Der globale Süden bringt ein neues bahnbrechendes Zahlungssystem hervor

Teile die Wahrheit!

Die Eurasische Wirtschaftsunion stellt das westliche Währungssystem infrage und führt den globalen Süden zu einem neuen gemeinsamen Zahlungssystem, das den US-Dollar überflüssig macht.

Die Eurasische Wirtschaftsunion (EAEU) beschleunigt die Entwicklung eines gemeinsamen Zahlungssystems, das seit fast einem Jahr unter der Leitung von Sergey Glazyev, dem für Integration und Makroökonomie zuständigen Minister der EAEU, intensiv mit den Chinesen diskutiert wird.

Über ihre Regulierungsbehörde, die Eurasische Wirtschaftskommission (EEC), hat die EAEU den BRICS-Staaten (Brasilien, Russland, Indien, China und Südafrika), die sich bereits auf dem Weg zu BRICS+, einer Art G20 des globalen Südens, befinden, einen sehr ernsthaften Vorschlag unterbreitet.

Das System wird eine einzige Zahlungskarte umfassen – in direkter Konkurrenz zu Visa und Mastercard – und die bereits bestehende russische MIR, Chinas UnionPay, Indiens RuPay, Brasiliens Elo und andere zusammenführen.

Dies stellt eine direkte Herausforderung an das westlich konzipierte (und durchgesetzte) Geldsystem dar, und zwar direkt. Und das, nachdem die BRICS-Mitglieder ihren bilateralen Handel bereits in lokalen Währungen abwickeln und den US-Dollar umgehen.

Diese EAEU-BRICS-Union war lange im Entstehen begriffen – und wird nun auch einen weiteren geoökonomischen Zusammenschluss mit den Mitgliedsstaaten der Shanghaier Organisation für Zusammenarbeit (SOZ) vorbereiten.

Die EAEU wurde 2015 als Zollunion von Russland, Kasachstan und Weißrussland gegründet und ein Jahr später durch Armenien und Kirgisistan ergänzt. Vietnam ist bereits ein Freihandelspartner der EAEU, und auch das kürzlich aufgenommene SCO-Mitglied Iran strebt ein Abkommen an.

 

Die EAEU soll den freien Verkehr von Waren, Dienstleistungen, Kapital und Arbeitnehmern zwischen den Mitgliedsländern ermöglichen. Die Ukraine wäre Mitglied der EAEU geworden, wenn es 2014 nicht zu dem von der Regierung Barack Obamas gesteuerten Maidan-Putsch gekommen wäre.

native advertising

Wladimir Kowaljow, Berater des Vorsitzenden der EAWU, brachte es gegenüber der russischen Zeitung Iswestija auf den Punkt. Im Mittelpunkt stehe die Schaffung eines gemeinsamen Finanzmarktes, und die Priorität liege auf der Entwicklung eines gemeinsamen „Austauschraums“:

„Wir haben erhebliche Fortschritte gemacht. „Wir haben erhebliche Fortschritte gemacht und konzentrieren uns jetzt auf Sektoren wie Banken, Versicherungen und den Aktienmarkt.“

Eine neue Regulierungsbehörde für das vorgeschlagene gemeinsame Finanzsystem der EEU und der BRICS wird in Kürze eingerichtet werden.

In der Zwischenzeit haben sich der Handel und die wirtschaftliche Zusammenarbeit zwischen der EAEU und den BRICS-Staaten allein in der ersten Hälfte des Jahres 2022 um das 1,5-fache erhöht.

Der Anteil der BRICS am gesamten Außenhandelsumsatz der EAEU habe 30 Prozent erreicht, erklärte Kowaljow auf dem Internationalen BRICS-Wirtschaftsforum am vergangenen Montag in Moskau:

Es ist ratsam, die Potenziale der makrofinanziellen Entwicklungsinstitutionen der BRICS und der EAEU, insbesondere der BRICS New Development Bank, der Asian Infrastructure Investment Bank (AIIB) sowie der nationalen Entwicklungsinstitutionen, zu kombinieren.

Dies wird es ermöglichen, einen Synergieeffekt zu erzielen und synchrone Investitionen in nachhaltige Infrastruktur, innovative Produktion und erneuerbare Energiequellen zu gewährleisten.

Hier zeigt sich einmal mehr die fortschreitende Konvergenz nicht nur der BRICS und der EAEU, sondern auch der Finanzinstitutionen, die stark in Projekte im Rahmen der von China geführten Neuen Seidenstraße oder der Belt and Road Initiative (BRI) involviert sind.

Das Zeitalter der Plünderung stoppen

Als wäre das alles nicht schon einschneidend genug, geht der russische Präsident Wladimir Putin noch einen Schritt weiter und fordert ein neues internationales Zahlungssystem auf der Grundlage von Blockchain und digitalen Währungen.

Das Projekt für ein solches System wurde kürzlich auf dem 1. Eurasischen Wirtschaftsforum in Bischkek vorgestellt.

 

Auf dem Forum billigte die EAEU den Entwurf eines Abkommens über die grenzüberschreitende Platzierung und den Umlauf von Wertpapieren in den Mitgliedsstaaten sowie geänderte technische Vorschriften.

Der nächste große Schritt ist die Aufstellung der Tagesordnung für die entscheidende Sitzung des Obersten Eurasischen Wirtschaftsrates am 14. Dezember in Moskau. Putin wird persönlich dabei sein. Und es gibt nichts, was er lieber tun würde, als eine bahnbrechende Ankündigung zu machen.

All diese Schritte gewinnen noch mehr an Bedeutung, wenn sie mit dem schnell wachsenden, ineinander greifenden Handel zwischen Russland, China, Indien und dem Iran in Verbindung gebracht werden: von Russlands Bestreben, neue Pipelines für den chinesischen Markt zu bauen, bis zu den Gesprächen zwischen Russland, Kasachstan und Usbekistan über eine Gasunion für die Versorgung des eigenen Landes und für Exporte, insbesondere nach dem Hauptkunden China.

Langsam aber sicher zeichnet sich das große Bild einer unwiederbringlich zerrissenen Welt mit einem dualen Handels-/Zirkulationssystem ab: Das eine wird sich um die Überreste des Dollarsystems drehen, das andere wird auf der Grundlage der Vereinigung von BRICS, EAEU und SCO aufgebaut.

Die kürzlich von einem geschmacklosen Eurokraten-Chef geprägte pathetische Metapher:

Der „Dschungel“ bricht mit voller Wucht aus dem „Garten“ heraus. Möge der Bruch andauern, da ein neues internationales Zahlungssystem – und dann eine neue Währung – darauf abzielen wird, das westlich geprägte Zeitalter der Plünderung endgültig zu beenden.

Am 28. April 2020 erschien „Der Hollywood-Code: Kult, Satanismus und Symbolik – Wie Filme und Stars die Menschheit manipulieren“ (auch bei Amazon  verfügbar), mit einem spannenden Kapitel: „Die Rache der 12 Monkeys, Contagion und das Coronavirus, oder wie aus Fiktion Realität wird“.

Am 15. Dezember 2020 erschien „Der Musik-Code: Frequenzen, Agenden und Geheimdienste: Zwischen Bewusstsein und Sex, Drugs & Mind Control“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel: „Popstars als Elite-Marionetten im Dienste der Neuen Corona-Weltordnung“.

Am 10. Mai 2021 erschien „DUMBs: Geheime Bunker, unterirdische Städte und Experimente: Was die Eliten verheimlichen“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel Adrenochrom und befreite Kinder aus den DUMBs“.

Am 18. März 2022 erschien „Die moderne Musik-Verschwörung: Popstars, Hits und Videoclips – für die perfekte Gehirnwäsche“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel „Stars Pro und Contra Impfung: „Die Ärzte“, „Die Toten Hosen“, Nena, Westernhagen, Eric Clapton, Neil Young und weitere“.

Am 26. August 2022 erschien „Der Hollywood-Code 2: Prophetische Werke, Alien-Agenda, Neue Weltordnung und Pädophilie – sie sagen es uns durch Filme“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel „Hollywood sagte die Pandemie voraus“.

Ein handsigniertes Buch erhalten Sie für Euro 30,- (alle fünf Bücher für Euro 150,-) inkl. Versand bei Zusendung einer Bestellung an: info@pravda-tv.com.

Quellen: PublicDomain/thecradle.co am 03.12.2022

native advertising

About aikos2309

14 comments on “Der globale Süden bringt ein neues bahnbrechendes Zahlungssystem hervor

  1. Geld als Zahlungsmittel ist einer Tauschwirtschaft überlegen. Und es steigert die Handlungsfreiheit. Dazu gehört dann auch, daß der Besitzer frei mit seinem Geld machen kann, was er will.
    Mit digitaler Währung verschwindet dieser Vorteil, durch SocialCredit und mögliche Löschung des Accounts. Darum gebe ich nichts auf den Scheiß, egal welche Polit-Zombies dahinter stecken.

  2. Erst wird China aufgebaut und jetzt ´´verliert´´ der Westen gegen dieses ach sooooo tolle China das Dinge tut die im Westen den Menschen so garnicht gefallen würden aber den Politkaspern. Digitale Währung,Sozialpunkte System u.s.w. Sind Dinge die nciht ´´revolutionär oder Inovativ´´ sind sie sind Idiotisch Diktatorisch,so wie alle Politkasper und ihre Besitzer. XI Ding Dong und co sind Marionetten die nur einen Plan ausführen. Kein Kampf ´´Ost gegen West´´ sondern nur ein Umbau der globalen Diktatur der besonders Blöden. Wenn Logenbrüder wie Putin und XI über ´´Multipolar´´ sprechen,meinen die nur das die offenkundigen Diktaturen auf der Welt,jetzt mehr Macht bekommen und so die Welt zu einem schlechtesren Ort wird,für uns Geiseln. Bald müssen sich Länder in denen die Geiseln noch einige Freiheiten genießen sich Ländern ´´beugen´´ in denen die Geiseln extrem unterdrückt werden. Als Beispiel ist das Australien zu nennen das wieder zu einer Strafkolonie wurde,wegen der Scheingrippe und wegen der CCCP die es so wollte wegen ´´Handel´´ und so……Auf einer Welt,die von Aliens beherrscht wird,kann es keine freien Staaten geben und keine An-Führer die irgendwas tun. Es gibt nur ein selten dummes Drehbuch das mit Waffengewalttätern verteidigt werden muss,weil es eben so selten dumm ist. China ist der feuchte Traum der Dummköpfe die es aufgebaut haben. Russland ist noch immer Kommunistisch/Diktatorisch und Indien und der Iran sind ebenfalls kein Beispiel für Freiheitliche Mesnchen also………Sch&%/&$ auf diesen PRopagandamist der diese Länder zu was auch immer machen will.

  3. Eine mögliche Lösung des Geldproblems wäre eine duale Währung, sodaß die sinnvolle Verwendung von Geld von Finanzspekulationen getrennt sind.
    Ähnlich der Unterscheidung von Vorzugs- u. Stammaktien.
    Die Krypotwährungen sind nicht krisensicher, weil man zwingend Zugang zu Netzwerken braucht. Daher sind alle rein digitalen Konzepte nicht für den Alltagsgebrauch geeignet und gehören in den Bereich der Spekulation.

  4. das beste Konzept; da es hier in den Kommentaren ja top Ideen gibt bis hin zu dieser:

    das beste ist ein Portal. wo jeder in seine LieblingsWelt kommt. privat;

    dort kann jeder seine Lieblings Welt einstellen wie er braucht. zB: das man selbst dann der reichste ist 🐣 oder zB das Geld Weg kommt und zB alles kostenlos ist

  5. und super super super super lieb 2.: es gibt eine unsterblichkeits und portalhypnose. per zB Körperfunktionen wie Schluckauf; niesen; husten; etc

    kannst du immer höher gehen. bis alle Körperfunktionen durch sind; dann gibt’s alle Superkräfte durch wie zB telekinese, busen größer für einen Tag, materialisation; bis das Portal steht.

    die Hypnosesession kann jeder für sich varieren, verfeinern und das Portal holen; falls ich zu langsam bin =) ich Suche ja immer Clienten und schaue wer wie weit kommt. bis zu Telekinese foto proof kam schon jemand. ☺

  6. den Beitrag finde ich natürlich super super super super top. die gehen langsam den weg und sind gute Personen.

    ich Versuche ein Portal durch Unsterblichkeit und portalhypnose zu kreieren. per Körperfunktionen in der Mitte der Hypnosesession wo man am tiefsten ist: gibt’s Husten, niesen, Schluckauf. usw usw

    das führt dazu das man auch bewusstes träumen, Telekinese, B**en größer für einen Tag, materialisation, usw usw geben kann; nach der 400. Körperfunktion zB ist man ja i Herz im Oberkörper Brustbereich herzgefühl vom Kopf; mit dem Glauben so offen nach zB der 8. Erkältung die zB 12 Minuten ging;

    das man an Superkräfte richtig glaubt. und ich vor allem nicht vom glauben abfalle; und dann gehts weiter telekinese usw usw usw

    am Ende kommt nur noch die Hypnose zum Portal dann. ☺

    die Hypnose kann jeder geben; vllt überholt mich ja einer und findet schneller einen Clienten.

  7. Hintergründe der „europäischen Integrationsbewegung“
    fassadenkratzer.wordpress.com/2013/11/22/hintergrunde-der-europaischen-integrationsbewegung/

    „Im April 1948 lud Kalergi in New York zu einem Kongress ein, auf dem das American Committee for a United Europe (ACUE) gegründet wurde. Geschäftsführer wurden die berüchtigten US-Geheimdienst-Bosse: William „Wild Bill“ Donovan und Allan Dulles. Die Finanzierung übernahmen die Ford Foundation, die Rockefeller-Stiftung und weitere regierungsnahe Unternehmensgruppen.

    Das Committee unterstützte die Europäischen Bewegung, die im Juli 1947 von Winston Churchill und Duncan Sandys initiiert wurde und vom 7. bis 11. Mai 1948 den Haager Europa-Kongress in Den Haag veranstaltete, an dem unter dem Vorsitz Churchills über 700 Delegierte aus ganz Europa und Beobachter aus den USA und Kanada teilnahmen. Damit gelang die entscheidende Weichenstellung für die Gründung der Europäischen Bewegung. Man arbeitete an einem Entwurf für eine Verfassung der Vereinigten Staaten von Europa und gründete 1948 durch den Vertrag von London den Europarat, eine internationale europäische Organisation von heute 47 Staaten, in der wiederum Kalergi einen großen Einfluss ausübte.

    Das American Committee for a United Europe (ACUE) war bis in die 1960er-Jahre ein wichtiger Geldgeber der Europäischen Bewegung (50%), der Union Europäischer Föderalisten (UEF) und besonders deren European Youth Campaign (100 %). Damit konnte Einfluss auf die Führer der „Europäischen Bewegung“ Robert Schuman, Paul-Henri Spaak und Józef Retinger genommen werden (s. alle Nachweise bei Wikipedia)

    Das ist der Humus der hauptsächlichsten internationalen Organisationen, welche die heute bis zur EU entwickelte europäische Integrations-Organisation in Gang gebracht haben, weiter begleiten, fördern, unterstützen und vorantreiben. Ein kleines Beispiel: 2012 wurde überraschend der Friedensnobelpreis an die EU verliehen, offenbar wegen des „friedenstiftenden“ Euros, der in immer mehr EU-Staaten die Menschen verzweifelt auf die Straßen und die Völker auseinander treibt. Ein englischer Kritiker meinte, warum sie nicht auch noch wegen der großartigen „Euro-Rettungspolitik“ den Wirtschaftsnobelpreis erhalten habe. Wie kam es zu dieser Preisverleihung? Der Vorsitzende des Nobelpreiskomitees, der Norweger Th. Jagland, ist gleichzeitig Generalsekretär des „Europarates“, also der großen europäischen, von amerikanischen Geheimdiensten mitfinanzierten EU-Förderorganisation, die so eng mit ihr verbunden ist, dass sie dieselbe Flagge und Hymne verwendet. Die EU hat sich also, dank CIA, den Friedensnobelpreis quasi selbst verliehen.

    Winston Churchill hatte schon 1946 in einer Rede an der Universität Zürich vor Studenten „eine Art Vereinigte Staaten von Europa“ gefordert, d. h. er las ein Manuskript vor, das Kalergi für ihn geschrieben hatte (s. Wikipedia). Am 14.5.1947 verriet Churchill in einer Rede in London noch tiefere angloamerikanische Ziele mit Europa:

    Wir geben uns natürlich nicht der Täuschung hin, dass die Vereinigten Staaten von Europa die letzte und vollständige Lösung aller Probleme der internationalen Beziehungen darstelle. Die Schaffung einer autoritativen, allmächtigen Weltordnung ist das Endziel, das wir anzustreben haben. Wenn nicht eine wirksame Welt-Superregierung errichtet und rasch handlungsfähig werden kann, bleiben die Aussichten auf Frieden und menschlichen Fortschritt düster und zweifelhaft. Doch wollen wir uns in Bezug auf das Hauptziel keiner Illusion hingeben: Ohne ein Vereinigtes Europa keine sichere Aussicht auf eine Weltregierung. Die Vereinigung Europas ist der unverzichtbare erste Schritt zur Verwirklichung dieses Zieles. (Speechers of Winston Churchill, New York 1974)“

    Hinter dem Plan eine Weltregierung zu errichten stecken nicht die Bolschewisten, sondern die Angelsachsen.
    Und es gibt noch einen Hinweis, dass die US Amerikaner und nicht die Sowjet-Kommunisten dahinter stecken. Der US Präsident George Bush Senior (US Präsident von 1989–1993) hatte im Jahre 1991 die Errichtung einen Neuen Weltordnung gefordert, die von den USA angeführt werden sollte. G.Bush war kein Demokrat wie Biden, Obama oder Clinton, sondern er war schon immer ein Republikaner.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert