächsten Woche unbedingt wissen (Video)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert