Die dunkle Seite des Märchens von Meghan und Prinz Harry oder der schmutzige Krieg der Windsors

Teile die Wahrheit!

Die dunkle Seite der märchenhaften Romanze von Meghan und Prinz Harry ist in einem neuen Buch ab dem 12. Dezember 2022 nachzulesen.
Insgesamt sahen etwa 17 Millionen Menschen Meghans Hochzeit.

Aber hier ist die dunkle Seite der märchenhaften Romanze von Meghan und Prinz Harry, die in einem neuen Buch beschrieben wird.

Die Romanze zwischen Meghan Markle und Prinz Harry begann wie ein Märchen, berichtete Daily News.

Irgendwann artete es jedoch in erbitterte Auseinandersetzungen und Familienstreitigkeiten aus.

„Revenge“ von Tom Bower vertieft sich in diese unangenehmen Tatsachen.

Er glaubt auch zu wissen, wer schuld daran ist.

Markle ist das eigentliche Thema des Buches und das Ziel seines Autors, obwohl der gesamte Titel des Buches „Revenge: Meghan, Harry, and the War Between the Windsors“ lautet.

Das internationale Drama, das sich daraus entfalten sollte, hätte sich in Markles frühen Jahren niemand vorstellen können.

Sie kam 1981 in Los Angeles auf die Welt und ihre Eltern waren, Thomas Markle, 37, und Doria, 24.

native advertising

Thomas, ein TV-Beleuchtungsregisseur, war weiß.

Doria war schwarz und eine aufstrebende Designerin, die darauf hinarbeitete, sich einen Namen zu machen.

Das Familienglück währte aufgrund dessen nicht lange. (Queen Elizabeth II. starb am 08.09.2022 – einem besonderen Datum)

 

Tom liebte trotzdem seine neue Tochter und Tom Jr., sein Sohn aus einer früheren Ehe, nannte sie „sein ganzes Leben lang seine kleine Prinzessin“.

Thomas übernahm das volle Sorgerecht, als Doria anfing, mit ihrer Modefirma auf Tour zu gehen.

Meghan war damals neun Jahre alt.

Sie genoss bereits als kleines Kind das Rampenlicht.

„Meghan wurde gefilmt, wie sie auf einer roten Decke saß und eine goldene Krone trug“, schreibt Bower über den Vorfall, der sich bei der Geburtstagsfeier eines Freundes ereignete.

„Sie hatte die anderen Mädchen angewiesen, sich vor ihr zu verbeugen und ihre Königliche Hoheit anzustimmen, nachdem sie sich eine Kassette von Prinzessin Dianas märchenhafter Hochzeit angesehen hatte.“

Das war sehr beunruhigend!

Ihr Vater nährte ihren Drang nach Aufmerksamkeit, indem er ihre Schauspiel- und Tanzkurse bezahlte und die Beleuchtung für ihre Schulaufführungen bereitstellte.

Er half ihr auch, sich nach dem Abschluss mit einem Gebrauchtwagen und einer eigenen Wohnung einzurichten.

Er bezahlte ihre College-Ausbildung, die 45.000 Dollar pro Jahr kostete, um Schauspiel an der Northwestern zu studieren.

Sogar das Benzin für das Auto wurde von ihm bezahlt.

Jahre später, als Markle sich an College-Studenten aus der Arbeiterklasse wandte und behauptete, ihre finanziellen Probleme aus eigener Erfahrung zu verstehen, war er verblüfft.

„Es tut mir leid, aber das ist völlig falsch“, sagte ihr Vater der Presse.

„Ich habe jeden Cent ihrer Studiengebühren bezahlt und ich habe die Kontoauszüge, um das zu beweisen.“

Meghan Markle nahm nach ihrem Abschluss an unzähligen Hollywood-Castings teil.

Aber nur wenige waren erfolgreich.

Sie war zum Beispiel eine der Moderatorinnen von „Deal or No Deal“(Glücksrad).

Sie startete einen Blog unter dem Namen Working Actress und beklagte sich darüber, „Schauspieler mit stinkendem Atem küssen zu müssen“.

Und sie heiratete einen jungen Produzenten, den sie kennengelernt hatte.

Diese Ehe, die Bower eine „Zweck-Ehe“ nennt, hielt nicht lange an.

Allerdings war Markle bereits in einer „Suits“-Folge gecastet worden.

Als ihr Bekanntheitsgrad zunahm, begann sie, Sponsoring-Deals anzunehmen und Vorträge zu halten.

Sie begann auch, ihren Vater und ihre wahre Geschichte hinter sich zu lassen.

Freunde, die sich bemühten, in Kontakt zu bleiben, beobachteten eine große Veränderung.

„Der Ton ihrer Stimme, ihre Manieren, die Art, wie sie lachte, schienen mir nicht mehr real zu sein“, sagte einer von ihnen.

„Es war wie, wenn man das Licht ausschaltet.“

Als „Suits“ erfolgreich wurde, machte sie einige kanadische Werbe-Spots und erhielt schließlich einen Werbevertrag für eine christliche Wohltätigkeitsorganisation.

Es gibt keine Wohltätigkeitsorganisationen und damit geriet sie wie so viele auf die schiefe Bahn.

Im Sommer 2016 traf Markle einen Modejournalisten, der mit Harry aus Kindertagen befreundet war, als er an einer „Suits“-Party in London teilnahm.

Laut Bower bat Markle den Publizisten, die Schauspielerin dem Prinzen vorzustellen.

Schließlich wurde ein Treffen in einem exklusiven Londoner Club angesetzt.

Markle informierte verzweifelt ihre Agentin und diese Frau war gar nicht schockiert.

„Ich habe verstanden, woher sie kam“, sagte die Agentin.

„Ihr Traum, einen Prinzen einzusacken, wurde sogar in einem ihrer alten Blogs geschrieben.“

Das Date verlief gut und Markle und Harry begannen, sich regelmäßig zu verabreden.

Der Sunday Express berichtete über die Verlobung vier Monate nach dem ersten Date des Paares.

„Die britischen Medien waren zunächst begeistert“, schreibt Bower.

„Er war so glücklich wie seit vielen Jahren nicht mehr“, berichtete The Times.“

Aber die Zeit der Flitterwochen mit den Medien war nur von sehr kurzer Dauer.

Britische Boulevardzeitungen begannen, sich mit Markles Vorfahren in Amerika zu befassen.

Die Berichterstattung war herablassend und sogar rassistisch.

Zeitungen behaupteten, ihr Vater habe in einer heruntergekommenen Wohnung in Hollywood gewohnt.

Sie gaben an, dass ihre Mutter eine Slumbewohnerin war.

Anscheinend beschrieb Markles entfremdete Halbschwester sie in dem Bericht als „eine soziale Aufsteigerin mit einem Faible für Ingwer“.

Harry, der immer noch hingerissen war, lud Markle schließlich ein, ein Wochenende mit ihm und seinen Kumpels auf dem Land zu verbringen.

Das ging fürchterlich in die Hose.

Sie war eine feministische, liberale und gemischtrassige Amerikanerin.

Und die Snobs waren weiße, wohlhabende, konservative Briten, die politisch unkorrekten Humor, Reiten, Jagen und Trinken genossen.

Markle war ganz offensichtlich überhaupt nicht amüsiert und ließ es sie wissen.

Harrys Freunde begannen sich gleich nach dem Ende der Party Nachrichten zu schicken.

„OMG, was ist denn mit der los?“

„Ein absoluter Albtraum.“

 

Sie nahm deshalb Harrys Vorschlag an, eine PR-Agentur zu beauftragen.

Eine zweite Runde positiver Berichterstattung folgte der offiziellen Ankündigung.

Aber die königliche Familie blieb sehr wachsam.

Charles, Harrys Onkel und Dianas Bruder, warnte ihn davor, übereilt zu handeln.

William, sein älterer Bruder, riet ihm, „das Mädchen erst einmal richtig kennenzulernen“.

Aber Harry hörte nicht auf sie.

Die Hochzeitsvorbereitungen gingen weiter.

Das hinterließ bei ihr Spuren.

Palastangestellte behaupteten, Markle sei in dieser Zeit unhöflich und unausstehlich geworden.

Ihre Halbschwester hatte ihr bereits den Spitznamen „Princess Pushy“(drängelnde Prinzessin) gegeben.

Die Hochzeitsküche, die Musik und die Gästeliste sorgten für einen zusätzlichen Streit.

Berichten zufolge endete eine Diskussion mit Markles zukünftiger Schwägerin Kate Middleton in Tränen, als sich die beiden über das Outfit stritten, das Kates Dreijährige tragen sollte.

Die ganze Zeit stand Harry für seine Verlobte auf.

„Was Meghan will, bekommt Meghan!“, schrie er schließlich.

Danach wurde er zu einem privaten Treffen mit seiner Großmutter, der Queen, eingeladen.

„Und die setzte ihn erst einmal auf seinen goldenen Topf“, berichtete die Times.

Insgesamt sahen etwa 17 Millionen Menschen die Hochzeit.

Anwesend waren stellvertretend für den Deep State Serena Williams, Oprah Winfrey und George Clooney.

Nur Markles Mutter vertrat ihre Familie, als sie ankam.

Ihr Vater, so ein Sprecher des Palastes, erklärte, er sei zu krank, um zu reisen.

Der Sprecher verschwieg dabei aber geflissentlich, dass Vater und Tochter die Kommunikation längst abgebrochen hatten.

Die Zeremonie selbst verlief ganz gut, aber was danach folgte nicht so ganz.

In der Vergangenheit wurde normalerweise erwartet, dass sich die Braut in dieser Zeit zurückzieht und eine unterstützende Rolle spielt.

Aber Markle hatte sich immer als eine Berühmtheit aus Hollywood vorgestellt.

Sie wollte ihre Bekanntheit erhöhen und alle neuen Chancen ergreifen, egal ob sie altruistisch oder geschäftlich waren.

„Die königliche Familie hatte sich also einen Medienjunkie eingefangen, der entschlossen war, seinen neuen Status auszunutzen“, erklärt Bower.

„Sie hatte nie vorgehabt, ihre Karriere aufzugeben und ein treues Mitglied der Familie zu werden.“

Die Journalisten begannen, die beiden neuen königlichen Ehepartner gegenüberzustellen und kamen zu dem Schluss, dass Meghan dabei den Kürzeren zog.
Markles Wut wurde nur dadurch nur noch mehr angeheizt.

Laut Bower „hasste sie die Vergleiche mit der sich nicht beschwerenden Kate.“

Die Trennung der beiden Brüder weitete sich demzufolge immer weiter aus.

William widersetzte sich Harrys Rat, Meghan mit mehr Respekt zu behandeln, und verwies auf ihre absichtliche Missachtung von Konventionen und ihre Behandlung ihrer Mitarbeiter als Vorbilder.

„Meghans Verhalten, sagte er Harry, war inakzeptabel“, berichtet Bower.

Harry war empört.

Und Markle war untröstlich.

Dunkle Tage standen bevor und sie gab später zu, dass sie Selbstmordgedanken hatte.

Das Paar kam deshalb zu dem Schluss, dass 2020 der einzige Zeitpunkt sei, alles aufzugeben.

Harry erklärte, dass sie alle Verantwortungen als „arbeitende Royals“ aufgeben würden.

Seitdem hat sich das Paar in Kalifornien niedergelassen, wo sie ihre Zeit „humanitären“ Bemühungen, ihren zwei kleinen Kindern und multimedialen Geschäftsvorhaben widmen.

Wer das glaubt, der sollte sich weiterhin mit den Boulevardmedien zufriedengeben.

Die beiden haben einen klaren Auftrag in den USA und den werden wir schon sehr bald erfahren.

Was genau haben sie in England gelassen?

Nur negative Emotionen, behauptet Bower.

Er beschreibt Markle auf kühle Weise als „gnadenlosen Opportunistin“.

Dennoch erkennt Bower an, dass sie eine besondere Eigenschaft besitzt:

Und zwar die, „Glück im Unglück“ zu haben.

Am 28. April 2020 erschien „Der Hollywood-Code: Kult, Satanismus und Symbolik – Wie Filme und Stars die Menschheit manipulieren“ (auch bei Amazon  verfügbar), mit einem spannenden Kapitel: „Die Rache der 12 Monkeys, Contagion und das Coronavirus, oder wie aus Fiktion Realität wird“.

Am 15. Dezember 2020 erschien „Der Musik-Code: Frequenzen, Agenden und Geheimdienste: Zwischen Bewusstsein und Sex, Drugs & Mind Control“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel: „Popstars als Elite-Marionetten im Dienste der Neuen Corona-Weltordnung“.

Am 10. Mai 2021 erschien „DUMBs: Geheime Bunker, unterirdische Städte und Experimente: Was die Eliten verheimlichen“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel Adrenochrom und befreite Kinder aus den DUMBs“.

Am 18. März 2022 erschien „Die moderne Musik-Verschwörung: Popstars, Hits und Videoclips – für die perfekte Gehirnwäsche“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel „Stars Pro und Contra Impfung: „Die Ärzte“, „Die Toten Hosen“, Nena, Westernhagen, Eric Clapton, Neil Young und weitere“.

Am 26. August 2022 erschien „Der Hollywood-Code 2: Prophetische Werke, Alien-Agenda, Neue Weltordnung und Pädophilie – sie sagen es uns durch Filme“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel „Hollywood sagte die Pandemie voraus“.

Ein handsigniertes Buch erhalten Sie für Euro 30,- (alle fünf Bücher für Euro 150,-) inkl. Versand bei Zusendung einer Bestellung an: info@pravda-tv.com.

Quellen: PublicDomain/arrangement-group.de am 13.12.2022

native advertising

About aikos2309

8 comments on “Die dunkle Seite des Märchens von Meghan und Prinz Harry oder der schmutzige Krieg der Windsors

  1. Das ist ein gutes Beispiel, das auch die königliche Familie und alle anderen hoch gestellten Familien und Personen sich den satanischen Kräften unterordnen müssen, so wie alle Menschen der Erde.
    Jedermann und Jedefrau sind diesen Kräften unterworfen.
    Diese Kräfte sind es das Auswandern von Harry und Meghan erforderlich machen.

    Aber dem Volk wird vorgegaukelt diese Hochgestellten Familien Personen spielen mit den satanischen Kräften und hätten alles im Griff.
    Ach und warum geht dann dieser Riss durch die königliche Familie wenn sie doch alles im Griff haben.

    1. Dr shiwago

      Eine Schauspielerin, die dem Mind control II system dient bzw gedient hat und sicherlich auch das monarch system durchlaufen hat, in dem m. E. ein Individuum in mehrere Persönlichkeiten (auf-) gespalten wird (Legion wir sind viele) um diesen Menschen leichter kontrollieren zu koennen und wohl teils Denoch das gefühl der kontrolle vermittelt, obwohl man nur noch Marionette ist und an den Faeden des Puppenspieler hängt.

      Das ist sicherlich keine schoene transformation einer Raupe in einen Schmetterling, sondern eher von etwas eigenständigen und wiederspenstigen mit eigenen Willen in Eine schoene handzahm puppe, die man fuer seine eigenen ego Zwecke benutzen kann, imo.

      Also sind fuer mich die Spiele der ablenkung von Harry und meghan von der Krone nur Ablenkung, um sie ggf. Als Nachfolger von Thron und adel vom volk akzeptiert, diesen dem Volk so zu verkaufen.

      Denoch gibt es auch andere „meta-ebenen“ die ggf. Selbstständig aus einen Wesen ohne Beeinflussung wirken koennen.

      Wie bei meghan das Bild mit der Koenig als Kind gewirkt haben kann, ob in dem Fall wohl eher bewusst oder Unbewusst beeinflusst, so gibt es das wohl auch ohne Beeinflussung.

      Catherine zeta Jones soll als Kind bzw. Jugendliche fuer Michael Douglas geschwärmt haben bzw. ihn aus Distanz verliebt gewesen sein.

      Diese Ausrichtung, Konzentration, Fokus, achtsamkeit, Aufmerksamkeit auf ein fixes Ziel gab Ihr Motivation und energie um Ihr Ziel auch zu erreichen und Schauspielerin zu werden, wie auch Michael Douglas kennen zu lernen und ihn letzten Endes zu heiraten.

      Also unterschätzt nicht euren Willen, Fokus, Konzentration, Aufmerksamkeit, achtsamkeit, Energie.

      Mit dem lassen sich wohl wortwörtlich Berge bewegen die andere Menschen nicht fuer moeglich halten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert